Prolongation 2021

28Antworten
  1. Avatar von utopus
    utopus ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.335
    Danke
    118

    Standard Prolongation 2021

    Habe von der Commerzbank ein Schreiben bzgl. der Prolongation ab nächstem Jahr erhalten.

    Waren ursprünglich mal 100t€ mit 4% Zins / 4%Tilgung - nach 10 Jahren 1. Verlängerung noch 50t€ mit 1,13%Zins und 13% Tilgung - jetzt bleiben dann nach weiteren 5 Jahren noch 16t€ übrig.

    Die Bank bietet mir 1,91% Zins für 12 oder 27 Monate an - macht hier ein Vergleich Sinn
    oder ist es wegen der überproportional hohen Kosten für Notar/Grundbuch nicht sinnvoll die Bank zu wechseln?

    Werde höchstwahrscheinlich komplett den Restbetrag am Ende der Laufzeit zurückzahlen, damit das Kapitel abgeschlossen ist - was bedeutet eine Fortführung mit Referenzzinssatz EONIA zzgl. 6,5% Marge?

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.872
    Danke
    943

    Standard AW: Prolongation 2021

    Geht es somit um eine Finanzierungssumme von 16.000 Euro?

  3. Avatar von utopus
    utopus ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.335
    Danke
    118

    Standard AW: Prolongation 2021

    ja genau - bei 27 Monaten Laufzeit und 1,91% Zins wären das insgesamt 810€ Zinskosten.

  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.872
    Danke
    943

    Standard AW: Prolongation 2021

    Dafür würde ich einen Wechsel nicht mehr in Betracht ziehen.

    Was anderes wäre es, wenn man ggf. andere Kredite (auch Privatkredite) mit ablösen könnte und/oder Bedarf an Mittel für Modernisierungen/Renovierungen hat.

  5. Avatar von volltilger
    volltilger ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    12.08.2016
    Beiträge
    146
    Danke
    5

    Standard AW: Prolongation 2021

    16.000€? Portokasse? Sowas sollte Mann nicht finanzieren müssen.

  6. Avatar von utopus
    utopus ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.335
    Danke
    118

    Standard AW: Prolongation 2021

    Aber was bedeutet hier EONIA-Zinssatz zzgl. 6,5% Marge für die Weiterführung?

    Wenn der EONIA-Zinssatz bei z.B. -0,45% liegt, wären das pro Tag -20ct Zinsen - beziehen sich die 6,5% auf diese Summe oder addiert man hier -0,45% EONIA +6,5% Marge = 6,05% Zinsen???

  7. Avatar von utopus
    utopus ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.335
    Danke
    118

    Standard AW: Prolongation 2021

    Zitat Zitat von volltilger
    16.000€? Portokasse? Sowas sollte Mann nicht finanzieren müssen.
    Generell natürlich möglich - es ist halt eine Überlegung wert hier 810€ für die 27 Monate Laufzeit zu zahlen,
    wenn man dafür z.B. 1810€ Dividende in der Zeit nach Steuern mit dem dann freien Kapital einnehmen kann - 1000€ haben oder nicht haben ...

  8. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.389
    Danke
    503

    Standard AW: Prolongation 2021

    @utopus würde aber auch bedeuten dass man nach der Zeit wegen der Dividende immer noch im Plus ist.
    Ich bin mir nicht sicher ob die Börsen in 27 Jahren noch den aktuellen Stand haben.
    Es kann auch ganz schnell in die andere Richtung gehen.

    Möchte damit sagen dass man mit Geld für die Baufinanzierung nicht unbedingt an der Börse spekulieren soll.
    Bezahltes schuldenfreies Eigenheim sollte wichtiger sein.

  9. Avatar von utopus
    utopus ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.335
    Danke
    118

    Standard AW: Prolongation 2021

    @Bankkaufmann: Es geht hier um 27 Monate à 627€ pro Monat - nach den 27 Monaten wäre der Kredit komplett abbezahlt (und die 16t€ werden im Depot angelegt.) -
    Alternativ werden die 16t€ als eine Rate getilgt - und die 627€ laufen 27 Monate lang per Sparplan ins Depot.

    Welche der Alternativen besser oder schlechter laufen wird, kann man natürlich nicht vorhersagen - es ist also eine gewisse Spekulation - aber ein erhöhtes Risiko sehe ich hier nicht unbedingt - alternativ hätte ich noch einen Bausparvertrag mit mehr als 16t€ Guthaben - das ich aber wegen 4% Guthabenzinsen nicht nutzen möchte.

  10. Avatar von kub0185
    kub0185 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    27.09.2019
    Beiträge
    451
    Danke
    24

    Standard AW: Prolongation 2021

    Hast du die 16k cash oder in Aktien?

  11. Avatar von utopus
    utopus ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.335
    Danke
    118

    Standard AW: Prolongation 2021

    Zitat Zitat von kub0185
    Hast du die 16k cash oder in Aktien?
    2021 ist ja noch etwas hin ... zur Zeit habe ich es sowohl cash als auch in Aktien - aber wer weiß was das Jahr so bringt - renovieren wir das Gästebad (Wohnung 37 Jahre alt/wohnen 15 Jahre dort)? wird ein "neues" Auto angeschafft (BJ2000 - 2003 gekauft)?
    Ist halt so, dass ich das als flüssigen Notgroschen/Puffer habe - kommt ja alles nicht überraschend und teure Kredite kann man damit vermeiden - und man kann das Jahr über schauen, ob man weiter in Aktien investiert oder den Notgroschen ausbaut.

  12. Avatar von kub0185
    kub0185 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    27.09.2019
    Beiträge
    451
    Danke
    24

    Standard AW: Prolongation 2021

    Na wenn du Aktien die im plus sind verkaufen must fallen steuern an. Da würde ich eher abbezahlen und die behalten.

  13. Avatar von BenniG
    BenniG ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    04.11.2015
    Beiträge
    1.016
    Danke
    85

    Standard AW: Prolongation 2021

    Zitat Zitat von kub0185
    Na wenn du Aktien die im plus sind verkaufen must fallen steuern an. Da würde ich eher abbezahlen und die behalten.
    Bis die Aktien irgendwann fallen und keine Steuern mehr fällig sind?
    Yeah, Steuern sparen - koste es was es wolle.
    Wie viele Jahre sind es denn noch bis zur Rente?

    Bei einem Zinssatz von 1,91% würde ich (soweit du die Zinsen nicht absetzen kannst, weil nicht vermietet) möglichst schnell tilgen.

  14. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.570
    Danke
    191

    Standard AW: Prolongation 2021

    Zitat Zitat von BenniG
    Bei einem Zinssatz von 1,91% würde ich (soweit du die Zinsen nicht absetzen kannst, weil nicht vermietet) möglichst schnell tilgen.
    Angsthase

    Was soll bei 16T€ schief gehen, wenn man die Aktien hält und die 16T€ über 27Monate! tilgt.
    Wer nicht dran glaubt, dass Aktien 1,91% nach Steuern schlagen kann, sollte solche Investments ganz lassen.
    Das Risiko ist doch hier völlig überschaubar.

  15. Avatar von utopus
    utopus ist offline
    Themen Starter

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.335
    Danke
    118

    Standard AW: Prolongation 2021

    Werde hier vermutlich erstmal abwarten - habe ja noch das ganze Jahr Zeit - wenn es noch günstiger wird, werde ich darüber nachdenken.
    Um bei der Immobilie flexibler zu sein, falls ich verkaufen möchte, werde ich vermutlich komplett sondertilgen -
    alternativ kann ich die Bank ja mal fragen, auf welchen Kreditbetrag/Zinsbindung man aufstocken müsste, um bessere Zinsen zu bekommen - vermutlich 50k/5J - dann als Volltilger.

  16. Avatar von vision
    vision ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    13.07.2016
    Beiträge
    203
    Danke
    48

    Standard AW: Prolongation 2021

    Seid ihr alle noch so jung oder schon so alt, dass ihr vergessen habt?

    Die Börse ist keine Einbahnstraße. Vor 20 Jahren war die Dotcom-Blase

    Kann jeder nur für sich entscheiden, hängt ja auch vom Portfolio ab.

  17. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.872
    Danke
    943

    Standard AW: Prolongation 2021

    Zitat Zitat von utopus
    Werde hier vermutlich erstmal abwarten - habe ja noch das ganze Jahr Zeit - wenn es noch günstiger wird, werde ich darüber nachdenken.
    Um bei der Immobilie flexibler zu sein, falls ich verkaufen möchte, werde ich vermutlich komplett sondertilgen -
    alternativ kann ich die Bank ja mal fragen, auf welchen Kreditbetrag/Zinsbindung man aufstocken müsste, um bessere Zinsen zu bekommen - vermutlich 50k/5J - dann als Volltilger.

    Warum ist man bei einem Verkauf ohne valutierende und/oder eingetragene Grundschulden flexibler???

    Ich denke, dass man bei der Auswahl der richtigen Bank ab 25.000 Euro mehr Angebote erhält.

    Mal an diejenigen, die sicher sind mit der richtigen Auswahl der Anlage eine größere Rendite erzielen zu können: Warum denn dann nicht 50.000 Euro aufnehmen und das Geld höher verzinst anlegen??

  18. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.570
    Danke
    191

    Standard AW: Prolongation 2021

    Zitat Zitat von vision
    Seid ihr alle noch so jung oder schon so alt, dass ihr vergessen habt?
    Da war ich als 20 jähriger auch schon beteiligt mit entsprechend dummen Einstiegsmoment .
    Hab dann das Geld drin liegen lassen. Hat zwar sehr gelange gedauert, bis da wieder ein Gewinn entstanden ist, habs dann aber wegen geplanten Hausbau so nach und nach vor dem Einbruch 2008 rausgenommen.

    Hier geht es um 1,9% sicher oder unsichere Aktien/Fonds/ETF in einem sehr begrenzten Ausmaß von 16T€.(als Sicherheit ist im Gegenzug neben Haus auch ein Bausparer, ein Depot, das laufende Einkommen und eventuell noch weitere Vermögenswerte vorhanden)
    Wenn du dich an damalige Zeiten noch erinnern kannst, dann hatte man damals die Wahl zwischen 3% Tagesgeld sicher (mit TG-Hopping teiweise 5%) oder Aktien/Fonds o.ä.
    Mit der Begründung die ihr jetzt hier alle liefert, hätte damals keiner in Aktien/Aktienfonds investieren dürfen.

  19. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.570
    Danke
    191

    Standard AW: Prolongation 2021

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Mal an diejenigen, die sicher sind mit der richtigen Auswahl der Anlage eine größere Rendite erzielen zu können: Warum denn dann nicht 50.000 Euro aufnehmen und das Geld höher verzinst anlegen??
    Wenn sich der Zinssatz halbiert, wäre das durchaus überlegenswert. Zur Risikominimierung könnte man dann 50% aufs TG packen.

  20. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.872
    Danke
    943

    Standard AW: Prolongation 2021

    Naja, sollte nicht das Problem sein, eine 1,91 % bei einer Darlehenssumme von ab 25.000 Euro zu halbieren, bei 50.000 Euro wäre das garantiert.

    Könnte man spasseshalber bzw. zu Informationszwecken mal checken, kenne allerdings - wegen Einbezug regionaler Banken (auch PSD und Sparda Banken) - den Investitionsort nicht.

Ähnliche Themen

  1. Prolongation

    Von Konrad4 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.04.2020, 23:26
  2. Prolongation

    Von Mausejule im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.09.2019, 19:10
  3. Wie funktioniert Prolongation

    Von maduuto im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2019, 12:14
  4. Prolongation , Zinsbindungsfrist

    Von KeinPlanHaber im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.03.2019, 15:48
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz