Spar&Giro Konto für Minderjährige - Sohn 'plündert' Konten

6Antworten
  1. Avatar von Philbil
    Philbil ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    15.10.2017
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard Spar&Giro Konto für Minderjährige - Sohn 'plündert' Konten

    Guten Morgen, ich hoffe ich bin hier richtig.

    Ich versuche das Ganze mal kurz zu halten. Vor einigen Jahren haben wir für den Sohn meines Bruders zwei Konten eröffnet. Ein Sparbuch, ein Taschengeldkonto.
    Mittlerweile ist er 17 und hat eine Ausbildung angefangen.

    Als wir nun für den Führerschein eine Rechnung vom Sparkonto bezahlen wollten, war kein Geld mehr drauf. Daraufhin hat der Neffe zugegeben mit seiner EC-Karte immer Geld vom Sparbuch abheben zu können.
    Dies dürfte überhaupt nicht möglich sein. Auf jeden Fall ist das Ganze Geld weg. Von der Bank gab es niemals einen Kontaktversuch oä, was uns schon irgendwie erschüttert.
    Zu allem Überfluss hat er nun auch sein erstes Gehalt verschwiegen und gesagt es wäre noch nichts gekommen - die Wahrheit ist allerdings etwas anders: Er hat direkt das komplette Gehalt (~700€) abgehoben um sich damit eine schöne Zeit zu machen.
    Berufsunfähigkeitsversicherung uä konnten nicht abgebucht werden. Er hat ohne unsere Zustimmung ein Amazonkonto eröffnet, Sachen bestellt und bekommt nun fortlaufend Post, weil die Buchungen natürlich nicht vom Konto abgingen.

    Meinem Bruder fallen solche Dinge schwer, darum habe ich gesagt ich werde das managen. Mit Amazon bin ich schon in Kontakt, das Konto wird geschlossen.
    Die Bank allerdings stellt sich quer. Ich bin nicht der gesetzliche Vertreter, Auskünfte würden nur diesem erteilt.

    Wie seht ihr das? Gibt es dafür Vollmachten oä damit ich Auskünfte bekomme?
    Konkret würde mich BRENNEND interessieren, wie er das Sparbuch leeren konnte und es niemals Nachfragen seitens der Bank gab.
    Zudem würde ich gerne sein Taschengeldkonto managen, seinen Zugriff einschränken und dafür Sorge tragen, dass er nicht direkt alles auf den Kopf haut.

    MfG

  2. Avatar von ZehWeh
    ZehWeh ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    28.02.2021
    Beiträge
    98
    Danke
    2

    Standard AW: Spar&Giro Konto für Minderjährige - Sohn 'plündert' Konten

    Schwierig, wenn der gesetzliche Vertreter nichts unternehmen will bleibt dir auch eigentlich kein Handlungsspielraum.

    Eigentlich müsste man ihn von all euren Konten trennen und ihm ein eigenes geben, vor allem da er ja schon selbst Geld verdient. Nächstes Jahr wird er ja eh Volljährig und muss auf eigenen Beinen stehen. Die Unterstützung für Versicherungen etc. könnte man direkt in der tatsächlichen Höhe überweisen.

    Da noch alles für ihn zu managen führt ihn noch mehr in die gemütliche Hängematte, er muss lernen das selbst zu machen.

    Aber wie gesagt, wenn der Vater das nicht will sind auch dir die Hände gebunden. Da kann man nur hoffen, das sich der Schaden in Grenzen hält.

    Auf die Frage wie er das Sparbuch leeren konnte : Ohne nun etwas zu unterstellen, aber er wäre nicht der erste Jugendliche, der die Unterschrift seiner Eltern fälscht, allerdings nutzen die meisten das für eher harmlose Dinge.

  3. Avatar von Philbil
    Philbil ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    15.10.2017
    Beiträge
    7
    Danke
    0

    Standard AW: Spar&Giro Konto für Minderjährige - Sohn 'plündert' Konten

    Zitat Zitat von ZehWeh
    Schwierig, wenn der gesetzliche Vertreter nichts unternehmen will bleibt dir auch eigentlich kein Handlungsspielraum.

    Eigentlich müsste man ihn von all euren Konten trennen und ihm ein eigenes geben, vor allem da er ja schon selbst Geld verdient. Nächstes Jahr wird er ja eh Volljährig und muss auf eigenen Beinen stehen. Die Unterstützung für Versicherungen etc. könnte man direkt in der tatsächlichen Höhe überweisen.

    Da noch alles für ihn zu managen führt ihn noch mehr in die gemütliche Hängematte, er muss lernen das selbst zu machen.

    Aber wie gesagt, wenn der Vater das nicht will sind auch dir die Hände gebunden. Da kann man nur hoffen, das sich der Schaden in Grenzen hält.

    Auf die Frage wie er das Sparbuch leeren konnte : Ohne nun etwas zu unterstellen, aber er wäre nicht der erste Jugendliche, der die Unterschrift seiner Eltern fälscht, allerdings nutzen die meisten das für eher harmlose Dinge.

    Der gesetzliche Vertreter möchte schon, dass ich mich darum kümmer. Auch eine Vollmacht wäre kein Problem.

    Ich gehe im Übrigen auch von gefälschter Unterschrift aus, möchte es einfach nur mal gerne bestätigt haben. Zumal er dabei bleibt, es mit der EC-Karte einfach so abheben zu können.

    Ich weiß auch, dass er selber für sich verantwortlich sein müsste, aber das haben wir im letzten Jahr bereits gesehen. Er kennt einfach keine Konsequenzen und denkt sich die wildesten Geschichten aus um jedem Geld aus der Tasche zu leiern.

    Die Ausbildung seh ich als letzte große Chance für ihn. Zumal diese in einem Unternehmen stattfindet, dass einen sehr guten Ruf hat, sich intensiv um die Auszubildenden kümmert und er solch eine Chance mit seinem Zeugnis nicht wieder bekommen wird.

    Mit 17 sind die erzieherischen Maßnahmen halt auch einfach schon eingeschränkt. Aber Geld ist der Punkt, mit dem man ihm richtig weh tun kann.

    Klar könnte man jetzt sagen wir bezahlen das alles und schauen mal die nächsten Monate ob es besser wird, aber der finanzielle Spielraum ist der Familie nicht gegeben. Es kann ihm keiner seine Versicherungen, Amazon Bestellungen und die Spritkosten bezahlen oder auch nur auslegen.

    Kümmer ich mich jetzt nicht, wird die Ausbildung in 6 Monaten Geschichte sein und er wird zu Hause rausgeschmissen werden.

    Aber eigentlich soll es hier ja nur um das Konto gehen, würde also eine Vollmacht nicht theoretisch genügen um meinen Bruder in sämtlichen Rechtsgeschäften und Angelegenheiten bei der Bank zu vetreten?

  4. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.710
    Danke
    92

    Standard AW: Spar&Giro Konto für Minderjährige - Sohn 'plündert' Konten

    wahrscheinlich nicht manchmal benötigt man auch beide erziehungsberechtigte die etwas unterschreiben müssten...

    Jeder Mensch hat seine Chance entweder er ergreift sie oder auch nicht mit 17 hatte er wahrscheinlich schon zu lange sich aushelfen lassen.... und er wird sich wieder drauf verlassen dass andere seinen Unfug begleichen. vielleicht ist es an der Zeit ihn einfach ins Messer laufen zu lassen... Dann kann er mal sehen wie es ist wenn man sich selber aus den Problemen helfen muss. Das nächste mal wird es sicher noch teurer werden.

    Manche müssen es auf die harte Tour lernen... Dan kündigen die Versicherungen halt ihre Leistungen er wird dann sehen was er davon hat. Die Konten würde ich alle sperren und leer machen.

  5. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    982
    Danke
    39

    Standard AW: Spar&Giro Konto für Minderjährige - Sohn 'plündert' Konten

    Warum helfen?

    die Kurve könnt ihr nicht mehr richten. Die "Hirnschäden" die er hat, sind schon lange vorhanden, diesem Lebenswandeln wird ihn sein ganzes Leben begleiten!

    Lieber besser ihn jetzt "auf die Schnauze" fallen lassen. Als später mit mehren 100 tausenden €, dass er so seine Familie zerstört.
    Also kein Geld, kein Führerschein, kein Auto, kein Handy gleich keine zukünftige Freundin!

    Versicherung nicht bezahlt, na ja, da wird es happig, die SBU Beitragsfreistellen, wenn möglich aber diese sollte erhalten bleiben. Weil er womöglich zukünftig keine bekommen könnte!

    Bedenken Sie, ihr Bruder ist jetzt schon zu schwach, um Einhalt zu gebieten. Es wird wohl nicht mehr lange dauern, bis die Kripo ihn mit HB abholt.

    Denn wie Sie es beschreiben ist der die Spirale nach unten!
    Kleine Laster, Konsum, später größere Laster, evtl. Diebstähle, Einbrüche, zukünftige Laster? Raub, M...? und das alles nur zur Finanzierung seines dann gemeinten Lebensstils?

    Man kann ihnen dies mal vor Augen führen, auf welchen Weg er geht! Man muss auch erklären, wenn der schlimmste Fall eintritt. Und er nach Jahrzehnten rauskommt, keiner der heutigen Bekannten, Verwandten oder Eltern mehr lebt, könnte.
    Und für den Rest der Familie, die Neffen, Nichten, Cousinen oder Cousin das "schwarze Schaf" der Familie ist und bleibt und daher keine Hilfe zukünftig zu erwarten hat!

    Man muss immer, aufzeigen, dass gegenwärtige Fehlverhalten immer tiefer in den Morast, bis zur Haftstrafe führen wird!

    Ihnen muss es auch "Klar sein", sein Verhalten auch dadurch gesteuert wird, weil er denkt und auch immer wieder zutreffend ihnen geholfen wurde. Als 18-Jähriger, wird es Zeit, dass er auf eignen Füssen zu stehen hat.

    Sprechen Sie sich mit seinen Eltern ab, diese müssen auch die "Reißleine" ziehen, sonst werden diese auch noch mit vernichtet!

    bruno68

  6. Avatar von ZehWeh
    ZehWeh ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    28.02.2021
    Beiträge
    98
    Danke
    2

    Standard AW: Spar&Giro Konto für Minderjährige - Sohn 'plündert' Konten

    Jetzt werden Eltern schon von ihren Kindern "vernichtet", wenn das Sokrates wüsste

    Bruno mal wieder in Höchstform !

  7. Avatar von tneub
    tneub ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.747
    Danke
    203

    Standard AW: Spar&Giro Konto für Minderjährige - Sohn 'plündert' Konten

    Ich hätte ein paar Frage:

    1.) auf wessen Namen lief denn das Konto und das Sparbuch? Vermutlich auf den Neffen (da er eine EC Karte hat)?
    2.) Was ist denn das für ein Sparkonto/buch? Ist es vielleicht eher ein Tagesgeld?
    3.) Gab es einen Onlinebanking Zugang für Ihn? Waren dort Konto und Sparbuch/Tagesgeld sichtbar? Ich vermute mal, er hat das Geld einfach aufs Konto geschoben und von dort mit der EC Karte abgehoben. Damit wäre es nichtmal richtig gelogen und auch keine Unterschriftenfälschung notwendig.
    4.) Warum willst du eine Rechnung vom Geld des Neffen bezahlen? Du darfst dort gar nicht ran, wenn es sein Konto/Tagesgeld/Sparbuch ist.
    5.) Auf wen läuft denn die Rechnung der Fahrschule?

    Eine Lösung über den Kopf des Neffen hinweg ist keine Lösung. Ihr müsste das gemeinsam angehen und das muß bei Ihm jetzt auch weh tun.
    Den Umgang mit Geld sollte man lernen. Das scheint bisher nicht passiert zu sein.
    Da fängt bei Euch schon der erste Fehler an, dass du (als Onkel) ein Konto für ihn eröffnet hast. Jetzt willst du das Bankkonto wieder einschränken. Amazon hast auch du geklärt. Davon lernt er aber nix, zumal das maximal noch ein Jahr geht. Dann ist der Neffe 18 und macht sowieso was er will.

    Setzt euch gemeinsam hin, macht ihm klar, was mit der Versicherung passiert, wenn die Beiträge nicht bezahlt werden, was dann mit seiner Schufa passiert usw.
    Auf Ihn aber nur "draufzuhauen" bringt in dem Alter nix. Versucht ihn mit Visionen zu überzeugen. Fragt Ihn nach seinen Wünschen fürs Leben und zeigt Ihm Wege auf, wie er das am sinnvollsten hinbekommt. Will er später mal ein eigenes Haus haben, macht ihm klar, dass das mit schlechter Schufa nicht mehr geht.
    Er muss das selbst wollen, damit es auch über das Alter von 18 hinaus funktioniert. Lasst ihn selbst einen Lösungsweg finden.
    Bietet Ihm an, dass ihr gemeinsam zur Fahrschule geht und er seine Situation schildern kann und um Ratenzahlung zu beantragen.
    Das darf ruhig peinlich sein für Ihn, nur so lernt er.


    Mein Kind hat seit er 6 Jahre ist den Traum, später mal einen Porsche zu haben. Er weiß auch, dass das Auto verdammt teuer ist und das sich Mama und Papa das Auto nie leisten werden können/wollen. Das ist aber für Ihn der erste Anreiz zum sparen.
    Er hat neben der üblichen Sparbüchse auch selbst Geld aus verkauften Spielsachen, wo er sich was leisten kann. Das war am Anfang auch etwas viel, was da gleichzeitig zusammenkam und er hätte das am liebsten auch gleich komplett in neue Spielsachen umgesetzt. Da kann man als Eltern noch einwirken. Mittlerweile überlegt er aber schon, ob das was er sich davon kaufen möchte ein Herzenswunsch ist oder ob das nur ein spontaner Kaufreiz für irgendwelchen Klimbim ist. Und das mit 8 Jahren.
    Das muß man als Eltern aber vorleben und man muß auch regelmäßig darüber sprechen, das Geld nicht einfach im Automaten nachwächst, sondern man das Geld verdienen muss und da ganz viele Sachen noch davon zu bezahlen sind.
    Ich hoffe diesen Umgang mit Geld bewahrt er sich auch auch in der Pupertät und später im eigenen Leben.

Ähnliche Themen

  1. Spar-Tipp - Mehr Übersicht durch das 3 Konten Modell

    Von TomTuckero im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.09.2019, 12:46
  2. Neues Giro-Konto

    Von Johnny Cash im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 05.04.2015, 11:07
  3. Giro Konto und Dispo Frage?

    Von Marc00 im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.05.2014, 04:30
  4. Suche kostenloses Giro Konto für

    Von onkelp87 im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.03.2014, 11:45
  5. Giro-Konto überziehen?

    Von Xauberr im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.2010, 08:53
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz