Bausparvertrag - Übertragung und Einmalzahlung

+ Antworten
1Antworten
  1. Avatar von suvio
    suvio ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    10.02.2016
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard Bausparvertrag - Übertragung und Einmalzahlung

    Hallo Forum,

    in Anbetracht der mikrigen Renditen für "risikolose" Anlagen wie Tagesgelder etc. suche ich aktuell nach Alternativen.
    Glücklicherweise bekam ich zuletzt von meinem Schwiegervater einen älteren Bausparvertrag angeboten.

    Es handelt sich hierbei um einen BSV der Wüstenrot von vor der Jahrtausendwende mit 2% Guthabenzins und einer kleinen Bausparsumme von ~10 TEUR, der aber bisher noch nicht bespart wurde.
    Da ich kein BSV-Experte bin, stellt sich mir die Frage, ob folgende Vorgehensweise möglich und auch sinnvoll ist:

    1.) Überschreibung des BSV auf meinen Namen bzw. den meiner Frau
    2.) Sofortige Einmalzahlung in Höhe des Sparanteils oder auch bis zur Bausparsumme (5 TEUR + x) zum "parken" des Geldes
    3.) Dadurch möglichst schnelle Erreichung der Zuteilung, um bei Bedarf eine jederzeitige, gebührenfreie Auszahlung des Guthabens zu erreichen

    Der dritte Punkt ist mir besonders wichtig, da wir in naher Zukunft einen Immobilienerwerb planen und deshalb das Geld möglichst auch in die Finanzierung miteinbringen wollen. Die Anspruchnahme des BSV-Darlehens ist aufgrund der aktuellen Zinssituation natürlich nicht geplant.

    Wird die Zuteilung überhaupt durch eine potentielle Einmalzahlung beschleunigt oder muss der Vertrag trotz der bereits langer Vertragslaufzeit noch mehrere Jahre bespart werden?

    Vielen Dank im Voraus!

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.110
    Danke
    1017

    Standard AW: Bausparvertrag - Übertragung und Einmalzahlung

    Hallo Suvio,

    es wird entscheidend sein was für ein Tarif das ist. Ich denke mal dass das ein Ideal Tarif sein wird, viele dieser Verträge haben seinerzeit eine Bonusoption gehabt, bei Darlehensverzicht gab es so einen Bonuszins zu der Grundverzinsung. Sollte dies so sein, wird die Wüstenrot eine Einmahlzahlung (Spargeldabwehr) gar nicht annehmen. Dann lässt sie jährlich nur ein gewissen Prozentsatz der Bausparsumme als Sparzahlung zu, mind. muss sie die Besparung für den Erhalt der maximalen Wohnungsbauprämie zulassen. Selbst wenn sie das tut, dann muss das Geld eine längere Zeit liegen, ggf. gibt es die 7 jährige Wartezeit bei der Bonusoption.

    Die Zeit seit Abschluss des BSV ohne Besparung wirkt sich auf die Zuteilung nicht aus.

Ähnliche Themen

  1. Betriebliche Altersvorsorge vs. Einmalzahlung

    Von Bob823 im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.09.2020, 17:53
  2. Bausparvertrag mit hoher Einmalzahlung

    Von Dagober7 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.07.2018, 08:55
  3. Zinsen sichern, Bausparvertrag mit hoher Einmalzahlung

    Von sven4242 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 10.10.2015, 15:00
  4. Einmalzahlung auf Wohnriester Bausparverträge möglich?

    Von _Fragensteller_ im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.05.2013, 18:14
  5. monatliche Rente oder Einmalzahlung?

    Von Helgomat im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.05.2010, 14:39