Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

+ Antworten
35Antworten
  1. Avatar von NKLA03
    NKLA03 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.06.2024
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    Hallo miteinander,

    2009 haben mein Eltern + Oma einen Deka-Zukunftsplan über die Sparkasse für mich abgeschlossen, da ich zu diesem Zeitpunkt noch minderjährig war. Mittlerweile bin ich das nicht mehr und habe mich etwas mit dem Thema Finanzen und Altersvorsorge auseinandergesetzt und des Öfteren schon gelesen/gehört das diese Deka-Sparpläne nicht der Hit sind.

    Deswegen möchte ich meinen Vertrag mit der DekaBank auflösen lassen, das eingezahlte Geld am besten auszahlen lassen und in bestimmte ETF Investieren.
    Wie gehe ich hier am besten vor? Sollte ich mich mit meinem Bankkontakt in Verbindung setzten und mit Ihm die weiteren Schritte besprechen, oder kann ich einfach "eine Mail" schreiben und Dort meine Wünsche äußern? Vielleicht gibt es auch noch andere Wege, z. B. das eingezahlte Geld direkt auf einen Broker zu übertragen? Für Vorschläge bin ich sehr Dankbar!

    Natürlich sind auch meine Fonds im Depot der DekaBank seit Eröffnung etwas gestiegen, dürften ca. 2.800,00 EUR Gewinn sein. Muss ich hier bezüglich den Steuern dann etwas beachten?

    Vielen Dank im Voraus für euere Antworten!

  2. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.767
    Danke
    129

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    Kommt auf die Fonds an die enthalten sind. Wenn sie ausschüttend sind wurde alles versteuert wenn nicht wird bei, Verkauf versteuert. Der Freibetrag hilft die Steuern klein zu halten lasse dir die Daten der Fonds einmal zukommen dann weißt du was du machen musst ich würde bei größeren Summen den Freibetrag ausnutzen und ggf. Über mehrere Jahre verkaufen und dann in einen ausschüttenden World ETF investieren bis der Freibetrag jedes Jahr ausgeschöpft wird, dann in einen World Fonds der thesauriert und dann alle 10 Jahre den Fonds wechseln und dann in der Rente von den neustem zum ältesten entspannen das spart noch einmal steuern.

    Mehrere Fonds lohnen sich erst wenn mehr als 50.000€. Im Depot schon hat

    Ein Depot darf maximal im Jahr 15€ kosten und jeder Kauf darf nicht mehr als 0,5% der sparsumme kosten. Dann hast du ein gutes Depot.

  3. Avatar von NKLA03
    NKLA03 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.06.2024
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    Danke für die Antwort.
    Die Fonds im DekaDepot sind nicht ausschüttend. Sprich ich habe auf den Ertrag noch keine Steuern bezahlt. Desweiteren steht im damals abgeschlossenen Vertrag, das bei einer Auszahlung vor 12 Jahren der Gewinn komplett versteuert werden muss. Das nehm ich dann wohl so hin und lasse mir alles auf einen Schlag auszahlen und kann dann direkt die komplette Summe von ca. 15.000 EUR direkt reinvestieren oder?

  4. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.767
    Danke
    129

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    Wenn du erst nach 12 Jahren steuerfrei ran kannst bedeutet, das dass du eine Art Versicherung hast, dann kommst du auch vor 62 etc. Nicht steuerfrei ran lese einmal die Bedingungen genau nach.

    Wenn du das Geld für die Rente haben möchtest kommt es auf dein Konzept drauf an was du machen möchtest. Bei einem Hauskauf brauchst du mittlerweile richtiges gutes Einkommen und richtig viel Rücklagen, da tut das weh wenn man dann alles im Depot hat und die Kurse gerade nur bei 50% des investiertem. Also wirklich Gedanken machen für was das Geld dann sein soll…

  5. Avatar von NKLA03
    NKLA03 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.06.2024
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    Ich möchte das ersparte später als eine Art zusätzliche Rente nutzen können, wenn es bis Dort hin überhaupt noch eine gesetzliche Rente geben wird… aber allg. als Altersvorsorge, um später nicht mit leeren Händen da zu stehen.

  6. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.767
    Danke
    129

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    Wenn als Rente wirklich gedacht würde ich mal schauen welches sparen neben eines Depot noch Sinn machen könnte.
    Das hängt vom Beruf, Einkommen, Familienplanung und berufsplanung ab.

    Und immer dran denken vor Rente kommt eine BU die so flexibel ist dass sie deinen Beruf bis ins Alter und auch bei der möglichen Gehaltssteigerungen auf Dauer mithalten kann..

  7. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.829
    Danke
    56

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    Mal ernsthaft, warum so seltsame Fragen?

    Deine Familie hat was abgeschlossen, nicht viel, aber immerhin, also warum dies zerstören, um, was anderes neues mit neuen Kosten aufzubauen?

    Jetzt Schreiben sie folgendes:
    Die Fonds im DekaDepot sind nicht ausschüttend. Sprich, ich habe auf den Ertrag noch keine Steuern bezahlt. Des Weiteren steht im damals abgeschlossenen Vertrag, dass bei einer Auszahlung vor 12 Jahren der Gewinn komplett versteuert werden muss. Das nehm ich dann wohl so hin und lasse mir alles auf einen Schlag auszahlen und kann dann direkt die komplette Summe von ca. 15.000 EUR direkt reinvestieren, oder?
    Solche Verträge gibt es nicht mehr, es sei denn es handelt sich um eine Versicherung vor dem Jahr 2004, damals gab es die ersten Fondsgebundenen LV mit den Bedingungen': Laufzeit 12 Jahre, 5 Jahre Beitrag und 60 % Todesfallschutz = 100 % steuerfrei bei Auszahlung.

    Also was haben Sie wirklich als Vermögensanlage?

    Haben sie wirklich eine Versicherung vor dem Jahr 2004, haben sie sich selber wirtschaftlich um ihre billigste Altersvorsorge gebracht, denn diese Kosten sind bezahlt und sind in der Rentenphase völlig steuer- und Sozialbeitragsfrei.

    Was es bei keinem anderen Produkt mehr gibt! Alles danach wird entweder Ertragsanteil oder voll besteuert und mit Sozialbeiträgen belastet.

    Auch die Altersgrenze, die titan1981 von 62, meine Ich sei falsch, denn zu dieser Zeit falsch, denn es gab damals die Möglichkeit mit 55 In Rente zu gehen! Aber das wäre nur eine Option, aber keine Lösung.

    Auch weist Titan1981 auf Probleme hin, die nicht unbeachtet werden kann:
    Wenn als Rente wirklich gedacht würde ich mal schauen welches sparen neben einem neuen Depot noch Sinn machen könnte.
    Das hängt von Beruf, Einkommen, Familienplanung und Berufsplanung ab.

    Und immer dran denken vor Rente kommt eine BU, die so flexibel ist, dass sie deinen Beruf bis ins Alter und auch bei der möglichen Gehaltssteigerungen auf Dauer mithalten kann.
    Typischerweise wäre dies nur über eine SBU lösbar, da eine BUZ voll versteuert werden muss. Wegen fehlenden G-Fragen, ist auch die Frage:

    "Ob ihr Risiko so überhaupt versicherbar ist oder nur durch eine zu niedrige Versicherungssumme bezahlbar bleibt."

    Auch könnte man die Probleme, dadurch lösen das man statt der Nettoprämie, die Bruttoprämie bezahlt. Da dies zu einer Kapitalansammlung führt, die am Ende der SBU-Laufzeit zu einer steuerfreien Auszahlung führen kann.
    Wie gross die Abfindung ist, entscheidet der Sparanteil, mal Laufzeit und mal Rentabilität, durch die Fondsauswahl.

    Aber erst sollten Sie Mitteilen: "Was ihre Finanzanlage überhaupt ist! Eine Versicherung oder nur Fondsanlage!"

    bruno68

  8. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.767
    Danke
    129

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    Wie immer Bruno erst lesen, dann denken, dann verstehen....

    wer liest kann sich Informationen aus dem Text hauslesen.... Wer denken kann kann sich eins zu eins überlegen was man schreibt, denn dann versteht man dass der Vertrag nicht vor 2004 ist.

    Wieder ein beweis wie schlecht deine Beratung ist.... und jeder deine Beiträge ignorieren sollte. Es lohnt sich einfach alle seine Beiträge mal anzuschauen außer viel Text zu dingen die nicht gefragt wurden, falsch und aus dem Zusammenhang gerissen zitiert. Ein gutes Beispiel warum man seine Zeit nicht mit Bruno und seinen Antworten verschwenden sollte....

  9. Avatar von NKLA03
    NKLA03 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.06.2024
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    Viel Text wovon ich nicht viel verstehe, sondern nur noch mehr Fragen habe… was ich noch sagen kann, das es ein Deka Zukunftsplan mit Variante: Classic ist ohne Riester. Auszahlungsbeginn wäre im Jahr 2065. Da bin ich dann 62 Jahre alt.

  10. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.767
    Danke
    129

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    sprich du hast eine Rentenversicherung, welche mit 62 auszahlen würde.

    Was du machen musst wie du gemerkt hat Bruno zu ignorieren, da dort nur falsches, unnützes kommt.
    Du musst dir Gedanken machen ob du eine gute BU abschließen kannst, wenn ja wäre das meine erste Baustelle du musst dein Einkommen heute und das bis zu deiner Rente absichern, so lange du das noch kannst... Das wird immer schwerer je älter man wird...

    Somit wenn dein Gesundheitszustand in Ordnung ist kümmere dich darum es gibt gute Makler die sich nur auf BU konzentrieren, wenn du suchst wirst du auch im Forum ein paar finden, die würde ich anschreiben. Das kostet dann vorab Geld aber dafür machen sie es richtig, nicht so wie du schon gemerkt hast wie Bruno falsche Fragen und Schlüsse ziehen. Mit diesen Maklern wirst du dann ein Konzept für dein Berufsleben bekommen, wie du dich richtig und kostengünstig absichern kannst.

    Dann würde ich mich um die Rente kümmern. Denn wenn was ist würdest du erst alle deine Altersvorsorge verlieren bevor du Hilfe vom Staat bekommst, das Schonvermögen ist nicht sonderlich hoch...

    Du musst dann wissen wie hoch deine Rente aktuell ist, bekommst du von der GRV jährlich mitgeteilt wenn du 5 Jahre eingezahlt hast. Dann kannst du noch heraus bekommen, was man in deinem Beruf jetzt und in Zukunft verdienen kann. Das dient dann für das Abstecken wie viel BU brauche ich und wie viel Rente benötige ich um gut in der Rente zu leben oder um über die Runde zu kommen. Beide Werte sind interessant...

    Dann kannst du dir deine Möglichkeiten bei der Rente prüfen lassen
    GRV, Rürup
    Riester, BAV
    PRV, Depot
    etc.
    es gibt viele Möglichkeiten die man nutzen kann.
    Du sagst du erwartet ja nichts von der GRV dann musst du alles aus den anderen Möglichkeiten herausholen....

    Steuersparmodelle die gerne Verkauft werden nutzen meist dem der diese Verkauft.... Denn die meisten Rentenversicherungen werden nicht so in Anspruch genommen wie sie für das Steuer sparen am Ende gedacht sind.... Somit fällt der vermeintliche Steuervorteil für die meisten weg.... Was dich dann zum Depot führen wird. Trotzdem würde ich nie alles auf eine Karte setzen und auch ein Modell mit nutzen welches dir ein Rentenlebenlang auch Geld generiert welches dir zur Rente zum überleben ausreicht auch wenn es weniger Rente für die Abwerfen wird.

  11. Avatar von NKLA03
    NKLA03 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.06.2024
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    Danke für die ausführliche Antwort und die ganzen Tipps. Eine letzte Frage habe ich noch… wenn ich jetzt mein Deka-Depot + darin enthaltene Fonds behalten würde z. b. weil ich einfach zusätzlich anderweitig anlege, und zu einer anderen Bank Wechsel, aktuell Sparkasse, in Zukunft C24, bleibt das Depot bestehen oder. Ich kann nur nicht mehr übers online Banking der Sparkasse darauf zu greifen?

  12. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.767
    Danke
    129

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    wenn du das Depot bei der Sparkasse behalten würdest, würdest du auch weiterhin einen zugriff auf dein Depot haben. Warum soll man dann kein zugriff mehr haben? Ich würde dann aber schauen welche Fonds im Depot genau sind und ob die Möglichkeit besteht die Fonds in günstigere und bessere innerhalb der Sparkassen Welt gibt. Mir nicht bekannt weil ich dort kein Depot habe und das von meiner Freundin haben wir die reinen Fonds entnommen und in einen ETF gesteckt....

    Meine Kenntnis nach ist, dass man den Onlinezugang behält so lange man ein Produkt dort hat welches man Online verwalten kann. Ich für mein Teil habe noch ein Sparbuch dort und auch den Onlinezugang. Das Girokonto habe ich schon 20 Jahre nicht mehr dort.

  13. Avatar von NKLA03
    NKLA03 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.06.2024
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    Also die Fonds des Depot sind ja ausschließlich aus diesem Zukunftsplan Vertrag damals, die werden ja für mich automatisch gemanaged. Kann bei Interesse auch gerne mal eine Übersicht der darin enthaltenen Aktien hier posten. Dann kann ich ja mein GiroKonto ohne bedenken Kündigen lassen und mein neues bei C24 einrichten. Vielen Dank!

  14. Avatar von BenniG
    BenniG ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    04.11.2015
    Beiträge
    1.624
    Danke
    112

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    Natürlich ist auch die frage, wie hoch die jährlichen Depotgebühren und die Verwaltungsgebühren des Fonds sind.
    Könnte du sein, dass der Wert deines Depots immer mehr sinkt.

  15. Avatar von NKLA03
    NKLA03 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.06.2024
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    Folgendes hab ich bezüglich Kosten gefunden:

    Hoffentlich alles private geschwärzt :0
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken  

     

     


  16. Avatar von BenniG
    BenniG ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    04.11.2015
    Beiträge
    1.624
    Danke
    112

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    1,87% aktuelle Effektivkosten des Fondssparplanes
    - darin sind Abschluss- und Vertriebskosten enthalten und Verwaltungskosten

    Die Abschluss- und Vertriebskosten sind auf die ersten 5 Vertragsjahre aufzuteilen? Ist das bei diesem Fond so oder findet mit jedem Kauf ein neuer Vertrieb statt?
    Verwaltungskosten fallen laufend an, auch wenn nichts gekauft wird.

    Bezahlst du zusätzlich noch eine Grundgebühr für dein Depot?

  17. Avatar von NKLA03
    NKLA03 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.06.2024
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    Das sind die Kosten aus dem Jahr 2023.

    Grundgebühr sind glaub ich die 10 EUR im Jahr.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken  


  18. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.767
    Danke
    129

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    wow 192€ Kosten im Jahr, welche Fonds sind denn enthalten? Ich würde mal die Kosten auf die Höhe der Einzahlungen umrechnen....

  19. Avatar von NKLA03
    NKLA03 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.06.2024
    Beiträge
    16
    Danke
    0

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    Anbei zwei Screenshots zu den Enthaltenen Fonds des Depos.
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken  

     


  20. Avatar von titan1981
    titan1981 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    2.767
    Danke
    129

    Standard AW: Deka-Zukunftsplan Kündigen - Was muss ich beachten?

    du kannst ETFs wählen, das ist schon einmal gut. Das geht leider nicht immer. Aber wie immer bei Solchen Depots viele kleine Einzelposten....
    Da würde ich ausmisten sollte je normal kostenlos gehen ohne weitere kosten, das würde ich aber erfragen.... Dann hast du es ggf. beim Wechsel einfacher..

    bei 10.000€ Depotwert würde ich nur einen World ETF vor halten und ggf. weitere wenn man der Meinung ist, dass die ETF besser laufen. Das wären dann aber Branchenwetten.... Da muss man dann aber auch dran bleiben wenn die Wette nach hinten los geht... um Handeln zu können. Ist es möglich die Fonds eigenständig online zu tauschen oder braucht es da den netten Berater der das in Papier aufnimmt?

Ähnliche Themen

  1. Was muss ich bei Firmengeschenken beachten?

    Von Armedius im Forum Arbeit & Beruf
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.06.2019, 18:36
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.04.2019, 07:17
  3. Deka Zukunftsplan / Riester Rente: Steuernummer?

    Von Sandra89 im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.04.2019, 20:36
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.03.2018, 11:19
  5. Deka Bonus Rente kündigen

    Von SHC im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2012, 16:39