Sind Devisen sicherer als Aktien?

4Antworten
  1. Avatar von BubbleGum
    BubbleGum

    Standard Sind Devisen sicherer als Aktien?

    Da ich mich weder mit Aktien noch mit Devisen sehr gut auskenne, wende ich mich mal an dieses tolle Forum, um mehr Informationen zu erhalten. Ich würde schon gerne etwa 2000 Euro irgendwie investieren, um sie zu vermehren. Am schnellsten geht das ja wahrscheinlich mit Aktien oder Devisen. Vor kurzem habe ich gelesen, dass der Devisenmarkt wesentlich attraktiver ist als der Aktienmarkt.

    Woran liegt das?

    Ist er besser einzuschätzen und in dieser Hinsicht auch sicherer?

    Ich würde mich gerne bei meiner ersten Investition nicht verzetteln und alles so überschaubar wie möglich halten. Habe ich die Chance eher, wenn ich Devisen kaufe?

  2. Avatar von Bolitho
    Bolitho ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    13.09.2010
    Ort
    Stade / Hamburg
    Beiträge
    2.245
    Danke
    278

    Standard AW: Sind Devisen sicherer als Aktien?

    Also, erstmal herzlich Willkommen.

    Mit Deinem Post bist Du auch schon auf dem richtigen Weg. Vor dem Investment steht nämlich die Entscheidungsfindung. Und eine Entscheidung baut man zwar immer auch auf Intuition auf, aber ein weiterer wesentlicher Teil ist Fachwissen.

    Ich glaube nicht, dass Du 2.000 EUR IRGENDWIE investieren willst. Mit Aktien und Devisen hast Du ja auch schon mal eine Auswahl getroffen. Die Frage ist aber, ob nicht auch Alternativen wie Fonds, Edelmetalle und Anleihen für Deine individuelle Situation viel besser in Betracht kommen. Um dies beurteilen zu können, mußt Du Dich mit den verschiedenen Anlageformen auseinandersetzen und sie verstehen lernen. Danach ist die Entscheidung ganz leicht. Aber sie bleibt immer DEINE Entscheidung und es ist auch DEINE Entscheidung, ob die sie auf Grund von eigenem Wissen oder auf Grund von Tipps Dir u.U. völlig fremder Personen triffst.

    Also, Dein nächstes Investment sollte Zeit sein. Zeit zum lernen.

    Du willst einerseits Dein Geld vermehren, andererseits schreibst Du von Sicherheit. Beides ist nur sehr schwer zu vereinen. Grundsätzlich steigen mit der Ertragschance einer jeden Anlage auch die Risiken. Hier gilt es vernünftig zu rechnen und intelligent zu investieren.

    Ich halte weder Aktien noch Devisen für gute Einstiegsinvestments. Devisen sind ein hochkomplexer Markt, der eine Menge Verständnis erfordert. Für Aktien ist das Kapital ein wenig gering. Um das Risiko einigermaßen zu streuen, sollte das Investment in Aktien auf mind. 3-5 Titel aufgeteilt werden. Ein Aktienkauf macht aber erst ab ca. 1000 EUR Sinn, da sonst die Gebühren überproportional hoch sind.
    Aktienfonds oder ETFs (etwa Fonds die einen bestimmenten Index z.B. DAX nachbilden) könnten Dir als Einstieg hilfreicher sein, bis Du entsprechendes Kapital zusammen hast. Das gäber Dir auch Zeit zum lernen.

    Desweiteren solltest Du Dir überlegen, ob Du nicht nach und nach Positionen in verschiedenen Anlageklassen aufbaust. Dies verringert erbenfalls das Risiko.
    Optimal wäre, wenn Du neben dem Startkapital einen monatliche Betrag für den Vermögensaufbau zur Seite legen würdest. Diesen Beitrag könntest Du auf einem Tagesgeldkonto ansparen, bis sich ein Investment in Aktien o.ä. lohnt. Z.B. 10 Monate a 100 EUR und dann für 1000 EUR Aktien kaufen.

    Hoffe, ich konnte Dir erstmal weiterhelfen. Für weitere Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

  3. Avatar von Sergio
    Sergio ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.07.2010
    Ort
    Leopoldshöhe
    Beiträge
    136
    Danke
    23

    Standard AW: Sind Devisen sicherer als Aktien?

    Hallo!

    Also, wenn du "irgendwie" investieren willst und das in Devisen oder Aktien, dann werden dir die 2000€ nichts bringen - du wrist sie verlieren.
    Ich arbeite selbst mit Devisen. Mit Aktien habe ich auch schon etwas Erfahrung und eines kann ich dir ganz klar sagen: ohne disziplinierter und aufwendiger Vorbereitung bist du in beiden Märkten fehl am Platz. Der Devisenmarkt ist volatiler und deswegen bietet er auch mehr Möglichkeiten in geringerer Zeit. Beides aber, Aktien wie Devisen, fordern gute Fachkenntnisse und zusätzlich viel Erfahrung, um erfolgreich gehandelt zu werden. Es gibt Demo-Depots für den Handel mit Aktien und es gibt Demo-Accounts für den Handel mit Devisen. Solange du den Markt, mit dem du arbeiten möchtest, nicht gut kennst und keine mehrmonatige erfolgreiche Handelsaktivitäten mit Spielgeld vorweisen kannst, brauchst du mit echtem Geld nicht anfangen.

    Ich persönlich habe mich für den Devisenhandel entschieden. Mittlerweile kann ich seit längerer Zeit mit Wertzuwachs traden. Also kann ich mit echtem Geld anfangen. Nur nebenbei: Ich interessiere mich für den Devisenhandel seit mehr als einem Jahr und bin mittlerweile fast täglich am üben. Leute, die sich vollzeit in die Materie stürzen brauchen mindestens sechs Monate bis sie mit echtem Geld anfangen und selbst dann müssen sie viele Lektionen mit realen Verlusten bezahlen - dann sind sie nur schon soweit, dass sie es schaffen wieder hoch zu kommen und ihre Verluste im Rahmen zu halten.

    Also, die 2000€ erstmal sicher zur Seite legen und büffeln. Wenn du dich dann sicher fühlst, kannst du einen Tausender für Devisenhandel rausholen. Die reichen genau so gut wie doppelt so viel. Denn bei den Renditen ist es egal ob du mit 1000 oder 2000 Euro anfängst, aber es ist nicht egal ob du 1000 oder 2000 Euro verpulverst. Solltest du dich für den Aktienmarkt entscheiden, dann solltest du wirklich noch etwas sparen. Wenn du dich jedoch in die Materie reinkniest, wirst du selbst herausfinden mit wie viel du starten solltest. Es gibt übrigens viele Daytrader, die mit Devisen sowie Aktien handeln, aber es sind dennoch unterschiedliche Fachgebiete, die entsprechend unterschiedliche Fachkenntnisse fordern.

    So, jetzt hoffe ich mal, dass du - da du ja hier als Gast warst - dennoch die Antworten hier lesen wirst.

  4. Avatar von Bolitho
    Bolitho ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    13.09.2010
    Ort
    Stade / Hamburg
    Beiträge
    2.245
    Danke
    278

    Standard AW: Sind Devisen sicherer als Aktien?

    Wir sind ja schon fast ein Team, Sergio. :-)

  5. Avatar von Sergio
    Sergio ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.07.2010
    Ort
    Leopoldshöhe
    Beiträge
    136
    Danke
    23

    Standard AW: Sind Devisen sicherer als Aktien?

    Na dann los, wir haben noch viel vor uns

Ähnliche Themen

  1. Sind Derivate sicherer als normale Aktien?

    Von Fallke im Forum Währungen - Zertifikate - Derivate
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.02.2016, 11:36
  2. Sind Aktien ein angebrachtes Weihnachtsgeschenk?

    Von Levand im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.11.2012, 14:29
  3. Muss man für Aktien mit sicherer Dividende einen Aufpreis zahlen?

    Von Martin0411 im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 19:08
  4. Was sind alte und junge Aktien?

    Von Aga24 im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 13:11
  5. Sind Volksbanken oder Sparkassen sicherer?

    Von Hasenbein im Forum Banken & Sparkassen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.09.2010, 08:11

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz