Achten auf Tendenzen und Kurven-Knicke sinnvoll?

+ Antworten
6Antworten
  1. Avatar von MoonKid
    MoonKid ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    26.12.2012
    Beiträge
    131
    Danke
    1

    Frage Achten auf Tendenzen und Kurven-Knicke sinnvoll?

    Schon mal vorweg: Es geht hier nicht ums Professionelle, sondern eben gerade, um das Gegenteil. Die "Anwender" sind Menschen, die nicht den Durchblick eines Börsianers und auch nicht die Ressourcen zur Durchleuchtung von Firmen/Produkten haben. Als Produkt geht es hier um ETF's, die eben IMHO genau für solche Menschen geeignet scheinen.

    Weitere Nebenbemerkung: Mir ist auch klar, dass häufig empfohlen wird, bei ETFs gar nicht auf den aktuellen Kurs zu achten, sondern einfach zu kaufen; am besten mit monatlichen Sparplan.

    So ein bisschen drauf achten möchte ich nun aber eben doch. Dafür beobachte ich die Kurve im Verlauf und schätze Tendenzen und Knicke ein. Rechnerisch ausgedrückt, könnte man beispielhaft formulieren, dass es "interessant" wird, wenn der aktuelle Kurs 5% vom Kurs von vor einer Woche abweicht. Sozusagen eine Bluttiger-Anfänger-Chartanalyse.

    Totaler bullshit, oder hat dieses Vorgehen durchaus seine Berechtigung?

    Abgesehen von alternativen Vorgehensweisen, die häufig Fähigkeiten und Ressourcen von Profis voraussetzen würden, spricht etwas gegen dieses Vorgehen?

  2. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.023
    Danke
    99

    Standard AW: Achten auf Tendenzen und Kurven-Knicke sinnvoll?

    bei einem ETF würde ich das nicht machen bei einem World wird ja die "Weltwirtschaft" angesehen. Wenn man auf Kurse achten möchte, dann führt der weg über Einzelaktien kaum vorbei. Nur die Wahrscheinlichkeit sich dann dort zu verzocken ist deutlich höher (wirecard etc.) Also würde ich dies nur mit einem Bruchteil von dem machen von dem Was ich sonst investiere <<10% der normalen Sparrate, aber dann auch nur wenn ich daran spaß habe und auch Zeit als Hobby investieren möchte. Hobbys kosten Geld und bringen nur selten Geld, dem sollte man sich bewusst sein.

    Und man sollte auch nur dann in etwas investieren was man selber verstanden hat, wenn man es nur meint verstanden zu haben hat man meist Verluste Buffet kauft ja auch wenn die Kurse niedrig sind Nur geht das meist ins Zocken

  3. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.922
    Danke
    132

    Standard AW: Achten auf Tendenzen und Kurven-Knicke sinnvoll?

    Was möchtest du damit denn erreichen?
    Wenn die Weltwirtschaft um 5% gefallen/gestiegen ist, ist das ja schon eingepreist - möchtest du nach gefallenen/gestiegenen Kursen kaufen oder verkaufen?

  4. Avatar von MoonKid
    MoonKid ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    26.12.2012
    Beiträge
    131
    Danke
    1

    Standard AW: Achten auf Tendenzen und Kurven-Knicke sinnvoll?

    Zitat Zitat von utopus
    Wenn die Weltwirtschaft um 5% gefallen/gestiegen ist, ist das ja schon eingepreist
    Und? Kann dir nicht folgen.

    Zitat Zitat von utopus
    möchtest du nach gefallenen/gestiegenen Kursen kaufen oder verkaufen?
    Ist das ne Fangfrage?
    Niedrig kaufen. Verkauf ist bei (meinen) ETF aktuell keine Option, weil langfristige (Jahrzehnte) Anlage.
    Ein Kursanstieg ist dennoch relevant, weil er auf einen Kursfall in meinen entgegengesetzt ausgerichteten ETFs andeutet.

  5. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.922
    Danke
    132

    Standard AW: Achten auf Tendenzen und Kurven-Knicke sinnvoll?

    Viele wollen halt verkaufen, wenn der Markt fällt - damit man wieder einsteigen kann, wenn es wieder aufwärts geht.
    (Nie in ein fallendes Messer greifen ...)

    Andererseits möchten viele kaufen, wenn es aufwärts geht - mit der Hoffnung, dass es weiterhin aufwärts geht.

    Und ein komplett gegenläufiger ETF wäre dann z.B. ein Short-ETF? (Der langfristig allerdings sehr teuer sein kann ...)

  6. Avatar von Cici
    Cici ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    01.11.2013
    Beiträge
    667
    Danke
    55

    Beitrag AW: Achten auf Tendenzen und Kurven-Knicke sinnvoll?

    Zitat Zitat von MoonKid
    Abgesehen von alternativen Vorgehensweisen, die häufig Fähigkeiten und Ressourcen von Profis voraussetzen würden, spricht etwas gegen dieses Vorgehen?
    Die generelle Verzerrtheit des Marktes nach oben spricht dagegen. Wartest Du auf eine 5%-Korrektur, verpasst dabei aber einen Anstieg von 20%, ist am Ende nichts gewonnen. So würdest Du trotzdem teurer kaufen, als wenn Du sofort eingestiegen wärst. Für langfristiges Buy & Hold ist sofort zu kaufen die überlegende Strategie.

  7. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.023
    Danke
    99

    Standard AW: Achten auf Tendenzen und Kurven-Knicke sinnvoll?

    Zitat Zitat von Cici
    Die generelle Verzerrtheit des Marktes nach oben spricht dagegen. Wartest Du auf eine 5%-Korrektur, verpasst dabei aber einen Anstieg von 20%, ist am Ende nichts gewonnen. So würdest Du trotzdem teurer kaufen, als wenn Du sofort eingestiegen wärst. Für langfristiges Buy & Hold ist sofort zu kaufen die überlegende Strategie.
    Richtig, wenn man das dann auch abkann, dass nach dem Kauf erst einmal 50% Kurseinbruch ruhig wegstecken kann. Das ist aber meist das Problem beim Anfänger die kriegen da sehr schnell hektische Flecken. Zudem muss das Geld ja erst einmal da sein. Von dem her lohnt es sich auch nicht zu warten bis man Geld hat. Wenn man entscheidet zu investieren muss man halt auch entscheiden wie man einsteigt. Wenn Kapital da ist welches sicher in den ETF soll weil nicht benötigt die nächsten 10 Jahre würde es sich lohnen den ganzen Batzen zu investieren wenn man damit rechnet dass die Kurse weiter steigen ggf. aufgeteilt in mehrere Tranchen wenn man damit rechnet, dass die Kurse fallen. Ein Blick in die kaputte Glaskugel, wie man es macht ist im nachhinein immer optimierungswürdig Dann wenn man neues Geld abzwacken kann einen Sparplan.

    Aber wenn man wirklich spielen möchte mit Kursverläufen dann würde ich das wirklich mit Einzelaktien machen und im Vergleich zu dem Sparplan in den ETF einen relativ kleinen Betrag der dann auch ohne weinen weg sein kann oder sich halt vervielfacht.

Ähnliche Themen

  1. BU Versicherung worauf achten?

    Von tomy778 im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.02.2020, 02:22
  2. Worauf bei der Haftpflichtversicherung achten

    Von Amancio im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.12.2018, 15:59
  3. Umschuldung: Worauf achten?

    Von Schopenhauer im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.2016, 18:37
  4. Berufsunfähigkeitsversicherung - Auf was muss ich achten?

    Von anton86 im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.05.2011, 11:20
  5. Auf was sollte ich achten vor der Kreditaufnahme?

    Von bernhard im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 18:59