Finanzberatung online

+ Antworten
6Antworten
  1. Avatar von isi41
    isi41 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    23.12.2023
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard Finanzberatung online

    Ich bin Service verwöhnt und in Finanz-Fragen dumm!

    Von daher erschreckt mich die Meldung der WAZ im Oktober und lässt mich nicht wieder los

    Die Deutsche Bank will in den nächsten 3Jahren 250 Geschäftsstellen der Postbank schließen! Der Masterplan, die Postbank soll Schritt für Schritt in einem mobile First Bank umgewandelt werden.

    Da frage ich mich doch, wo gehe ich hin wenn meine Postbank auf der Kortumstraße in Bochum weg ist. Jeder „soll“ online machen. Alle machen es.

    Ich bin aber nicht alle!
    Ich will nicht wie der Ochs vor dem Berge zu Hause vor dem Bildschirm hocken
    und vorgefertigte Antworten in finanziellen Fragen bekomme!
    Ich brauche Menschen die mir weiterhelfen!
    Ich will mich mit Fachleuten austauschen.

    Alle und die Deutsche Bank wollen das genau nicht.

    Die zugewandten Mitarbeiter der Postbank auf der Kortumstrasse in Bochum machen es jeden Tag vor wie analoge, kundenbezogene Beratung geht. Weiter so!

  2. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.745
    Danke
    55

    Standard AW: Finanzberatung online

    Das eine Deutsche Bank, schon seit 2000 eine Kundentote Bank ist, dürften den meisten nicht entgangen sein.

    Denn warum kaufte, eine Deutsche Bank, seitdem die Postbank, DSL, Maxblue und so weiter auf?
    Im Jahr 2007 nach Eingliederung der BHW hatte die Postbank über 21.000 Mitarbeiter plus 4.500 freie Handelsvertreter, die in der Postbank Finanzberatung AG mit Sitz in Hameln gebündelt waren.

    Verschmelzung Ehemalige Zentrale Deutsche Postbank AG in Bonn, Friedrich-Ebert-Allee 114–126

    Mit Wirkung zum 25. Mai 2018 wurde die Deutsche Postbank AG auf die das Filialgeschäft der Deutschen Bank betreibende Tochtergesellschaft Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG verschmolzen, die anschließend auf DB Privat- und Firmenkundenbank AG umfirmierte.[31] Taggleich wurde die Postbank – eine Niederlassung der DB Privat- und Firmenkundenbank AG in das Handelsregister eingetragen[32], die die Marke Postbank fortführt.

    Am 15. Mai 2020 wurde die DB Privat- und Firmenkundenbank AG ihrerseits auf die Deutsche Bank AG verschmolzen[5], die Postbank ist nun als Zweigniederlassung Postbank – eine Niederlassung der Deutsche Bank AG im Handelsregister eingetragen.

    Am 9. November 2020 wurde der anstehende Verkauf der Postbank Systems AG mit rund 1500 Beschäftigten in Bonn und Hameln an den indischen IT-Dienstleister Tata Consultancy Services bekannt gegeben. Dieser Schritt erfolgte vor dem Hintergrund der geplanten Integration der Postbank-Computersysteme in die Deutsche Bank im Jahr 2021. Für 140 übergehende Beamte bleibt die Deutsche Bank Aktiengesellschaft Dienstherr.
    Unter anderen auch
    Häuserverkauf um Monate verzögert DSL-Bank lässt Kunden aus Weilburg im Regen stehen
    Ja auch die DSL gehört zur eine Deutsche Bank!

    Das eine Deutschen Bank ständig neue Banken, Bausparkassen aufkauft? Ganz einfach, seit den verlorenen 8.000 Prozesse in den letzten 20 Jahren, will dort kaum einer sein Konto eröffnen und ausplündern lassen, wegen den miesen Service und überteuerten Dienstleistungen.

    Ohne die 12 Mill. Kunden der Postbank und BHW wäre eine Deutsche Bank, kein Platzhirsch mehr.

    Und eine Deutsche Bank, die einen US-Präsident als Kunden hat oder hatte, der jetzt ständig vor Gericht steht und von Wahlen ausgeschlossen wird. Wenn sich zwei der gleichen Art sich finden, wie ein Arsch und Toilette, dann kann nur ein dritter Vollbeschissen (Kunden /in) werden.

    bruno68

  3. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.745
    Danke
    55

    Standard AW: Finanzberatung online

    Hier ein Nachtrag
    Von Michael Braun | 03.03.2015
    Noch gelten die Zahlen der Hauptversammlung des letzten Jahres: 6.000 Prozesse führt die Deutsche Bank, 1.000 mit einem Risiko von mehr als 100.000 Euro. Das hat ihr das Urteil eingebracht, sie sei eine Rechtsabteilung mit angeschlossenem Bankgeschäft. Die saftigen Eventualrisiken von 1,9 Milliarden Euro nicht gerechnet, hat die Deutsche Bank 3,2 Milliarden Euro für Rechtsrisiken zurückgestellt. Bei der dem Gewinn nach dreimal kleineren Commerzbank sind es immerhin 1,4 Milliarden Euro – auch mehr als das Doppelte des Überschusses.

    https://www.rnd.de/wirtschaft/deutsc...VDJ454QOM.html
    Hier erkennt man die Erfolge für seine Kunden, nämlich den Transfer des Geldes des Kunden zur Strafzahlung !

    bruno68

  4. Avatar von ZehWeh
    ZehWeh ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.02.2021
    Beiträge
    631
    Danke
    35

    Standard AW: Finanzberatung online

    Du bist aus Sicht der Banken ja ein Traumkunde. Service verwöhnt und kein Finanzwissen bedeutet, das die Bank dir jedes dumme Produkt verkaufen kann und du trotzdem noch lachst. Die Angestellten einer Bank sind keine Berater, sondern Verkäufer und das primäre Interesse gilt erstmal der Bank, nicht dem Kunden.

    Das gesamte Filialkonzept basiert im Grunde darauf, das der Kunde in Finanzfragen "dumm" ist und es auch bleibt ! Das Problem der Filialbanken : Diese Menschen sterben allmählich aus und gerade die jüngeren haben dank Internet erkannt, das Finanzthemen nicht so kompliziert sind wie es die Verkäufer in der Bank gerne darstellen.

    Wenn du dich mit Fachleuten austauschen willst such dir einen Vermögensverwalter/Honorarberater !

    Wenn es dir nur um den Filialservice(alles rund ums Girokonto) geht, weil du kein Onlinebanking machen willst, dann wird es wohl auch weiterhin andere Filialbanken geben. Schau einfach welche Filialen es sonst noch gibt und zieh dein Konto dorthin um. Der Service wird bei anderen Filialbanken nicht sehr unterschiedlich sein, es sind alles Verkäufer, die für die Bank an dir Geld verdienen wollen.

    Auf lange Sicht werden Bankfilialen aber weitestgehend verschwinden, weil man sie eben nicht mehr braucht und sie für die Bank zu teuer im Unterhalt sind. Die einzigen Menschen, die ich kenne, die sich an Filialbanken klammern gehören ausnahmslos zur "analogen" Generation, also vor 1970 geboren. Service verwöhnung ist das für mich nicht. Wenn die eine Überweisung machen wollen sind die 30-60min unterwegs. Ich mache das zu jederzeit an jedem Ort innerhalb von 2min !

  5. Avatar von Dawn668
    Dawn668 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    28.12.2023
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Finanzberatung online

    Denn warum kaufte, eine Deutsche Bank, seitdem die Postbank, DSL, Maxblue und so weiter auf?
    Immer schön der Reihe nach:

    - Die DSL Bank wurde bereits in 2000 von der Postbank gekauft und war seitdem zwar noch ein eigener Geschäftsbereich und eine Marke der Postbank, aber keine eigenständige Bank mehr.
    - Ähnliches hat die Deutsche Bank mit der Postbank in 2018 gemacht. Die Postbank ist seitdem nur noch eine Marke der Deutschen Bank, die DSL "Bank" natürlich auch, da die Marke der Postbank gehörte.
    - Die BHW wurde in 2006 ebenfalls bereits von der Postbank gekauft ist seitdem eine Tochter der Postbank, nach dem Kauf der Postbank und Verschmelzung des Postbank-Privatkundengeschäfts mit der Deutschen Bank wurde die BHW zur Tochter der Deutschen Bank.
    - Maxblue, früher mal Brokerage 24/Bank 24, war von vornherein ein Online-Banking Startup der Deutschen Bank aus Mitte/Ende der 90er-Jahre, welches als eigene Marke auf dem Markt platziert wurde, wurde also nicht zugekauft.

    Das eine Deutschen Bank ständig neue Banken, Bausparkassen aufkauft?
    Es war die Postbank, die hier und da mal was gekauft hat, lange bevor die Deutsche Bank überhaupt bei der Postbank eingestiegen ist. Die Deutsche Bank hat eigentlich nur die Postbank (und damit alles, was die so im Bauch hatte) gekauft. Oder welche anderen Banken und Bausparkassen hat die Deutsche Bank in den letzten Jahrzehnten noch ständig aufgekauft? Zumindest in Deutschland meines Wissens gar keine. Die Zukäufe Ende der 90er/Anfang der Nuller-Jahre betrafen eher den Investment-Bereich, und da hauptsächlich Zockerbuden aus den USA.

    Ohne die 12 Mill. Kunden der Postbank und BHW wäre eine Deutsche Bank, kein Platzhirsch mehr.
    War sie vorher im Privatkundengeschäft auch nie gewesen.

    Hier erkennt man die Erfolge für seine Kunden, nämlich den Transfer des Geldes des Kunden zur Strafzahlung !
    Natürlich werden für Strafzahlungen keine Kundengelder verwendet, sondern vorher - im wesentlich durch krumme Geschäfte im Investmentbanking - selbstverdientes Geld. Die hohen Strafzahlungen betreffen im wesentlichen auch Verfehlungen im Bereich des internationalen Investment-Bankings.

    Ach ja, lassen wir die heiße Luft mal weg und kommen zum ursprünglichen Thema zurück:

    Da frage ich mich doch, wo gehe ich hin wenn meine Postbank auf der Kortumstraße in Bochum weg ist
    Dass die Postbank-Filiale mitten in der Bochumer Innenstadt geschlossen wird halte ich für ziemlich unwahrscheinlich. Es wird eher Filialen in Randlagen treffen. Dennoch ist mit hohen Wartezeiten in den verbleibenden Filialen zu rechnen. In vielen Bank/Sparkassen-Filialen muss man heutzutage schon vorher einen Termin vereinbaren, um mit einem "Berater" zu sprechen. Das wird demnächst vermutlich überall zur Regel werden.

    Ich brauche Menschen die mir weiterhelfen!
    Da erwartest Du eindeutig zu viel. Die "Berater" sind im Auftrag der jeweiligen Bank unterwegs und handeln auch in DEREN Sinne.

    Ich will mich mit Fachleuten austauschen.
    Eher schwierig. Ich schließe mich da ZehWeh´s Ausführungen vollumfänglich an.

  6. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.745
    Danke
    55

    Standard AW: Finanzberatung online

    @Dawn668,
    Da erwartest Du eindeutig zu viel. Die "Berater" sind im Auftrag der jeweiligen Bank unterwegs und handeln auch in DEREN Sinne.
    Alle reden von Berater, aber seit 2007 dürfte der Berater als Beruf bei Banken Geschichte sein.

    Denn ein Berater, der mit oder auf Basis des § 32 KWG arbeitet, ist aber weisungsgebunden und ausschließlich per Gesetz im Lager seines Arbeitgebers!

    Allein in de letzten 5 Jahren negative Merkmale!
    - Finanzaufsicht bestellt Sonderbeauftragten für Deutsche Bank

    - Der Deutschen Bank laufen die Hardcore-Vertriebler davon

    - Handelsvertreter von Deutscher Bank als Arbeitnehmer eingestuft 03. Aug. 2023 Posted by RA Kai Behrens
    Mit Urteil vom 8. März 2021 unter dem Aktenzeichen S 18 BA 93/17 hatte, das SG Frankfurt einen Handelsvertreter der Deutschen Bank als Arbeitnehmer eingestuft.

    - EZB fordert offenbar Kapitalaufschlag von der Deutschen Bank
    Deutsche-Bank-Chef Christian Sewing hatte Mitte November die strenge Regulierung kritisiert.
    Die zusätzliche Anforderung ist laut Agenturberichten ergangen, weil die Bank die Risiken im Geschäft mit Hochrisiko-Krediten nicht genug angegangen sein soll.

    - Steuerhinterziehung Deutsche Bank zeigt reiche Kunden an!

    - Diverse andere nachteilige Sachen, die Zulasten der Kunden gehen.
    Damit ist der Kunde eher die Melkkuh! Denn die Gewinne der Bank, stets eher den Aktionär durch einen erhöhten mehr Gewinn macht, als der Kunde, der sein Vermögen oder Geld bei der Bank anlegt.

    Damit steht es fest, wenn die Muttergesellschaft so handelt, wird die Tochtergesellschaften zukünftig wirtschaftlich genauso gegen den Kunden handeln.
    Also wer mit einer Deutschen Bank in Kontakt steht, braucht sich nicht deshalb, um die negative Wirtschaftlichkeit oder Schlechterstellung zu wundern!

    bruno68

  7. Avatar von Dawn668
    Dawn668 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    28.12.2023
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Finanzberatung online

    Alle reden von Berater...
    Kann mal jemand durchlüften?

    ...die Gewinne der Bank...
    ... stehen stets den Eigentümern zu und nicht den Kunden. Das ist, abgesehen von genossenschaftlich organisierten Unternehmen, überall in der freien Wirtschaft so. Willkommen im Westen.

Ähnliche Themen

  1. Tecis Finanzberatung - Schlussfolgerung und weiterer Weg

    Von MartinSt im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.02.2022, 10:50
  2. Finanzberatung bekommen HILFE

    Von FabianGeht im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.01.2022, 18:33
  3. Persönliche Finanzberatung

    Von Ronja_FB im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.03.2017, 19:13
  4. Finanzberatung

    Von bf-therock im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 10:35