Bausparvertrag BHW DV1 - was tun?

10Antworten
  1. Avatar von Steffi1978
    Steffi1978 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    27.04.2015
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard Bausparvertrag BHW DV1 - was tun?

    Liebe alle,

    ich würde heute sehr gerne auf das hier vorhandene Fachwissen zurückgreifen, da mein Kaum-Wissen nicht ausreicht mich durch den Vertragsdschungel meines Bausparvertrags zu kämpfen.

    Am 22.11.2010 habe ich mir von einem BHW-Vertreter einen Bausparvertrag aufschwatzen lassen. Hier die Eckdaten:

    Vertragsbeginn: 22.11.2010
    Vertragstyp: DV1
    Zinssatz: 1%
    Vertragssumme: 100.000€
    Kontostand 27.04.2015: 9.120€
    Aktuelle Bewertungszahl: 0,93
    Voraussichtliche Zuteilung: 2. Quartal 2025

    Ich zahle im Moment 40€ VL monatlich sowie privat 100€ monatlich ein, ebenso hin und wieder Beträge zwischen 25€ und 100€, je nachdem was am Monatsende über bleibt. Allerdings sind so 100.000€ kaum zu erreichen. Das Darlehen werde ich nicht benötigen - ich nehme im Moment mit dem Vertrag die VL (AG-Anteil) und die Arbeitnehmersparzulage mit.

    Hier meine Frage/n dazu:
    1) nächstes Jahr wird ein Sparbuch fällig mit einem Betrag von 40.000€. Macht es Sinn einen Großteil davon auf den Bausparvertrag einzuzahlen bzw. ginge das überhaupt und ohne Nachteile für mich?

    2) Wäre es möglich die Bausparsumme ohne Nachteile für mich zu reduzieren?

    Vielen Dank im Voraus für Antworten!!!

  2. Avatar von Steffi1978
    Steffi1978 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    27.04.2015
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Bausparvertrag BHW DV1 - was tun?

    Noch eine weitere Frage zu meinem Vertrag: laut Tarifübersicht fällt für Dispo maxx DV1 keine Kontoführungsgebühr an. BHW zieht mir aber jährlich 12€ ab. Ist das in Ordnung?

    Danke im Voraus für Ihre Antworten!!!

  3. Avatar von brainy
    brainy ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.07.2013
    Beiträge
    989
    Danke
    84

    Standard AW: Bausparvertrag BHW DV1 - was tun?

    Leider ist die Homepage von der Deutschen Bank (=BHW) sehr unübersichtlich. Ein Schelm, wer böses ...

    Welche technischen Daten hat denn der Tarif?

    Auf jeden Fall wird der Vertrag zu gering bespart.

    Warum sparst Du auf ein Darlehen, an dem Du kein Interesse hast?

    Kann man Dir alle Dinge verkaufen, die Du nicht brauchst?

    Was würdest Du denn mit dem Geld machen?

  4. Avatar von Steffi1978
    Steffi1978 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    27.04.2015
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Bausparvertrag BHW DV1 - was tun?

    Hallo!

    Danke für die Antwort! Die technischen Daten wären:

    Vertragsbeginn: 22.11.2010
    Vertragstyp: DV1
    Zinssatz: 1%
    Vertragssumme: 100.000€
    Kontostand 27.04.2015: 9.120€
    Aktuelle Bewertungszahl: 0,93
    Voraussichtliche Zuteilung: 2. Quartal 2025

    Fehlt noch etwas?

    Nein, ich lasse mir nicht alles aufschwatzen ;-) Zwischen Vertragsabschluss und dem heutigen Datum hat sich einfach vieles getan. Mir gehört mittlerweile ein abbezahltes Haus (Neubau) und ich würde den Bausparvertrag gerne als Spardose für später anfallende Reperaturen/Renovierungen verwenden. Das Geld wird aktuell nicht benötigt. Allerdings ist die Bausparsumme wahnisinnig hoch und nun ist guter Rat teuer.

    Das mit der Kontoführungsgebühr hat sich geklärt. Ich zahle 12€ für ein "Servicepaket" und nicht für die Kontoführung.

  5. Avatar von uwehaensch
    uwehaensch ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.06.2014
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    623
    Danke
    113

    Standard AW: Bausparvertrag BHW DV1 - was tun?

    M.E. hat der Tarif noch eine Bonusverzinsung die momentan bei 1,5 % liegt. Die gibt es aber nur bei Zuteilung, Darlehensverzicht und min. 7 Jahre Laufzeit, soweit so gut. Aber, eine weitere Voraussetzung ist, dass keine Vertragsänderungen stattgefunden haben, und eine Teilung (s.u.) wäre genau so eine Vertragsänderung.

    Grundsätzlich kannst Du den Vertrag teilen lassen, z.B. in Teilbausparsummen 30.000 und 70.000. Dann wäre die Zuteilung für den 30er-Teil sicherlich schnell erreicht. Wie, wann und wie lange, das kann Dir jemand vom BHW genau sagen. Aber, dann ist Essig mit dem Bonuszins (siehe oben).

    Zusätzliche Einmalzahlungen in den BSV sind genehmigungspflichtig von der BHW. Ich bin mir sehr sicher dass die 40.000,- so einfach nicht akzeptieren.

    Die Frage ist auch wozu. Wenn Du sagst dass Du das relativ günstige Darlehen (1.9 % Sollzins) nicht benötigst, auch nicht zukünftig für eventeulle Reparaturen / Renovierungen, sondern es eigentlich nur ein Sparvertrag ist (damit die VL und die AN-Sparzulage unterkommen), dann stellt sich aus meiner Sicht die Frage, warum dann dieser Tarif mit bescheidenen 1.0 % Guthabenzinsen, bzw. noch viel wichtiger, warum überhaupt ein BSV ?

  6. Avatar von Steffi1978
    Steffi1978 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    27.04.2015
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Bausparvertrag BHW DV1 - was tun?

    Hallo!

    Danke für die ausführliche Antwort. Damit sind zwei meiner Fragen beantwortet!

    Ich hatte bis 2010 einen BHW-Bausparvertrag, dessen Guthaben mir größtenteils ausbezahlt wurde. Der Rest ging in den aktuellen Vertrag, der wie von "brainy" angemerkt bis dato zu niedrig bespart wurde. Eigentum war bei Vertragsabschluss Ende 2010 angestrebt und der Vertrag sollte auch dafür eingesetzt werden - dann kam eine Erbschaft und damit Eigentum.

    Aktuell würde ich keinen Bausparvertrag mehr abschließen, aber nun gibt es ja den "Altvertrag" und ich bin ziemlich unschlüssig, wie ich am besten damit verfahren soll.

  7. Avatar von Matthew Pryor
    Matthew Pryor ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    10.12.2012
    Beiträge
    1.475
    Danke
    372

    Standard AW: Bausparvertrag BHW DV1 - was tun?

    Uwe Hänsch hat das Dilemma schon treffend beschrieben.Grundsätzlich ist eine akzeptable Verzinsung möglich,aber das scheitert bei ihnen in erster Linie an der Konstellation aus Bausparsumme und derzeitigem Sparbeitrag.Eine Voraussetzung für eine höhere Verzinsung als der vertraglich garantierten ist,dass das Guthaben
    40% der Bausparsumme nicht unterschreiten darf,in ihrem Fall wären das dann mindestens 40.000€.
    Eine Teilung wäre mit Zustimmung der BHW zwar prinzipiell möglich,damit verlieren sie aber das Anrecht auf den Bonuszins.
    Und selbst wenn sie die monatlichen Einzahlungen auf den Regelsparbeitrag von 300€ erhöhen,dauert es noch ca. 8 Jahre,bis das nötige Guthaben angespart ist.
    Eine Sonderzahlung ist zwar auch möglich,hängt aber ebenfalls von der Zustimmung der BHW ab.Und ich würde mal vermuten,dass die BHW im derzeitigen Niedrigzinsumfeld dankend ablehnen wird.Das "Ei" werden die sich sicherlich nicht freiwillig ins Nest legen,zumal der Vertrag auch mindestens 7 Jahre gelaufen sein muss.
    Wenn sie sich sicher sind,dass sie in absehbarer Zeit kein Darlehen in Anspruch nehmen werden,würde ich persönlich dazu tendieren,mich nach alternativen Anlagen umzuschauen.
    In der derzeitigen Konstellation sehe ich hier keinen Sinn für eine Fortführung,und für die vermögenswirksamen Leistungen des AG gibt es deutlich bessere Alternativen.

  8. Avatar von Steffi1978
    Steffi1978 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    27.04.2015
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Bausparvertrag BHW DV1 - was tun?

    Herzlichen Dank! Mit den erhaltenen Antworten ergibt sich für mich nun ein recht klarer Blick auf meinen Bausparvertrag.

    Ich denke, dass ich mich nach Alternativen für die VL umsehen, den Vertrag aber erst einmal bestehen lassen werde. Kündigen kann man ja immer.

  9. Avatar von Matthew Pryor
    Matthew Pryor ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    10.12.2012
    Beiträge
    1.475
    Danke
    372

    Standard AW: Bausparvertrag BHW DV1 - was tun?

    Ich denke, dass ich mich nach Alternativen für die VL umsehen, den Vertrag aber erst einmal bestehen lassen werde.
    Das klingt vernünftig.Für die vermögenswirksamen Leistungen gibt es viele gute Angebote,bspw. einen Sparplan mit einer Verzinsung von 2,5% über die VTB.Ist nur eine von vielen Möglichkeiten,wäre aber schon eine deutliche Verbesserung zu der mageren Grundverzinsung des Bausparvertrages.
    Und gegen den Bausparvertrag an sich spricht ja nichts,wenn man sich die Option für spätere Renovierungsmaßnahmen offen halten möchte.Dann wäre auch gegen eine Teilung und damit frühere Zuteilung des Darlehens nichts einzuwenden.Aber als Sparplan taugt das in ihrem Fall nichts.

  10. Avatar von Martin79HN
    Martin79HN ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2014
    Beiträge
    536
    Danke
    37

    Standard AW: Bausparvertrag BHW DV1 - was tun?

    Ich muß mich hier mal einhacken. :-)

    Ich habe selbst bei der BHW den selben Vertrag! :-)
    Ich finde ein Guthabenzins von 1% viel!
    Bonuszins von 1,5% für ersten 8 Jahre auch!

    Das Problem ist das wenig Guthaben im Vertrag drin ist.
    Es gibt einen Radarschirm der bei über 1000€ liegt bei dem die BHW sagt wir nehmen die Einzahlung nicht an. (kann sich ändern!)

    Deshalb folgende Überlegung:
    Einzahlungen nach Bedarf unter 1000€ monatlich verschieden ausführen. Und somit den Vertrag in 4-5 Jahren in die Zuteilung bringen.

    Keine Teilung oder Änderung sonst ist der Bonus weg.
    Auf dem Sparbuch oder Girokonto bekommen Sie doch sicher weniger Zinsen.

    Vertragsbeginn: 2010
    Ziel der Zuteilung sollte sein: 2020
    dann bekommen Sie für alles Guthaben was die ersten 8 Jahre drin ist 2,5% Gesamtverzinsung und Guthaben 9 & 10 Jahr nur 1%.

    Den Bonus bekommen Sie wenn der Vertrag in der Zuteilung ist und Sie dann auf das Darlehen verzichten! Achtung nicht kündigen!

    Aber ich könnte damit gut leben!

    Gruß

    Martin

  11. Avatar von Matthew Pryor
    Matthew Pryor ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    10.12.2012
    Beiträge
    1.475
    Danke
    372

    Standard AW: Bausparvertrag BHW DV1 - was tun?

    Ich finde ein Guthabenzins von 1% viel!
    Bonuszins von 1,5% für ersten 8 Jahre auch!
    Ich will ja nicht grundsätzlich widersprechen,für eine vergleichbare mittelfristige Geldanlage gibt es aber durchaus flexiblere Alternativen,bspw. den Sparplan der VTB Flex.Verzinsung beträgt aktuell 2,5%,und ich bin nicht an derart starre Regularien bezüglich der Laufzeit gebunden und auch nicht vom Wohl und Wehe des Anbieters abhängig (in Bezug auf die Zustimmung von über den Regelsparbeitrag hinaus gehende Zahlungen).Unter Umständen justiert die BHW ihr Radarabwehrsystem neu und dann wird es mit einer Zuteilung in 4-5 Jahren gelinde gesagt eng.Wie gesagt,letzten Endes ist es Geschmackssache.

Ähnliche Themen

  1. LBS-Bausparvertrag

    Von majestic7861 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.09.2018, 15:23
  2. Bausparvertrag

    Von Frenzi80 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.09.2016, 13:48
  3. Bausparvertrag von der BHW

    Von Matrixx im Forum Sonstige Finanzierungen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.06.2014, 05:13
  4. Bausparvertrag

    Von stechus kaktus im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 14:32
  5. Bausparvertrag

    Von m_riester im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.2010, 12:59
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz