Frage zur Ermittlung der Zinsen bzw. Zinsätze

+ Antworten
4Antworten
  1. Avatar von Pille007
    Pille007 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    14.05.2022
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard Frage zur Ermittlung der Zinsen bzw. Zinsätze

    Moin!

    Wir sind gerade dabei, die Zinsen kurzfristieg festzuschreiben.

    Die Volksbank hatte uns mal mitgeteilt, dass hier der "Swap" Satz angeblich als Grundlage herangezogen wird (Auskunft vom Sachbearbeiter!) plus ein Aufschlag von anfänglich 0,9% und jetzt von ca. 1,3%.

    Nun hat uns der "Mitarbeiter" letzte Woche 11.11.22 einen Zins von 4,13-4,18% mitgeteilt (da lag der Swap 5 Jahre bei ~3,18%).
    Da zwischenzeitlich der Swap gefallen ist, auf ca. 2,74% habe ich mal heute angefragt wie den so der Zinssatz ist.
    Ich habe da folgende Werte von 4,08-4,13% präsentiert bekommen.
    Also gerade mal 0,05 % weniger, obwohl der "Swap" um 0,5 % gefallen ist.

    Könnte mir bitte einer erklären, warum dieser neuere Wert so gar nicht zudem erwarteten (~3,8%) passt?

    Wie ermitteln die Banken eigentlich ihrer Zinssätze, passt das zur Aussage von dem Mitarbeiter, gibt es dazu "Spielregeln" oder darf die Bank das nach eigenem ermäßen machen?

  2. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.147
    Danke
    230

    Standard AW: Frage zur Ermittlung der Zinsen bzw. Zinsätze

    Zitat Zitat von Pille007
    Moin!

    Wir sind gerade dabei, die Zinsen kurzfristieg festzuschreiben.

    Die Volksbank hatte uns mal mitgeteilt, dass hier der "Swap" Satz angeblich als Grundlage herangezogen wird (Auskunft vom Sachbearbeiter!) plus ein Aufschlag von anfänglich 0,9% und jetzt von ca. 1,3%.

    Nun hat uns der "Mitarbeiter" letzte Woche 11.11.22 einen Zins von 4,13-4,18% mitgeteilt (da lag der Swap 5 Jahre bei ~3,18%).
    Da zwischenzeitlich der Swap gefallen ist, auf ca. 2,74% habe ich mal heute angefragt wie den so der Zinssatz ist.
    Ich habe da folgende Werte von 4,08-4,13% präsentiert bekommen.
    Also gerade mal 0,05 % weniger, obwohl der "Swap" um 0,5 % gefallen ist.

    Könnte mir bitte einer erklären, warum dieser neuere Wert so gar nicht zudem erwarteten (~3,8%) passt?

    Wie ermitteln die Banken eigentlich ihrer Zinssätze, passt das zur Aussage von dem Mitarbeiter, gibt es dazu "Spielregeln" oder darf die Bank das nach eigenem ermäßen machen?
    Ich habe mal in Darlehensverträgen mit Bezug zum Basiszinssatz o.ä. gesehen, dass die Veränderung des Grundwerts nur berücksichtigt wird, wenn sich der Wert um einen Mindestpunktwert verändert.
    z.B. Verzinsung mit 2% über Basiszinssatz
    Eine Änderung des Basiszinssatz wird nur berücksichtigt, wenn die Änderung mindestens 0,5 Punkte beträgt
    Dann würde z.B. die Erhöhung um 0,75 berücksichtigt werden, die 2 Schritte über 0,25 nach unten aber nicht.

    Vielleicht nochmal als Idee zum Nachlesen in den Verträgen. Gegen diese These würde aber die relativ kleine Reduzierung um 0,05 Punkte sprechen.

  3. Avatar von BenniG
    BenniG ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    04.11.2015
    Beiträge
    1.327
    Danke
    98

    Standard AW: Frage zur Ermittlung der Zinsen bzw. Zinsätze

    Höhere Kosten werden gleich weitergegeben - niedrigere Kosten nimmt die Bank gerne erstmal selbst zum Vorteil.
    Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

    Aber wo kein Kläger, da kein Richter.

    Sieht man ja auch beim aktuellen Urteil zu den Gebühren von Bausparverträgen. Ohne Zustimmung vom Kunden wurden Gebühren eingeführt, denen man immerhin widersprechen konnte. Nun bin ich mal gespannt, wie ich die Gebühren bei den Verträgen zurückbekomme, bei denen von vornherein Gebühren erhoben wurden.

  4. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.147
    Danke
    230

    Standard AW: Frage zur Ermittlung der Zinsen bzw. Zinsätze

    Zitat Zitat von tneub
    Ich habe mal in Darlehensverträgen mit Bezug zum Basiszinssatz o.ä. gesehen, dass die Veränderung des Grundwerts nur berücksichtigt wird, wenn sich der Wert um einen Mindestpunktwert verändert.
    z.B. Verzinsung mit 2% über Basiszinssatz
    Eine Änderung des Basiszinssatz wird nur berücksichtigt, wenn die Änderung mindestens 0,5 Punkte beträgt
    Dann würde z.B. die Erhöhung um 0,75 berücksichtigt werden, die 2 Schritte über 0,25 nach unten aber nicht.

    Vielleicht nochmal als Idee zum Nachlesen in den Verträgen. Gegen diese These würde aber die relativ kleine Reduzierung um 0,05 Punkte sprechen.
    Nach Benny Beitrag hab ich mir deinen Beitrag nochmal durchgelesen und festgestellt, dass ich den fehlinterpretiert habe. Meinen Beitrag kannst du ignorieren.

  5. Avatar von Marc2512
    Marc2512 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    22.12.2019
    Beiträge
    331
    Danke
    18

    Standard AW: Frage zur Ermittlung der Zinsen bzw. Zinsätze

    Warum "Mitarbeiter"? Ist er somit kein Mitarbeiter oder warum die " ?

Ähnliche Themen

  1. Kredit ablösen - Zinsen abziehen - Frage

    Von Jessi83 im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.03.2019, 12:51
  2. Frage zu den Zinsen einer Baufinanzierung.

    Von Patrick90 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2016, 12:47
  3. Frage zu Zinsen

    Von Sular im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 09:02
  4. Frage zu Zinsen

    Von Sular im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 12.04.2011, 21:21
  5. Frage wegen Zinsen Dispo

    Von Lena2010 im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 10:25