Signal F60 1,6% statt 1,0%?

+ Antworten
65Antworten
  1. Avatar von Grym
    Grym ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    31.01.2014
    Beiträge
    82
    Danke
    0

    Standard Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Warum wird empfohlen, den 1,6%-Antrag zu nehmen? Weil man dann anfangs nur halb-soviel Bausparguthaben (bzw. weil man mit Mehrzuteilung rechnet, nur 1/4) beantragt und dieses dann um 100% erhöht und damit effektiv nur 0,8% statt 1,0% zahlt? Bzw. wenn man 100% Mehrzuteilung noch einrechnet, dann nur 0,4% (rechnerisch)?

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.618
    Danke
    982

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    ??? Nein, 1,6% auf die Bausparsumme, die bei Mehrzuteilung 50% der Bausparsummen anderer Bausparkassen ist. Insofern 0,8% !!!

  3. Avatar von Grym
    Grym ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    31.01.2014
    Beiträge
    82
    Danke
    0

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Es gibt 1,0% Abschlussgebühr und 1,6% Abschlussgebühr. Einziger Unterschied soweit ich das sehe, dass bei der 1,6%-Variante die Bausparsumme erhöht bzw. verdoppelt werden kann.

    Warum also 1,6% Abschlussgebühr wählen? Nur wenn man sicher ist, dass man die Bausparsumme verdoppeln will?

    Ich schließe also 50.000 EUR zu 1,6% ab. Ich verdopple später auf 100.000 EUR Bausparsumme? Und bekomme dann später eine Mehrzuteilung auf 200.000 EUR (wobei ich nur 60.000 EUR angespart haben muss und 140.000 EUR Kredit bekomme)?

  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.618
    Danke
    982

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Grym, ist das dein Ernst?

    Du schließt 50.000 Euro Bausparsumme ab, zahlst darauf die Abschlussgebühr und wählst bei Zuteilung die Mehrzuteilung und bekommst dann 100.000 Euro Auszahlungssumme!

    Was verdoppelst du da 2 mal???

  5. Avatar von Grym
    Grym ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    31.01.2014
    Beiträge
    82
    Danke
    0

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Was ist der Unterschied zwischen 1,0% und 1,6% Abschlussgebühr?

  6. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.618
    Danke
    982

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    0,6 Prozent

  7. Avatar von Grym
    Grym ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    31.01.2014
    Beiträge
    82
    Danke
    0

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Und warum bietet man zwei Varianten an? Warum sollte man 1,6% wählen?

  8. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.052
    Danke
    221

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    1% VARIANTE
    Bei gewünschten 100T€ Bausparsumme schließt du mit 1% ab und bezahlst 1T€ Gebühren.
    Einzahlen mußt du 60% also 60T€ und kannst 40T€ Darlehen abrufen

    1,6% VARIANTE
    Hier schließt 50T€ Bausparsumme ab und mußt 1,6% Gebühren (=800€) zahlen. Das einzuzahltende Mindestkapital beträgt 60% (=30T€).
    Wenn du jetzt aber die Mehrzuteilung auf 100T€ wählst, hast du effektiv nur 0,8% Gebühren gezahlt und eine Mindestansparsumme von 30%.
    Hier kannst du bis zu 70T€ Darlehen abrufen.

    Die Frage ist also eher anders rum. Warum sollte man also die 1% Variante wählen?
    Ich könnte mir nur vorstellen, dass dies mit Zuteilungszeiten zu tun hat, aber die Frage kann sicher @Noel noch beantworten.
    Außerdem erhöhen sich durch die Mehrzuteilung die Monatsraten.
    Weitere Frage wäre noch, ob die Bausparkasse die Mehrzuteilung verweigern kann.

  9. Avatar von Wenny
    Wenny ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    08.03.2017
    Beiträge
    8
    Danke
    1

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Hallo,

    der Bausparer interessiert mich auch.

    Ich habe das so verstanden:

    Benötigtes Kaputal in 10 Jahren: 50.000,-
    Bausparsumme: 12.500,-
    Verdoppeln um 12.500,- = 25.000,-
    Mehrzuteilung dann um 25.000,- = 50.000,-.

    Wäre das so korrekt gedacht?

    Danke und Gruß

    Wenny

  10. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.618
    Danke
    982

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Warum denn 2 mal verdoppeln??? Bausparsumme 25.000 Euro, darauf die Abschlussgebühren und bei Zuteilung 100% Mehrzuteilung, sprich 50.000 Euro Auszahlungssumme.

    Wenn auf 25.000 Euro Bausparsumme dann 60% Ansparung benötigt wird, sind das auf die Auszahlungssumme von 100% mehr 30%! Bei den meisten Bausparkassen ist die Bausparsumme die Auszahlungssumme, bei dem F60 ist die Auszahlunssumme aber 100% mehr als die Bausparsumme durch die Mehrzuteilung.

    Abschlussgebühr also auf 50% der Auszahlungssumme, bei den meisten anderen Kassen 100% auf die Auszahlungssumme, die der Bausparsumme entspricht.

    Aufgrund der 1% Guthabenzinsen, den geringeren Abschlussgebühren, 30% Anspargrad und den festen 2% Darlehenszins auf ca. 70% Darlehensanspruch einzigartig am Markt. Es gibt dazu keine Alternative, nicht ansatzweise!

    Der F60 eignet sich ausschließlich für Finanzierungen, vereinfacht dargestellt teilt ab 8 Jahren keine Bausparkasse besser zu, nicht ansatzweise. Der Zins-, und Tilgungsbeitrag kann dabei auf um die 16 Jahre gestreckt werden, ist also auch absolut bezahlbar!

    Merhzuteilung ist genauso nicht garantiert wie die Zuteilung aller Bausparveträge, da Zuteilungen nach dem Bausparkassengesetz nicht garantiert werden dürfen. Schaut man sich aber die Zuteilungshistorien aller Bausaprkassen an, wird man sehen, diese wurden - bis auf ganz, ganz weniger Exotenkassen - immer eingehalten!!!

    Wird der F60 nicht im Zuge einer Baufinanzierung abgeschlossen, gilt Bausparsumme max. 50.000 EUR pro Bausparer, Regelsparbeitrag zwingend (nicht mehr und nicht weniger) 4 Promille!!! Das bedeutet bei einem 50.000 Euro BSV exakt 200 Euro Besparung, entsprechend kann nicht wie bei einem BSV der im Zuge einer Baufinanzierung abgeschlossen wird den Sparbeitrag individuell auf die benötigte Sparzeit - hier ermittelt man in der Regel ja den geringsten Sparbeitrag um mit so wenig wie möglich Eigengeld so viel wie möglich Darlehen zu kaufen - berechnen . Diese Regelung gilt aber eben nicht für Bausparverträge, die im Rahmen einer Finanzierung abgetreten sind oder werden.

    Mit dieser Regelung ausserhalb einer Baufinanzierung gibt es aber immer noch 1% Guthabenzins, 2% Darlehenszins und durch die Mehrzuteilung 100 % mehr Auszahlungssumme auf die 50.000 Euro!

  11. Avatar von Wenny
    Wenny ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    08.03.2017
    Beiträge
    8
    Danke
    1

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Vielen Dank für die Ausführungen.

    Ich war der Meinung, dass die 1,6% Abschlussgebühr die Möglichkeit eröffnen, die Bausparsumme zwischen dem 2. und 7. Jahr kostenlos zu verdoppeln.
    Bei der Zuteilung könnte man dann ebenfalls im Wege der Mehrzuteilung noch mal verdopplen.
    War wohl falsch gedacht...

  12. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.618
    Danke
    982

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Das ist eine - bzw. bei 1,6% AG - die zusätzliche Option, die mit der Mehrzuteilung nichts zu tun hat.

  13. Avatar von Wenny
    Wenny ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    08.03.2017
    Beiträge
    8
    Danke
    1

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Aber dann wäre doch meine Annahme von oben korrekt, oder?
    Dies hätte ja dann eine nochmal geringere Ausgangssumme zur Folge, was natürlich dann auch die Abschlussgebühr drücken würde.

    Andererseits verstehe ich dann nicht, warum man die 1,6% wählen sollte, wenn man die Bausparsumme gar nicht erhöhen möchte, sondern nur die Mehrzuteilung mitnimmt?

    Gruß
    Wenny

  14. Avatar von Hanomag
    Hanomag ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.09.2014
    Beiträge
    1.935
    Danke
    331

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Mit dieser Regelung ausserhalb einer Baufinanzierung gibt es aber immer noch 1% Guthabenzins, 2% Darlehenszins und durch die Mehrzuteilung 100 % mehr Auszahlungssumme auf die 50.000 Euro!
    Warum Darlehenszinsen außerhalb einer Baufinanzierung? Kann ich damit etwa einen Sportwagen finanzieren?

    Außerdem ist ein Darlehen von 70 % illusorisch. In der Regel häuft sich viel mehr Eigenkapital an, weil für die Zuteilung neben dem Eigenkapital auch der Zeitfaktor sehr bedeutsam ist.

    Zitat Zitat von Wenny
    Aber dann wäre doch meine Annahme von oben korrekt, oder?
    Nein, für eine Erhöhung der Bausparsumme bezahlt man immer Abschlussgebühr. Und die Mehrzuteilung ist keine Erhöhung der Bausparsumme im klassischen Sinne.

  15. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.618
    Danke
    982

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Hanomog????

    Nein, bei der iduna zahlt man keine Abschlussgebühr neu!!!

    Ausserhalb einer Baufinanzeirung bedeutet, der Vertrag wird nicht im Zuge einer Baufinanzierung abgetreten! Dann greift die 4 Promille Regel (die immer noch Top ist, muss man dann individuell berechnen) und ja, auch einen Sportwagen bekommt man unter Umständen damit finanziert!

    Vergessen sie das Blankodarlehen bis 30.000 Euro nicht, sprich Guthaben plus 30.000 Euro Blankodarlehen. Das wäre ja eher ein Ansparvertrag für Verbraucher, die in der Zukunft mal Eigentum erwerben wollen. Natürlich wird dann auch der Markt selktiert, ob dann wieder andere Tarife besser sind!

    Hanomag, bitte frage nach und stelle keine Thesen auf! 30% ansparen und 70% Darlehen kaufen ist das klare Ziel, mit wenig Eigengeld (was auch noch mit 1 % verzinst wird) so viel wie möglich Darlehen (zu 2%) abgrenzen, nur dann lohnt sich Bausparen und das ist überhaupt kein Problem und der Zeitfaktor wird bei jeder individuellen Berechnung berücksichtigt. Entweder ist mehr Tilgungskapital vorhanden was dann in die Tilgung teurer Darlehensteile gesteckt wird oder es ist nicht vorhanden und mit den beabsichtigten Zins-, und Tilgungsmitteln lässt sich mit dem F60 ein wunderbares - vor allem wirtschaftlich klug aufgetselltes zinssicheres Finanzierungskonzept entwickeln.

    30/70 Anspargrad, 2% Darlehenszins, 1% Guthabenszins und geringere Abschlussgebühr! Das steht wie eine Eins! Wichtig ist dabei, dass man immer Äpfel mit Birnen vergleichen muss, vergleiche ich den Apfel LBS, Schwäbisch Hall, Badenia usw. mit den F60 falllen einem in vielen Fällen ab 8 Jahren Sparzeit die Augen aus dem Kopf!!! Auch soll erwähnt werden, dass der F60 kein Eilheilmittel ist und insbesondere bei kürzeren Laufzeiten mitunter BHW und Wüstenrot und vor allem Deutscher Ring und die Alte Leipziger bessere Alternativen bereit stellen, bedenke ich aber, dass eine Baufinanzierung 20/30 Jahre und länger dauert, muss man das alles ganzheitlich sehen und da sind 10 bzw. 15 Jahre Sparzeit sinnvoll, üblich und Bestandteil fast jeder Baufinanzierung!

  16. Avatar von Wenny
    Wenny ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    08.03.2017
    Beiträge
    8
    Danke
    1

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Schon klar.
    Aber in dem ich die Variante mit 1,6% Abschlussgebühr wähle, "erkaufe" ich mir damit ja die Möglichkeit einer kostenfreien Verdoppelung der Bausparsumme zwischen dem 2. und 7. Jahr der Laufzeit der Sparphase.

    Und die Option der Mehrzuteilung kommt doch dann, unabhängig davon, im Wege der Zuteilung noch mal hintendrauf.

    So interpretiere ich als Laie jedenfalls die Bedingungen.

    Und ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, einen solchen BSV abzuschließen, um damit in 10 Jahren eine Restschuld von 50.000,-€ abzulösen.
    Aber verstehen möchte ich das Konstrukt dann schon vorher....

  17. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.618
    Danke
    982

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Ja, so ist dass!

  18. Avatar von Wenny
    Wenny ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    08.03.2017
    Beiträge
    8
    Danke
    1

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Dann ist meine Annahme von oben also doch korrekt?

  19. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.618
    Danke
    982

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Grundsätzlich ist dem so, ja.

  20. Avatar von Hanomag
    Hanomag ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.09.2014
    Beiträge
    1.935
    Danke
    331

    Standard AW: Signal F60 1,6% statt 1,0%?

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Abschlussgebühr also auf 50% der Auszahlungssumme, bei den meisten anderen Kassen 100% auf die Auszahlungssumme, die der Bausparsumme entspricht.
    Zitat Zitat von Wenny
    Ich war der Meinung, dass die 1,6% Abschlussgebühr die Möglichkeit eröffnen, die Bausparsumme zwischen dem 2. und 7. Jahr kostenlos zu verdoppeln.
    Bei der Zuteilung könnte man dann ebenfalls im Wege der Mehrzuteilung noch mal verdopplen.
    War wohl falsch gedacht...
    Zitat Zitat von noelmaxim
    Das ist eine - bzw. bei 1,6% AG - die zusätzliche Option, die mit der Mehrzuteilung nichts zu tun hat.
    Zitat Zitat von Wenny
    Schon klar.
    Aber in dem ich die Variante mit 1,6% Abschlussgebühr wähle, "erkaufe" ich mir damit ja die Möglichkeit einer kostenfreien Verdoppelung der Bausparsumme zwischen dem 2. und 7. Jahr der Laufzeit der Sparphase.

    Und die Option der Mehrzuteilung kommt doch dann, unabhängig davon, im Wege der Zuteilung noch mal hintendrauf.

    So interpretiere ich als Laie jedenfalls die Bedingungen.

    Und ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, einen solchen BSV abzuschließen, um damit in 10 Jahren eine Restschuld von 50.000,-€ abzulösen.
    Aber verstehen möchte ich das Konstrukt dann schon vorher....

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Ja, so ist dass!
    Zitat Zitat von Wenny
    Dann ist meine Annahme von oben also doch korrekt?
    Zitat Zitat von noelmaxim
    Grundsätzlich ist dem so, ja.
    Noel, merkst Du nun, dass Du Verwirrung stiftest?
    Zitat Zitat von noelmaxim
    Hanomog????

    Nein, bei der iduna zahlt man keine Abschlussgebühr neu!!!
    Demnach - nach Ausschöpfung der beiden Möglichkeiten - wäre die Abschlussgebühr bei 0,4 %, was ich nicht glauben kann.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Probleme mit Signal Iduna

    Von aaaalex im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.07.2018, 09:25
  2. Probleme mit Signal Iduna

    Von aaaalex im Forum Arbeit & Beruf
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2018, 11:46
  3. Tagesgeldkonto statt Sparbuch ?

    Von Berghofer im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.12.2017, 15:12
  4. Signal iduna

    Von Dari im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.12.2014, 15:27
  5. Statt tech. Erhohlung

    Von cybercrash im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.05.2006, 11:04