Betrag sicher parken bzw. anlegen oder investieren?

9Antworten
  1. Avatar von Namor
    Namor ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    16.02.2021
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard Betrag sicher parken bzw. anlegen oder investieren?

    Hallo liebe Experten,

    wie würdet Ihr einen 6 stelligen Betrag sicher parken bzw. anlegen, oder investieren, ohne dass er geringer wird, gegebenenfalls etwas plus bringt, oder zumindest die Inflationsrate ausgleicht und innerhalb von 2-3 Wochen komplett verfügbar ist???

    Vorab herzlichen Danke für Eure Anregungen und Tipps!!!

    Bleibt negativ und gesund!

    Gruss Namor ;-)

  2. Avatar von Cici
    Cici ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    01.11.2013
    Beiträge
    635
    Danke
    55

    Standard AW: Betrag sicher parken bzw. anlegen oder investieren?

    Je nach Höhe des Betrags ggf. auf mehrere Tagesgeldkonten aufteilen. Einen Inflationsausgleich ohne Verlustrisiko zu bekommen, ist aktuell m.E. nicht möglich.

  3. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.563
    Danke
    120

    Standard AW: Betrag sicher parken bzw. anlegen oder investieren?

    Komplett ohne Risiko ist aus meiner Sicht auch kein Inflationsausgleich möglich.

    Wobei man bei z.B. 500.000€ darauf achten sollte den Betrag auf max. 100.000€ pro Bank aufzuteilen.
    (Einlagensicherung)

    Bei Tagesgeld hat man natürlich fast keine Zinsen - und der Eurobetrag nimmt nicht ab - dafür hat man natürlich Kaufkraftverlust/Inflation.
    (Bei z.B. 2% pro Jahr sind es bei 500.000€ 10.000€ pro Jahr die man so verliert.)

    Viele Anlagen fallen weg, wenn es kurzfristig verfügbar sein muss (Immobilien/Festgeld)- andere wenn der Eurobetrag nicht unter den Einstandsbetrag sinken darf. (Aktien/Sachwerte/Edelmetalle/Anleihen)

  4. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.615
    Danke
    90

    Standard AW: Betrag sicher parken bzw. anlegen oder investieren?

    Aber nur Tagesgeld kann die Verfügbarkeit ohne Euro Verlust darstellen. Nicht wie schon gesagt die Inflation schlagen.

  5. Avatar von Namor
    Namor ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    16.02.2021
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Betrag sicher parken bzw. anlegen oder investieren?

    Vielen lieben Danke für die wertvollen Infos.

    welche Anlage würdet Ihr empfehlen um zumindest die Inflationsrate auszugleichen???

    Gruss Namor ;-)

  6. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.563
    Danke
    120

    Standard AW: Betrag sicher parken bzw. anlegen oder investieren?

    Das hängt von der Risikobereitschaft ab - wieviel % Verlust wären verkraftbar? Oder wieviele Jahre darf die Verfügbarkeit betragen?

    Man könnte schauen, ob Festgeld mit mehreren Jahren Investitionszeit in Frage kommen - oder -
    wenn man einem Maximalverlust von z.B. 10% eingehen möchte und bei einem erwarteten Verlust in einem Börsencrash von z.B. 50% kann man 20% des Kapitals in z.B. MSCI-World-ETF anlegen - die auf längere Zeit vermutlich 5-7% Rendite erbringen - so hätte man möglicherweise 80% Tagesgeld mit 0,5% p.a. und 20% mit 6% p.a. -> Mischzins von 1,6% ... mit dem Risiko 10% zu verlieren. (Wenn die -10% erreicht sind, sollte man natürlich den ETF dann auch verkaufen.)

    Das sind natürlich nur meine privaten Gedanken, wie ich vorgehen würde und stellt keine Beratung oder Vorschlag dar.

  7. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    912
    Danke
    39

    Standard AW: Betrag sicher parken bzw. anlegen oder investieren?

    Hallo Namor, wenn ich sehe welche Bedingungen sie ihr Geld anlegen haben wollen. Da Frage ich mich ernsthaft:"Wie sollt das gehen? Sie schreiben hier:" wie würdet Ihr einen 6 stelligen Betrag sicher parken bzw. anlegen, oder investieren, ohne dass er geringer wird, gegebenenfalls etwas plus bringt, oder zumindest die Inflationsrate ausgleicht und innerhalb von 2-3 Wochen komplett verfügbar ist???"" Was völlig unmöglich ist! Das wäre, wie die Ecke in einer Kugel zu suchen! Um überhaupt bei einer AIF, egal ob Passiv oder Aktiv sollte sich eher bei einer Laufzeit von 15 Jahren+ bewegen, dies würde sämtliche Risiken und Gewinne auf + 5 bis 7 % p.a. nivellieren. Je kürzer die Anlagezeitraum desto größer die Kursschwankungen bei 1 Jahr, können bis zu 44 % Verlust oder 150 % Gewinn erzielt werden! Noch kürzer noch krasser Kursschwankungen! Man darf nicht sich von den Zahlen täuschen lassen, denn die haben bei jeden eine andere Wirkung, da sie auch zeitabhängig eintreten können! Wer zum 18.02.2020 100.000 €, zum 13.660 Punkte Dax angelegt hat, der dürfte 30.12.2020 mit 13.718 Punkte, ganze 0,44 % Gewinn (440 €) gemacht haben. Wer zum 19.03.2020 100.000 €, zum 08.610 Punkte Dax angelegt hat, der dürfte 30.12.2020 mit 13.718 Punkte. Um das nachvoll zuziehen zu können, ETF auf den DAX 1 : 1000 also zum Kurs 13.66 € ein EFT Schein, ergibt 07.321 ETF Anteile, der verkauf am 30.12.2020 zu 13,72 € sind 100.444 € also zum Kurs 08.61 € ein ETF Schein, ergibt 11.641 ETF Anteile, der verkauf am 30.12.2020 zu 13,72 € sind 159.344 €, fast 60 % Rendite, Gewinn!! Der Unterschied nur 23 Werktage!!! Und nichts anderes! Daraus ergibt sich auch ein anderer Verlauf der Folgejahre oder Jahrzehnte! Während Kunde A im Folgejahr 100.444 € startet, startet Kunde B mit 135.000 € netto, daraus ergibt sich automatisch die Frage:" Wer wird eher Millionär?" Findet Kunde A keine rentabler Anlage als Kunde B hat, wird Kunde A niemals den Kunde B finanziell überholen können! Weil Kunde B eine 35 % größere Kapitalbasis hat! Bekommen beide für ihre Anlage 6 % p.a, sie muss Kunde A eine andere Anlage mit 8,1 % p.a. finden und etwa min. 16 Jahre überperformen! Daher sind Aussagen von Altanleger völlig wertlos, weil der Neukunde niemals die vergangen Kursentwicklungen nachholen kann! Und bei der aktuellen Kursentwicklung machen beide die Anleger die synchrone Kursentwicklung mit! Erst wenn der Anlagehorizont der beiden Anleger sich zeitlich annähern, kann möglicher Weise eine in etwa gleicher Vermögensaufbau vorliegen! Wen sie wirklich Geld haben wäre es nicht besser sich eine ordentlich Beratung zu leisten? Vielleicht wäre hier ein Familien office, mit genauen Vorgaben nicht besser? Da die meisten ETF's bis zu 65 % aus US Firmen bestehen! Und daher der Kurs sehr Dollar abhängig ist! bruno68

  8. Avatar von StGe1973
    StGe1973 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.05.2016
    Beiträge
    472
    Danke
    97

    Standard AW: Betrag sicher parken bzw. anlegen oder investieren?

    Also, ich glaube viele Menschen missverstehen den Begriff Inflation....

    Inflation ist ein Warenkorb des Konsums, der den repräsentativen "Normalbürger" repräsentiert. Hier gibt es Waren, Dienstleistungen usw., die im Preis steigen und fallen und über den gesamten Warenkorb wird die durchschnittliche Inflation berechnet.

    Gut, was ich damit sagen will ist folgendes:

    Der generelle Inflationsausgleich ist eigentlich Unsinn, da ein 6stelliger Betrag im Normalfall nicht für die alltäglichen Konsum verwendet wird (der wiederum der Inflationsbrechnung zugrunde liegt), sondern ein bestimmtes Anlageziel verfolgt.

    Also Beipiel:

    Wenn das verfügbare Geld in Gold investiert werden soll, dann sind wahrscheinlich eher sinkende Preise zu erwarten. Gold ist eine Krisenwährung und aktuell wegen der Coroapandemie zumindest im Vergleich zur Vergangenheit eher hoch bewertet. In 6 Monaten (wenn Impfungen in den westlichen Ländern bzgl. der Bevölkerung eine Herdenimmunität erreicht ist), kann der Goldpreis auch stark sinken. Sprich man würde heute weniger Gold für das gleiche Geld bekommen, wie in der Zukunft.

    Gleiches gilt für Aktien, die eigentlich schon einen Wirtschaftsboom einpreisen, der kommen kann oder auch nicht.

    Bei Immobilien sieht es mM anders aus, hier müsste wirklich eine Rendite erwirtschaftet werden um die Kaufkraft zu erhalten.

    Letztlich wäre entscheidend zu wissen, wie soll das Geld verwendet werden und welche Preisentwicklungen erwartet der TE für die spezielle Anlage. Tagesgeld ohne Rendite kann da absolut Sinn ergeben, wenn z.B. eine Investition in Gold geplant ist...

  9. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.563
    Danke
    120

    Standard AW: Betrag sicher parken bzw. anlegen oder investieren?

    Wobei das mit dem Gold natürlich auch eine Spekulation ist - wenn nun z.B. der Dollar stark steigt oder sinkt hat das natürlich auch Auswirkungen auf den Goldpreis - oder wenn eine Coronamutation imun gegen den Impfstoff ist, kann das ganze Spiel von vorne losgehen.

    Natürlich bezieht sich die Inflation auf einen Warenkorb - und wenn man z.B. ein Elektroauto fährt und seine eigene Photovoltaikanlage auf dem Dach hat, kann einem der Spritpreis mit CO2-Steuer relativ egal sein - und auch Fernseher/Handys werden günstiger, für die Leistung die man dafür erhält - aber viele Sachwerte (z.B. Immobilien) werden durch das ganze in den Markt gepumpte Geld natürlich auch entsprechend teurer, da das Geld ja irgendwo hin "muss".

    Wenn man natürlich in z.B. 3 Monaten für eine Kreditablösung eines Immobilienkredits eine feste Summe Geld braucht, sollte man vermutlich das Tagesgeld nutzen und keine anderen Investitionsmöglichkkeiten nutzen - hängt, wie schon mehrfach gesagt, von den Voraussetzungen und Erwartungen ab.

  10. Avatar von StGe1973
    StGe1973 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.05.2016
    Beiträge
    472
    Danke
    97

    Standard AW: Betrag sicher parken bzw. anlegen oder investieren?

    utopus,

    natürlich geht es immer um Erwartungen...

    nur bei einem Anlagebetrag von 1000 oder 5000 Euro, da ist die Referenz als Inflationsausgleich schon in Ordnung, da man davon ausgehen kann, dass mit dem relativ kleinen Betrag auch irgendwann ein allgemeiner Konsum stattfindet (und nur darauf bezieht sich die durchschnittliche Inflationsrate), sprich meinetwegen ein Auto teilweise bezahlt wird oder ein Handwerker für eine Reparatur an der Immobilie o.ä. Steht vielleicht heute noch nicht genau fest, aber als generelle Verwendungsform...

    Bei einem 6 stelligen Betrag halte ich es eher für unwahrscheinlich, dass dieser für den allgemeinen Kosum verwendet wird. Hier geht es um eine "Zwischenparken" für einen ganz bestimmten Zweck, da der TE ja auch auf die Verfügbarkeit hinweist. Hier ist einfach der Inflationsausgleich ein schlechtes Kriterium, da es im Normalfall um eine zielgerichtete Investition gehen wird. Hier sind dann die Erwartungen für diese spezielle Investition entscheidend, ob man einen Kaufkraftverlust (Inflation) erwartet oder nicht...

Ähnliche Themen

  1. Erbschaft sicher anlegen

    Von drkingschultz im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.02.2021, 14:50
  2. Wie 40.000€ sicher und mittelfristig anlegen?

    Von Steffi1978 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.08.2015, 13:11
  3. Wie 50.000 € sicher anlegen ?

    Von SirSigma im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 08.12.2012, 09:16
  4. Die letzten ersparten 'Kröten' sicher - wirklich "sicher" anlegen?

    Von Mustermann_87 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 18:01
  5. Neueinsteiger: 100.000 € sicher investieren

    Von Bass-T im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.04.2011, 21:22
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz