Fragen zu meinem Hausdarlehen

7Antworten
  1. Avatar von Dana
    Dana ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    23.03.2021
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard Fragen zu meinem Hausdarlehen

    Hallo zusammen,

    ich bin dabei ein Hausdarlehen aufzunehmen. Die Bank dafür habe ich gefunden und auch zu einem guten Zinssatz.

    Ich bekomme ein Darlehen von der KFW über 100.000 Euro mit 10 jähriger Zinsbindung und ein Darlehen von meiner Hausbank auch mit 10 jähriger Zinsbindung.


    Wie sieht es nach 10 Jahren aus. Kann ich dann die restliche Summe beider Darlehen zahlen und bin raus aus dem Vertrag? Eigentlich schon, oder?


    Sollte ich nach 10 Jahren z.B. das Darlehen von der KfW Bank nicht alles zurück zahlen können, sind die Zinsen immer noch so günstig wie im Vergleich zu anderen Banken oder gelten für Anschlußfinanzierungen andere Regeln?

    Bin dankbar für hilfreiche Antworten.

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.944
    Danke
    949

    Standard AW: Fragen zu meinem Hausdarlehen

    Hallo Dana

    1) Anschlussfinanzierung bei der gleichen Bank, bei einer anderen Bank?
    2) Warum 10 Jahre fest?
    3) Warum stellen sie diese Fragen nicht der Bank, die ihnen für ihre Lebensinvestition die beste Finanzierung bereit stellt?
    4) Haben sie die Landesfördermittel geprüft?
    5) Sind die 0,95 % für die KfW Kondition für 10 Jahre fest wirklich so gut?
    6) Zu welchen Konditionen bekommen sie das andere Darlehen?

    Die Konditionen der KfW werden nach Zinsauslauf marktüblich und dem Zinsniveau entsprechend angeboten. Die Prolongation nimmt das durchleitende Kreditinstitut vor.

  3. Avatar von Alex1970
    Alex1970 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    15.02.2021
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Fragen zu meinem Hausdarlehen

    Hallo

    habe die Bank gefragt. Möchte hier nur das bestätigt haben.

    Wo ich die Anschlussfinanzierung hole, steht noch nicht fest.

    10 J. finde ich okay.

    Ich bekomme das andere Darlehen auch mit knapp über 1 %.

    Bin mit den Zinsen super zufrieden und möchte auch bei der Bank definitiv bleiben.

  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.944
    Danke
    949

    Standard AW: Fragen zu meinem Hausdarlehen

    Jetzt hast du dich mit dem falschen Account angemeldet

    Alles gut, sollst du doch auch, wir helfen ja auch, nur leicht befremdlich, wenn man Aussagen des Beraters seines Vertrauens hinterfragen muss, was aber auch ok sein soll.

    So Recht ist es dir ja auch egal, wie gut das Angebot ist, hinterfragt wird anderes.

  5. Avatar von Alex1970
    Alex1970 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    15.02.2021
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Fragen zu meinem Hausdarlehen

    Haben 2 Accounts (meine Frau und ich)...

  6. Avatar von ZehWeh
    ZehWeh ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    28.02.2021
    Beiträge
    19
    Danke
    2

    Standard AW: Fragen zu meinem Hausdarlehen

    Normalerweise läuft es so, das man sich schon ein paar Jahre vor Ende der Zinsbindung um die Anschlussfinanzierung kümmern kann und ein Forward-Darlehen aufnehmen kann. Man sichert sich dann die aktuellen Zinsen für die Zukunft, bis zu 5 Jahre sind da möglich aber sinnvoll sind meistens eher 1-2 Jahre. Das Forward-Darlehen löst dann das alte Darlehen zum Ende der Zinsbindung ab!
    Lohnt sich immer in Niedrigzinsphasen. Ein Forward-Darlehen ist aber kein Muss. Unsere 10 Jährige Zinsbindung läuft z.b. nächstes Jahr im Oktober aus aber wir haben die aktuelle Gelegenheit der niedrigen Zinsen genutzt und vor 2 Wochen ein Forwarddarlehen abeschlossen und kommen dann von 2,6% auf 0,5% runter !

    Unternimmt man nichts kommt in den Regel die Bank bei der man das Darlehen hat kurz vor Ende der Zinsbindung auf einen zu und unterbreitet ein Angebot zur Anschlussfinanzierung. Das kann besser, aber auch schlechter sein, je nachdem wie die Zinsen gerade stehen, 10 Jahre im voraus kann die Zinsen niemand vorhersehen. Man kann für die Anschlussfinanzierung auch die Bank wechseln, wenn man da ein besseres Angebot hat.

    Kommt man weder mit der eigenen Bank, noch mit einer neuen Bank zu einem neuen Vertrag wird das Darlehen variabel nach aktuellen Marktzinsen verzinst, was sehr nachteilig ist. Die Bank kann eine Anschlussfinanzierung auch ablehnen, wenn der Kreditnehmer z.b. aus Sicht der Bank keine Kreditwürdigkeit mehr hat oder er öfters in Zahlungsverzug geraten ist ! Daher ist es ratsam sich spätestens ein halbes Jahr vor Ende der Zinsbindung um eine Anschlussfinanzierung zu kümmern und nicht auf die Hausbank zu warten, wenn die nämlich nur wenige Wochen vor Ende ein schlechtes Angebot unterbreitet hat man kaum noch Zeit mit einer neuen Bank rechtzeitig einen Abschluss zu finden !

  7. Avatar von Alex1970
    Alex1970 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    15.02.2021
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Fragen zu meinem Hausdarlehen

    Vielen Dank für die sehr gute Beantwortung.

    Gibt es bei dem KfW Darlehen etwas anderes was zu beachte ist. Kann man dieses auch nach 10 J. wie die anderen auch kündigen?

  8. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.944
    Danke
    949

    Standard AW: Fragen zu meinem Hausdarlehen

    Wenn die Zinsfestschreibungszeit eines Darlehens ausläuft, wird diese prolongiert, dafür erhält man ein Prolongationsangebot von der bisherigen Bank. Bei KfW übernimmt das das durchleitende Kreditinstitut, die mit dem Darlehen ohnehin im Obligo stehen.

    Selbstverständlich können die Darlehen dann aus Eigenmittel und/oder Fremdmittel abgelöst werden, soll dies über eine andere Bank geschehen, ist darauf zu achten, dass Darlehen mit einer längeren Zinsfestschreibungszeit den ersten Rang belegen.

    Nun kommt es auf das Zinsniveau an, denn wenn die laufenden Zinsen des noch weiter laufenden Darlehens niedriger ausfallen als es der Markt bietet, muss ich eher bei der bisherigen Bank prolongieren/weiterfinanzieren, da die anderen Darlehensteile erstrangbesetzend weiter laufen und eine neue Bank nicht den Nachrang besetzen will.

    Liegt das Zinsniveau niedriger schulde ich komplett um, in dem ich die Darlehen mit längerfristigen Darlehen nach BGB §489 kündige und somit wieder mit allen Darlehensteilen die erste Rangstelle besetze, in dem Zug um Zug die Grundschulden komplett abgetreten werden.

Ähnliche Themen

  1. Was mache ich mit meinem Geld?

    Von SteMeyer im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 24.01.2020, 04:26
  2. Was mache ich mit meinem Wohnriester?

    Von Avat-vila im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.01.2019, 17:49
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.2012, 20:39
  4. Bieten Arbeitgeber Hausdarlehen immer ohne Zinsen an?

    Von Andyyy im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.08.2012, 06:32
  5. Anteil Zinsen und Tilgung bei Sondertilgung Hausdarlehen

    Von tuxhunter im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 15:13
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz