Thema: Bereits im Ruhestand - Kaufen&Kredit oder Mieten&Anlegen?

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3
  1. Bereits im Ruhestand - Kaufen&Kredit oder Mieten&Anlegen? # 1
    Sunflower_58
    Sunflower_58 ist offline

    Beiträge
    2
    seit
    05.12.2019
    Kurz zu unserer Situation:
    Mein Mann und ich sind Anfang und Mitte 60
    Beide bereits in Pension (wir sind aus Österreich)
    Zwei erwachsene Kinder, die nicht mehr zu Hause wohnenWir wohnen in einem alten, aber renovierten Bauernhaus zirka 20 Minuten von Wien entfernt, die Gegend ist recht beliebt. So sehr wir an der Immobilie hängen, ist diese für die Zukunft der absolute Supergau: flächenmäßig zu groß, Garten immens, Einiges müsste recht bald renoviert werden, wofür kein Geld da ist. Wir haben es bereits einige Male schätzen lassen und hätten auch bereits einen Käufer, der uns das haus um 330k abkaufen würde, was ein guter Preis ist (er ist ein Liebhaber dieser alten Häuser).

    Was haben wir?

    Wenn wir das tun, würden wir außerdem gerne unseren Kinder je 25k schenken, da beide ausgezogen (in Genossenschaftswohnungen) und sich den Anteil selbst gezahlt haben. Das würde wir dann gerne rückwirkend übernehmen. Dann würden wir zirka 20k-30k auf ein Tages- oder evt. Festgeldkonto mit geringer Laufzeit packen, um immer einen Notgroschen bzw. etwas mehr zu haben (Heirat der Kinder, neue Zähne, etc). Bleiben uns also noch 250k.
    Gemeinsam haben wir eine Pension von etwas über 3000€ netto. Im Todesfall von einem von uns, bleiben dem anderen immer 2000€ netto. Meine Pension ist so gering, dass ich 1000€ Witwenpension meines Mannes bekomme, mein man bekommt nichts dazu im Falle meines Ablebens, er hat aber alleine 2000€ netto. Wir haben anderweitig nicht vorgesorgt, da wir damals mit Null gestartet sind und uns die Immobile über einen hohen Kredit finanziert haben. Ich bereue es nicht, wir haben den Garten so intensiv genutzt und was war die schönste Zeit unseres Lebens, dort mit den Kindern zu wohnen. Jetzt müssen wir uns aber einfach eingestehen, dass es momentan sinnlos ist und unnötig unflexibel macht.

    Was ist die finanziell beste Option?
    In unserem Alter in Aktien oder ETFs anzulegen, macht kaum Sinn, dafür sind wir schlichtweg zu alt.
    Ideal wäre ein Wohnort, den wir uns so leisten können, dass wir zu zweit mit 2000€ netto gut auskommen. Also Miete/Kredit/Immobilie + Leasingauto (haben eines gemeinsam) + alltägliche Ausgaben + Freizeit. Und 1000€ im Monat zusätzlich wegsparen, also zusätzliche Vorsorge, falls eben einer vor dem anderen stirbt.

    Welche Optionen haben wir?
    Am liebsten wäre uns ein kleines Häuschen in unserem Dorf. Das Problem: Es gibt hier kaum Immobilien. Es gibt aber immer wieder Angebote für Reihenhäuser. Im Sommer entstehen nur einige hundert Meter von unserem Haus Reihenhäuser, die kosten All-In, schlüsselfertig, plus zwei Stellplätzen, mit allen Nebenkosten wie Anschlusskosten, Notar, Provision, etc. 299.000€. Wenn man dann dann noch ein bisschen einrichten möchte wären wir wahrscheinlich bei 320k (wir nehmen sehr viele neue Möbel mit). Hieße also, ein Kredit von zirka 70k-80k. Über eine Laufzeit von 6 Jahren mit 1000k pro Jahr wäre das zwar drin, aber ist das sinnvoll? Die Immobilie ist klein (kein Keller, 80m2 Garten, knapp 100m2 Wohnfläche), modern (billig in den laufenden Kosten und whs keine Reparaturen) und die Region ist definitiv eine beliebte, da durch die Wiennähe immer mehr Leute hierher ziehen. So könnten wir uns dieses Häuschen wahrscheinlich leisten und hoffen, falls jemand stirbt, bevor der Kredit getilgt ist, kann jeder von uns alleine mit 2000k im Monat gut leben und unsere Kinder erben. Und es wäre emotional sehr schön, da wir uns hier einfach wohlfühlen. Wir wissen eben einfach, dass das unsere letzte Immobilie wird. Wir werden daran alt werden (oder noch älter), ein kompletter Standortwechsel ist schwer und im der Umkreis von 5-30km ist leer, da war seit über einem Jahr nichts dabei.
    Falls es doch etwas zu Mieten gäbe und wir sollten mieten - was sollten wir dann mit dem Geld machen? Festgeldkonto? Es gibt doch immer wieder Angebote für Genossenschaftsreihenhäuser. Hier zahlt man zirka 50-80k Genossenschaftsanteil, die Miete ist dann eher gering (800€) und nach 10 Jahren gibt es eine Kaufoption.

    Es ist eine immens schwere Entscheidung und ich dachte mir jetzt einfach, ich frage einmal hier nach Meinungen! Ich freue mich über jeglichen Tip!

    Liebe Grüße

  2. AW: Bereits im Ruhestand - Kaufen&Kredit oder Mieten&Anlegen? # 2
    Sunflower_58
    Sunflower_58 ist offline

    Beiträge
    2
    seit
    05.12.2019
    Danke für deine Antwort! Ja, dass das nicht allzu viel ist, wissen wir selbst… Einen wichtigen Punkt den ich vergessen habe zu erwähnen: wir haben beide wieder teure Hobbys, noch fahren wir gerne/viel in den Urlaub. War einfach nie so.
    Wir haben Familie in Tirol, wo wir oft zu Besuch sind, ist dann natürlich auch dementsprechend günstig. Von daher, muss das für den Ruhestand nicht eingeplant werden.
    Mein Mann ist gerne draußen unterwegs, ich treffe mich oft mit Freundinnen, backe oder passe natürlich auch häufig auf die Enkelkinder auf. Also viel Geld für Freizeit ausgeben werden wir den Ruhestand eher nicht.

  3. AW: Bereits im Ruhestand - Kaufen&Kredit oder Mieten&Anlegen? # 3
    Datephos
    Datephos ist offline

    Beiträge
    11
    seit
    16.01.2020
    Hallo Sunflower58,

    vieleicht ein Gedanke dazu. Ein Reihenhaus steht zwar mit anderen "in der Reihe", jedoch liegen die Stockwerke übereinander. Bei uns sind es 3 an der Zahl.

    Wenn man noch fit ist - kein Problem, aber Wehe, man ist gehbehindert. Ich hatte vor 10 Jahren einen Oberschenkelhalsbruch- da überlegt man schon, was man Alles aus dem EG oder 2.OG noch braucht, wenn man dorthin geht.

    Aber wie schon gesagt- es ist nur ein Gedanke dazu. Ihr werdet schon das Richtige machen.

    LG
    Datephos

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Mieten, Kaufen oder Altersvorsorge der Partnerin?
    Von kulvestukas im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 29.12.2016, 15:00
  2. Kaufen oder weiter mieten?
    Von Skydiver im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.10.2016, 13:10
  3. Apartment mieten oder kaufen
    Von Sandokan66 im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.03.2016, 20:11
  4. Widerrufsjoker - Bremer Landesbank - Kredit bereits abgelöst
    Von faton74 im Forum Widerrufsjoker von Immobilien-Darlehensverträgen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.12.2015, 13:56
  5. Finanzieren oder mieten und weiter sparen?
    Von UnitySquad im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.07.2014, 09:41