Thema: Haus Kauf. Hilfe ;)

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. Haus Kauf. Hilfe ;) # 1
    Don
    Don ist offline

    Beiträge
    2
    seit
    05.08.2014
    Hallo zusammen,


    spiele seit längerem mit dem Gedanken mir ein Haus zu kaufen. Habe denke ich das richtige gefunden, allerdings ein wenig teurer als ich es eigentlich haben wollte.

    Preis des Hauses: 229.000€
    Eigenkapital: 60.000€
    Einkommen: 1.800€ Netto

    Vielleicht kann man ja am Preis noch was machen. Dazu kommen ja dann noch Makler, Zins etc, da komm ich glaube ich auf ca 253.000€ an kosten.

    Wieviel bräuchte ich an Kredit und wie hoch wäre ca die Rate?
    Könnte das ganze auf 25 oer 30 Jahre machenm da ich erst 26 bin.

    Würde mich über eure Hilfe freuen.
    Liebe Grüße

  2. AW: Haus Kauf. Hilfe ;) # 2
    titan1981
    titan1981 ist offline

    Beiträge
    1.255
    seit
    03.07.2013
    Ohne zu wissen wo
    Kaufpreis 229.000€

    + Marklergebühren 3,57-7,14%
    + Grunderwerbssteuer 3,5-6,5% des Kaufpreises Bundeslandabhängig
    + Grundbuch/Notar ~1,5%

    - Eigenkapital 60.000€

    = Kosten die du dann bezahlen musst

    Nettoeinkommen 1800
    - das was du zum Leben brauchst mehr als 40% deines Nettos wird die Bank wahrscheinlich nicht mitgehen.
    - Hausgeld ~2€/m² mtl

    = mögliche Rate die du dir leisten kannst aber dann darf nichts mehr passieren in der Finanzierungszeit

    nur so als Hausnummer...

  3. AW: Haus Kauf. Hilfe ;) # 3
    Martin79HN
    Martin79HN ist offline

    Beiträge
    498
    seit
    05.08.2014
    Hallo Don,

    ich persönlich denke es wird schwierig von den Schulden dann runter zu kommen. Aber hast ja auch noch lange Zeit.

    Ich würde es mir mal wie folgt rechnen lassen:

    Wohnriester Bausparvertrag mit Darlehenszins ca. 2,4% und Guthaben 30% der dann in 10-15 Jahren greift! Bausparsumme z.B. 50t. €
    Kannst von der Steuer absetzen und Zulage 154 € wenn Kinder später mal dazu kommen 300€ pro Kind! Den Wohnriester mit kleinem Betrag monatlich besparen. (wie es geht)

    Der sichert Dir 50t einen festen Zinssatz und hat Steuervorteile in der Ansparphase und Tilgungsphase! Im Alter darfst es dann nachversteuern.

    Als Darlehen würde ich Dir zu KfW raten 50t Wohneigentumsprogramm.
    Zinssatz glaub bei 1% im Augenblick! (pro geschlossene Wohneinheit)

    Sollte eine Einliegerwohnung z.B. noch vorhanden sein kannst sogar 2 x 50t abrufen.

    Rest über ein Darlehen Laufzeit 10 Jahre/15 Jahre Zinsfestschreibung.
    Weil vielleicht mal verheiratet Frau verdient auch dazu. (Kinder usw.)

    Darlehen bei 60% Beleihung vom Verkehrswert bei 10 Jahren Laufzeit
    im Augenblick bei ca. 1,8% Zinsen.

    Objektwert - 10% = Beleihungswert
    Beleihungswert 100% davon 60% = Top Kondititionen

    Beispiel:
    Objektwert: 250.000 € (Kosten Grunderwerbsteuer, Notar usw. usw. muß alles drin sein!)
    -10% = 225.000 € Beleihungswert
    davon 60% = 135.000€

    sprich Darlehen 135.000€
    Eigenkapital 115.000 €

    Beispiel:
    Objektwert: 250.000 € (Kosten Grunderwerbsteuer, Notar usw. usw. muß alles drin sein!)
    -10% = 225.000 € Beleihungswert
    davon 80% = 180.000€

    sprich Darlehen 180.000€
    Eigenkapital 70.000 €

    Zinsaufschlag grob 0,2-0,3% !!!! bei Beleihung 80% (vom Verkehrswert)

    90%oder 100% Beleihung wird noch teurer!
    Beleihung

    In Deinem Fall wie folgt:
    50t Wohneigentumprogramm KfW zu 1% mit 1% Tilgung
    150t Darlehen zu 2,2-2,4% mit 1% Tilgung (Zinsaufschlag mit Sicherheit weil Eigenkapital gering)

    ganz grob für Darlehen 150t = 412€ pro Monat
    ganz grob für Darlehen 50t = 84 € pro Monat

    Nettoeinkommen 1.800€
    - Bewirtschaftungskosten pro qm 24€
    bei 100 qm = 240 € Monat (Neubau)
    - Lebensmittel 300€
    - Auto 200€
    - Versicherungen 150€
    - Grundsteuer 50€
    usw. usw.

    Beispiel 940€

    Ich denke es ist machbar mit 1% Tilgung!
    Und Sondertilgung auf freiwilliger Basis 5% pro Jahr!

    Und Anschlußfinanzierung mit wenig besparen.
    Wohnriester Bausparvertrag!

    Die Informationen nur ganz grob zur Einschätzung!

    Gruß

    Martin

  4. AW: Haus Kauf. Hilfe ;) # 4
    sebastian-k
    sebastian-k ist offline

    Beiträge
    40
    seit
    21.05.2013
    In den Beleihungswert spielen doch keine Notarkosten oder Grunderwerbsteuer mit rein sondern:

    Kaufpreis oder ermittelter/festgelegter Wert von der Bank - Sicherheitsabschlag.

    Also:

    Kaufpreis 250.000€ (ohne Notar, Grunderwerb u.s.w.)
    - 10% Sicherheitsabschlag
    = 225.000€

    60% = 135.000€
    80% = 180.000€

    Einige Banken nehmen auch 20% Sicherheitsabschlag. Bei einer Anfrage an die Allianz wurde bei mir der Wert des Hauses nicht auf den Kaufpreis gesetzt sondern 35.000€ darunter. Dann noch Sicherheitsabschlag. Meine finanzierende Bank hat den vollen Kaufpreis als Wert anerkannt und auch nur 5% Sicherheitsabschlag berechnet, damit bin ich auf <60% Beleihungsauflauf gekommen

  5. AW: Haus Kauf. Hilfe ;) # 5
    Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline
    Avatar von Bankkaufmann
    Beiträge
    6.344
    seit
    20.05.2013
    @Martin79HN
    nichts gegen Ihre ausführliche Beschreibung. Doch KfW Wohneigentum schreiben Sie zweimal 1% Zins und 1% Tilgung.
    Konditionen gibt es hier:
    https://www.kfw.de/inlandsfoerderung...gramm-(124)/#2

    Und die schwanken zwischen 1,61% und 2,30% nominal

  6. AW: Haus Kauf. Hilfe ;) # 6
    Don
    Don ist offline

    Beiträge
    2
    seit
    05.08.2014
    Wow, vielen Dank für die ganzen Antworten.
    Werde mich mal durcharbeiten.

    LG

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Brauche Hilfe, möchte ein Haus kaufen
    Von Para4 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.07.2014, 15:33
  2. Haus Kauf - Baufinanzierung übernehmen
    Von KingZul im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 08:22
  3. Haus kauf, was wäre am besten?
    Von Hydro im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.10.2013, 05:34
  4. Kauf von Haus und Grundstück
    Von Timbo im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 12:24
  5. Benötige Hilfe bei Finanzplanung 2 Fam Haus
    Von chip345 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 12.05.2011, 10:47