Baudarlehen vor Laufzeitende (nach 10 Jahren Laufzeit) kündigen

+ Antworten
3Antworten
  1. Avatar von t802003
    t802003 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    03.08.2019
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Baudarlehen vor Laufzeitende (nach 10 Jahren Laufzeit) kündigen

    Ich habe ein Baudarlehen zum 01.07.2013 zu einem Zinssatz von 3,99% für 12 Jahre abgeschlossen(bis 30.06.2025).
    -Eine Anschlussfinanzierung ist zum Ende der Laufzeit bzw. zur Kündigung zum 30.06.2023 nicht mehr notwendig, da das Darlehen dann getilgt wird.
    -Bei einer sofortigen Kündigung, wäre wahrscheinlich eine kurzfristige Finanzierung von ca. 3 Jahren notwendig.

    Bei den heutigen Zinsen stellen sich mir zwei Fragen:

    1. Würde eine sofortige Kündigung Sinn machen, da ich mit Vorfälligkeitszinsen /Aufhebunggebühren rechnen muss ?!?
    Pro Jahr ist eine maximale Sondertilgung von 10.000€ vertraglich festgelegt, die bei der Vorfälligkeitsberechnung für 6 Jahre berücksichtigt werden sollte.
    M.E. würde der bessere aktuelle Zinssatz durch die Vorfälligkeitsgebühren aufgezerrt werden !??!
    2. Wie gestaltet sich eine Kündigung nach eine Laufzeit von 10 Jahren, obwohl die Laufzeit 12 Jahre ist.
    Wann müsste ich kündigen und wäre mit irgendwelchen Gebühren oder Zinsen zu rechnen?
    => Zum 30.06.2023 (10 Jahre Laufzeit) oder 31.12.2023 (Laufzeit + 6 monatige Kündigungsfrist)

    Wie gesagt, eine Anschlussfinanzierung wäre nach 10 oder 12 Jahren Laufzeit nicht mehr nötig.

    Für Hinweise wäre ich sehr dankbar.

  2. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    2.075
    Danke
    133

    Standard AW: Baudarlehen vor Laufzeitende (nach 10 Jahren Laufzeit) kündigen

    Die Frage wäre, ob eine sofortige Kündigung überhaupt möglich wäre.
    Der Kreditgeber muss hier nämlich nicht unbedingt zustimmen, solange z.B. kein Verkauf stattfindet.
    Über was für eine Summe reden wir denn hier an Zinszahlungen bis 2023 durchschnittlich pro Monat?
    Sicherlich sind die Zinsen inzwischen relativ hoch - aber dafür hat man ja auch die relativ lange Laufzeit von 12 Jahren gewählt - 5 oder 10 Jahre wären ja damals wohl günstiger gewesen.
    Ich würde mich freuen, damals nicht 15 Jahre genommen zu haben und alles geregelt zuende laufen lassen.
    (Immobilienpreise sind ja vermutlich mehr gestiegen, als die Zinszahlungen ...)

    Wenn zu 2023 kein Anschlußfinanzierung nötig ist, würde ich immer soviel sondertilgen, wie möglich ist und schauen, dass hier 2023 nichts mehr übrig ist.

    Man kann in der Regel immer nach 10 Jahren Zinsbindung mit 6 Monaten Kündigungsfrist kündigen - das wären dann 10,5 Jahre.

    3,99% waren 2013 schon recht hoch - inzwischen wären die persönlichen Bedingung aber besser?

  3. Avatar von t802003
    t802003 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    03.08.2019
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Baudarlehen vor Laufzeitende (nach 10 Jahren Laufzeit) kündigen

    Vielen Dank für Deine schnelle Antwort.

    Durch eine separate Tilgungsansparung zahle ich pro Monat ca. 560 € Zinsen bis Vertragsende, da auf den vollen Darlehensbetrag(keine Tilgungsverrechnung) über die ganze Laufzeit Zinsen gezahlt werden.
    Daher wäre eine frühere Ablösung auch relativ attraktiv für mich. Ich könnte mit vorstellen eine neue Finanzierung für weit unter 1% Zinsen(kurze Laufzeit, geringe Beleihungsgrenze, gute Bonität/sicherer Job) zu bekommen. So dass schon eine Ersparnis von ca. 500€ pro Monat (1% anstatt 3,99%) möglich wäre.

    Das wäre schon eine Erleichterung.

    P.S. Habe soeben in meinen Verträgen gelesen, dass das Baudarlehen mit eine Forward-Darlehen initiiert wurde und die 10 Jahre Laufzeit bis zur Kündigung um 2 1/2 Jahre vorverlegt werden kann. Das wäre dann zum 05/2021.

  4. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    2.075
    Danke
    133

    Standard AW: Baudarlehen vor Laufzeitende (nach 10 Jahren Laufzeit) kündigen

    Also sprechen wir hier über einen Bausparvertrag? Wieviel Guthabenzinsen gibt es für das angesparte Kapital? Die müsste man dann ja gegenrechnen.
    Mit Riesteranteil oder ohne? Würde hier die Bank/Bausparkasse einfach fragen, welche Alternativen es gibt.
    Und keinen neuen Bausparvertrag aufschwatzen lassen, der wieder Gebühren/Provisionen kostet.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.03.2022, 06:22
  2. Lebensversicherung nach 18 Jahren kündigen?

    Von Momoo im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 20.05.2020, 15:42
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 03.06.2016, 11:53
  4. kfw Darlehen nach dem Baudarlehen?

    Von aloxilde im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.03.2013, 06:48
  5. 12% bei einer Laufzeit von 3 Jahren

    Von Pareto-invest im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.2009, 18:34