Zinsniveau sichern

1Antworten
  1. Avatar von Tim30
    Tim30

    Standard Zinsniveau sichern

    Hallo zusammen,

    arbeite zwar in der Finanzbranche, kenne mich allerdings im Bereich der privaten Baufi nur bedingt aus. Mein Problem ist folgendes:

    Wir starten derzeit ein Bauvorhaben, stehen allerdings noch sehr am Anfang. Gespräche mit Architekten etc. beginnen erst im Sommer. Da ich bislang noch nicht gebaut habe, weiß ich nicht, wie lange es hier dann dauert, bis wirklich gebaut werden kann bzw. wann genau eine Baufinanzierung abgeschlossen werden kann. Ich weiß nur, in den nächsten anderthalb Jahren wird gebaut.

    Das Timing erscheint mir sehr schlecht. Wenn ich mir unsere aktuelle Lage im Konjunkturzyklus anschaue und vor allem die Zinsentwicklung für Baufinanzierungen, könnte uns die Tatsache, dass wir noch ganz am Anfang unseres Bauvorhabens stehen, stark einschränken bzw. das Bauvorhaben sogar verhindern. Wenn ich alleine den Zinsanstieg der letzten 6 Monate noch ein paar Monate oder sogar ein Jahr fortschreibe, macht mir die monatliche Belastung im Vergleich zum aktuellen Zinsniveau starke Bauchschmerzen.

    Meine Frage, ob jemand grundsätzliche Ideen/Herangehensweisen hat: Gibt es eine grundsätzliche Möglichkeit, mir in irgendeiner (ökonomisch sinnvollen) Form das aktuelle Zinsniveau zu sichern, obwohl ich derzeit den genauen Finanzierungsbetrag (jedoch eine grobe Vorstellung) und den genauen Zeitpunkt (wahrscheinlich innerhalb eines Jahres) noch nicht kenne?

    Vielen Dank!

    Grüße
    Tim

  2. Avatar von C. Andreas
    C. Andreas ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    08.11.2009
    Ort
    Rastatt
    Beiträge
    722
    Danke
    81

    Standard AW: Zinsniveau sichern

    Hallo Tim30,

    da noch keine Objektdaten vorhanden sind, kann man zum jetzigen Zeitpunkt noch keine Baufinanzierung in Betracht ziehen.

    Die einzige Möglichkeit zur Zinssicherung ist ein Bausparvertrag.

    Dieser hat jetzt aber den Nachteil, dass er in 1 1/2 Jahren zuteilungsreif sein muss. Dies hat zur Folge, dass relativ viel einbezahlt werden muss und der Darlehenanspruch relativ gering wäre mit einer hohen mtl. Belastung.

    Der Vorteil wäre in der Zinssicherung und im Nachrangdarlehen für die Finanzierung.

    Beispiel:

    Einzahlung von 25.000 Euro in einen BSV
    Zuteilung in 1 Jahr und 6 Monate.
    Darlehensanspruch von 25.000 Euro zu 2,8%.
    Rückzahlung: 6 Jahre und 1 Monat mit 388,62 Euro mtl.

    Berechnugsbeispiel sende ich gerne auf Anfrage zu.

Ähnliche Themen

  1. Wie Sichern?

    Von Stromer im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.09.2017, 16:11
  2. BSV abschließen um Zinssatz zu sichern?

    Von Ferdi1904 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 17.02.2017, 13:53
  3. Bauzinsen sichern?

    Von Geldjohnny im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.2012, 08:02
  4. Zinssatz sichern .. geht das ?

    Von nexttime im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.03.2012, 18:27
  5. Kaufsumme sichern vor Vertragsabschluss

    Von Dorothee Schaad im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.07.2011, 16:37

Benutzer, die dieses Thema gelesen haben: 0

Derzeit gibt es keine Benutzer zum Anzeigen.
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz