Thema: Hauskauf, Eltern Grundschuld

+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Hauskauf, Eltern Grundschuld # 1
    MMLL
    MMLL ist offline

    Beiträge
    5
    seit
    07.05.2017
    Hallo meine Frage....

    Wir haben die möglichkeit ein Haus zu kaufen jedoch kein Eigenkapital, jetzt wurde uns vorgeschlagen das meine Eltern auf ihr Haus für uns mit einer Grundschuld (Ca. 50.000) bürgen könnten.

    Das Haus meiner Eltern ist noch nicht schuldenfrei und und sie haben schon was in der Grundschuld stehen ist es trotzdem noch möglich?

    Ich muss sagen wir können es uns leisten auch monatlich es geht lediglich darum das kein Eigenkapital da ist und das soll eben die Grundschuld meiner Eltern erledigen aber ich bin mir da etwas unsicher?!

    Danke euch

  2. AW: Hauskauf, Eltern Grundschuld # 2
    Abbrummbaer
    Abbrummbaer ist offline

    Beiträge
    10
    seit
    22.04.2017
    Ehrlich gesagt , halte ich persönlich nichts von bürgen. Weder in die eine noch in die andere richtung. Wenn was schief geht dann gibt's nur Ärger. Ausser deine Eltern können die 50k von heute auf morgen selber leisten

  3. AW: Hauskauf, Eltern Grundschuld # 3
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.122
    seit
    07.03.2010
    Eine Ersatzsicherheit auf dem Haus der Eltern halte ich, so die Einkommensparameter und Gründe für das fehlende EK passen (z. B. Studium oder noch nicht lange berufstätig), für eine akzeptable Möglichkeit fehlendes Eigenkapital zu kompensieren.

    Sollte es eine Vorlast (aktuelle Valuta der Eltern) im Vorrang geben ist dies nicht grundsätzlich das KO Kriterium. Als Richtschnur gilt hier, den Wert des Hauses zu dem letzten Euro der 50.000 Euro ins Verhältnis zu setzen, möglicherweise mit dem Makel die Vorlast mit dem 1,5 fachen zu kapitalisieren. Liegt der letzte Euro dann innerhalb von 80 % des Beleihungsauslaufs, stellt eine Besicherung auf dem Objekt der Eltern als Ersatzsicherheit kein Problem dar.

  4. AW: Hauskauf, Eltern Grundschuld # 4
    MMLL
    MMLL ist offline

    Beiträge
    5
    seit
    07.05.2017
    Ich selbst bin auch nicht begeistert und suche nach Lösungen wie es anders geht das Haus würde zu 100% finanziert nur eben die knk nicht dafür sollten meine Eltern helfen dann würde es gehen.

  5. AW: Hauskauf, Eltern Grundschuld # 5
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.122
    seit
    07.03.2010
    Dann können deine Eltern auch ein Nachrangdarlehen z. B. in Form eines Modernisierungskredites oder eine Neuvalutierung vornehmen bzw. aufnehmen und euch das Kapital zur Verfügung zu stellen, während ihr den Kredit dann bedient.

    Es ist aber nicht immer nur eine Frage der Darstellbarkeit eurer Finanzierung, auch bessere Konditionen werden generiert werden können.

  6. AW: Hauskauf, Eltern Grundschuld # 6
    MMLL
    MMLL ist offline

    Beiträge
    5
    seit
    07.05.2017
    Aber das das haus noch nicht schuldenfrei ist stellt kein Problem dar? Und das eben auf ihrer grundschuld schon ein Eintrag besteht?

  7. AW: Hauskauf, Eltern Grundschuld # 7
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.122
    seit
    07.03.2010
    Grundsätzlich nicht das Problem und auch kein Hinderungsgrund.

  8. AW: Hauskauf, Eltern Grundschuld # 8
    MMLL
    MMLL ist offline

    Beiträge
    5
    seit
    07.05.2017
    Okay na wir haben von der Bank die Aussage bekommen wenn meine Eltern quasi "bürgen" geht alles ganz schnell jetzt haben wir Mittwoch mit den Eltern einen Termin bei der Bank und ich habe quasi irgendwie bedenken das aus dem Traum doch nichts wird... schließlich wurde ja nur mündlich und telefonisch eine "Finanzierung" ermöglicht

  9. AW: Hauskauf, Eltern Grundschuld # 9
    noelmaxim
    noelmaxim ist offline
    Avatar von noelmaxim
    Beiträge
    11.122
    seit
    07.03.2010
    Wieso, wenn die Eltern die Ersatzsicherheit stellen - was keineswegs einer Bürgschaft gleich kommt da sie lediglich dinglich haften - steht die Finanzierung doch und wenn die Hausbank das Vorhaben nicht begleitet, dann werden das von den möglichen 450 anderen Banken genügend andere tun, so ihre Bonität stimmt, was sie ja schon bejahten.

    Ohnehin, in ihrer Situation würde ich mir diverse Angebote einholen, denn ich befürchte, die Hausbank wird die Situation ausnutzen wollen und so tun, als dürften sie sich glücklich schätzen ein positives Votum zu bekommen.

  10. AW: Hauskauf, Eltern Grundschuld # 10
    MMLL
    MMLL ist offline

    Beiträge
    5
    seit
    07.05.2017
    Okay na wir haben hierfür leider zu wenig Erfahrung und dachten das es ohne Eigenkapital echt unmöglich wäre.... wüsste gar nicht auf Anhieb wohin ich mich hierfür noch wenden könnte aber ich werde mich morgen mal schlau machen...

    Danke

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Wie können uns unsere Eltern helfen/Grundschuld/Hypothek Darlehen
    Von musketierhase im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.08.2016, 14:38
  2. Grundschuld
    Von Garinga im Forum Immobiliengeschäfte
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.05.2016, 05:41
  3. Hauskauf Eltern mit Tochter und ich in der Insolvenz
    Von ElGratzo im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 08.11.2015, 09:00
  4. Grundschuld Übertragung
    Von Angka im Forum Steuerliche Aspekte
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.10.2014, 12:36
  5. Hauskauf - mit Hilfe der Eltern?
    Von fl41r im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.07.2014, 07:33

Stichworte