Unterschied: Festgeld, Sparbrief

9Antworten
  1. Avatar von Ephedra
    Ephedra ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    12.08.2010
    Beiträge
    32
    Danke
    0

    Standard Unterschied: Festgeld, Sparbrief

    Hallo Zusammen,

    kann mir jemand den Unterschied zwischen Festgeld und einem Sparbrief erklären?

    VD,
    Ephedra

  2. Avatar von Ephedra
    Ephedra ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    12.08.2010
    Beiträge
    32
    Danke
    0

    Standard AW: Unterschied: Festgeld, Sparbrief

    Kennt wirklich keiner hier den Unterschied?

  3. Avatar von EuroPaule
    EuroPaule ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    24.09.2009
    Beiträge
    1.124
    Danke
    232

    Standard AW: Unterschied: Festgeld, Sparbrief

    Zitat Zitat von Ephedra
    Kennt wirklich keiner hier den Unterschied?
    Doch.
    Aber sorry, so ein bisserl Eigeninitiative würde ich schon erwarten, bevor ich meine Zeit investiere:

    Termingeld ? Wikipedia

    Sparbrief ? Wikipedia

    Gruß Paule

  4. Avatar von Ephedra
    Ephedra ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    12.08.2010
    Beiträge
    32
    Danke
    0

    Standard AW: Unterschied: Festgeld, Sparbrief

    Das hab ich schon gelesen, aber nicht so richtig verstanden.

    Ist es so, dass man beim Festgeld die Zinsen nur am Ende ausgeschüttet bekommt (also kein Zinseszins) und beim Sparbrief jährlich?

    was bedeutet spesenfrei??

  5. Avatar von EuroPaule
    EuroPaule ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    24.09.2009
    Beiträge
    1.124
    Danke
    232

    Standard AW: Unterschied: Festgeld, Sparbrief

    Zitat Zitat von Ephedra
    Ist es so, dass man beim Festgeld die Zinsen nur am Ende ausgeschüttet bekommt (also kein Zinseszins) und beim Sparbrief jährlich?
    Beim Festgeld werden die Zinsen am Ende der Laufzeit ausgezahlt. Wenn man dann verlängert, hat man einen Zinseszinseffekt. Meist werden Festgelder ja nicht langfristig abgeschlossen.


    Beim Sparbrief kommt das auf die Variante an (wie in Wikipedia geschildert):
    • der normale Sparbrief wird zum vollen Nennwert gekauft. Die Zinsen werden zum Jahresende vergütet und stehen frei zur Verfügung.
    • beim abgezinsten Sparbrief werden Zins und Zinseszinsen für die gesamte Laufzeit von vornherein auf den Kaufpreis angerechnet, so dass der Erwerbspreis deutlich unter dem Nennwert liegt
    Bei der ersten Variante gibt es nur dann einen Zinseszinseffekt, wenn der Anleger das Geld selbst wieder anlegt.

    Zitat Zitat von Ephedra
    was bedeutet spesenfrei??
    Ohne Kosten (z.B. Agio, Depotgebühren)

    Beim Sparbrief ist zu beachten, dass es im Prinzip eine Unternehmensanleihe der Bank ist. Im Pleitefall also keine Absicherung durch den Einlagensicherungsfonds.
    Man sollte also in der Lage sein, die Kreditwürdigkeit der Bank zu beurteilen.

    Gruß Paule

  6. Avatar von Ephedra
    Ephedra ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    12.08.2010
    Beiträge
    32
    Danke
    0

    Standard AW: Unterschied: Festgeld, Sparbrief

    wow danke, das hat mit sehr weitergeholfen.

    Genau die beiden zitierten Sätze verstehe ich nicht, da ich mir unter einem Nennwert nichts vorstellen kann, habe zwar auch die zugehörige Seite gelesen aber verstehe den Sinn nicht.
    Vermutlich hat es etwas damit zu tun, dass man (wie du schreibst) einen Anteil an der Bank kauft. (übrigends wichtige Info das mit der Einlagensicherung.. danke )

    Aber ich denke ich weiß was gemeint ist:


    • Beim normalen Sparbrief werden jedes Jahr die Zinsen ausgeschüttet und nicht auf das Kapital(?) draufgeschlagen, sodass kein Zinseszins ensteht.
    • Biem abgezinsten Sparbrief gibt es dagegen Zinseszinsen.

    Hmmm... und die werden vorher von diesem komischen Nennwert abgezogen?
    Dann ist der Nennwert sowas was es auch bei Aktien und so gibt, oder?

    LG,
    Ephedra

  7. Avatar von marketmaker2
    marketmaker2 ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    09.04.2010
    Beiträge
    79
    Danke
    17

    Standard AW: Unterschied: Festgeld, Sparbrief

    Zitat Zitat von EuroPaule
    Beim Sparbrief ist zu beachten, dass es im Prinzip eine Unternehmensanleihe der Bank ist. Im Pleitefall also keine Absicherung durch den Einlagensicherungsfonds.
    Das kommt auf die Bank und die Art vom "Sparbrief"-Produkt an, d.h. die gesetzliche Einlagensicherung kann durchaus greifen, z.B. Sparbriefe der Santander Bank.

    Gruß,
    marketmaker2

  8. Avatar von Ephedra
    Ephedra ist offline
    Themen Starter

    Title
    Benutzer
    seit
    12.08.2010
    Beiträge
    32
    Danke
    0

    Standard AW: Unterschied: Festgeld, Sparbrief

    Danke für die Antworten,

    das muss man dann also bei der Bank nachfragen, wie das mit der Einlagensicherung ist.

    Welche sicheren Geldanlagen gibt es denn noch?

  9. Avatar von marketmaker2
    marketmaker2 ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    09.04.2010
    Beiträge
    79
    Danke
    17

    Standard AW: Unterschied: Festgeld, Sparbrief

    Kann man auch meist auf der jeweiligen Homepage nachlesen. Auch sollte man sich diese Auskunft in Schriftform einholen.
    Viel Erfolg.

  10. Avatar von EuroPaule
    EuroPaule ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    24.09.2009
    Beiträge
    1.124
    Danke
    232

    Standard AW: Unterschied: Festgeld, Sparbrief

    Hallo,

    Zitat Zitat von Ephedra
    Genau die beiden zitierten Sätze verstehe ich nicht, da ich mir unter einem Nennwert nichts vorstellen kann, habe zwar auch die zugehörige Seite gelesen aber verstehe den Sinn nicht.


    Hmmm... und die werden vorher von diesem komischen Nennwert abgezogen?
    Dann ist der Nennwert sowas was es auch bei Aktien und so gibt, oder?
    Mit Nennwert ist der Betrag gemeint, den die Bank Dir am Ende zurückzahlt. Beim normalen Sparbrief ist das der Betrag, den Du ihr geliehen hast.
    Beim abgezinsten Sparbrief legst Du z.B. 10.000 (Kauftpreis) an und bekommst am Ende 15.000 (Nennwert) zurück. Die 5.000 Differerenz sind die Zinsen.

    Bei Aktien ist mir dieser Begriff noch nicht begegnet.

    Zitat Zitat von marketmaker2
    Das kommt auf die Bank und die Art vom "Sparbrief"-Produkt an, d.h. die gesetzliche Einlagensicherung kann durchaus greifen, z.B. Sparbriefe der Santander Bank.
    Danke für die Info.
    Also: Augen auf beim Sparpbriefkauf!

    Zitat Zitat von Ephedra
    Welche sicheren Geldanlagen gibt es denn noch?
    Am sichersten sind nach allgemeiner Überzeugung deutsche Staatsanleihen
    Bundesrepublik Deutschland - Finanzagentur GmbH: Private Anleger
    Deswegen sind deren Renditen aktuell auch sehr niedrig.
    Grundsätzlich gilt: Je höher die Rendite, desto höher das Risiko.

    Gruß Paule

Ähnliche Themen

  1. Festgeld

    Von OMEGA-90 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.11.2011, 12:05
  2. Stadtsparkasse München Sparbrief

    Von Alfred0 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 11:51
  3. Festgeld 4% comdirect

    Von stefan123 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.04.2010, 12:38
  4. Sparbrief

    Von MoneyBoy91 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.12.2009, 20:19
  5. Was ist ein Sparbrief ?

    Von vally im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.08.2009, 14:25
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz