Neubau - machbar?

5Antworten
  1. Avatar von Maxi12
    Maxi12 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    22.07.2021
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Neubau - machbar?

    Hallo zusammen,

    meine Frau (31) und ich (34) - verheiratet - wollen gerne bauen.
    Wir hätten aktuell die Möglichkeit zu bauen, so eine Chance bietet sich in absehbarer Zeit nicht so schnell wieder:

    - Grundstück: 195.000€ (650 qm², 300€/m²)
    - Haus 193m² (KFW 44 Plus): 451.477€ inkl. 15.000€ Puffer für Aufmusterungen
    - Baunebenkosten: 95.000€ (u.a. 25.000€ Erdarbeiten, 35.000€ 6*9m Garage, 15.000€ Terrasse, 14.000€ Küche - vieles berechnet dieser Herstelle in die Hauskosten rein)

    In summe würde es uns 741.477€ Kosten

    Gemeinsames Netto Einkommen beträgt 4.900€ ohne Bonus, 13. Gehalt etc. (Ich, 34 Jahre: 2800, Sie, 31 Jahre: 2100).
    Aktuell keine Kinder, geplant sind zeitnah 2 Kinder.
    Eigenkapitel beträgt 340.000€ (Mein Hobby ist die Börse, entsprechend gibt es hier meist einen 4-stelligen Netto-Cashflow/Monat (selten 3-stellig) zu dem Gehalt on Top und wir konnten uns das EK ansparen)
    Summe aller Ausgaben der letzten 12 Monate lagen im Schnitt bei 1.800€/Monat - davon 750€ Warmmiete (etwas Corona verzerrt, Urlaub ca. 4.000€ fehlt und Freizeit Aktivitäten konnten auch nicht gemacht werden)

    Als Rate würden wir 1.500€ als gut machbar erachten (2 Kinder sollen kommen, entsprechend Elternzeit eingeplant und danach die Frau nicht mehr auf 100%)
    EK würden wir 200.000€ einbringen, so dass wir noch ca. 550.000€ finanzieren müssten. (Rest soll angelegt bleiben, erwirtschaftet eine höhere Rendite)
    Bei angenommenen 1,25% Zinsen wären das über 38 Jahre --> funktioniert mit dem Thema Rente nicht

    Würden wir 250.000€einbringen, so dass wir noch ca. 500.000€ finanzieren müssten. (Rest soll angelegt bleiben, erwirtschaftet eine höhere Rendite)
    Bei angenommenen 1,2% Zinsen wären wir bei knapp 34 Jahre --> funktioniert gerade so.

    Wir werden demnächst bei Interhype vorstellig. (Wir hatten bereits eine Finanzierungsbestätigung bei Interhype über 650.000€ für eine Bestandsimmobilie, wir haben leider den Zuschlag nicht bekommen.

    Wie sind denn eure Meinungen/Erfahrung zur Höhe Kredit/Einkommen und Kredit-rate?

    Gruß
    Max

  2. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.414
    Danke
    503

    Standard AW: Neubau - machbar?

    Hallo Maxi12, willkommen im Forum hier.
    Ihre Eckdaten sind ausgesprochen gut. Eigenkapital ist super, ebenso Ihr Vorhaben.
    Einkommen aktuell im Verhältnis des Darlehens auch in Ordnung.
    ABER, die Börse ist keine Einbahnstrasse. Hier wäre es sicherlich fehl am Platze mit "garantieren" Einnahmen aus der Börse zu spekulieren.
    Ebenso - hier ein Knackpunkt - ist wenn Sie 2 Kinder als Wunsch haben.
    Das ist natürlich eine großartige Sache, doch gehen Sie davon aus dass alles klappt. Doch "rechnen" Sie nicht fest damit dass Ihre Frau nach der Elternzeit weiter arbeiten geht.
    Insofern wäre dann bei Ihnen Steuerklasse 3/2. Somit könnten Sie damit rechnen was Sie dann Netto haben mit Kindergeld.

    Ausser KfW würde ich an Ihrer Stelle das Bankdarlehen auf mindestens 20 Jahre festschreiben damit Sie hier "Ruhe" haben.

  3. Avatar von Maxi12
    Maxi12 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    22.07.2021
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Neubau - machbar?

    Hallo Herr Hillermann,

    danke für das Feedback.
    Börse kennt auf kurzen Zeitraum (5-10 Jahre) nicht immer nur eine Richtung, das ist korrekt. Der Corona Crash hatte sich wie überall auch bei mir im Depot-Buchwert bemerkbar gemacht.
    Der Cashflow kommt zu 85% aus Aktienoptionen mit denen man in allen Börsenphasen verdienen kann.
    Absolut richtig, dieses Geld nicht mit einzuberechnen.
    Ebenso rechnen wir die KFW-Förderung mit bis zu 37.500€ auch nirgendwo rein.
    Mit 2 Kinder und die Frau arbeitet gar nicht lässt es sich leben (3.200€ inkl. 2*Kindergeld ohne Gehaltserhöhung) - sehr viel Luft ist konservativ gerechnet dann nicht mehr bei dieser Annahme.

  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.080
    Danke
    953

    Standard AW: Neubau - machbar?

    Zitat Zitat von Maxi12
    Hallo zusammen,

    meine Frau (31) und ich (34) - verheiratet - wollen gerne bauen.
    Wir hätten aktuell die Möglichkeit zu bauen, so eine Chance bietet sich in absehbarer Zeit nicht so schnell wieder:

    - Grundstück: 195.000€ (650 qm², 300€/m²)
    - Haus 193m² (KFW 44 Plus): 451.477€ inkl. 15.000€ Puffer für Aufmusterungen
    - Baunebenkosten: 95.000€ (u.a. 25.000€ Erdarbeiten, 35.000€ 6*9m Garage, 15.000€ Terrasse, 14.000€ Küche - vieles berechnet dieser Herstelle in die Hauskosten rein)

    In summe würde es uns 741.477€ Kosten

    Gemeinsames Netto Einkommen beträgt 4.900€ ohne Bonus, 13. Gehalt etc. (Ich, 34 Jahre: 2800, Sie, 31 Jahre: 2100).
    Aktuell keine Kinder, geplant sind zeitnah 2 Kinder.
    Eigenkapitel beträgt 340.000€ (Mein Hobby ist die Börse, entsprechend gibt es hier meist einen 4-stelligen Netto-Cashflow/Monat (selten 3-stellig) zu dem Gehalt on Top und wir konnten uns das EK ansparen)
    Summe aller Ausgaben der letzten 12 Monate lagen im Schnitt bei 1.800€/Monat - davon 750€ Warmmiete (etwas Corona verzerrt, Urlaub ca. 4.000€ fehlt und Freizeit Aktivitäten konnten auch nicht gemacht werden)

    Als Rate würden wir 1.500€ als gut machbar erachten (2 Kinder sollen kommen, entsprechend Elternzeit eingeplant und danach die Frau nicht mehr auf 100%)
    EK würden wir 200.000€ einbringen, so dass wir noch ca. 550.000€ finanzieren müssten. (Rest soll angelegt bleiben, erwirtschaftet eine höhere Rendite)
    Bei angenommenen 1,25% Zinsen wären das über 38 Jahre --> funktioniert mit dem Thema Rente nicht

    Würden wir 250.000€einbringen, so dass wir noch ca. 500.000€ finanzieren müssten. (Rest soll angelegt bleiben, erwirtschaftet eine höhere Rendite)
    Bei angenommenen 1,2% Zinsen wären wir bei knapp 34 Jahre --> funktioniert gerade so.

    Wir werden demnächst bei Interhype vorstellig. (Wir hatten bereits eine Finanzierungsbestätigung bei Interhype über 650.000€ für eine Bestandsimmobilie, wir haben leider den Zuschlag nicht bekommen.

    Wie sind denn eure Meinungen/Erfahrung zur Höhe Kredit/Einkommen und Kredit-rate?

    Gruß
    Max

    Hervorragende Ausgangssituation, gibt nur eine Antwort: Go!

  5. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.686
    Danke
    198

    Standard AW: Neubau - machbar?

    Von der finanziellen Ausgangssituation gebe ich Noel absolut recht.

    Aktuell scheint die Baubranche aber extrem unter der Lieferengpässen zu leiden, welche sich in massiven Preissteigerungen bemerkbar macht.
    Im Hausbau-Forum hat gerade jemand geschrieben, dass er die Planung für sein 190m² Haus zzgl. Keller erstmal abbrechen musste, weil die erwartete Gesamtsumme ohne Grundstück nach Einholung der gröbsten Angebote plötzlich bei 800T€ rauskam und damit deutlich über der Architektenschätzung.
    Teilweise kamen wohl auch schon Anfragen von GUs, die trotz Festpreisgarantie einen Teil der Preissteigerung gern weitergeben wollten, weil die Kalkulationen hinten und vorn nicht mehr aufgingen. Allein die Zimmermannsgewerke haben sich im Mai 2021 um 28% gegenüber dem Vorjahresmonat verteuert.
    Du bist in der glücklichen Lage ja noch einiges an Puffer in der Rückhand zu haben.

  6. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.822
    Danke
    192

    Standard AW: Neubau - machbar?

    Vermutlich werden die auch in neuen Verträgen eine Preisgleitklausel einbauen, wenn nicht heute schon üblich.

Ähnliche Themen

  1. 110% machbar?

    Von hotginger im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.02.2017, 13:43
  2. Ist es überhaupt machbar

    Von huzelpuzel im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.11.2012, 17:09
  3. machbar?

    Von semmlerob im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.09.2012, 10:25
  4. Finazierung gut machbar?

    Von Undercover im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.04.2012, 14:09
  5. Ist das machbar?

    Von Markus158 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 14:55
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz