Ist beim Grundstücksverkauf notarielle Beglaubigung notwendig?

2Antworten
  1. Avatar von Eastwick
    Eastwick

    Standard Ist beim Grundstücksverkauf notarielle Beglaubigung notwendig?

    Da meine Frau und ich schon seit längerem planen ein Haus zu bauen, beabsichtigen wir ein schönes Grundstück zu kaufen. Nur kenne ich mich leider nicht mit dem Ablauf ab. Ist es richtig, dass ein Notar hinzugezogen werden muss? Für was brauche ich denn einen?

    Eastwick

  2. Avatar von MThiemann
    MThiemann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    22.06.2009
    Ort
    Sereetz bei Lübeck
    Beiträge
    386
    Danke
    39

    Standard AW: Ist beim Grundstücksverkauf notarielle Beglaubigung notwendig?

    Für die Übertragung des Eigentums an Immobilien in Deutschland ist immer ein notarieller Kauf- oder Überlassungsvertrag zu schliessen. Nur so kann das Eigentum an Immobilien in Deutschland auf jemand anderen übertragen werden.

    Zwei Wochen vor Kaufvertragsunterzeichnung ist beiden Parteien (Käufer und Verkäufer) vom Notar ein Kaufvertragsentwurf zur Prüfung zu übersenden.

    Der Notar erstellt als "Unparteiischer" den Kaufvertrag, den beiden Parteien in seinem Beisein unterzeichnen. Er beurkundet den Vertrag anschließend und beglaubigt die Unterschriften. Damit ist der rechtsgültige Kaufvertrag zustande gekommen.

    Bitte prüfen Sie vor Unterzeichnung die entstehenden Gesamtkosten für den Grundstückskauf und den anschließenden Neubau Ihres Hauses.

    Versuchen Sie getrennte Finanzierungen für Grundstückskauf und das Neubauvorhaben auf jeden Fall zu vermeiden, da Sie sich ansonsten ggf. in eine Abhängigkeit begeben, die Ihnen eine günstige Finanzierung für Ihr gesamtes Vorhaben erschwert.

    Denn: Wenn Sie bereits eine Finanzierung für den Grundstückskauf aufgenommen haben, können Sie mit der Hausfinanzierung ebenfalls nur bei der gleichen Bank einen Kredit erhalten, weil Banken in aller Regel erstrangig im Grundbuch abgesichert sein möchten. So kann Ihnen diese Bank den Zinssatz praktisch beliebig hoch anbieten, weil sie keinen Wettbewerb mehr befürchten muss.

    Klingt etwas kompliziert, ist aber bei der Planung einer Neubau-Finanzierung sehr wichtig!

    Viele Grüße
    M. Thiemann

    www.BaufiService24.de

  3. Avatar von Marek
    Marek

    Standard AW: Ist beim Grundstücksverkauf notarielle Beglaubigung notwendig?

    Beim Kauf eines Grundstücks ist ein Notar zwingend erforderlich, da ein
    Grundstücksvertrag im Grundstückskaufvertrag beurkundet werden muss. Er stellt euch den
    Vertrag zusammen und prüft auch die gesetzliche Richtigkeit. Auch kann der Notar euch auf
    Anforderung einen Grundbuchauszug vorlegen, damit kann auch geprüft werden, ob das
    Gründstück mit Hypothek oder Grundschuld belastet ist.

    Gruss
    Marek

Ähnliche Themen

  1. Steuer / Gewinn bei Grundstücksverkauf

    Von DasMoritz im Forum Steuerliche Aspekte
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.02.2020, 08:26
  2. Vermeidung Grundstücksverkauf Gwerwerbesteuer

    Von bergeaal im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.09.2019, 09:18
  3. Kosten bei Grundstücksverkauf mit Gewinn

    Von DasMoritz im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2016, 07:54
  4. grundstücksverkauf bei erbengemeinschaft

    Von wiese im Forum Steuerliche Aspekte
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 09:27
  5. Rechtschutzversicherung notwendig?

    Von Gregor im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 21:13

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz