Baufinazierung möglich?

8Antworten
  1. Avatar von M3mphis
    M3mphis ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.02.2021
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Baufinazierung möglich?

    Hallo zusammen,
    Ich würde mir gerne eine erste Einschätzung geben lassen, ob eine Baufinanzierung unter den gegeben Voraussetzungen möglich ist. Wir haben im Juli 2020 „Drillinge“ bekommen und jetzt wird das Thema Hauskauf doch noch aktuell da der Wohnungsmarkt nicht viel hergibt.
    Zu unseren Personen (verheiratet):
    1.Person
    34 Jahre alt, Festangestellt, Probezeit gerade beendet fließender Übergang zwischen den Firmen, Einkommen 2250€ + 13. Monatsgehalt aufgeteilt in zwei Zahlungen
    2.Person
    31 Jahre alt, Festangestellt aber in Elternzeit bis 08.2022 daher kein Einkommen
    3.Kinder
    3 Kinder im Alter von 7 Monate, Kindergeld + Zuschlag 800€

    Uns ist wichtig das wir zumindest die Baunebenkosten selber tragen können und aus diesem Grund würden wir auch in ein anderes Bundesland ziehen (Kaufpreis niedriger und weniger Kaufnebenkosten) Wir wohnen jetzt in NRW und würden Richtung Norden ziehen Niedersachsen / Bremen. Ich arbeite dauerhaft im Homeoffice daher ist ein Umzug in dieser Größe möglich.
    Das einzige Problem daran ist das meine Frau natürlich Ihre Stelle kündigen müsste und da weiß ich nicht ob das dann funktioniert.

    Wir haben so mit einer Immobile von 200.00 - 250.000€ gerechnet als Beispiel nehmen wir also einen Mittelwert

    Immobilie 230.000€
    Grunderwerbsteuer 11.500€
    Notar 3.450€
    Grundbucheintrag 1.150€
    Provision keine suchen nur nach entsprechenden Immobilien

    Eigenkapital sind dann in diesem Beispiel 16.100€

    Es gibt noch eine zweite Option die aber noch nicht fest ist und zwar das meine Mutter mitzieht, das heißt eigene Wohneinheit = Miete. Aber die Immobilien sind ehr selten und da habe ich noch keine Beispielrechnung zu. Ausgaben wären dann natürlich höher aber ehr realisierbar?

    Es kommen so viele Leute in unserem Umfeld zu uns und erzählen uns das Sie sich ein Eigenheim gekauft haben wo ich mir manchmal die Frage stelle wie zum Teufel machen die das….

    Ich würde gerne von den Experten hier wissen ob so eine Finanzierung möglich ist und wenn nicht was sich ändern muss das man eine Finanzierung bekommen könnte.

    Viele Grüße und danke
    M3mphis

  2. Avatar von tomy778
    tomy778 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    12.09.2018
    Beiträge
    200
    Danke
    31

    Standard AW: Baufinazierung möglich?

    Wie Sie das machen?

    Haben ggf. EK, dazu keine Kinder oder nur 1. Verdienen besser usw...

    Wieviel EK habt ihr?
    Gibt es noch offene Kredite?

    Und mal ganz ehrlich für 250.000€ bekommt man nur noch Sachen als Haus wo man einiges reinstecken muss. Kannst du sowas selbst? Nicht, dass Ihr euch übernimmt am Ende...

    Mit dem Einkommen sehe ich nicht viel Spielraum.

  3. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    757
    Danke
    37

    Beitrag AW: Baufinazierung möglich?

    Hallo M3mphis, unter diesen Umständen kommt nur eine sehr kleine Gemeinde in Frage, so was in der der Größe 2.000 Einwohner. Auch staatl. Zuschüsse sind grade bei 3 Kindern, sehr wichtig! Kleiner Tip am Rande: Häuserkauf bitte nur bei älteren wohlhabenden Damen nachfragen! Hatte eine solchen Fall einmal: das Haus Kernsanierung fällig für 149.000 €, als die beiden Kinder auf den Grundstück waren und spielten stimmte diese zu und verlangte nur 129.000 € dafür. 20 mille Rabatt! Allerdings bei 5 Familienmitglieder, da bleibt von Gehalt nicht viel über! Bei er 800 €, sie 600 €, und je Kind ca. 200 € sind ein Eigenbehalt von 2.000 € Nach § 850 c ZPO, steht der Familie pfängungsfrei zu xxxxxxNetto EKxxxxxxxx1 P.xxxxxx2.P.... xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx3. K 2.500,002.509,99924,99438,92252,29115,0827,3€ Also von ihren Gehalt dürften 27,30 € pfängungsfähig sein, beim Eigenheim ist der verbleib auf 2.000 € fest. Wenn man die Zulagen - für Riester, für die nächsten 15 Jahre rechnet 350 € Eltern, 900 € Kinder =1.250 € runde 16.000 € - VL Zulagen von 115 € mal 2 p. 230 €, für 20 Jahre = 4.300 € - Baukindergeld von 600 € mal 120 monate = 72.000 € -Mietbeihilfe etl. weitere 255 €, rechnet man um könnte 3.000 € bei 16 Jahren runde 48.000 € hinzu kommen. Schauen Sie mal unter der Webseite: Aktion-Pro-Eigenheim.de allerdings weis ich nicht in wie weit da welche Interessen dahinter stehen! Die Bausparkassen sind bekannt, viele Unternehmen auch aber, was nützt eine Firma aus den Württembergischen, wenn in Niedersachsen gebaut wird? Suchen Sie sich ausschließlich einen Immobiliendarlehnsvermittler, der ihre Interessen vertretet, der auf ihre Seite steht! Aber bitte kein Bankberater! bruno68

  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.877
    Danke
    943

    Standard AW: Baufinazierung möglich?

    Hallo M3mphis

    1) bestehen Kreditverbindlichkeiten?
    2) war ihre Frau vor der Elternzeit berufstätig? Besteht das Arbeitsverhältnis noch?
    3) wie hoch ist das derzeitige Elterngeld?

  5. Avatar von M3mphis
    M3mphis ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.02.2021
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Baufinazierung möglich?

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Hallo M3mphis

    1) bestehen Kreditverbindlichkeiten?
    2) war ihre Frau vor der Elternzeit berufstätig? Besteht das Arbeitsverhältnis noch?
    3) wie hoch ist das derzeitige Elterngeld?

    Zu.
    1. ja 93€ im Monat, könnte ggf abgelöst werden
    2. ja, ja
    3. 1500€ aber nur noch bis 05.21 danach bis 08.22 kein Einkommen und wie geschrieben wenn wir aus NRW wegziehen würden kann das Arbeitsverhältnis nicht bestehen bleiben.

    Ich habe heute mal gerechnet Einkommen (wohl inkl. Kindergeld) Abzüglich aller Fixkosten (inkl. Miete 680€ Warm + Strom 70€ + Lebensmittel also alles berücksichtigt) bleiben 1200€ darin ist das Elterngeld nicht mehr berücksichtigt da es ja bald wegfällt.
    Ansonsten warten wir halt noch bis 2023 dann ist meine Frau wieder in Teilzeit tätig. Aber auch wenn es kein Hauskauf werden kann Umziehen müssen wir auf kurz oder lang sowieso und das bei den Mieten... also weiß ich nicht wo man sich schlechter steht.

    Viele Grüße

  6. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.877
    Danke
    943

    Standard AW: Baufinazierung möglich?

    Ein positives Kreditvotum gilt als gesichert.

  7. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.877
    Danke
    943

    Standard AW: Baufinazierung möglich?

    230.000,00 € / 15 Jahre fest / nom. 1,52 % / eff. 1,55 % / Zins-, und Tilgungsleistung 674,67 € / Tilgung 2 % / Sondertilgungsoption 5,00 % / BZ freie Zeit 6 Monate

    Es kann natürlich KfW 124 beigemischt werden, auch kann die Zinsfestschreibungszeit auf 20 Jahre erhöht oder auf 2 Darlehen mit unterschiedlichen Zinsfestschreibungszeiträumen aufgeteilt werden.

  8. Avatar von Professor
    Professor ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    04.08.2015
    Beiträge
    31
    Danke
    9

    Standard AW: Baufinazierung möglich?

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Ein positives Kreditvotum gilt als gesichert.
    Und kostenlose Besuche von peter Zwegat später auch...... ER : 2.250 EUR Kindergeld 690 EUR = 3.000 EUR Sie Elterngeld bis 5/21, dann bis 8/22 kein Einkommen. Eigenkapital reicht gerade mal so für die Kaufnebenkosten. Eine klare Empfehlung zu warten, bis die Frau wieder in Lohn und Brot ist und bis dahin sparen sparen sparen..... Wenn es nämlich nicht klappt mit der Berufstätigkeit wie geplant wird das sicherlich sehr eng.

  9. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.877
    Danke
    943

    Standard AW: Baufinazierung möglich?

    Das entscheidet ganz alleine, individuell der Verbraucher für sich, dies anhand seiner ihm vorliegenden Situation vor Ort mit all den nötigen Informationen und Begebenheiten

    Die beschriebenen Szenarien mit Zwegat, bzw. dessen, was damit zum Ausdruck gebracht werden soll, kenne ich aus der Praxis nicht, diese blickt mittlerweile auf 27 Jahre Schaffen zurück.

Ähnliche Themen

  1. Baufinazierung Doppelhaushälfte

    Von Elex85 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 06.01.2021, 08:44
  2. Einschätzung für Baufinazierung

    Von Unsicher im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 06.04.2019, 17:12
  3. Baufinazierung mit Wohnriester - brauche Hilfe

    Von Baldschuldner im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.02.2016, 14:36
  4. Zinsrisiko vs Gesamtaufwand von Baufinazierung

    Von centubike81 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.07.2012, 14:34
  5. Baufinazierung Inkl. Umschludung möglich?

    Von Tyrok im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 08:59
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz