Honorar eines professionellen Hausverwalters!

2Antworten
  1. Avatar von Thorsten22
    Thorsten22

    Standard Honorar eines professionellen Hausverwalters!

    Hallo!

    Ich bewohne z.Zt. ein Haus mit fünf Parteien. Alle Bewohner sind Eigentümer ihrer
    Wohnungen. Einer der Bewohner bzw. Eigentümer ist auch unser jetziger Verwalter.
    Er möchte diese Aufgabe nicht mehr fortführen und sein Amt so schnell wie möglich
    niederlegen. Nun haben wir uns – alle Eigentümer – überlegt, weil es zum Einen sehr
    zeitaufwendig ist und zum Anderen diese Aufgabe auch Rechtswissen beansprucht, eine
    Person von außen als Hausverwalter einzustellen. Der würde auch professionelles Wissen
    automatisch mit sich bringen. Wie werden diese Personen honoriert?
    Auf welche Punkte sollten wir bei der Auswahl der Person achten?

    Für weiterführende Tipps wären wir dankbar!

    Gruss Thorsten

  2. Avatar von Sattler
    Sattler ist offline

    Title
    Banned
    seit
    18.03.2011
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard AW: Honorar eines professionellen Hausverwalters!

    Hallo!

    Es kommt natürlich auf das Betaetigungfeld des Hausverwalters an. Da gibt es übrigens Firmen die sich darauf spezialisiert haben. Viell holt ihr euch mal ein Angebot ein?
    Wir haben sowas wie einen "besseren" Hausmeister, er pendelt zwischen 5 Objekten seine Aufgaben umfassen: Mieterkorrespondenz, Mängelbesichtigung, Nachmietersuche, Beauftragung v Handwerkern, einweisen des Putzdienstes usw usw. Alles was darüber hinausgeht, wird erst von uns (Eigentümer) abgesegnet. Er bekommt von uns 600euro.

    Soviel zu meinen Erfahrungen, ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen!

    mfg

  3. Avatar von Herzbrecher
    Herzbrecher

    Standard AW: Honorar eines professionellen Hausverwalters!

    Es ist natürlich schwierig einen festen Preis zu nennen. Der Markt ist sehr unterschiedlich. Eine 5-Parteien-Eigentümergemeinschaft ist nicht sehr groß. Könnte für euch teuer werden. Die meisten Aufgaben sind ebenso aufwendig wie bei einer größeren Wohngemeinschaft. Die Kosten für den Verwalter kann man eben besser aufteilen, wenn viele Personen davon Nutzen ziehen. Bei 5 Personen verteuert sich die ganze Sache pro Kopf. Über Internet könntet ihr mal versuchen, Firmen in diesem Bereich ausfindig zu machen. Einfach mal Kontakt aufnehmen und einen Kostenvoranschlag geben lassen. Und dann könntet ihr gemeinsam entscheiden, ob es für Euch sinnvoll und tragbar ist.

    Tschüss. Herzbrecher.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.03.2017, 07:58
  2. Finanzierung eines RMH

    Von Miyagi im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.05.2015, 11:15
  3. Finanzbuchhaltung eines eV

    Von Apollo440 im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2012, 18:43
  4. Namen von professionellen Finanzierungsvermittlern für Immobilie

    Von MaxundMoritz im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 23:15
  5. Ablösung eines Ratenkredits wegen eines günstigeren Zinssatzes

    Von Goldie80 im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 16:54

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz