Fragen zur Abtretung Bausparguthaben

7Antworten
  1. Avatar von rapunzel
    rapunzel

    Standard Fragen zur Abtretung Bausparguthaben

    Hallo!

    Zur Baufinanzierung haben wir 2004 Kredite aufgenommen. Für einen (95.800€) zahlen wir bis jetzt nur Zinsen, und einen Betrag in den Bausparvertrag der über 100.000€ abgeschlossen wurde. Monatlich inkl VWL beider Ehepartner 220 €. Dieser ist abgetreten an die Bank.
    Tarif Classic 2 über 100.000 €
    Guthabenzins 1,5 %
    Bewertungszahl 45,05

    Das Bankdarlehen ist bis April 2014 mit unveränderlichem Zinssatz von 5,1 % fest.
    Effektive Jahreszins 5,31.

    Bis zum Ablauf sind allerdings erst knapp 26.000 € im Bausparvertrag.

    Meine Fragen:
    Werden die erreichten 26.000 nach Ablauf im April 2014 an die Bank gegeben und von den 95.800 abgezogen? Oder müssen wir weiter sparen bis 40.000 bevor an die Bank gezahlt wird?
    bzw. können wir nach Ablauf sagen, dass wir den Betrag lieber gleich vom Kredit abgezogen haben möchten, statt weiter in den Bausparvertrag zu stecken?

    Und noch eine Frage: Sollten wir uns jetzt schon um die Weiterfinanzierung kümmern? Irgednwas festmachen wegen niedriger Zinsen?

    Vielen Dank im Voraus. Ich hoffe, es ist einigermaßen verständlich

    Viele Grüsse
    rapunzel

  2. Avatar von degere
    degere ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    13.08.2010
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    86
    Danke
    12

    Standard AW: Fragen zur Abtretung Bausparguthaben

    Hallo Rapunzel,

    eigentlich war Euer Konzept so, daß der Bausparvertrag (Guthaben plus günstiges Darlehen) Euer Festdarlehen ablösen soll. Nun kommt es allerdings auf den Zinssatz für das Bauspardarlehen an. Wenn der Effektivzins über 4% liegt, könnte es Sinn machen, das Bausparguthaben 2013 zur Tilgung des Darlehens zu verwenden und für den Restbetrag ein normales Darlehen zu nehmen, für das man sich schon heute den Zinssatz sichern könnte.
    Du kannst mir ja mal den Zinssatz des Bausparvertragdarlehens mitteilen.

  3. Avatar von rapunzel
    rapunzel

    Standard AW: Fragen zur Abtretung Bausparguthaben

    Hallo!

    Folgende Zahlen hab ich in den Unterlagen gefunden

    Zinssatz für Bausparguthaben 1,5 %
    Zinssatz für Bauspardarlehen 4,0 %
    Effektiver Jahreszins ab Zuteilung 4,990 %

    Gruß
    rapunzel

  4. Avatar von Finanzmakler
    Finanzmakler ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.04.2010
    Beiträge
    17
    Danke
    1

    Standard AW: Fragen zur Abtretung Bausparguthaben

    Da könnte es Sinn machen, wenn man Angst vor steigenden Zinsen hat, sich nach einem Forwarddarlehen umzusehen, das Geld aus dem Bausparvertrag zum Tilgen nützen, Rest des Darlehens eventuell günstiger finanzieren, als über das Bauspardarlehen

  5. Avatar von degere
    degere ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    13.08.2010
    Ort
    Eisenach
    Beiträge
    86
    Danke
    12

    Standard AW: Fragen zur Abtretung Bausparguthaben

    Zitat Zitat von rapunzel
    Hallo!

    Folgende Zahlen hab ich in den Unterlagen gefunden

    Zinssatz für Bausparguthaben 1,5 %
    Zinssatz für Bauspardarlehen 4,0 %
    Effektiver Jahreszins ab Zuteilung 4,990 %

    Gruß
    rapunzel
    Hallo Rapunzel,

    ich denke, daß sich eine Veränderung des bisherigen Konzeptes lohnt, allerdings müßte man dies mit einem konkreten Angebot einer Bank überprüfen. Es kommt auch auf Eure persönliche Situation an, da man das Bauspardarlehen jederzeit tilgen kann - bei einem normalen Darlehen sind dies im Schnitt 5% pro Jahr. Ich hoffe, daß Ihr einen seriösen Berater habt, mit dem Ihr dieses Thema eindringlich besprechen könnt...

  6. Avatar von rapunzel
    rapunzel

    Standard AW: Fragen zur Abtretung Bausparguthaben

    Sondertilgungen sind bei uns mit 4 Kindern leider nicht drin. Eigenheimzulage ging immer für Aussenanlagen, neue Kellerfenster oder sonstige Ausbesserungen drauf.
    Die Eigenheimzulage wird nächstes Jahr zum letzten Mal gezahlt. Evtl bleibt nach der Renovierung noch was übrig als Sondertilgung.

    Vielen Dank schon mal! Da werden wir wohl doch mal nachfragen wegen eines Forwarddarlehens.

    Gruß
    rapunzel

  7. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.080
    Danke
    953

    Standard AW: Fragen zur Abtretung Bausparguthaben

    Hallo Rapunzel,

    das Bauspardarlehen ist mit eff. 4,99 % viel zu teuer, zu dem werden sie kaum ( da Alttarif ) mit dem Guthaben von 26.000 Euro die volle Summe zuteilen können, demnach werden sie entweder eine Teilbausparsumme bilden müssen und eine Restschuld neu aufnehmen müssen oder die Hypothek bis zur Zuteilung velängern müssen. Letzteres bedeutet Zinsrisiko auf die volle Summe, sowie immense Zinsverluste durch Zahlung von Hypothekenzins, während der Bausparvertrag auf das Tilgungsgeld nur spärliche 1,5 % Guthabenszins bringt! Teilbausparsummenbidlung verkompliziert alles, da dann ein geringer Restteil teuer aufgenommen werden muss, zu dem bleibt der Teilbausparsummenzinssatz unattraktiv!!!

    Ich empfehle ihnen ganz klar die Aufnahme eines Forwarddarlehens über 70.000 Euro ( 96.000 Euro abzüglich 26.000 Euro Bausparguthaben, evtl. Zinsbonus bei Darlehensverzicht ? ) für 4.2014 für 10 Jahre fest ab 4.2014 zu nom. 3,73% eff. 3,79 % ( inkl. 5 % Sondertilgungsrecht und Tilgungssatzänderungsoptionen u.a.).
    Es sind auch 15 und 20 Jahre Zinsfestschreibung ab 4.2014 möglich!

    Damit beginnt endlich die direkte Tilgung, ihr habt eine Zinssicherheit für 2014 und einen erhöhten Tilgungsanteil durch die Einsparung durch den geringeren Zins!

    Bei Interesse kann ich ihnen das Angebot gerne mal per Mail zukommen lassen, wenden sie sich dazu bitte an meine Mailadresse.

  8. Avatar von rapunzel
    rapunzel

    Standard AW: Fragen zur Abtretung Bausparguthaben

    Darlehen über 95.800 läuft seit 6 Jahren. (monatl. 413 Eur Zinsen Bank + 220 in den Bausparvertrag). Wenn dann die 26.000 runter sind, bleiben 70.000 Rest, die noch abbezahlte werden müssen.
    Und dafür soll ich jetzt das Forwarddarlehen in Angriff nehmen. Richtig?

    Heißt also, ich bestehe darauf, dass 2014 die angesparten 26.000 EUR in das 95.800 Eur Darlehen gesteckt werden. Und wir nicht weiter bausparen, sondern normal an die Bank tilgen.
    Hab ich das jetzt richtig verstanden? Heißt das auch, dass wir dann nur noch Tilgung und keine Zinsen mehr für das Darlehen zahlen müssen?

    Wir haben auch noch 2 andere Darlehen laufen bis 2014. (aktueller Stand 13.000 und 60.400 Rest). Sollen wir für diese dann auch gleich das Forwarddarlehen machen?

    60.400 EUR
    Zinsen 227,27
    Tilgung 175,73


    13.000 EUR
    Zinsen 56,15
    Tilgung 33,85

    Vielen Dank noch mal. Aber ist gar nicht so einfach als Laie durchzublicken :-)

    Gruß
    rapunzel

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.10.2019, 16:50
  2. Bausparguthaben sinnvoll entnehmen

    Von Bob2010 im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.09.2014, 13:59
  3. Verzinsung Bausparguthaben

    Von Kurt im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.2012, 14:44
  4. Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 23.09.2011, 12:25
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 21:30

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz