Finanzierung gesund / ratsam?

+ Antworten
83Antworten
  1. Avatar von Michi_83
    Michi_83 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.11.2016
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Finanzierung gesund / ratsam?

    Hallo zusammen,

    mich würde eure Meinung interessieren zu unserem Bauvorhaben (EFH) interessieren.

    Einkommen:

    Er 2.375 angestellt
    Sie 850 angestellt (Teilzeit wg. Töchterchen)
    Kindergeld 190
    Summe 3.415

    Das Gesamtprojekt kostet EUR 350.00
    - EUR 80.000 für das Grundstück inkl. NK
    - EUR 240.000 für den Neubau inkl. Carport
    - EUR 30.000 Nebenkosten (Anschlüsse, Vermessung, Pflasterung etc.)

    Wir würden gerne EUR 70.000 Eigenkapital einsetzen, so dass noch EUR 280.000 zu finanzieren wären.

    Wir sind 33 bzw. 32 Jahre alt, so dass wir 30 bis 35 Jahre Zeit hätten, um das Darlehen zu tilgen.
    Zinsbindung dachten wir so an 20 Jahre.

    Kaltmiete liegt bei EUR 800 kalt. Wir könnten uns aber eine Kreditrate bis EUR 950 vorstellen. Wir kommen aktuell gut klar (legen rd. EUR 300 mtl. auf die hohe Kante).

    Zweites Kind können wir uns gut vorstellen. Dann bekäme meine Frau 1 Jahr Elterngeld. Dann wieder halbe Stelle so wie jetzt.

    Kann man das so machen?

    Danke für eure Meinungen!

    Michi

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.323
    Danke
    965

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    Kreditverpflichtungen? Welche Region? Haus KfW55 Standard? Eigenkapital auch auf einem Bausparvertrag verteilt? Arbeitgeberdarlehen möglich?

    Grundsätzlich sieht ihre Ausgangspoition gesund aus, eine Finanzierung ist darstellbar und das Vorhaben erscheint sinnvoll.

  3. Avatar von Michi_83
    Michi_83 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    30.11.2016
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    Danke für die Einschätzung!

    - Keine Kreditverpflichtungen
    - Speckgürtel von Münster
    - Haus ist KfW55
    - EK liegt auf Termingeldkonto
    - Arbeitgeberdarlehen kommt nicht in Frage

  4. Avatar von hoehlenbewohner
    hoehlenbewohner ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.07.2014
    Beiträge
    109
    Danke
    21

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    Wäre mir für einen Neubau wahrscheinlich zu knapp.
    Möglich ist es sicherlich. Wenn du sagst ihr würdet gerne 70.000 EK einsetzen, heisst das es ist noch mehr vorhanden?
    Ein Neubau wird immer (deutlich) teurer als geplant, vom Gehalt her ist da nicht mehr viel Puffer für eine Nachfinanzierung.
    Auch der Faktor zweites Kind ist eine ziemliche Unsicherheit. Klar kann alles gut gehen und deine Frau arbeitet nach einem Jahr wieder, das kann aber auch ganz anders laufen.
    Wenn ihr noch mehr EK habt bzw. familiären Rückhalt kann man es riskieren, wenn die genannten Zahlen alles darstellen wäre es mir zu eng.

  5. Avatar von rolandmoeller
    rolandmoeller ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    01.12.2016
    Beiträge
    4
    Danke
    2

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    Guten Tag,

    das scheint mir sehr knapp zu sein. Bei einem angenommenen Zinssatz von 3% und einer Tilgung von 1% liegt die monatliche Rate schon bei ca. 930,-€. Bei 1% Tilgung tilgen Sie aber auch über 30 Jahre --> Wollen Sie das wirklich?

    Hinzu kommt die Zinsbindung. Finden Sie eine Finanzierung, die den Zins über die gesamte Laufzeit festschreibt, könnten Sie diese Finanzierung bei dem derzeitigen Zinsniveau durchziehen.

    Endet der Festzins z. B. nach 15 oder 20 Jahren, kann der darauf folgende Zinssatz deutlich höher ausfallen. Bei einem Zinssatz von 5% würde die Finanzierung dann schon 1400,-€ im Monat kosten. Hier brauchen Sie also eine Lösung, die Ihnen auch in der Zukunft einen bezahlbaren Zins sichert. Dies könnte z. B. ein Bausparvertrag sein, der jedoch parallel zur Tilgung des Darlehens noch angespart werden muss.

    Sie sehen, in jedem Fall wird es nicht ganz günstig. Bei langen Zinsfestschreibungen ist der Zinssatz i. d. R. deutlich höher als bei Zinsfestschreibungen von 15 oder 20 Jahren. Dafür müssen Sie bei kurzen Zinslaufzeiten das Zinsänderungsrisiko zusätzlich eingrenzen.

    Finanzierungen sollten so ausgelegt sein, dass auch bei einer vorübergehenden Arbeitslosigkeit eines Ehepartners die Raten noch bedient werden können. Dies zweifle ich in Ihrer Konstellation eher an.

    Viele Grüße
    Roland Möller

  6. Avatar von Matthew Pryor
    Matthew Pryor ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    10.12.2012
    Beiträge
    1.475
    Danke
    372

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    Endet der Festzins z. B. nach 15 oder 20 Jahren, kann der darauf folgende Zinssatz deutlich höher ausfallen. Bei einem Zinssatz von 5% würde die Finanzierung dann schon 1400,-€ im Monat kosten.
    Sie unterschlagen natürlich, dass in diesem Fall die Restschuld keine 280k mehr beträgt, sondern "nur noch" 238k. Bei einer Anschlussfinanzierung mit einem dann angenommenen Zinssatz von 5% und gleichbleibendem Tilgungssatz betrüge die monatliche Rate dann eben auch keine 1400, sondern 1190€.
    Ungeachtet dessen, dass ein Tilgungssatz von 1% in meinen Augen unsinnig ist.

  7. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.846
    Danke
    213

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    Zitat Zitat von rolandmoeller
    das scheint mir sehr knapp zu sein. Bei einem angenommenen Zinssatz von 3% und einer Tilgung von 1% liegt die monatliche Rate schon bei ca. 930,-€. Bei 1% Tilgung tilgen Sie aber auch über 30 Jahre --> Wollen Sie das wirklich?
    Wo soll denn der Zinssatz plötzlich herkommen?

    Knapp find ichs trotzdem, weil ja nur 200€ für erhöhte Nebenkosten und Rücklagen übrig bleiben. 2. Kind oder Arbeitslosigkeit wäre dann vermutlich der Genickbruch.

  8. Avatar von rolandmoeller
    rolandmoeller ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    01.12.2016
    Beiträge
    4
    Danke
    2

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    Der Zinssatz ist eine Annahme, basierend auf der Eigenkapitalsituation, eines möglichen Beleihungswertes und meiner persönlichen Erfahrung.

  9. Avatar von Daukind
    Daukind ist offline

    Title
    Banned
    seit
    08.04.2014
    Beiträge
    1.350
    Danke
    183

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    Zitat Zitat von rolandmoeller
    Der Zinssatz ist eine Annahme, basierend auf der Eigenkapitalsituation, eines möglichen Beleihungswertes und meiner persönlichen Erfahrung.
    Dann liegen wohl keine aktuellen Erfahrungen der letzten 3-5 Jahre vor?

  10. Avatar von rolandmoeller
    rolandmoeller ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    01.12.2016
    Beiträge
    4
    Danke
    2

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    natürlich liegen die vor. Ich gehe hier jedoch davon aus, dass nicht bei einer Direktbank, sondern bei einer Hausbank vor Ort finanziert wird.

  11. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.323
    Danke
    965

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    @rolandmoeller

    Ich musste bei deinem Beitrag erst mal aufs Datum gucken, kam mir so vor als wäre der von 2013. Wo hast du denn 3% Zinsen her? Wieso sind längere Zinsfestschreibungen als 15 oder 20 Jahre deutlich teurer? Wo hast du das denn her?

    Das mit dem Bausparvertrag kann eine Idee sein, als pardon steht eben die Wahl der längeren Zinsfestschreibung. Das muss man dann aber individuell sehen, eben wenn man sich die Ausgangslage genauer anschaut, den Kunden und seine Wünsche näher kennt.

    Wenn in 20 Jahren die Zinsen bei 5 % liegen, muss daraus nicht zwingend eine höhere Belastung erwachsen, vielmehr wird bei gleicher Belastung das Tilgungsende nach hinten geschoben, da Teile des erworbenden Tilgungsanteils dann in den Zinsausgleich gehen. Ist der Tilgungsanteil anfänglich 1 %, so ist er das nach 20 Jahren nicht mehr, entsprechend kann man einen Zinsanstieg ausgleichen. Sicher nicht das Ziel und auch nicht der Sinn einer ganzheitlichen Immobilienfinanzierung, aber das Ende dann auch nicht. Selbst wenn geplant ist im Rentenalter die Immobilie bezahlt zu haben, ist sie das dann aufgrund der Verschiebung des Tilgungs-, und Zinsanteils auf die Restschuld (was dann ja die neue Schuldsumme wird) nicht, muss auch im Rentenalter ein kleiner Abtrag nicht das Ende aller Träume bedeuten. Miete müsste man auch zahlen, zu dem kann die Immobilie verkauft werden und von dem Übererlös eine bezahlte ETW die neue Heimat werden. Weitere individuelle Eventualitäten wie Kinder die dann groß sind und übernehmen können oder andere etwaige - heute zu erlebende Ereignisse - erspare ich mir jetzt.

    Natürlich muss überlegt werden, ob es Alternativen zu einem Neubau gibt, gehe aber davon aus dass der TE diese Alternativen aber auch das Für und Wider berücksichtigt hat. Zumindest - das erkenne ich ja in dieser Threaderstellung - stellt er sein Vorhaben ja zur Diskussion, entsprechend kann man hier über Sinn und Unsinn für den beabsichtigten Neubau diskutiert werden.

    Mir allerdings wären die vorliegenden Inforamtionen viel zu wenig, als dass ich mir anmaßen will eine Richtung oder Tendenz vorzugeben.

    Edit: Während ich geschrieben habe kamen die 5 vorhergehenden Beiträge

  12. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.323
    Danke
    965

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    Selbst Hausbanken rufen keine 3 % auf und wie Matthew zurecht schreibt, 1% Tilgung ist unsinnig, aber auch gar nicht von Nöten bei einer Wunschzins-, und Tilgungsrate von 950 Euro.

  13. Avatar von Marco1988
    Marco1988 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.11.2016
    Ort
    Essen
    Beiträge
    24
    Danke
    0

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    Neubau Häuser müssen nicht unbedingt 240.000 € kosten, es gibt auch Häuser wo mann mit 200.000 € inklusive baunebenkosten gut bauen kann

  14. Avatar von hoehlenbewohner
    hoehlenbewohner ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.07.2014
    Beiträge
    109
    Danke
    21

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    Zitat Zitat von Marco1988
    Neubau Häuser müssen nicht unbedingt 240.000 € kosten, es gibt auch Häuser wo mann mit 200.000 € inklusive baunebenkosten gut bauen kann
    Das sind schon wieder Aussagen hier.
    Ein durchschnittlicher Neubau liegt DEUTLICH über 240.000€, nicht darunter.
    Selbst wenn man kompakt und einfach plant (130m², ohne Keller, keine Extras, unterer Standard) kommt man mit den 240.000 inkl. Nebenkosten nicht aus.
    Leute wollen aber meist 160m² mit Keller, Garage, Carport, Fussbodenheizung, 2 Bäder, elektrische Rolläden, und und und.
    Das wird dann meist eine Bausumme jenseits der 350.000€.
    Verkaufsprospekt Fertighausanbieter != Realität

  15. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.866
    Danke
    195

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    Ich finde die Ausgangslage des TE auch gut.
    Die Gesamtkosten des Projektes sehe ich auch etwas hoch an, aber noch im grünen Bereich.
    Von Bekannten weis ich, das deren 08/15 Haus (140qm) auch um die 300.000 EUR (reine Baukosten in einer strukturschwachen Gegend)) gekostet hätte..... Aber ich denke aufgrund des EK des TE hat man da noch Luft für eine Nachfinanzierung.

    Bin ja auch eher Vorsichtig, aber hier würde ich, je nach Angebotslage von Bestandsimmobilien auch eher zum Neubau tendieren.

  16. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.323
    Danke
    965

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    @hoehlennbewohner

    Im ersten Augenblick dachte ich Recht hat er, was sind das wieder für Aussagen. Nur dann betätigst du dich leider selber dieser Spekulationen, nur eben nach oben.

    Glaubt ihr wirklich wir wissen wie die Preise in den einzelnen Regionen tatsächlich sind? Glaubt ihr ein Neubau kostet überall gleich, glaubt ihr die Ansprüche sind immer die gleichen und/oder jeder will die Prunkvilla? Jeder geht da blind rein und lässt sich ein halbfertiges Haus andrehen?

  17. Avatar von Inkasso-Henry
    Inkasso-Henry ist offline

    Title
    Banned
    seit
    22.07.2016
    Beiträge
    110
    Danke
    16

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    Zitat Zitat von Herrmueller
    Ich finde die Ausgangslage des TE auch gut...
    ...Aber ich denke aufgrund des EK des TE hat man da noch Luft für eine Nachfinanzierung.

    Bin ja auch eher Vorsichtig, aber hier würde ich, je nach Angebotslage von Bestandsimmobilien auch eher zum Neubau tendieren.
    Wo bitte ist da Luft für eine Nachfinanzierung? Mit 3500€ Netto und Aussicht auf vieleicht etwas mehr wenn die Mutti vollzeit knechtet ist das ein Himmelfahrtskommando! Guter Rat: Finger weg, Töchterchen wird in den nächsten Jahren noch so einige Wünsche haben!!

  18. Avatar von Marco1988
    Marco1988 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    13.11.2016
    Ort
    Essen
    Beiträge
    24
    Danke
    0

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    Zitat Zitat von hoehlenbewohner
    Das sind schon wieder Aussagen hier.
    Ein durchschnittlicher Neubau liegt DEUTLICH über 240.000€, nicht darunter.
    Selbst wenn man kompakt und einfach plant (130m², ohne Keller, keine Extras, unterer Standard) kommt man mit den 240.000 inkl. Nebenkosten nicht aus.
    Leute wollen aber meist 160m² mit Keller, Garage, Carport, Fussbodenheizung, 2 Bäder, elektrische Rolläden, und und und.
    Das wird dann meist eine Bausumme jenseits der 350.000€.
    Verkaufsprospekt Fertighausanbieter != Realität



    Wo lebst du denn??? Hab ich was verpasst??

    Wir sind selber gerade in Vorbereitung, in den nächsten 3 Jahren bauen wir uns auch ein Eigenheim, auch wenn es noch früh ist haben wir uns schon mit einer Firma zusammen gesetzt. Ist eine bekannte Firma die ich nicht unbedingt nennen möchte und ich kann dir sagen das ich nicht über 200.000 Euro gekommen bin.

    Schlüsselfertiges Satteldachhaus 131 qm 4 Zimmer grundpreis ohne extras 130.000 euro inklusive Maler,Fliesen,Laminat,Teppichboden Matrial+Verlegen mit Gasbrennwerttherme +Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und Fussbodenheizung komplett Rolläden. Extras mit baunebenkosten 68.000 euro
    Mit Keller würde ich knapp über 200.000 Euro kommen

  19. Avatar von Inkasso-Henry
    Inkasso-Henry ist offline

    Title
    Banned
    seit
    22.07.2016
    Beiträge
    110
    Danke
    16

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    na: AW: Finanzierung gesund / ratsam?
    Zitat von hoehlenbewohner
    Das sind schon wieder Aussagen hier.
    Ein durchschnittlicher Neubau liegt DEUTLICH über 240.000€, nicht darunter.
    Selbst wenn man kompakt und einfach plant (130m², ohne Keller, keine Extras, unterer Standard) kommt man mit den 240.000 inkl. Nebenkosten nicht aus.
    Leute wollen aber meist 160m² mit Keller, Garage, Carport, Fussbodenheizung, 2 Bäder, elektrische Rolläden, und und und.
    Das wird dann meist eine Bausumme jenseits der 350.000€.
    Verkaufsprospekt Fertighausanbieter != Realität






    Wo lebst du denn??? Hab ich was verpasst??

    Wir sind selber gerade in Vorbereitung, in den nächsten 3 Jahren bauen wir uns auch ein Eigenheim, auch wenn es noch früh ist haben wir uns schon mit einer Firma zusammen gesetzt. Ist eine bekannte Firma die ich nicht unbedingt nennen möchte und ich kann dir sagen das ich nicht über 200.000 Euro gekommen bin.

    Schlüsselfertiges Satteldachhaus 131 qm 4 Zimmer grundpreis ohne extras 130.000 euro inklusive Maler,Fliesen,Laminat,Teppichboden Matrial+Verlegen mit Gasbrennwerttherme +Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und Fussbodenheizung komplett Rolläden. Extras mit baunebenkosten 68.000 euro
    Mit Keller würde ich knapp über 200.000 Euro kommen

    Na, da reden wir vieleicht nach Fertigstellung des Bauvorhabens nochmal drüber, ist ja noch nicht mal "hochwertiges" Laminat... Haha, und von der qm Fläche eher ne Hamsterhütte... Fliesenleger wird dann auch noch aufklären was die Edelstahlkante statt Plastikmüll und das Sonderformat der Fliesen an Aufpreis kostet! Viel Spass beim Wohnen!

  20. Avatar von hoehlenbewohner
    hoehlenbewohner ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.07.2014
    Beiträge
    109
    Danke
    21

    Standard AW: Finanzierung gesund / ratsam?

    Zitat Zitat von noelmaxim
    @hoehlennbewohner
    Im ersten Augenblick dachte ich Recht hat er, was sind das wieder für Aussagen. Nur dann betätigst du dich leider selber dieser Spekulationen, nur eben nach oben.
    Natürlich spekuliere ich.
    Dennoch wissen wir beide, dass meine Spekulation näher an der Realität ist als der T&C Prospekt.

    Zitat Zitat von Marco1988
    Schlüsselfertiges Satteldachhaus 131 qm 4 Zimmer grundpreis ohne extras 130.000 euro...
    Du meinst schlüsselfertig*.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Fit und gesund durch den Arbeitsalltag?

    Von smartjob im Forum Arbeit & Beruf
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.07.2020, 15:17
  2. Wie Gesund ist ein Unternehmen - Bilanz verstehen

    Von wadi im Forum Sonstige Finanz-Themen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2017, 13:07
  3. Finanzierung möglich und überhaupt ratsam

    Von Holidayman im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.01.2016, 11:17
  4. Immobilienkauf Ratsam?

    Von Kevin1505 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 24.11.2014, 18:04
  5. Ist diese Art der Finanzierung ratsam?

    Von aisukei im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 09:49