int. Kreditkarte mit 21 - ohne wirklichen Job/kein Student

7Antworten
  1. Avatar von Annette-Gast
    Annette-Gast

    Rotes Gesicht int. Kreditkarte mit 21 - ohne wirklichen Job/kein Student

    Hallo,

    ich reise demnächst nach Australien, für dortige Zwecke brauche ich unbedingt eine Kreditkarte. Die muss natürlich kostenlos sein, in dem Sinne, dass ich Transaktionen international gebührenfrei durchführen kann. Wenn ich also mit der hier erworbenen Kreditkarte in Sydney im Supermarkt meine Quallensuppe bezahle, dann sollen keine Gebühren zusätzlich dafür anfallen, dass ich im Ausland bezahle.

    Zwei kostenlose Kreditkarten (auch kostenlos zu beantragen, mit der Kreditkarte weltweit gebührenfrei Geld abheben) gibts von der DKB und comdirect (sind ja Direktbanken, also günstig), allerdings wurde von beiden der Antrag zur Eröffnung eines Girokontos abgelehnt - auch ohne Dispo. (Entschuldigt wenn das hier nach Grundschulniveau klingt, aber ich hab von solchen Dingen nun mal keine Ahnung).

    Ich bin z.z. selbstständig - Promotion - habe also keine Festanstellung, kein festes Gehalt (was den Krawattenträgern wohl nicht gefällt), keine Schulden (Schufa). Habe nur ein Girokonto bei der Sparkasse und ein Sparkonto bei der deutschen Bank.



    Der nächste Schritt wäre natürlich eine Kreditkarte, die evt. monatlich Gebühren kostet (aber nicht mehr als 5€), aber mit der man dennoch weltweit gebührenfrei abheben kann. Wo fange ich da an? Ihr seid hier ja die Finanz-Gurus also welche Kreditkarte könnte ich beantragen, was wäre die günstigste Variante? Da ich viel reise, und danach studiere, brauch ich jeden Cent. Sollte also möglichst kostengünstig sein.


    Ich freue mich auf eure Empfehlungen,

    Gruß.

  2. Avatar von Escorpio
    Escorpio ist offline

    Title
    Moderator
    seit
    23.11.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.116
    Danke
    242

    Standard AW: int. Kreditkarte mit 21 - ohne wirklichen Job/kein Student

    Hallo Annette,

    leider muss ich dich direkt Enttäuschen, dass was du suchst gibt es nicht.

    Die Aussagen "Weltweit kostenlos Geld abheben" und/oder "Keine Auslandsgebühren" stimmen nicht so ganz. Generell hat gar keine Karte "Auslandsgebühren" ABER befindest du dich außerhalb der Euro Zone (was Australien ja ist), fallen Fremdwährungsgebühren an je nach Bank zwischen 1-2,5% des jeweiligen Betrages.

    Das gleiche ist bei Karten wo du Weltweit kostenlos Geld abheben kannst, für das abheben zahlst du nichts... sobald du aber wieder außerhalb des Euro Raumes bist oder an einem Geldautomat im Euroraum wo du die Möglichkeit hast Fremdwährung abzuheben (z.B. USD) zahlst du wieder die Fremdwährungsgebühren zwischen 1-2,5%.

    Wenn du keine Kosten für Zahlungen in Australien haben willst, brauchst du eine Karte aus Australien... aber ob dir da eine Bank eine gibt... möchte ich bezweifeln so lange du dort nicht einer festen Arbeit nach gehst und da wohnst.

    Das deine Anträge bei der DKB und Comdirekt abgelehnt wurden, schließen eigentlich auf Negative Schufa... bei der DKB kann es zu Ablehnungen kommen wenn du nicht in ihr "Profil" passt aber die Comdirekt gibt keine Kredite und selbst die Kreditkarte ist lediglich nur eine Debitkarte die eins/zwei Tage nach Bezahlung sofort dein Girokonto belastet. Auch bedeutet ein Negativer Schufaeintrag nicht gleich das du Schulden hast... es kann z.b. auch bedeuten das du u.A. die letzten Jahre mal schulden hattest, deinen Zahlungspflichten nicht Pünktlich nach gekommen bist aber diese dann trotzdem bezahlt hast usw.

    Ich würde dir empfehlen eine Eigenauskunft bei der Schufa zu beantragen, diese ist einmal im Jahr kostenfrei oder du Investierst 16 Euro und kannst sie Online dein leben lang so oft abrufen wie du möchtest.

    Da du siehst, dass dich bereits zwei Banken abgelehnt haben... solltest du von deiner Idee einer Kostenfreien Kreditkarte ganz schnell runter kommen und hoffen, dass du überhaupt eine bekommst. Generell sagt man bei Freiberuflern, dass sie sich an ihre Bank wenden sollen wo ihr Geld eingeht da dort der Kundenbetreuer am besten Urteilen kann, ob man eine Kreditkarte zutraut oder nicht. Ansonsten sehe ich bis auf eine Prepaid Karte oder mit viel Glück, dass ein Antrag irgendwo doch durch geht wenig Chancen... weil wie gesagt scheinbar irgendwo was vorliegt. Selbst Studenten bekommen ein DKB oder Comdirekt Konto... wieso sollten sie dann was gegen Freiberufler haben... wenn diese auch eben nicht so viel Limit wie jemand mit festen Einkommen bekommen.

    Ich wünsche dir viel Glück bei deinen Vorhaben und viel Spaß in Australien... melde dich einfach wenn du weitere Fragen hast.

    LG esco

  3. Avatar von Annette-Gast
    Annette-Gast

    Standard AW: int. Kreditkarte mit 21 - ohne wirklichen Job/kein Student

    Hallo Escorpio, Danke für deine schnelle Antwort.

    ich habe erst vor ein paar Monaten eine Schufa-Bonitätsauskunft beantragt, es gab keine Einträge über Schulden o.Ä..

    Was hat es mit dieser Prepaid-Karte auf sich? Sind das "Geldkarten" die man mit Guthaben aufladen und dann zum Zahlen verwenden kann? Darüber hatte ich auch nachgedacht, allerdings verfüge ich derzeit nur über ein Sparkassen-Girokonto, das gebührenfrei ist solange ich Überweisungen online tätige. Ich müsste also von Australien aus über Onlinebanking meine "Geldkarte" aufladen können, geht denn sowas?

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun?

    Liebe Grüße

  4. Avatar von Escorpio
    Escorpio ist offline

    Title
    Moderator
    seit
    23.11.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.116
    Danke
    242

    Standard AW: int. Kreditkarte mit 21 - ohne wirklichen Job/kein Student

    Hey,

    was ich an deiner stelle tun würde ?

    hm... erst mal steht die Frage wie lange du noch Zeit hast... weil wenn du in zwei Wochen abfliegst bleibt nicht viel für Spielerei übrig.

    Falls du noch etwas Zeit hast... würde ich schauen eine Kreditkarte zu bekommen die ggf. erst mal nicht ganz deinen Wünschen entspricht... also z.B. eine Kreditkarte beantragen die z.B. keine Jahresgebühr kostet, man nicht kostenfrei Geld abheben kann aber dafür innerhalb Australien mit den 1-2,5% Zahlen kann. Falls dies Absolut nicht klappt... würde ich Ausschau nach einer Prepaid Karte halten.

    Prepaid Visa/Mastercard ist eine ganz normale Kreditkarte die aber nicht hochgeprägt ist... heißt du kannst nicht mit "Ritsch Ratsch" Geräten bezahlen... aber überall wo ein Terminal ist schon. Das Geld was du ausgeben magst, musst du vorher auf diese Karte überwiesen (dauert um die 5 Tage bis das Geld ankommt) und kannst es dann bis die Karte leer ist ausgeben. Die Überweisungen gehen in der Regel an Deutsches Konto und als Betreff gibt man seine Kartennummer an.

    Generell würde ich an deiner Stelle mal schauen, dass du dir eine Visa Karte von Payback beantragst (PAYBACK Visa Karte - Anmeldung) gibt es mehrerer Designs usw. Diese ist im ersten Jahr Kostenfrei und ab dem 2 Jahr 29 Euro im Jahr außer du gibst im Jahr mehr als 3000 Euro aus, dann ist sie kostenlos im jeweiligen Folgejahr. Diese Karte gibt es sowohl als Kredit und als Prepaid karte und du zahlst Fremdwährungseinsatz 1,5% (also im guten Mittelfeld) auch kannst du mit der Karte Weltweit kostenlos Geldabheben... eben plus die 1,5%. Sollte dir da die Kreditkarte abgelehnt werden, bekommst du von denen Automatisch eine Prepaid Karte mit dem gleichen Bedingungen. Auch hast du da die Möglichkeit falls du Anfangs nur ein kleines Limit z.b. 500 Euro bekommst... pararlell per Überweisung an die BW Bank deine Karte aufzuladen.

    ja, dass würde ich erst mal tun und die ggf. 29 Euro im folgejahr in Kauf nehmen. Bringt auch nichts wenn du wegen 29 Euro "Geiz" in Australien doof da stehst.

    esco

    Ps.: Eine Prepaid Karte wo du in Vorleistung tretten musst.. würde ich mir nur von einer Bekannten Deutschen Bank nehmen.. nicht irgendwelche in der Türkei oder sonst wo.

  5. Avatar von Andor
    Andor ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    28.02.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: int. Kreditkarte mit 21 - ohne wirklichen Job/kein Student

    Hallo Annette,

    ja es ist ein Problem die richtige Kreditkarte zu finden, spreche aus eigener Erfahrung.
    Ich hatte mir auch einen „Wolf“ gesucht und bin dann auf die Prepaid-Kreditkarte von Neteller gestoßen.
    Die Net+ Prepaid MasterCard ist kostenlos und benötigt keine Bonitätsprüfung.
    Es wird aber pro Geldabhebung am Automaten eine Gebühr von 4,- Euro erhoben. Da beste an dieser Prepaid-Kreditkarte ist die Hochprägung, was sie nicht von andere „normalen“ Kreditkarten unterscheidet. Ich hatte mit dieser Prepaid-Kreditkarte bis jetzt noch nie irgendwelche Probleme mit der Akzeptanz...
    Habe hier einen Link:Überweisungen und Online-Zahlungen | NETELLER ? Leistungen > Die Net+-Karte wo du dir selber ein Bild zu dieser Karte machen kannst.

    In dem Blog werden noch andere Kreditkarten vorgestellt, vielleicht ist ja ein interessanter Tipp dabei.

    Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.
    Gruß

  6. Avatar von Escorpio
    Escorpio ist offline

    Title
    Moderator
    seit
    23.11.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.116
    Danke
    242

    Standard AW: int. Kreditkarte mit 21 - ohne wirklichen Job/kein Student

    Zitat Zitat von Andor
    Hallo Annette,

    ja es ist ein Problem die richtige Kreditkarte zu finden, spreche aus eigener Erfahrung.
    Ich hatte mir auch einen „Wolf“ gesucht und bin dann auf die Prepaid-Kreditkarte von Neteller gestoßen.
    Die Net+ Prepaid MasterCard ist kostenlos und benötigt keine Bonitätsprüfung.
    Es wird aber pro Geldabhebung am Automaten eine Gebühr von 4,- Euro erhoben. Da beste an dieser Prepaid-Kreditkarte ist die Hochprägung, was sie nicht von andere „normalen“ Kreditkarten unterscheidet. Ich hatte mit dieser Prepaid-Kreditkarte bis jetzt noch nie irgendwelche Probleme mit der Akzeptanz...
    Habe hier einen Link:Überweisungen und Online-Zahlungen | NETELLER ? Leistungen > Die Net+-Karte wo du dir selber ein Bild zu dieser Karte machen kannst.

    In dem Blog werden noch andere Kreditkarten vorgestellt, vielleicht ist ja ein interessanter Tipp dabei.

    Hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.
    Gruß
    Das stimmt so nicht, dass sie sich nicht von einer normalen Kreditkarte unterscheidet. Jede Prepaidkarte unterscheidet sich von einer normalen trotz Hochprägung... dafür ist ein gewisser Code auf der Karte gespeichert und somit kann man nicht überall bezahlen z.B. im Zug bei der Deutschen Bahn weil die keine Verbindung zum prüfen der Karte haben.

  7. Avatar von Andor
    Andor ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    28.02.2011
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Rotes Gesicht AW: int. Kreditkarte mit 21 - ohne wirklichen Job/kein Student

    Hallo Escorpio

    Danke für den Hinweis !!!
    Ich meinte natürlich „optisch“ nicht von einer normalen Kreditkarte zu unterscheiden, was natürlich die „Willen“ zur Akzeptanz sehr erhöht.
    Hier ein Überblick über Bedeutung der der einzelnen Ziffern der Kreditkartenummer:

    -die ersten 4 Ziffern stehen für die Kreditkartengesellschaft

    - die 5. Ziffer für die Kreditkartenart (zb. Amex: blau, gold, platin)

    - die 6.Ziffernstelle zeigt an ob es eine 2.Karte, Partnerkarte, Firmenkarte usw...

    -die restlichen 10 Ziffernstellen sind die Kontonummer (letzte Ziffer davon ist die Prüfziffer)


    Hoffe du bist jetzt zufrieden mit mir... ;-)



    Gruß

  8. Avatar von Escorpio
    Escorpio ist offline

    Title
    Moderator
    seit
    23.11.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    3.116
    Danke
    242

    Standard AW: int. Kreditkarte mit 21 - ohne wirklichen Job/kein Student

    Zitat Zitat von Andor
    Hallo Escorpio

    Danke für den Hinweis !!!
    Ich meinte natürlich „optisch“ nicht von einer normalen Kreditkarte zu unterscheiden, was natürlich die „Willen“ zur Akzeptanz sehr erhöht.
    Hier ein Überblick über Bedeutung der der einzelnen Ziffern der Kreditkartenummer:

    -die ersten 4 Ziffern stehen für die Kreditkartengesellschaft

    - die 5. Ziffer für die Kreditkartenart (zb. Amex: blau, gold, platin)

    - die 6.Ziffernstelle zeigt an ob es eine 2.Karte, Partnerkarte, Firmenkarte usw...

    -die restlichen 10 Ziffernstellen sind die Kontonummer (letzte Ziffer davon ist die Prüfziffer)


    Hoffe du bist jetzt zufrieden mit mir... ;-)



    Gruß
    *grins* die 5 oder 6 Ziffer gibt auch an ob es eine Prepaid Karte ist... glaube die 5 Ziffer regelt das.

Ähnliche Themen

  1. Kreditkarte für USA (Student)

    Von Roemer.F im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.03.2016, 12:30
  2. Existenzgründer kein Kredit ohne Sicherheit!?

    Von arnoldschwarz im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 17.09.2014, 13:07
  3. Hoher Kredit ohne wirklichen Grund

    Von Hazet im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.06.2014, 06:26
  4. Suche nach einer wirklichen Kreditkarte

    Von Goldi im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.05.2010, 13:14
  5. Abgeltungssteuer auf Sparkonto von Student ohne Einkommen

    Von Cremehörnchen im Forum Steuerliche Aspekte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.10.2009, 10:34

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz