Erbe?

+ Antworten
15Antworten
  1. Avatar von rebrun
    rebrun ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    24.03.2015
    Beiträge
    66
    Danke
    0

    Standard Erbe?

    Was machen wir nun ? Meine Schwiegermutter hat alles (Haus etc.) an die Schwester meines Mannes vererbt. Sie ist psychisch gestört und lebt nur im Keller verdient kein Geld Hartz 4 seid Geburt. Da halten jetzt bestimmt einige Ämter gerne die Hand auf.Alles ist als Oma und Opa und entsprechende Schwester dort lebten vergammelt und verschimmelt.Die Grabstätte läuft auf Kredit da keiner die Beerdigung bezahlen konnte. Das ganze ist also weg da es sich jetzt der Bund oder irgendwelche anderen holen werden. Sie haben kein Öl im Tank usw.
    Was sollen wir jetzt tun?Den Pflichtteil erklangen? Oder erstmal alles was geht erbetteln? Bevor es sich die Stadt alles holt?

  2. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.536
    Danke
    250

    Standard AW: Erbe?

    Zitat Zitat von rebrun
    Was sollen wir jetzt tun?
    Kommas suchen und einfügen, damit man den Text versteht.


    Wenn nicht einmal Geld für die Beerdigung da ist, was soll sich der Bund holen?
    Was ist das Erbe wert? Lohnt sich das Einklage des Pflichteils überhaupt?

  3. Avatar von rebrun
    rebrun ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    24.03.2015
    Beiträge
    66
    Danke
    0

    Standard AW: Erbe?

    Wie schon geschrieben gibt es ein heruntergekommenes Haus in hervorragender Gegend . Darin befinden sich viele Antiquitäten aus besseren Zeiten z.B. Möbel und Porzellan von Meißen was mal auf 50 000 Euro geschätzt wurde. Da ja alle Werte in die Höhe schiessen ist wahrscheinlich auch das Haus trotz Zustand einiges Wert. Also zu Erben gibt es genug.

  4. Avatar von rebrun
    rebrun ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    24.03.2015
    Beiträge
    66
    Danke
    0

    Standard AW: Erbe?

    Es gibt halt kein Bargeld! Sondern nur Wertgegenstände. Das Haus soll laut Bank 250.000 Euro wert sein. Da ging es um den Kredit für die Beerdigung.

  5. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.536
    Danke
    250

    Standard AW: Erbe?

    Zitat Zitat von rebrun
    Es gibt halt kein Bargeld! Sondern nur Wertgegenstände. Das Haus soll laut Bank 250.000 Euro wert sein. Da ging es um den Kredit für die Beerdigung.
    Und wie hat die Schwester ohne Einkommen einen Kredit von einer Bank bekommen?


    Wer wohnt jetzt in dem Haus? Wovon lebt die Schwester?
    Warum ist dein Mann enterbt worden?
    Hat die Schwiegermutter mit in dem Haus gewohnt?

  6. Avatar von rebrun
    rebrun ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    24.03.2015
    Beiträge
    66
    Danke
    0

    Standard AW: Erbe?

    Im Haus lebt der Vater meines Mannes und seine Schwester. Der Kredit wurde gewährt, weil die beiden noch ein Jahr die Hälfte der Rente von der Mutter meines Mannes bekommen, und auf Grund des Wertes des Hauses. Laut Aussage eines Immobilienunternehmers aus dem familiären Umfelds ist es recht viel Geld Wert da es in Krefeld‘s bester Wohngegenden liegt. Ich möchte nicht mehr dazu sagen, damit nicht bekannt wird um welche Familie es sich handelt.
    Auch meine Schwiegermutter hat dort gelebt. Warum sie die anderen Kinder enterbt hat ist nicht bekannt. Zu Lebzeiten hat sie so getan als ob allen ihren gesetzlich zugedachten Teil erben und das Testament ist genau zwei Sätze lang. Ich … vererbe alles was ich besitze an…. Ich möchte in der Familiengruft bestattet werden.
    Das war es. Warum alle anderen nicht beim Erbe berücksichtigt werden weiß keiner. Mein Mann wollte so gerne ein altes Sofa das er als Kind schon geliebt hat, nicht mal das wird im Testament erwähnt, obwohl sie immer gesagt hat er würde es eines Tages bekommen. Die Verletzungen der anderen Kinder sitzen da glaube ich gerade sehr tief und da geht es gar nicht um das Geld.

  7. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.536
    Danke
    250

    Standard AW: Erbe?

    Mal ganz ehrlich. Du läßt die Infos nach Nachfrage nur Häppchenweise raus und erwartest Tipps? Jetzt ist plötzlich der Mann noch da, der vermutlich geerbt hat. Vorher wars nur die Schwester.
    Vielleicht ist es auch ein Berliner Testament. Keiner weiß es.

    Schick deinen Mann zum Anwalt und laßt euch beraten.

  8. Avatar von rebrun
    rebrun ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    24.03.2015
    Beiträge
    66
    Danke
    0

    Standard AW: Erbe?

    Nein der Vater erbt auch nicht. Der Mutter gehörte alles und sie hat die Schwester zur Alleinerbin gemacht. Was mit dem inzwischen 90 jährigen Vater wird wissen wir auch nicht. Natürlich können wir gleich mit dem Anwalt kommen, dann gibt es aber keine friedliche Einigung mehr, sondern nur Krieg. Das wäre aus unserer Sicht halt ☹️.
    Ich suche halt nach Leuten die auch sowas erlebt haben und das friedlich gelöst haben. Mein Mann trifft sich demnächst mit seinen Brüdern und sie wollen besprechen wie sie vorgehen. Ich möchte nicht das die Familie dadurch endgültig kaputt geht. Wenn es nur mit Anwalt geht dann lässt man es vielleicht lieber.

  9. Avatar von rebrun
    rebrun ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    24.03.2015
    Beiträge
    66
    Danke
    0

    Standard AW: Erbe?

    tneub: Wir haben gerade in der Familie eine geliebte Mutter und Schwiegermutter verloren, das wir gerade sehr getroffen sind und es für uns alle sehr schwer ist sollte eigentlich jeder nachvollziehen können. Uns ist den ganzen Tag nur nach Heulen zu Mute. Ich brauche da nicht noch Leute wie dich die auf mir rumhacken , weil meine Information dir nicht passen. Du hast doch die Möglichkeit dir das dann einfach nicht durch zu lesen.

  10. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.536
    Danke
    250

    Standard AW: Erbe?

    Zitat Zitat von rebrun
    tneub: Wir haben gerade in der Familie eine geliebte Mutter und Schwiegermutter verloren, das wir gerade sehr getroffen sind und es für uns alle sehr schwer ist sollte eigentlich jeder nachvollziehen können. Uns ist den ganzen Tag nur nach Heulen zu Mute. Ich brauche da nicht noch Leute wie dich die auf mir rumhacken , weil meine Information dir nicht passen. Du hast doch die Möglichkeit dir das dann einfach nicht durch zu lesen.

    Die geliebte Mutter und Schwiegermutter, die alle ganz plötzlich enterbt? Die Story kann ich nicht recht glauben, dass das völlig unverhofft kommt.
    Vielleicht hat sich die Tochter ja mühevoll um die Eltern gekümmert und ist deswegen nicht arbeiten gegangen. Sowas kann zum Vollzeitjob werden und kann einem psychisch auch zusetzen.
    Aus eurer Sicht mag das anders aussehen, als aus der Sicht der Mutter. Aus dem Grund wurde vielleicht die Tochter auch zum Vollerben eingesetzt.

    Das Erbe ist in einem Testament festgehalten? Stand da nix dazu, warum die Tochter Vollerbe wird und der Rest enterbt wird?



    Jetzt kommen plötzlich noch weitere enterbte Geschwister ins Spiel. Klar tauscht man sich da erstmal untereinander aus.
    Das hätte dir vermutlich jeder geraten, der davon gewußt hätte.


    Mein Tip mit dem Anwalt war nur bezüglich der Beratung. Klar das eine Klage nur der allerletzte Weg sein sollte, weil der dann das Verhältnis in der Familie komplett zerrüttet.

  11. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    2.434
    Danke
    156

    Standard AW: Erbe?

    Nun ja - den Pflichtteil gibt es ja in der Regel fast immer - solange man dem Erblasser nicht nach dem Leben trachtet oder ähnliches.
    Nach gesetzlicher Erbfolge hätte der Ehepartner der Erblasserin ja 50% (Pflichtteil 25%) und die Kinder zusammen auch 50% (Pflichtteil 25%) - wer hat denn das Testament eröffnet?

  12. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.536
    Danke
    250

    Standard AW: Erbe?

    Wobei das jetzt bei den Geschwistern mit 50% bzw. 25% viel klingt.
    Scheinbar sind es ja mindestens 4 Geschwister. D.h. jedem würden maximal gesetzlich 12,5% zustehen. Pflichtteil wären dann maximal 6,25%. Macht bei 250T€ Erbschaft einen Anteil von 15.625€.
    Ob ich mir dafür ein baufälliges Haus und den Zoff in der Familie antun würde? Zumal die Schwester ja mindestens 56% und damit die Mehrheit am Haus hat und dazu noch drin wohnt.
    Die Eigentümergemeinschaft dürfte dann Vermieter werden, muß natürlich das Öl und Reparaturen vorfinanzieren usw.
    Das dürfte spannend werden.


    Bezüglich des Inventars:
    Die Familie meiner Frau war auch eine Unternehmerfamilie, die bereits deutlich bessere Zeiten erlebt hatten. Aus der Historie gabs da auch noch Wertgegenstände wie Meißner Porzellan, Bilder und vieles mehr. Sowas einigermaßen gewinnbringend zu veräußern und nicht billigst zu verscherbeln kann auch zur Lebensaufgabe werden. Mir grauts davor, wenn wir dieses Zeug irgendwann mal erben sollten.
    Die Bilder kannst du dir nicht hinhängen, weil total altmodisch und das Meißner ist völlig blöd, weil nicht Geschirrspülfest.
    Mag sein, dass das auf 50T€ geschäzt wurde. Aber da mußt du immer den entsprechenden Käufer finden. Verkauft du das gesammelt an einen Händler bekommst du vielleicht 1/3.

  13. Avatar von rebrun
    rebrun ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    24.03.2015
    Beiträge
    66
    Danke
    0

    Standard AW: Erbe?

    Die Tochter konnte sich gar nicht um die Mutter und den Vater kümmern, da sie schwer psychische Probleme hat. Viele Psychiater haben sie schon einweisen wollen aber meine Schwiegermutter meinte sie wird da nur gebrochen, also wurde alles was an Behandlung stattfand abgebrochen oder gar nicht angefangen. Uns wäre es am liebsten gewesen die Brüder erben und die Tochter wird mit lebenslangem Wohnrecht etc. geschützt. Dann hätte sie mit dem Vater dort wohnen bleiben können und die anderen hätten alles mit der Zeit renoviert und offene Rechnungen bei Ämtern bezahlt. Jetzt will keiner mehr investieren und alle sagen lassen wir es doch vor die Wand laufen. Dann wird das Haus halt von der Bank oder den Ämtern zu Geld gemacht. Gut, dann kommt der alte fast 90 jährige Vater endlich ins Heim und wird dort versorgt. Die Schwester wird aus dem Haus nur in einer Zwangsjacke rausgehen. Nein kein Witz. Die letzten 3 Monate lag die Mutter im Krankenhaus, man wollte sie vom Krankenhaus aus nicht mehr nach Hause schicken weil man die Versorgung gefährdet sah. Das Gericht hat die Brüder als Vormund eingesetzt weil sich die Schwester im Krankenhaus so aufgeführt hat das die Hausverbot erteilt hat. Ganz schlimm. Ich denke meine Schwiegermutter wollte meine Schwägerin nur absichern, da alle anderen ja ein sicheres Leben haben. Nein wir wollen nicht ans Erbe aber wir sehen den Untergang und sehen keine Wege noch was zu retten. Sollen wir einfach zusehen wie das alles vor die Wand fährt? Wir holen diese Woche das Sofa ab dann bleibt es wenigstens in der Familie. Nein die Schwester bird da jetzt nicht wohnen bleiben da sie es nicht finanzieren kann. Der Vater hat keinen Anspruch auf irgendetwas nur die Kinder erben.

  14. Avatar von rebrun
    rebrun ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    24.03.2015
    Beiträge
    66
    Danke
    0

    Standard AW: Erbe?

    Kaum war meine Schwiegermutter tot haben sich bei meinem Mann schon Sammler gemeldet um ihr Geschäft zu machen, ganz fürchterlich.

  15. Avatar von StGe1973
    StGe1973 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.05.2016
    Beiträge
    935
    Danke
    129

    Standard AW: Erbe?

    Grundsätzlich habt ihr nur 2 Möglichkeiten:

    1. Testament an sich anfechten, wenn Schwiegermutter z.B. psychisch krank war als testament erstellt wurde.

    2. Pflichtteil einfordern und wenn ihr nicht ausbezahlt werdet, dann einklagen.

    Aber das ist halt auch immer eine Abwägung. Die Familie verklagen, nur um 10.000 oder 20.000 Euro zu bekommen? Da wäre mir der Frieden in der Familie weit mehr wert....

  16. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    2.434
    Danke
    156

    Standard AW: Erbe?

    Wobei es beim Ehepartner der Verstorbenen ja auch schon um 75t€ (bei 300t€ Erbe) Pflichtteil geht.
    Und bei 4 Kindern pro Kind um fast 20t€.

    Wenn die Erbin Bürgergeld bekommt, kann man ihr das selbst bewohnte Haus auch nur abnehmen, wenn es nicht angemessen ist -
    und wenn der Vater noch zusätzlich dort lebt, wäre es u.U. eine Bedarfsgemeinschaft.

    Natürlich könnte möglicherweise eine Veräußerung von anderen geerbten Gegenständen verlangt werden. (Gelten hier jetzt neue Schonvermögen für eine bestimmte Zeit?)

    Ein eigenmächtiges Entfernen von Gegenständen durch Nichterben aus dem Haus kann u.U. gegen jemanden verwendet werden.

    Für eine sehr gute Wohnlage erscheint mir allerdings 250t€ als relativ niedrig angesetzt - oder ist das evtl. der Grundsteuereinheitswert?

    Was sagt denn die Alleinerbin eigentlich zum Thema? Möchte sie es überhaupt annehmen?

Ähnliche Themen

  1. EFH & MFH durch Schenkung / Erbe

    Von Paho im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.02.2022, 16:07
  2. Baufinanzierung ausstehendes Erbe

    Von binga im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.01.2020, 12:35
  3. Erbe gesucht

    Von daegenwolf im Forum Smalltalk
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 02.08.2017, 14:09
  4. Schenkung oder Erbe?

    Von Felixx im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.08.2011, 12:21
  5. Anspruch auf Erbe von den Eltern

    Von Anja im Forum Smalltalk
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.11.2009, 12:36