Finanzierung mit abbezahltem Haus

+ Antworten
3Antworten
  1. Avatar von mickmack99
    mickmack99 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    05.10.2023
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Finanzierung mit abbezahltem Haus

    Guten Tag,

    wir möchten ein größeres Haus in einer anderen Stadt kaufen und eine vorhandene (abbezahlte) Immobilie wenn möglich in den Kredit mit einbeziehen, so dass die monatliche Rate für das neue Haus geringer ausfällt. Ist das möglich bei einer Bank ohne extremen Aufwand? Geht sowas auch bei Finanzierungsvermittlern oder wäre es besser vor Ort in eine Bank-Filiale zu gehen und da erstmal mal mit jmd zu sprechen?
    Wir wissen nämlich gerade nicht so ganz wo wir anfangen sollen. Zuerst Bank, oder Besichtigungen oder oder….

  2. Avatar von StGe1973
    StGe1973 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.05.2016
    Beiträge
    961
    Danke
    132

    Standard AW: Finanzierung mit abbezahltem Haus

    Zunächst solltet ihr halt so in etwa wissen, was ihr euch leisten könnt d.h. bis zu welchem Kaufpreis ihr sucht. Lastenfreie Immobilie ist schon mal gut, aber kommt eben auch auf euer EK und Einkommen an.

    Das mit der lastenfreie Immoblie ist Geschmacksache. In die Finanzierung einbeziehen ist kein Problem und die Zinssätze sind in der Regel bis 60%, bis 80% und 100 bzw. 110% des Beleihungswertes. Achtung: Beleihungswert ist ein Bankinterner Wert, nicht der Kaufpreis.

    Mit der 2. Immobilie könntet ihr den besten Zinssatz bekommen, da wahrscheinlich beide Immobilien unter 60% des Beleihungswerts wären. Ohne die 2. Immobilie ist der Zinssatz (abhängig von eurem EK) wahrscheinlich schlechter, aber ihr habt eben eine lastenfrei Immobilie, die ihr jederzeit sofort verkaufen könnt.

    Wenn ihr die 2. Immoblie langfristig halten wollt Kapitalanlage, Vermietung usw, dann ist es besser diese in die Finanzierung einzubinden und den besten Zins zu bekommen. Wenn ihr da nicht sicher seid, dann ist es besser diese lastenfrei zu lassen. Lastenfrei ist ein Verkauf am besten...

    Eine Vor-Ort-Bank halt idR nicht den besten Zins, außer wenn ihr dort "sehr guter Kunde" sein mit Geldanlagen usw. Deshalb sind Finanzierungsvermittler schon besser, wenn es um einfache Finanzierungen geht und da nur der beste Zins gesucht wird.

  3. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.897
    Danke
    519

    Standard AW: Finanzierung mit abbezahltem Haus

    Hallo mickmack99, eine lastenfreie Immobilie als Zusatzsicherheit ist für einen besseren Zins durchaus prüfenswert.
    Bedeutet aber Sie wissen dann was Sie mit der bestehenden Immobilie machen.
    Vermieten?

    Möglich aber auch dass Sie gar nicht wissen was Sie machen möchten. Dann könnte man auch das Gesamtdarlehen von Kaufpreis und Kaufpreisnebenkosten aufteilen in Haus A (Bestand) und Haus B.
    Und auf Haus A wählen Sie eben nur 5 Jahre Sollzinsbindung wenn Sie die Immobilie innerhalb 5 Jahre vermieten wollen.
    Und auf das Kaufobjekt Haus B dann eben 10-30 Jahre Sollzinsbindung, eben so wie Sie sich die Rückzahlung vorstellen.

    Doch vom Grundsatz her dient eine lastenfreie Immobilie schon zur Zinsreduzierung.

  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.237
    Danke
    1026

    Standard AW: Finanzierung mit abbezahltem Haus

    Zitat Zitat von mickmack99
    Guten Tag,

    wir möchten ein größeres Haus in einer anderen Stadt kaufen und eine vorhandene (abbezahlte) Immobilie wenn möglich in den Kredit mit einbeziehen, so dass die monatliche Rate für das neue Haus geringer ausfällt. Ist das möglich bei einer Bank ohne extremen Aufwand? Geht sowas auch bei Finanzierungsvermittlern oder wäre es besser vor Ort in eine Bank-Filiale zu gehen und da erstmal mal mit jmd zu sprechen?
    Wir wissen nämlich gerade nicht so ganz wo wir anfangen sollen. Zuerst Bank, oder Besichtigungen oder oder….
    Selbstverständlich wirkt sich - wie von einigen schon zurecht angemerkt - eine weitere Immobilie als Esatzsicherheit positiv aus, da bei 2 Immpbilien die Sicherheit in einem günstigeren Auslaufbereich steht als bei einer Immobilie.

    1) Sie stellen beide Imobililen als Sicherheit für ein Darlehen/eine Finanzierung bereit, wobei die Grundschulden entsprechend eines Auslaufsbereichs kleiner 60 % verteilt werden.
    2) Sie nehmen auf die lastenfreie Bestandsimmobilie eine Kapitalbeschaffung von kleiner 60 % des Beleihungswertes auf und gehen mit diesem fremdfinanzierten Eigenkapital in die Finanzierung für den Kauf der Immobilie, wo der Beleihungsauslauf ebenfalls kleiner 60 % ausfällt.

    Welche Variante zu bevorzugen ist, hängt ganz von der Bank ab, die ein erfahrener und unabhängiger Finanzierungsmakler ermitteln wird. Grundsätzlich bietet Variante 2) die Chance, für beide Kredite 2 verschiedene Banken mit den jeweils besten Konditionen auszuwählen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.06.2017, 18:06
  2. Widerruf bei abbezahltem Kredit nicht mehr möglich?

    Von glamau im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.2016, 15:03
  3. Finanzierung Haus

    Von einser34 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.04.2016, 20:07
  4. Widerruf bei abbezahltem Kredit

    Von glamau im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.09.2015, 10:51
  5. Haus Finanzierung

    Von Gastspiel im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.07.2010, 11:23