Alte Oldenburger vs. Hallesche in Sachen Hilfsmittel

6Antworten
  1. Avatar von StefanieHa
    StefanieHa ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    08.04.2012
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard Alte Oldenburger vs. Hallesche in Sachen Hilfsmittel

    Guten Abend,

    ich interessiere mich für eine PKV, konkret habe ich die Alte Oldenburger und Hallesche als insgsamt (!) ausgewogene Versicherungen ausfingig gemacht.

    Konkret frage ich mich nur noch, wer die besseren Leistungen bei den Hilfsmitteln hat. Die AO hat einen offenen Hilfsmittelkatalog (also könnten auch neue bisher noch nicht bekannte Hilfsmittel in Zukunft versichert sein), die Hallesche dagegen hat einen sehr umfangreichen nur halboffenen (lediglich bei den lebenserhaltenden Hilfsmitteln offenen) Hilfsmittelkatalog.

    Welchen Hilfsmittelkatalog finden Sie besser?

    Wissen Sie, ob die AO auch den Blindenhund erstattet? (weil dieser nicht explizit im Hilfsmittelkatalog auftaucht, und ja auch kein "technisches Mittel" ist).

    Vielen Dank für Antworten und Diskussion.

    Stefanie

  2. Avatar von Klaus111
    Klaus111 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    10.04.2012
    Beiträge
    1
    Danke
    0

    Standard AW: Alte Oldenburger vs. Hallesche in Sachen Hilfsmittel

    Hallo Stefanie,

    wenn eine Gesellschaft vom "offenen Hilfsmittelkatalog" spricht, so hat dieser auch wirklich offen zu sein... ohne Einschränkungen.

    Es gibt am deutschen Markt nur drei Versicherer, die einen offenen Hilfsmittelkatalog haben. Die AO gehört dazu und bezahlt auch die Anschaffung und Ausbildung eines Blindenhundes. Die Pflege der Hilfsmittel gehört nicht dazu (Batterie fürs Hörgerät, Reinigungsflüssigkeit für Kontaktlinsen und das Futter für den Blindenhund).

    Somit ist die AO absolut empfehlenswert und zudem noch sehr beitragsstabil.

    Viele Grüße
    Klaus

  3. Avatar von Luke
    Luke ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    15.01.2012
    Beiträge
    70
    Danke
    3

    Standard AW: Alte Oldenburger vs. Hallesche in Sachen Hilfsmittel

    Ao beitragsstabil? Bitte mal Beweise liefern.

    Gruß

  4. Avatar von sabine75
    sabine75 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.10.2011
    Beiträge
    120
    Danke
    21

    Standard AW: Alte Oldenburger vs. Hallesche in Sachen Hilfsmittel

    Hallo Luke,
    anbei ein Beitragsverlauf eines Vollversicherten bei der AO. Bitte beachten, dass hier zwischen Bestands- und Neukunden unterschieden wird. Ist auch ein dezenter Hinweis darauf, dass ein Versichererwechsel in den seltensten Fällen Sinn macht...
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  5. Avatar von Luke
    Luke ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    15.01.2012
    Beiträge
    70
    Danke
    3

    Standard AW: Alte Oldenburger vs. Hallesche in Sachen Hilfsmittel

    Hallo sabine,

    danke für die Grafik.

    Mit Versichererwechsel bin ich absolut dabei, jedoch gibt es doch stabilere. Ich denke, man muss von tarif zu Tarif unterscheiden.

    In der gesamten Beitragsstabilität gibt es jedoch bessere.

    Gruß

  6. Avatar von sabine75
    sabine75 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.10.2011
    Beiträge
    120
    Danke
    21

    Standard AW: Alte Oldenburger vs. Hallesche in Sachen Hilfsmittel

    Hallo Luke,
    gerne.
    In der gesamten Beitragsstabilität gibt es jedoch bessere.
    Kannst Du die Aussage ein wenig näher erläutern?
    -Welche Unternehmen (bzw. Tarife)?
    -Bezogen auf Bestand, Neugeschäft oder beides?
    -Über welchen Zeitraum?

    Gruß,Sabine

  7. Avatar von Kobiasch
    Kobiasch ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    03.04.2012
    Beiträge
    43
    Danke
    8

    Standard AW: Alte Oldenburger vs. Hallesche in Sachen Hilfsmittel

    Zitat Zitat von sabine75
    Hallo Luke,
    gerne.

    Kannst Du die Aussage ein wenig näher erläutern?
    -Welche Unternehmen (bzw. Tarife)?
    -Bezogen auf Bestand, Neugeschäft oder beides?
    -Über welchen Zeitraum?

    Gruß,Sabine
    Kann man das überhaupt? Bei den vielen Gesellschaften die alle auch noch viele Tarife für ihre PKV haben, halte ich das schlicht für unmöglich außer man kann sowas nachweisen wie Sabine es getan hat aber das ist äußert selten.

    Die Krankenversicherer haben Bilanzkennzahlen, die das Unternehmen gründlich darstellen. Da gibt es beispielsweise die RFB Quote, die Auskunft gibt über die Beitragsrückstellungen der Gesellschaft, die auch dazu da sind Beitragserhöhungen zu vermeiden oder zumindest sie zu vermindern. Daneben gibt es noch die Verwaltungskostenquote und die Abschlusskostenquote, das sind alles interessante Zahlen die man sich vor einem Abschluss anschauen sollte.

Ähnliche Themen

  1. Unternehmen in Sachen Steuern optimieren

    Von Andy34 im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2018, 08:20
  2. Merkwürdige Sachen bezüglich der Bank

    Von alphaente im Forum Banken & Sparkassen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.03.2017, 14:28
  3. Rat in Sachen Finanzierung Eigentumswohnung gesucht

    Von ergotron im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 23.09.2014, 12:03
  4. Einsteiger in Sachen Sparfonds und Depot?!

    Von Viercntholz im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.02.2013, 10:36
  5. Warum sind Sachen in den USA billiger?

    Von Arkos im Forum Wirtschaft, Börsen & Märkte
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 16:42
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz