Anschlussfinanzierung / Meinung

6Antworten
  1. Avatar von retri
    retri ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    22.12.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    0

    Standard Anschlussfinanzierung / Meinung

    Hallo zusammen,
    habe folgende Fragen zu der ich gerne eure Meinungen hören möchte.

    Hintergründe :
    Finanzierung läuft 10/2013 aus.
    Restschuld 91.000 €
    90000€ Bausparvertrag der parallel bespart wird hat 10/2013 ein Guthaben von ca. 31.000 €.
    Mit diesem Geld würde ich gerne die 91.000 € auf 60.000 € reduzieren.

    So jetzt kommt die Krux an der Geschichte.
    Jetzt bleiben mir einige Varianten um die restlichen 60.000 € zu finanzieren.

    Variante 1 über den Bestehenden Bausparvertrag.
    Da hab ich die Möglichkeit den von 3,7 % auf 1,9% umzustellen.
    Somit könnte ich 60.000 auf 1,9 % finanzieren was mir aber eine unglaublich hohe Monatliche Belastung bringt, da er in 5 Jahren getilgt werden muss , also wird nicht gemacht.

    Variante 2 vorgeschlagen vom Bausparkassenvertreter.

    1. 30.000 Euro über Bausparvertrag 1,9 % monatliche Belastung von 480 €
    2. 30.000 Euro über normale Finanzierung über 3,7 % Belastung von 200 €
    Laufzeit jeweils 5 Jahre.

    Die 1. 30.000 zu 1,9 % hätte ich nach 5 Jahren getilgt.
    Die 2. 30.000 zu 3,7 % hätte ich nach 5 Jahren einen Restbetrag von 22.000 Euro den ich dann wieder weiterfinanzieren möchte, wie auch immer.

    Variante 3. von der Sparta MHB
    60.000 € Voltigen über 9,9 Jahre zinsatz 3,49 % mit einer monatlichen Belastung von 609 € .
    Problem hier , ist wenn ich die 31.000 € nicht in den Bausparvertrag zahlen kann brauche ich eventuell mehr als 60.000€ und den Betrag muss ich fix machen, da kann ich später nix mehr nachholen.

    Habt ihr zufällig andere Ideen ?

  2. Avatar von retri
    retri ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    22.12.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    0

    Standard AW: Anschlussfinanzierung / Meinung

    Oder wie findet ihr z.B Variante 2.
    Macht es sinn es so zu machen ?

    LG

    Rolf

  3. Avatar von Naseweis
    Naseweis ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.05.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.552
    Danke
    116

    Standard AW: Anschlussfinanzierung / Meinung

    Hallo,

    bei den Beispielen haben sich wohl einige Fehler eingeschlichen!


    Zitat Zitat von retri
    Hallo zusammen,
    habe folgende Fragen zu der ich gerne eure Meinungen hören möchte.

    Hintergründe :
    Finanzierung läuft 10/2013 aus.
    Restschuld 91.000 €
    90000€ Bausparvertrag der parallel bespart wird hat 10/2013 ein Guthaben von ca. 31.000 €.
    Mit diesem Geld würde ich gerne die 91.000 € auf 60.000 € reduzieren.

    So jetzt kommt die Krux an der Geschichte.
    Jetzt bleiben mir einige Varianten um die restlichen 60.000 € zu finanzieren.

    Variante 1 über den Bestehenden Bausparvertrag.
    Da hab ich die Möglichkeit den von 3,7 % auf 1,9% umzustellen.
    Somit könnte ich 60.000 auf 1,9 % finanzieren was mir aber eine unglaublich hohe Monatliche Belastung bringt, da er in 5 Jahren getilgt werden muss , also wird nicht gemacht.

    Wie soll dies gehen ? - Das Guthaben des Bausparvertrages soll als Sondertilgung verwendet werden.
    Wie kommt man dann auf eine Restfinanzierung der 60.000 € mit einem Zinssatz von 1,9 % ????

    Variante 2 vorgeschlagen vom Bausparkassenvertreter.

    1. 30.000 Euro über Bausparvertrag 1,9 % monatliche Belastung von 480 €
    2. 30.000 Euro über normale Finanzierung über 3,7 % Belastung von 200 €
    Laufzeit jeweils 5 Jahre.

    Die 1. 30.000 zu 1,9 % hätte ich nach 5 Jahren getilgt.
    Die 2. 30.000 zu 3,7 % hätte ich nach 5 Jahren einen Restbetrag von 22.000 Euro den ich dann wieder weiterfinanzieren möchte, wie auch immer.

    Ich vermute, dass die Variante 2 folgendermaßen aussehen soll!

    Bausparvertrag-Teilung in
    1. BSV - 61.000 mit vollständigem Guthaben von 31.000 €
    2. BSV - 30.000 mit Kontostand 0

    Zuteilung des BSV - 61.000 annehmen und Tilgen mit einer mtl. Belastung von 480 € incl. Zinsen.
    2.Teil 30.000 Finanierung mit mtl. Belastung von 200 €



    Variante 3. von der Sparta MHB
    60.000 € Voltigen über 9,9 Jahre zinsatz 3,49 % mit einer monatlichen Belastung von 609 € .
    Problem hier , ist wenn ich die 31.000 € nicht in den Bausparvertrag zahlen kann brauche ich eventuell mehr als 60.000€ und den Betrag muss ich fix machen, da kann ich später nix mehr nachholen.

    Habt ihr zufällig andere Ideen ?

    bei der Variante 3 vermute ich - dass es wie folgt ist:

    Bausparvertrag auflösen und als Sondertilgung verwenden
    Damit verringert sich der Kredit auf 60.000 €
    60.000 finanzieren mit einer mtl. Belastung von 609 €

    Die obigen Texte sollten überarbeitet werden, denn wie geschrieben geben sie keinen Sinn.

    Gruß Naseweis

    PS: um eine Empfehlung aussprechen zu können, müsste bekannt sein,
    was für eine maximale mtl. Belastung möglich ist.

  4. Avatar von retri
    retri ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    22.12.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    0

    Unglücklich AW: Anschlussfinanzierung / Meinung

    Aktuelle Finanzierung 6,65 % mit 1% Tilgung 91000 € rest bis 10/2013.
    Variante 1 war über einen bestehenden 90.000 er Bausparvertrag weiter zu finanzieren.
    Bausparvertrag läuft über Schwäbisch Hall.
    In dem Vertrag sind bis 10/2013 ca. 31.000 € drin, wenn wir weitrer so viel einzahlen.
    Geplant war ,das wir mit dem Vetrag die Fianzierung ablösen, deshalb läuft er auf 90.000 €.
    Laut dem Vertreter kann der Vetrag von 1,9 - 3,75 % umgestellt werden , je geringer die Prozente je schneller muss getilgt werden, so hab ich das verstanden. Der Vertrag wird damit er in die Zuteilung kommt , retzeitig geteilt.

    Wir wollten also die Finanzierung über den Bausparvertag ablösen, müssten dann noch 60.000€ abzahlen.
    Jetzt da die Bankzinsen so in den Keller gefallen sind gibt es ja mehere auch andere alternativen.

    Monatliche belastung sollte 610 € nicht übersteigen.

    Variante 2 , sieht für mich am besten aus, wenn ich 1,9 und 3,7 den Mittelwert bestimme bin ich bei einem Zins von 2,8 %.
    Nur weis ich nicht wie ich dann in 5 Jahren die 22.000 weiter finanzieren soll :-(.

    LG

    Rolf

  5. Avatar von Naseweis
    Naseweis ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.05.2011
    Ort
    Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    1.552
    Danke
    116

    Standard AW: Anschlussfinanzierung / Meinung

    Hallo,

    ich würde mich für die Variante 2 entscheiden!

    Allerdings mit einer Änderung:

    1. Teil - Bausparvertrag-Teilung in (II. Rang im Grundbuch)
    1. BSV - 61.000 mit vollständigem Guthaben von 31.000 €
    2. BSV - 30.000 mit Kontostand 0

    Zuteilung des BSV - 61.000 annehmen und tilgen mit einer mtl. Belastung von 480 € incl. Zinsen.

    2. Teil - Restdarlehen über 30.000 € (I. Rang im Grundbuch)
    Darlehen mit einer Zinsfestschreibung von 15 Jahren = Sollzins 3,65 % + 1 % Tilgung = mtl. Beitrag 116,25 €
    Sondertilgungsmöglichkeit pro Jahr zwischen 2.500 - 10.000 € eintragen lassen.

    Heute schon über ein Forwardsdarlehen abschließen
    kleiner Zinsaufschlag auf obengenannte Darlehens-Konditionen.


    Evt. besteht auch die Möglichkeit den 2. Bausparvertrag über 30.000 € weiter zu besparen. (VWL)

    Gruß N.



    Zitat Zitat von retri
    Variante 2 , sieht für mich am besten aus, wenn ich 1,9 und 3,7 den Mittelwert bestimme bin ich bei einem Zins von 2,8 %.
    Nur weis ich nicht wie ich dann in 5 Jahren die 22.000 weiter finanzieren soll :-(.

    LG

    Rolf

  6. Avatar von retri
    retri ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    22.12.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    0

    Standard AW: Anschlussfinanzierung / Meinung

    Hallo :-) ,
    Danke für die Antworten.
    Was hat es denn mit dem ersten und zweiten Rang aufsich?
    Hat es was mit der Tilgungsgeschwindigkeit zu tun ?
    Wenn ich dann trotzdem für die zweite Hypothek nur 5 Jahre Laufzeit bekomme ist es dann trotzdem noch rentabel ?

    LG

    Rolf

  7. Avatar von retri
    retri ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    22.12.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    0

    Standard AW: Anschlussfinanzierung / Meinung

    Hallo bitte um Info

Ähnliche Themen

  1. Meinung zum Angebot

    Von Peto im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 24.06.2020, 16:22
  2. Wirecard - eure Meinung

    Von ArthoferS im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.06.2020, 11:50
  3. Bitte um Meinung

    Von Gocelo im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 13.11.2016, 22:09
  4. 2. Meinung zur Sparkassen Beratung

    Von MDL im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.09.2016, 10:50
  5. Meinung zu Darlehensangebot?

    Von Alex2203 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.04.2016, 18:49
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz