Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

40Antworten
  1. Avatar von Ozymandias
    Ozymandias ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    15.12.2019
    Beiträge
    60
    Danke
    6

    Standard Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Hallo,

    vielleicht hat jemand eine Idee wie man so ein Vorhaben finanzieren könnte?

    Mit der Unternehmeroption im Teileinkünfteverfahren wären die gezahlten Zinsen Werbungskosten.

    Es sind z.B. ca. 300k Vermögenswerte vorhanden, bei denen eine Auflösung aber steuerlich unvorteilhaft ist (z.B. gestakte ETH und thesaurierende ETFs).

    Private Ratenkredite sehen auch bei freiem Verwendungszweck nur ungern eine Benutzung für eine GmbH-Gründung.
    KfW-Kredite für Gründungen sind für Finanzinvestitionen leider nicht vorgesehen.
    Kredite für die GmbH sind kurz nach Gründung ebenfalls nicht möglich, oftmals wird eine gewisse Umsatzsumme verlangt und 3 Jahre Unternehmenshistorie.

    Einfach doch einen Raten- oder Rahmenkredit nehmen und hoffen, dass die Bank es nicht merkt?
    Ca. 50.000 Euro wären die angepeilte Summe. Laufzeit könnte bei 7 Jahren liegen, je nach Vermögensentwicklung könnte auch nach 2-3 Jahren komplett getilgt werden.

    Irgendwelche Produkt- oder Bankvorschläge?

  2. Avatar von oberschlau
    oberschlau ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    29.05.2021
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Das ist ja wirklich ein extrem lustiger Thread!!! Als Inhaber einer vermögensverwaltenden GmbH, die auch schon diverse Betriebsprüfungen hinter sich hat, kann ich nur den Kopf schütteln, was hier für ein Unsinn geschrieben wird. Am lustigsten ist der 32 KWG!!! Hier wollte niemand eine Vollbank gründen!

    :-)

  3. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    982
    Danke
    39

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Ja, ja Oberschlau,

    Vielleicht können sie lesen, aber verstanden haben sie es nicht!

    Ozymandias wollte dritten den Zugang ermöglichen, das diese Geld bei ihnen anlegen können, was grundsätzlich mit nur mit den Totalverlust garantiert werden kann!

    Alle vermögensverwaltende Firmen haben ihr anvertrautes Geld als Sondervermögen anzulegen! Es muss eine strikte Trennung zwischen Kundengelder und Firmenvermögen erfolgen.
    Denn fällt die vermögensverwaltende GmbH in die Insolvenz, so würde wegen der fehlenden Trennung auch das Kundenvermögen in der Konkursmasse der GmbH verschwinden!

    Erscheinung:02.06.2021 | Thema Unerlaubte Geschäfte Handelsplattform investpromax.com: BaFin ermittelt gegen die Investpromax Limited

    Die BaFin stellt gemäß § 37 Absatz 4 Kreditwesengesetz (KWG) klar, dass die Investpromax Limited, Großbritannien, keine Erlaubnis nach dem KWG zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen besitzt. Auf ihrer Internetpräsenz wirbt die Gesellschaft mit dem Logo der BaFin und suggeriert damit, über eine Erlaubnis der BaFin zu verfügen. Dies trifft nicht zu. Das Unternehmen unterliegt nicht der Aufsicht der BaFin.
    oder
    Erscheinung:02.06.2021 | Thema Unerlaubte Geschäfte Banque Postale / Postal Banque kein nach § 32 KWG zugelassenes Institut

    Die BaFin weist darauf hin, dass sie der Banque Postale / Postal Banque keine Erlaubnis gemäß § 32 des Kreditwesengesetzes (KWG) zum Betreiben von Bankgeschäften in Deutschland erteilt hat. Das Unternehmen untersteht nicht der Aufsicht der BaFin.
    Sie sollten mal großzügig mal lesen
    Abwicklung

    Seit dem 1. Januar 2018 ist die BaFin die Nationale Abwicklungsbehörde (NAB) in Deutschland. Rechtsgrundlage ist das Sanierungs- und Abwicklungsgesetz (SAG).

    Von 2015 bis 2017 hatte die Bundesanstalt für Finanzmarktstabilisierung (FMSA) die Funktion der nationalen Abwicklungsbehörde inne.

    Die BaFin ist als Abwicklungsbehörde Teil des Einheitlichen Abwicklungsmechanismus (Single Resolution Mechanism - SRM). Dieser besteht aus dem Ausschuss für die einheitliche Abwicklung (Single Resolution Board - SRB) mit Sitz in Brüssel und den nationalen Abwicklungsbehörden der teilnehmenden Mitgliedstaaten. Neben dem SRB wurde der Einheitliche Abwicklungsfonds (Single Resolution Fund - SRF) als zweites Kernelement des SRM gegründet. Der SRF wird durch Bankenabgaben finanziert.
    Aufgaben der NAB
    Der NAB stehen weitreichende Befugnisse zur Verfügung, um ein Institut geordnet abzuwickeln. Zu diesen Befugnissen gehören insbesondere die Instrumente der Beteiligung der Anteilsinhaber und Gläubiger, der Unternehmensveräußerung, der Übertragung auf ein Brückeninstitut und der Übertragung auf eine Vermögensverwaltungsgesellschaft.
    Die NAB erstellt Abwicklungspläne für Institute und bewertet deren Abwicklungsfähigkeit. Für größere Institute geschieht dies zusammen mit dem SRB. Zeichnet sich eine Schieflage eines Instituts ab, bereitet die NAB Abwicklungsmaßnahmen vor und führt diese, falls erforderlich, durch.
    Zum anderen sollte dies Berücksichtig werden:
    KVGen und Investmentfonds

    Die BaFin beaufsichtigt Kapitalverwaltungsgesellschaften (KVGen) und die von den KVGen angebotenen Investmentfonds nach dem Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB).
    Hinweis

    Alle von der BaFin beaufsichtigten KVGen finden Sie in der Unternehmensdatenbank, alle beaufsichtigen Investmentfonds in der Investmentfondsdatenbank der BaFin.
    Die BaFin veröffentlicht keine Verkaufsprospekte von Investmentfonds. Aktuelle Prospekte sind in der Regel auf der Internetseite der Kapitalverwaltungsgesellschaft zu finden.
    Zu Investmentfonds gehören zum Beispiel OGAW, Immobilien-Sondervermögen, Gemischte Investmentvermögen, Sonstige Investmentvermögen, Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen oder Hedgefonds.
    Details zur Zulassung

    Erlaubnis & Vertrieb

    Sitz und Hauptverwaltung in Deutschland
    Zweigniederlassung in Deutschland
    Vertrieb in Deutschland

    Investmentfonds
    Zu Investmentfonds gehören zum Beispiel OGAW, Immobilien-Sondervermögen, Gemischte Investmentvermögen, Sonstige Investmentvermögen, Spezial-AIF mit festen Anlagebedingungen oder Hedgefonds.
    Wer also nicht in der Datenbank der Bafin aufgeführt ist, ist nicht berechtigt eine Vermögensverwaltende Tätigkeit für Dritte in Deutschland auszuführen!

    Folgerichtig bleibt letztendlich der GewO über. Aber gibt es nur den Vermittlung und nicht die Vermögensverwaltung!

    Der § 34 f GewO beinhaltet, wie gesagt nur die Vermittlung von Finanzanlagen, nicht die Verwaltung! Was ganz verschieden ist! Und das geht ganz genau aus den einzelnen Zulassungen hervor.

    Noch Fragen?

    bruno68

  4. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.747
    Danke
    203

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Zitat Zitat von bruno68
    Ja, ja Oberschlau,

    Vielleicht können sie lesen, aber verstanden haben sie es nicht!

    Ozymandias wollte dritten den Zugang ermöglichen
    , das diese Geld bei ihnen anlegen können
    Du bist eine Flachpfeife. Wo genau hat er irgendwas in der Richtung geschrieben?

  5. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    982
    Danke
    39

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Mann wie blöd muss, man da sein, tneub.

    Wenn er eine GmbH gründen will und bei selbst nur als Eigenkunde. Wird er, Ozymandias auch nur Einzelkunde, so ist dieser Kunde eine dritte Person gegenüber der GmbH!

    Damit muss er alle Bedingungen erfüllen die für eine Vermögensverwalten GmbH gesetzlich vorgesehen ist und verlangt wird!

    1) Gründungskapital
    2) Eine Satzung für die GmbH
    3) Ein Notar

    Man kann ja mal lesen im GmbHG, was alles verlangt wird und ist nur für die Gründung und Fortführung einer GmbH.
    Abschnitt 1 Errichtung der Gesellschaft
    § 1 ...
    § 5a Unternehmergesellschaft
    § 6 Geschäftsführer

    ...
    § 5a Unternehmergesellschaft
    (1) Eine Gesellschaft, die mit einem Stammkapital gegründet wird, das den Betrag des Mindeststammkapitals nach § 5 Abs. 1 unterschreitet, muss in der Firma abweichend von § 4 die Bezeichnung "Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)" oder "UG (haftungsbeschränkt)" führen.
    (2) Abweichend von § 7 Abs. 2 darf die Anmeldung erst erfolgen, wenn das Stammkapital in voller Höhe eingezahlt ist. Sacheinlagen sind ausgeschlossen.
    (3) In der Bilanz des nach den §§ 242, 264 des Handelsgesetzbuchs aufzustellenden Jahresabschlusses ist eine gesetzliche Rücklage zu bilden, in die ein Viertel des um einen Verlustvortrag aus dem Vorjahr geminderten Jahresüberschusses einzustellen ist.

    Die Rücklage darf nur verwandt werden

    1. für Zwecke des § 57c;
    2. zum Ausgleich eines Jahresfehlbetrags, soweit er nicht durch einen Gewinnvortrag aus dem Vorjahr gedeckt ist;
    3. zum Ausgleich eines Verlustvortrags aus dem Vorjahr, soweit er nicht durch einen Jahresüberschuss gedeckt ist.

    (4) Abweichend von § 49 Abs. 3 muss die Versammlung der Gesellschafter bei drohender Zahlungsunfähigkeit unverzüglich einberufen werden.
    (5) Erhöht die Gesellschaft ihr Stammkapital so, dass es den Betrag des Mindeststammkapitals nach § 5 Abs. 1 erreicht oder übersteigt, finden die Absätze 1 bis 4 keine Anwendung mehr; die Firma nach Absatz 1 darf beibehalten werden.
    liest man weiter er fährt man folgendes
    § 6 Geschäftsführer
    (1) Die Gesellschaft muß einen oder mehrere Geschäftsführer haben.
    (2) Geschäftsführer kann nur eine natürliche, unbeschränkt geschäftsfähige Person sein. Geschäftsführer kann nicht sein, wer

    1. als Betreuter bei der Besorgung seiner Vermögensangelegenheiten ganz oder teilweise einem Einwilligungsvorbehalt (§ 1903 des Bürgerlichen Gesetzbuchs) unterliegt,
    2. aufgrund eines gerichtlichen Urteils oder einer vollziehbaren Entscheidung einer Verwaltungsbehörde einen Beruf, einen Berufszweig, ein Gewerbe oder einen Gewerbezweig nicht ausüben darf, sofern der Unternehmensgegenstand ganz oder teilweise mit dem Gegenstand des Verbots übereinstimmt,
    3. wegen einer oder mehrerer vorsätzlich begangener Straftaten

    a) des Unterlassens der Stellung des Antrags auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens (Insolvenzverschleppung),
    b) nach den §§ 283 bis 283d des Strafgesetzbuchs (Insolvenzstraftaten),
    c) der falschen Angaben nach § 82 dieses Gesetzes oder § 399 des Aktiengesetzes,
    d) der unrichtigen Darstellung nach § 400 des Aktiengesetzes, § 331 des Handelsgesetzbuchs, § 313 des Umwandlungsgesetzes oder § 17 des Publizitätsgesetzes oder
    e) nach den §§ 263 bis 264a oder den §§ 265b bis 266a des Strafgesetzbuchs zu einer Freiheitsstrafe von mindestens einem Jahr

    verurteilt worden ist; dieser Ausschluss gilt für die Dauer von fünf Jahren seit der Rechtskraft des Urteils, wobei die Zeit nicht eingerechnet wird, in welcher der Täter auf behördliche Anordnung in einer Anstalt verwahrt worden ist.

    Satz 2 Nr. 3 gilt entsprechend bei einer Verurteilung im Ausland wegen einer Tat, die mit den in Satz 2 Nr. 3 genannten Taten vergleichbar ist.
    (3) Zu Geschäftsführern können Gesellschafter oder andere Personen bestellt werden. Die Bestellung erfolgt entweder im Gesellschaftsvertrag oder nach Maßgabe der Bestimmungen des dritten Abschnitts.
    (4) Ist im Gesellschaftsvertrag bestimmt, daß sämtliche Gesellschafter zur Geschäftsführung berechtigt sein sollen, so gelten nur die der Gesellschaft bei Festsetzung dieser Bestimmung angehörenden Personen als die bestellten Geschäftsführer.
    (5) Gesellschafter, die vorsätzlich oder grob fahrlässig einer Person, die nicht Geschäftsführer sein kann, die Führung der Geschäfte überlassen, haften der Gesellschaft solidarisch für den Schaden, der dadurch entsteht, dass diese Person die ihr gegenüber der Gesellschaft bestehenden Obliegenheiten verletzt.
    Schaut man nach so wird es ab § 53 GmbHG, noch schwieriger
    § 53 Form der Satzungsänderung
    (1) Eine Abänderung des Gesellschaftsvertrags kann nur durch Beschluß der Gesellschafter erfolgen.

    (2) Der Beschluß muß notariell beurkundet werden, derselbe bedarf einer Mehrheit von drei Vierteilen der abgegebenen Stimmen. Der Gesellschaftsvertrag kann noch andere Erfordernisse aufstellen.
    (3) Eine Vermehrung der den Gesellschaftern nach dem Gesellschaftsvertrag obliegenden Leistungen kann nur mit Zustimmung sämtlicher beteiligter Gesellschafter beschlossen werden.
    Und mit § 54 GmbHG tritt die falle vollkommen ein
    § 54 Anmeldung und Eintragung der Satzungsänderung
    (1) Die Abänderung des Gesellschaftsvertrags ist zur Eintragung in das Handelsregister anzumelden. Der Anmeldung ist der vollständige Wortlaut des Gesellschaftsvertrags beizufügen; er muß mit der Bescheinigung eines Notars versehen sein, daß die geänderten Bestimmungen des Gesellschaftsvertrags mit dem Beschluß über die Änderung des Gesellschaftsvertrags und die unveränderten Bestimmungen mit dem zuletzt zum Handelsregister eingereichten vollständigen Wortlaut des Gesellschaftsvertrags übereinstimmen.
    (2) Bei der Eintragung genügt, sofern nicht die Abänderung die in § 10 bezeichneten Angaben betrifft, die Bezugnahme auf die bei dem Gericht eingereichten Dokumente über die Abänderung.
    (3) Die Abänderung hat keine rechtliche Wirkung, bevor sie in das Handelsregister des Sitzes der Gesellschaft eingetragen ist.
    Es dürfte vielen klar werden, daß eine Peronalunion entsteht! Einenmal als Gesellschafter, Geschäftsführer und auf der anderen Seite als Kunde. Aber die Erlaunis zur Finanz Beratung liegt trotzdem nicht vor! diese Erlaubnisse erteilt nur die IHK und/ oder Ordnungsamt / Gewebeschnein, teilweise Finanzvermittlung (je nach Bundesland)

    Als Gesellschafter muss sich selber als Geschäftsführer bestellen und dies ist im Handelsregister einzutragen, was alleine wegen den Notartermin schon mal Wochen dauern kann!

    Das aber hat nichts mit einer Zulassung für den Vertrieb: Versicherung-, Finanzanlagen oder Immobiliendarlehnsvermittung zutun!

    Er kann zwar Personen vollsozialpflichtig beschäftigern, die aber eine Vollhaftungsübernahme ohne Rückgriffsrecht bei Fahrlässigkeit oder grober, durch den Prinzipal Ozymandias.

    Demnach muss Ozymandias die zu vermitteltende Zulassung nach GewO haben oder alternativ den § 32 c KWG mit der Bankaufsicht ,Bafin.

    Alternativ wäre die möglichkeit das die Person die Zulassungen GewO hat, aber für den Prinzipal Ozymandias als vollsozialpflichtig Beschäftigter,

    Das widerspricht sich, weil Personen die eine Zulassungen haben, keinen dritten brauchen, da sie jederzeit Geschäfte über Pools einreichen können und direkt vollbezahlt werden!

    bruno68

  6. Avatar von Marc2512
    Marc2512 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    22.12.2019
    Beiträge
    268
    Danke
    17

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    @TE Hoffentlich wird das bald was mit ETH2.0

  7. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.747
    Danke
    203

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Blah Blah Blah.
    Alles dummes Geschwafel, was nix mit der Frage zu tun hat. Der TE hat sich mit der GmbH Gründung beschäftigt und wird das wissen. Und mir mußt du das nicht erzählen. Ich hab hier das letzte halbe Jahr allein 5 Neugründungen von GmbHs auf dem Tisch gehabt.

    Zu deinen Ausführungen:
    Dir ist immer noch nicht klar, dass eine vermögensverwaltende GmbH kein Gewerbe ist. Sie muß nicht beim Gewerbeamt eingetragen werden. Sie zahlt keine Gewerbesteuer.
    Hab ich gerade 3 GmbHs auf dem Tisch, die sich nur mit Halten von Beteiligungen beschäftigt.

  8. Avatar von Ozymandias
    Ozymandias ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    15.12.2019
    Beiträge
    60
    Danke
    6

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Zitat Zitat von Marc2512
    @TE Hoffentlich wird das bald was mit ETH2.0

    Mal schauen, kann mich derzeit nicht beklagen. Habe jedoch die ETFs zu Smartbroker transferiert und dort den Wertpapierkredit für 2.25% genommen. Gründung ist über Ride in Bearbeitung.

    Habe vor viel Palantir, Square und Biotech Aktien zu kaufen.

  9. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    982
    Danke
    39

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Ja, ja Tneub,

    nur konisch ist das meine GmbH, wegen Frist überschreitung eine Geldstrafe zahlen musste.

    Allerdings gibt es Freiberufler die nicht gewerbesteuerpflichtig sind, Vermittler und andere GmbH's schon!

    Aber scheinbar hat sich sich Ozymandias schon längst vom den Gedanken einer GmbH Gründung verabschiedet!

    Nur sagen tun dieser es nicht!

    Weil alles zu kompliziert ist!

    Wenn Sie angeblich GmbH's Gründen, wissen Sie genau, das

    - Ein Notar pflicht ist
    - Eine GmbH Satzung pflicht ist
    - das Stammkapital vorhanden seine muss, mindestens 25.000 € oder als UG mit 1 € und dann jedes Jahr die nachweislichen Rückstellungen aus den Gewinn zu bilden haben

    da eine GmbH Satzung, nach § 3 GmbHG Pflicht ist, in deren Inhalt auch den Sinn und Zweck angegeben werden muss.

    Aber hier muss jeden Klar sein, das das Amtsgericht automatisch die Bafin und Bundesbank wendet, zwecks Prüfung auf §34 c KWG Banklinzpflicht oder der Ausnahmetatbestand erfüllt ist. Damit die GmbH in die vereinfachte GmbH Welt für 3. Personen tätig werden darf.

    Natürlich gibt es zulassungsfreie Berufe wie Kfz-, Baustoff-, ... Handel

    Nur leider nicht Finanzanlagen aller Art, wie Versicherungen, Aktienhandel, Darlehnsvermittlung,...

    Sonst findet man sich sehr schnell hier wieder:
    30.06.2021 | Thema Unerlaubte Geschäfte Handelsplattform internationals-ma.de: BaFin untersagt die unerlaubt erbrachte Anlageberatung und Finanzportfolioverwaltung

    Die BaFin hat mit Bescheid vom 14. Juni 2021 gegenüber der International Markets Association als Betreiber der Handelsplattform internationals-ma.de die sofortige Einstellung der unerlaubt erbrachten Anlageberatung und Finanzportfolioverwaltung angeordnet.

    Auf der Plattform internationals-ma.de können deutsche Kunden Handelskonten eröffnen, über die Geschäfte mit Kryptowährungen, Rohstoffe, Aktien, Indizes und Währungen laufen. Mitarbeiter der Plattform empfehlen Anlegern die Anlage in bestimmte Finanzinstrumente und treffen darüber hinaus eigenverantwortlich Anlageentscheidungen.

    Damit betreibt der Anbieter der Plattform gewerbsmäßig die Anlageberatung nach § 1 Absatz 1a Satz 2 Nr. 1a Kreditwesengesetz (KWG) sowie die Finanzportfolioverwaltung nach § 1 Absatz 1a Satz 2 Nr. 3 KWG. Über die nach § 32 Absatz 1 KWG erforderliche Erlaubnis verfügt die Handelsplattform bzw. ihr Betreiber nicht und handelt daher unerlaubt.


    Ein Impressum ist auf der Internetseite nicht vorhanden. Ebensowenig werden dort sonstige Angaben zum Geschäftssitz bzw. zur Geschäftsadresse der International Markets Association gemacht. Aus vorliegenden Unterlagen gehen vorgebliche Anschriften auf den Marshallinseln und in Luxemburg hervor.
    oder was mal Bildung wäre:
    02.07.2021 | Thema Verbraucherschutz SPAC-Aktien: BaFin rät zur Vorsicht bei riskanten Investments

    Verschiedene europäische Börsen haben in den vergangen Monaten Listings von SPACs (Special Purpose Acquisition Companies) verzeichnet. SPACs sind Akquisitionszweckunternehmen, die zunächst über eine Privatplatzierung oder durch einen Börsengang Kapital einsammeln, um dieses in einem zweiten Schritt in den Zusammenschluss mit einem bislang noch nicht an der Börse notierten Unternehmen zu investieren. Dadurch ermöglichen SPACs Kleinanlegerinnen und -anlegern Investments, die sonst nur finanzstarken Risikokapitalgebern zugänglich sind.

    Allerdings: Wer in SPACs investieren will, muss erhebliche Risiken in Kauf nehmen. Insbesondere lassen sich die Chancen und das Kapitalverlustrisiko einer Anlage in SPAC-Aktien nur schwer bewerten. Kleinanlegerinnen und -anleger sollten sich vor einem Erwerb mit dem Geschäftsmodell vertraut machen und prüfen, ob sie bereit und in der Lage sind, die mit der Investition in eine SPAC verbundenen Risiken zu tragen.

    Zum Hintergrund: SPACs sind Mantelgesellschaften ohne operative Tätigkeit. Sie können deshalb weder eine Unternehmenshistorie noch eine bestimmte Positionierung im Wettbewerb oder eine konkrete Zukunftsstrategie vorweisen. Geschäftszweck ist, innerhalb einer bestimmten Frist ein Zielunternehmen zu finden, das mit der SPAC einen Unternehmenszusammenschluss eingeht, um so indirekt die Börsennotierung zu erreichen. Gelingt dies nicht, muss die SPAC liquidiert werden. Kleinanlegerinnen und -anleger werden in diesem Fall üblicherweise nur einen Teil der investierten Mittel nach Abzug von Kosten zurückerhalten. Risiken bis hin zum möglichen Kapitalverlust bestehen je nach Zielgesellschaft und den vereinbarten Konditionen auch beim Unternehmenszusammenschluss. Nähere Erläuterungen dazu finden Sie hier auf der Homepage der BaFin.
    SPAC's sind nix anderes als GmbH's deren Wandlung in eine AG möglich ist (liquidiert) bzw. erfolgt!

    Noch Fagen wie neu das Geschäft ist, gar nicht. Das ist nur alter Wein in neuen Fässer bzw. neue Verpackung, alter Inhalt!

    bruno68

  10. Avatar von Ozymandias
    Ozymandias ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    15.12.2019
    Beiträge
    60
    Danke
    6

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Bla bla, eine vermögensverwaltende GmbH ist kein Vermögensverwalter. Hat daher auch keine Kunden und die GmbH darf ihr Geld anlegen wie sie will.

  11. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    982
    Danke
    39

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Mal ernsthaft haben Sie überhaupt sich mal mit einem Notar über die Gründung einer GmbH unterhalten?

    Scheinbar nicht! Der hätte ihnen zumindest den Rat geben können, dass ohne ein Handelsregisterauszug, kein Geschäftskontoeröffung erfolgen kann!

    Allein das fehlen des § 181 BGB erlaubt dies nicht! Sie müssen die Befugniss mit sich selbst Geschäfte machen haben, diese Erlaubniss muss aus den GmbH Vertrag ersichtlich sein!

    Ist diese Erlaubnis nicht vorhanden so sind Sie nur ein Angestellter, der Sozialpflichtig ist!

    Die Befreitung nach § 181 BGB bedeutet auch Handlungsspielraum, wie Konoteröffnung, das einstellen und entlassen, Kreditaufnahme also die völlige Handlungsfreiheit!

    Sie können ja mal im GmbHG mal nach lesen welche Rechtsform es gibt! Nämlich nur eine Rechtsform, die dort genannten Bedingungen sind Pflicht dafür!

    sonst droht das hier!
    Rote Karte für Leibrenten-Anbieter 09/06/2021

    Die BaFin hat die Bergfelder xxxxx AG gestoppt und die Einstellung und Abwicklung des Unternehmens angeordnet, das im Verdacht steht, zwei Geschäfte illegal zu betreiben.

    Laut der Finanzdienstleistungsaufsicht hat das Unternehmen keine Erlaubnis zum Betreiben von Bankgeschäften gemäß § 32 Kreditwesensgesetz und würde über keine Erlaubnis gemäß § 8 Versicherungsaufsichtsgesetz zur gewerblichen Gewährung von Leibrenten verfügen.

    Dennoch würde das Unternehmen mit „angeblichem Sitz“ in Mönchengladbach das Einlagengeschäft betreiben, indem es unzureichend grundbuchlich besicherte Darlehen entgegennehme.

    Zudem wäre sie im Versicherungsgeschäft tätig, denn sie kaufe Wertgegenstände und verspreche dafür die Gewährung einer lebenslangen Leibrente. Aus diesem Grund hat die Finanzdienstleistungsaufsicht am 17. Mai die Bergfelder xxxxx AG dazu aufgefordert, das Einlagen- und das Versicherungsgeschäft sofort aufzugeben und insbesondere keine weiteren Gelder mehr anzunehmen oder Leibrente als Gegenleistungen für Kaufverträge zu gewähren.

    Zudem wurde eine sofortige Abwicklung des Geschäfts und eine schriftliche Informationen an die Kunden darüber gefordert. Die Gesellschaft solle das übernommene Risiko auf ein lizensiertes Versicherungsunternehmen übertragen. Im Falle einer Missachtung des BaFin-Bescheids droht der Bergfelder xxxxx AG ein Zwangsgeld von bis zu 1,5 Mio. Euro. (ahu)
    Selbst wenn nur Eigengeschäft gemacht wird, so sind sie selber der einzige Kunde und damit unterliegt die Firma als GmbH dem § 32 KWG! Folgerichtig liegt ja nicht mal eine Erlaubniss zum Betreiben von Bankgeschäften!

    Legen sie mal erst ihre GmbH Satzung vor, alternativ die Handelsregisterauszug mit der HRB- Nr. HRB xxxxx. solange kein Handelsregisterauszug vorliegt, haben sie auch keine GmbH gegründet

    bruno68

  12. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.747
    Danke
    203

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Zitat Zitat von bruno68
    Mal ernsthaft haben Sie überhaupt sich mal mit einem Notar über die Gründung einer GmbH unterhalten?

    Scheinbar nicht! Der hätte ihnen zumindest den Rat geben können, dass ohne ein Handelsregisterauszug, kein Geschäftskontoeröffung erfolgen kann!
    Schonmal falsch. Der Handelregisterauszug kommt ja erst nach einer Weile, bis dahin sind in der Regel schon die Stammeinlagen geflossen. Worauf? Natürlich aufs Geschäftskonto. GGf. halt als Kontoinhaber XY GmbH in Gründung.


    Zitat Zitat von bruno68
    Ist diese Erlaubnis nicht vorhanden so sind Sie nur ein Angestellter, der Sozialpflichtig ist!
    Ein Gesellschafter Geschäftsführer mit Mehrheitsbeteiligung um den es hier geht kann nicht sozialversicherungspflichtig sein.
    Du vermischst hier wieder wild Gesetze.


    Zitat Zitat von bruno68
    Sie können ja mal im GmbHG mal nach lesen welche Rechtsform es gibt! Nämlich nur eine Rechtsform, die dort genannten Bedingungen sind Pflicht dafür!
    So was dämliches kannst auch nur du feststellen. Natürlich gehts im GmbH Gesetz um GmbHs.




    Zitat Zitat von bruno68
    Selbst wenn nur Eigengeschäft gemacht wird, so sind sie selber der einzige Kunde und damit unterliegt die Firma als GmbH dem § 32 KWG! Folgerichtig liegt ja nicht mal eine Erlaubniss zum Betreiben von Bankgeschäften!
    Immer noch nicht verstanden. Es soll das Vermögen der GmbH verwaltet werden.

  13. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    982
    Danke
    39

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Tneub ich habe sehr wohl alles verstanden!

    Nur ihr nicht!

    1) Mit vielviel Stammeinlage will er denn starten? 100.000 - 200.000 €? sonst lohnt es sich nicht!

    Zum Thema Scheinselbständigkeit muss man den § 181 BGB befreiung als Gf. haben, das wird bei einer GKV prüfung immer abgefragt! Der Wortlaut ist wie folgt:
    § 181 Insichgeschäft
    Ein Vertreter kann, soweit nicht ein anderes ihm gestattet ist, im Namen des Vertretenen mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten ein Rechtsgeschäft nicht vornehmen, es sei denn, dass das Rechtsgeschäft ausschließlich in der Erfüllung einer Verbindlichkeit besteht.

    Demnach muss vor der Aufnahme der Tätigkeit als Gf die Befreiung vom § 181 BGB im öffenlichen Register eingetragen sein! So lange darf er nur Rechnungen der GmbH bezahlen!

    Selbst wenn er ein GmbH hinbekommt, wie will er diese GmbH laufend finanzieren? Doch wohl aus den Entnahmen der Stammeinlage, denn andere Einnahmen hat er ja nicht!

    Wie will er dies in der ersten Bilanz verbuchen? Zwar kann man einen Verlustvortrag haben, aber keinen Gewinnvortrag! Zum anderen alle Kapitaleinkünfte einer GmbH, ab 0,01 € unterliegen eh der Quellenbesteuerung, das heißt das eh Steuern zahlen wird!

    Zwar kann er bei Steuererklärung der GmbH, diese Quellenbesteuerung mit den zu zahlenden Steuern, Umsatz-, Körperschaft - und Gewerbesteuern verrechnen. Die Gew. fällt nur bei Freiberuflern nicht an, dafür dürfen diese mehr EK oder Körperschaftsteuer blechen.
    Hinzu kommt eine IHK Pflicht, mit jährlichen Kosten!

    Da das Fiannzamt jede Quellenbesteuerung mitgeteilt bekommen, wissen die eh wie viel Umsatz vorliegt und damit ist eh das Schicksal besiegelt u.a. wegen steuerliche Mißgestaltung nach § 42 AO.

    Ich glaube kaum, dass ein Steuerberater dieses Spiel dauerhaft mit mach.

    Es ist steuerlich ein Nullsummespiel eher ein Verlustgeschäft mehr nicht, und ein totsicheres Verlustgeschäft, wenn die Stammeinlage zu niedrig ist!

    Es würde mich wundern wenn der Notar nicht Einwende bei der Angabe des Ziels oder Zwecks der GmbH hätte.

    Ich habe es schon vor Monaten geschrieben, für wie sportlich es halte eine GmbH mit Zulassung für dieses Jahr. Jetzt wo Ozymandias nicht mal ein Notartermin nennen geschweige ein Handelregistereintrag vorweisen kann. Glaube ich, das das Jahr der GmbH Gründung für Ozymandias gelaufen ist!

    Selbst wenn er ein GmbH Mantel kauft, bleiben gesetztlichen Bedingungen und Wege gleich.

    Legt mal den Beweis vor, das eine eigene Vermögensverwaltung keine Auflagen hat!

    bruno68

  14. Avatar von Dante
    Dante ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.06.2019
    Beiträge
    331
    Danke
    21

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Du darfst nicht den §1619 BGB vergessen, der ist ganz wichtig

    § 1619 Dienstleistungen in Haus und Geschäft

    Das Kind ist, solange es dem elterlichen Hausstand angehört und von den Eltern erzogen oder unterhalten wird, verpflichtet, in einer seinen Kräften und seiner Lebensstellung entsprechenden Weise den Eltern in ihrem Hauswesen und Geschäft Dienste zu leisten.




  15. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.747
    Danke
    203

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Zitat Zitat von bruno68
    Tneub ich habe sehr wohl alles verstanden!

    Nur ihr nicht!

    1) Mit vielviel Stammeinlage will er denn starten? 100.000 - 200.000 €? sonst lohnt es sich nicht!
    Natürlich. Desweiteren kann ja auch ein Gesellschafterdarlehen eingelegt werden oder er kann ein Bankdarlehen aufnehmen, wobei der da aus der persönlichen Haftung nicht rauskommt.


    Zitat Zitat von bruno68
    Selbst wenn er ein GmbH hinbekommt, wie will er diese GmbH laufend finanzieren? Doch wohl aus den Entnahmen der Stammeinlage, denn andere Einnahmen hat er ja nicht!
    Erstmal sicher aus dem Vermögen der GmbH und dann aus Erträgen der GmbH. So wie jede andere GmbH auch.



    Zitat Zitat von bruno68
    Wie will er dies in der ersten Bilanz verbuchen? Zwar kann man einen Verlustvortrag haben, aber keinen Gewinnvortrag!
    Klar kann man auch in der ersten Bilanz einen Gewinnvortrag haben, genau dann, wenn die Erträge die Aufwendungen übersteigen.

    Er kauft z.B. Aktien und verkauft dies nach x Monaten mit Gewinn.



    Zitat Zitat von bruno68
    Zwar kann er bei Steuererklärung der GmbH, diese Quellenbesteuerung mit den zu zahlenden Steuern, Umsatz-, Körperschaft - und Gewerbesteuern verrechnen.
    Falsch mit Umsatzsteuer und Gewerbesteuer ist das nicht verrechenbar.

    Zitat Zitat von bruno68
    Die Gew. fällt nur bei Freiberuflern nicht an, dafür dürfen diese mehr EK oder Körperschaftsteuer blechen.
    Hinzu kommt eine IHK Pflicht, mit jährlichen Kosten!
    Auch vermögensverwaltende GmbHs können über die erweiterte Gewerbesteuerkürzung teilweise oder voll Gewerbsteuerbefreit sein.

    Zitat Zitat von bruno68
    Da das Fiannzamt jede Quellenbesteuerung mitgeteilt bekommen, wissen die eh wie viel Umsatz vorliegt und damit ist eh das Schicksal besiegelt u.a. wegen steuerliche Mißgestaltung nach § 42 AO.
    Alles was du nicht verstehst, fällt bei dir unter §42 AO. So ist es aber nicht.
    Quellensteuer hat weder was mit Umsatz noch mit Missgestaltung zu tun.


    Zitat Zitat von bruno68
    Ich glaube kaum, dass ein Steuerberater dieses Spiel dauerhaft mit mach.
    Doch hab ich vor 15-20 Jahren selbst im Steuerbüro bearbeitet und Abschlüsse erstellt. Vermögensverwaltende GmbH die sich mit Aktienkauf, Optionsscheine finanziert hat.
    Jetzt habe ich mehrere Holdinggesellschafte, die Beteiligungserträge haben. Dazu noch Immobiliengesellschaften.
    Überall ist der Zweck "Halten und Verwalten von Vermögen"

    Zitat Zitat von bruno68
    Es würde mich wundern wenn der Notar nicht Einwende bei der Angabe des Ziels oder Zwecks der GmbH hätte.
    Wie gesagt Halten und Verwalten eigenen Vermögens macht jede Holdingmutter und ist 1000fach in Deutschland präsent.

  16. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    982
    Danke
    39

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Ja, ja tneub,

    aber Tatsache ist bisher kann Ozymandias nichts vorweisen, worauf eine Gründung einer fußt.

    Er kann weder ein Termin beim Notar vorweisen, noch eine vor GmbH-Satzung vorlegen! Faktisch ist in den letzten 5 Monaten nichts passiert! Er hat bisher nichts bei gebracht, auch kein Gewerbezentralregisterauszug oder polizeiliches Führungszeugnis, diese wären eh jetzt schon wertlos weil dies nach 3 Monate nach Ausstellung wertlos sind!

    Noch weitere Fragen?

    Deine Aussagen völlig grotesk:
    Wie gesagt Halten und Verwalten eigenen Vermögens macht jede Holdingmutter und ist 1000fach in Deutschland präsent.
    Wie wird denn eine Holdingmutter klassisch rechtssicher gemacht? Doch zumeist als AG, SE selbst als GmbH möglich.

    Das eine Finanzholding juristisch gegenüber den Aktionären oder Gesellschafter einen Schutz gegen der unbegrenzten Haftung der Hauptgrund sein!

    Es kann trotzdem für die Gruppe der Anteileigner oder Halter von Interesse sein eine Haftung zu übernehmen, da bis dann eine Verkauf erfolgt sein kann. Dies kann durch Ausgabe von Aktien bei AG oder bei GmbH's mit einen Nachrangdarlehn eines Gesellschafters erfolgen.

    Ein Kredit kommt nur in Frage wenn die Gläubiger gleichzeitig eine Verzichtserklärung auf Rückzahlung mit einreichen, da zwar ein Liquiditätsproblem behoben werden kann, nicht aber eine Überschuldung

    Wie tritt denn die Holding auf? In dem sie Kapitalanteile verschiedener Firmen hält also an AG und die Dividenden einstreicht, und bei der GmbH beim Jahresabschluss den anteiligen Gewinn vereinnahmt!

    Die rechtliche Abtrennung zu den Tochtergesellschaften hat den Vorteil, dass jederzeit die Anteile über die Börse verkauft werden können oder die GmbH Anteile die anderen Gesellschafter

    Vorteile: Insolvenzen schlagen nicht auf die Vermögensanteile der anderen Schwesterunternehmen und der Muttergesellschaft durch!

    Aber es ändert nichts an die Veröffungspflicht im E Bundesanzeiger!

    Zwar kann er eine GmbH als Gesellschafter gründen und sich selbst bestellt! Das heißt aber lange noch nicht das er als Geschäftsführer seiner eigen GmbH zu gelassen ist! Denn dafür müssen die Gewerbezentralregisterauszug und polizeiliches Führungszeugnis, sauber sein!

    Zum Thema Steuer ist nur zu sagen, dass die Quellensteuer hier nur eine Vorabssteuer ist! Sie muss mit der Körpersteuer, GewSt. verrechnet werden!

    Rechnung:

    1000 € Dividenden, davon 25 % Quellensteuer ergibt 200 € Quellensteuer /
    1000 € davon Gewerbesteuer 1 % macht 10 € mal Hebesatz 440 % ergibt 44 € Gewerbesteuer

    Würde man jetzt die 1000 € der Körperschaftssteuer dem max Satz von 48,5 % unterwerfen würde man weitere 326,60 € zusammen 570,60 € Steuern bezahlen! Der Nettobetrag 469,40 €, könnte zur Finanzierung der GmbH dienen.

    Allerdings gibt es eine Steuersatz von 57 % in Deutschland? Einen Steuersatz von 37 % schon! Außerdem was ist besser 470 € oder 670 € Gewinn?

    Ergebniss:

    Ozymandias soll erst mal eine GmbH Gründen, auch durch einen Kauf eines Firmenmantel einer GmbH! Nur das erlaubt überhaupt nichts, weder Steuer-, noch Handels-, Handlungsrechtlich.

    Man sollte nicht mit den wissen von vor 20 Jahren auftreten diese Zeiten vollkommen durch.

    Bruno68

  17. Avatar von marco-finance
    marco-finance ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    22.07.2013
    Beiträge
    21
    Danke
    0

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Die vermögensverwaltende GmbH ist keine Vermögensverwaltung.

    Denn diese verwaltet nur ihr eigenes Vermögen

    Da stimme ich voll zu! Ich würde es auch lieber lassen. Es sei denn dir ist es das Risiko wert!

  18. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    982
    Danke
    39

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Man, man was soll das?

    Ozymandias, hat bis heute nicht mal ein Notartermin genannt oder eine GmbH Satzung vorgelegt! Seit Feb. 2021, also runde 5 Monate sind vergangen!

    Ich hielt dies schon seit Mrz. 2021 für sehr sportlich! Es gibt gesetzlich nur ein Weg und dieser ist einzuhalten! Folgerichtig gibt es keine Ausnahmen! Alle Bedingungen sind einzuhalten, erfüllt er eine Bedingungen nicht,. so ist die Gründung der GmbH gescheitert!

    Der Notar und das Amtsgericht wird eine Eintragung ins Handelsregister nicht vornehmen, solange nicht alle Unterlagen nicht vorliegen!

    Eine Geschäftskontoeröffnung, so wie alle anderen Kontoanbindungen können nicht erfolgen, weil der Handelsregisterauszug nicht vorliegt! Demnach ist eine ordnungsgemäße geführte GmbH nicht möglich!

    Folgerichtig gibt es auch keine Gesellschafterbeschlüsse, die die Erlaubnis zum Eigenhandel durch den GF mit den GmbH Kapital sanktioniert!

    Man sollte nicht so Doof sein, und ohne Gesellschafterbeschlüsse arbeiten, denn die GmbH Einlage ist für den Eigenhandel ausgeschlossen!

    Hier hilft denen die nichts "Können", ein Blick in die § 26 bis 30 GmbHG! Da steht auch etwas von einer Nachschusspflicht!

    Wer sich den § 30 und § 31 GmbHG anschaut wird feststellen, das automatisch zum Stichtag eine Bilanz und diese auch nach den Regeln des HGB zu erstellen ist.

    Demnach kommt es jährlich zu einer Vermögensbesteuerung der GmbH! Alles andere ist nur Hirnloses gerede!

    Selbst eine Bilanz erfasst nicht alle Ausgaben! Zwar erfasst man alle Umsätze, Kosten und generiert daraus den zu versteuerten Gewinn, erst nach Abzug der Steuern, ergibt dies den Rohgewinn!

    Aber dieser Rohgewinn ist aber um die pauschalen Steuern auf das Auto, Handy,.. zu kürzen und ob dann eine Gewinn über bleibt ist mehr als fraglich.

    Bruno68

  19. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.747
    Danke
    203

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Zitat Zitat von bruno68
    Man, man was soll das?

    Ozymandias, hat bis heute nicht mal ein Notartermin genannt oder eine GmbH Satzung vorgelegt! Seit Feb. 2021, also runde 5 Monate sind vergangen!

    Ich hielt dies schon seit Mrz. 2021 für sehr sportlich! Es gibt gesetzlich nur ein Weg und dieser ist einzuhalten! Folgerichtig gibt es keine Ausnahmen! Alle Bedingungen sind einzuhalten, erfüllt er eine Bedingungen nicht,. so ist die Gründung der GmbH gescheitert!

    Der Notar und das Amtsgericht wird eine Eintragung ins Handelsregister nicht vornehmen, solange nicht alle Unterlagen nicht vorliegen!

    Eine Geschäftskontoeröffnung, so wie alle anderen Kontoanbindungen können nicht erfolgen, weil der Handelsregisterauszug nicht vorliegt! Demnach ist eine ordnungsgemäße geführte GmbH nicht möglich!

    Folgerichtig gibt es auch keine Gesellschafterbeschlüsse, die die Erlaubnis zum Eigenhandel durch den GF mit den GmbH Kapital sanktioniert!

    Man sollte nicht so Doof sein, und ohne Gesellschafterbeschlüsse arbeiten, denn die GmbH Einlage ist für den Eigenhandel ausgeschlossen!

    Hier hilft denen die nichts "Können", ein Blick in die § 26 bis 30 GmbHG! Da steht auch etwas von einer Nachschusspflicht!

    Wer sich den § 30 und § 31 GmbHG anschaut wird feststellen, das automatisch zum Stichtag eine Bilanz und diese auch nach den Regeln des HGB zu erstellen ist.

    Demnach kommt es jährlich zu einer Vermögensbesteuerung der GmbH! Alles andere ist nur Hirnloses gerede!

    Selbst eine Bilanz erfasst nicht alle Ausgaben! Zwar erfasst man alle Umsätze, Kosten und generiert daraus den zu versteuerten Gewinn, erst nach Abzug der Steuern, ergibt dies den Rohgewinn!

    Aber dieser Rohgewinn ist aber um die pauschalen Steuern auf das Auto, Handy,.. zu kürzen und ob dann eine Gewinn über bleibt ist mehr als fraglich.

    Bruno68
    Bruno es wird nicht besser. Von Bilanzierung hast du keine Ahnung. Lesen kannst du nicht und Schreiben auch nicht. Lass es einfach.

  20. Avatar von Ozymandias
    Ozymandias ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    15.12.2019
    Beiträge
    60
    Danke
    6

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Bruno dein Geschwurbel ist falsch und hat vor allem auch nichts mit der ursprünglichen Frage zu tun.

  21. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    982
    Danke
    39

    Standard AW: Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?

    Ja, ja Ozymandias,

    der Themenstart war am 19.02.2021, heute am 05.09.2021, schlappe 7 Monate später! Nix!!!

    Mal ernsthaft deine Frage ergibt sich da schon von selber! Die Frage war eigentlich doch: "Kredit für Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH?"

    Richtig geantwortet wäre es mit: "Niemals, weil es bisher keine Gründung einer vermögensverwaltenden GmbH, unter Ozymandias gibt!"

    Da die GmbH eine juristische Person darstellt und diese bisher nicht gegründet worden ist und daher keine Rechtskraft hat. Kann der GmbH auch kein Darlehn zur Verfügung gestellt werden!

    Natürlich darf das Stammkapital eben nicht aus ein Darlehn bestehen.
    Sondern muss zu 100 % am Tag der Gründung vorhanden sein. Siehe auch GmbHG.

    Eine GmbH UG schließt sich mit ein Darlehn aus, da das Mindeststammkapital nicht vorhanden ist.

    Zum anderen ist auch so, das es den Vermittlern nach den GewO gesetzlich verboten ist, sich die Verfügungsgewalt von Vermögen 3. anzueignen.
    Des Weiteren unterliegt eine GmbH der vollen Besteuerung, bis zu 50 % von bilanzierten Gewinn, zuzüglich der pauschalen Steuern (Firmen-, wagen, -handy,-....).

    Während eine natürliche Person, jeder für sich keinerlei Beschränkung unterliegt. Und nur die Quellenbesteuerung von 25 %, zuzüglich der pauschalen Steuern (Firmen-, wagen, -handy,-....) als finanzielle Ausgaben hat.

    Hinzu kommt ab dem 01.01.2022, dass das Emittenten Privileg des Vertriebs entfällt. Damit wird eine Lücke in der Haftung geschlossen. Der zwischengeschaltete Vermittler übernimmt die Haftung für alle Fehler im Vertrieb, inkl. die der Prospekthaftung.

    Um Steuern zu sparen, eignet sich eine GmbH überhaupt nicht, da eine jährliche Bilanz aufgestellt werden muss und die Differenz der Körperschaft-, Gewerbe- und Umsatzsteuer zu unterwerfen ist.

    Einzig der Schutz seines Privatvermögens bei einer regelgerechten Insolvenz, da nützt eine GmbH. Sie sollten sich auch mal die Bedingungen des Geldwäschegesetzes ansehen, welche Bedingungen sie gegenüber, ihren Kunden (sich selber auch) einzuhalten haben.
    Was sie natürlich nicht können, damit wird automatisch der Schutz des GmbH-Mantels durchbrochen und der volle Zugriff auf das Privatvermögen ermöglicht.

    Zum 30.09.2021 begrüßt das automatische Informationssystem der Steuer ein neues Mitglied, die Türkei! Per Dekret hat man jetzt rückwirkend, ab 2019 alle Daten werden nachgeliefert! Das dürfte sehr vielen Vermittlern und Kunden zum Verhängnis werden.

    Denn Vermittlern wegen Verstoß gegen GWG, gültig seit 2018.
    Und den Kunden wegen Steuerhinterziehung, evtl. auch Erschleichung von Sozialleistung!

    Nun gründe doch endlich deine GmbH und dann kann man über ein Darlehn für eine GmbH nachdenken! Aber da es bisher keine Gründung einer GmbH gekommen ist, nach 7 Monaten. Ist das eher eine Lachnummer!

    bruno68

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.01.2015, 16:37
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.11.2013, 22:11
  3. Investor gesucht für Rettung eines Unternehmens - GmbH Gründung

    Von herrge im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.06.2013, 10:29
  4. Gründung einer Aktiengesellschaft und Börsengang

    Von Dachsbau im Forum Börsen-Talk
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.01.2011, 13:10
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.05.2010, 16:10
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz