Meine Frage zu Baufinanzierung / Vermögensverhältnisse

4Antworten
  1. Avatar von habdamalnefrage
    habdamalnefrage ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    08.09.2015
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard Meine Frage zu Baufinanzierung / Vermögensverhältnisse

    Sehr geehrte Forumsteilnehmer.
    Folgende Vermögenssituation zeichnet sich bei mir aus.

    GmbH Handwerksunternehmen : Gewerbeobjekt.
    Baukosten 2012 ca 400.000,00 Euro
    Restschuld derzeit ca 200.00,00 Euro
    Restlaufzeit ( Zinsbindung) 7 Jahre

    Privat:
    Objekt 1 Kaufwert = 250.000,00 Euro
    Restschuld derzeit 178.000,00 Euro
    Restlaufzeit ( Zinsbindung ) 14 Jahre

    Objekt 3 :
    Objekt 2 Kaufwert = 300.000,00 Euro
    Restschuld = 320.000,00 Euro
    Restlaufzeit (Zinsbindung) 10 Jahre

    Objekt 3 ist frisch gekauft und finanziert.
    Da die Mieteinamen abzgl. Der Darlehensleistungen für mich ausreichen würden um davon zu leben überlege ich mir das Unternehmen zu Schließen.
    Das bedeutet ich würde die Gmbh einer Nutzungsänderung unterzeihen in (Vermietung und Verpachtung)
    Dazukommend hat die Gmbh noch ein liquides Polster von ca 100.000,00 Euro
    Nun zur alles entscheidenden Frage ;-)

    Könnte es passieren das mir die Bank das Darlehn für das Frisch gekaufte Objekt kündigt, da sich meine Vermögensstuktur geändert hat oder ist es der Bank egal was ich beruflich mache, solang das / Die Darlehen bedient werden ?

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.998
    Danke
    953

    Standard AW: Meine Frage zu Baufinanzierung / Vermögensverhältnisse

    Grundsätzlich sollten sie der Bank veränderte Einkommensverhältnisse darlegen, aber erstens fragt da keiner nach und zweitens passiert auch dann nichts, wenn sie das tun und sich heraus stellt dass ihre Einkommensverhältnisse sich geändert haben.

    Entscheidend ist dass sie weiterhin die Kapitaldienstfähigkeit einhalten.

  3. Avatar von habdamalnefrage
    habdamalnefrage ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    08.09.2015
    Beiträge
    4
    Danke
    0

    Standard AW: Meine Frage zu Baufinanzierung / Vermögensverhältnisse

    Das hoffe und denke ich mir auch ,
    da ja bis jetzt Objekt 2 und 3 Vermietet sind und alleine diese Mieteinnamen das dreifache der Darlehensleistung erwirtschaften.
    Kann halt nur sein das sich jemand auf den "Schlips" getreten fühlt,
    da objekt 3 Frisch finanziert ist und das zu 1oo%

    Möchte nur den Fall vermeiden das mir doet jemand Druck macht und ggf hier bei objekt 3 eine Nachbesicherung gefordert wird.

  4. Avatar von guest
    guest ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.01.2014
    Beiträge
    188
    Danke
    37

    Standard AW: Meine Frage zu Baufinanzierung / Vermögensverhältnisse

    Ein gewisses Polster besteht ja bei dem im Privateigentum stehenden Objekt (wenn ich es richtig verstanden habe), ist / wäre hier ja noch >70.000 "Platz".

    Es wird aktuell sicher kein Banker mehr etwas sagen, der Fall ist ja "abgeschlossen". Die Fragen, die kommen könnten, kommen erst in 10 Jahren am Ende der Zinsbindung.

    Die GmbH muss hier wohl getrennt betrachtet werden, aber auch die GmbH sollte in 7 Jahren keine Probleme bekommen, wenn in 7 Jahren das Objekt nicht dann schon 7 Jahre leer steht.

    Dieses ist aber nur meine Einschätzung - ohne Gewähr, dass die betroffene/n Bank/en dann tatsächlich so handeln werden. Die Mehrzahl wird aber so agieren.

    Viel Erfolg als Privatier

    guest

  5. Avatar von Bankkaufmann
    Bankkaufmann ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.05.2013
    Ort
    71229 Leonberg-Höfingen, Hinter der Kelter 3
    Beiträge
    6.394
    Danke
    503

    Standard AW: Meine Frage zu Baufinanzierung / Vermögensverhältnisse

    Selbst falls Sie alle drei Kredite bei einer Bank hätten fallen Sie unter KWG 18 jährliche Offenlegungspflicht bei Darlehen ab EUR 750.000.
    Nachbesicherung oder Offenlegung aktuelle Einkommenszahlen dann nur bei Verdacht oder schlechter Zahlungsmoral

Ähnliche Themen

  1. Newbie Frage zu Baufinanzierung

    Von margla im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.01.2019, 17:56
  2. Frage zu den Zinsen einer Baufinanzierung.

    Von Patrick90 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.05.2016, 11:47
  3. Eine Frage zur bestehenden Baufinanzierung

    Von Honey1979 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.06.2015, 19:28
  4. Baufinanzierung - meine Möglichkeiten?

    Von tyialo im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.01.2014, 07:58
  5. Baufinanzierung, Frage zur Sonderzahlung

    Von rafi911 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.12.2010, 19:35
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz