Wohnriester mit Vorausdarlehen kündigen

+ Antworten
463Antworten
  1. Avatar von Marie-Marie
    Marie-Marie ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    06.11.2018
    Beiträge
    6
    Danke
    1

    Standard Wohnriester mit Vorausdarlehen kündigen

    Guten Abend!

    Folgende Situation:
    Anfang 2012 haben wir 2 Bausparverträge mit Vorausdarlehen bei Schwäbisch Hall abgeschlossen (für mich 50.000€ und für meinen Mann 50.000€). Tarif Fuchs WohnRente 01. Zuteilung erst ca. 2024. Die Zulagen bekommen wir 2 x 154€ für uns und 2 x 300€ für die Kinder.

    Leider sind wir von Anfang an sehr schlecht beraten worden. Uns wurde nicht alles und nicht korrekt über die Wohn Riester Geschichte erklärt.
    Die Besteuerung im Alter und fiktives Wohnförderkonto möchten wir vermeiden.
    Wie soll man jetzt am besten vorgehen? Vertrag nach 10 Jahren kündigen? Dass wir die Zulagen verlieren ist uns klar.
    In unserem Vertrag steht, dass der Darlehensnehmer das Vorausdarlehen nur nach den Bedingungen der §§ 489, 490 Abs. 2 BGB kündigen kann. Bedeutet es erst nach 10 Jahren?
    Wie sieht es dann mit dem Guthaben aus dem Bausparvertrag? Könnte man den Guthaben abzüglich erhaltener Zulagen auszahlen lassen?
    Dieser Satz verwirrt mich : Anstelle der direkten Tilgung wird ein Bausparvertrag im Tarif Fuchs WohnRente 01 angespart. Es wird unwiderruflich vereinbart, dass das Vorausdarlehen durch die aus dem Bausparvertrag bereitgestellten Mittel (Bausparguthaben und Bauspardarlehen) getilgt wird. Bei Zuteilung des Bausparvertrags wird das Vorausdarlehen ohne besondere Erklärung mit den bereitgestellten Mitteln verrechnet.

    Ich wäre sehr dankbar für eure Hilfe!

  2. Avatar von Prediger80
    Prediger80 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    02.05.2022
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Wohnriester mit Vorausdarlehen kündigen

    Die Frage ist vor allem: Wie hoch ist denn die Steuer beim Renteneintritt:
    - Nach 10 Jahren Darlehnslaufzeit steht das WFK bei 21.000,-€.
    - Wenn ich das bis 2045 mit 2% verzinse, steht es bei knapp 30.000,-€ bei Renteneintritt
    - Wenn ich dann die 30%-Regelung ziehe und die Steuer auf einen Schlag zahle, sieht es wie folgt aus: 30.000,-€ - 30% = 21.000T€ - Die 21T€ wären zu versteuern.

    Wenn ich von einem Steuersatz von 25% ausgehe (das würde im Splittingtarif steuerpflichtige Einkünfte von 36T€ voraussetzen und damit genau dem durchschnittlichen Haushaltseinkommen von Rentnerehpaaren entsprechen) wären 5.250 € Steuern zu zahlen. Das ist die "Steuerrendite".

    Das ist weder eine unkalkulierbare Belastung noch lohnt es sich für diesen Betrag, jetzt 21T€ abzulösen.

  3. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.531
    Danke
    979

    Standard AW: Wohnriester mit Vorausdarlehen kündigen

    Wie hoch waren denn die Zulagen und der Steuervorteil?

  4. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.928
    Danke
    132

    Standard AW: Wohnriester mit Vorausdarlehen kündigen

    Zitat Zitat von Prediger80
    Die Frage ist vor allem: Wie hoch ist denn die Steuer beim Renteneintritt:
    - Nach 10 Jahren Darlehnslaufzeit steht das WFK bei 21.000,-€.
    - Wenn ich das bis 2045 mit 2% verzinse, steht es bei knapp 30.000,-€ bei Renteneintritt
    - Wenn ich dann die 30%-Regelung ziehe und die Steuer auf einen Schlag zahle, sieht es wie folgt aus: 30.000,-€ - 30% = 21.000T€ - Die 21T€ wären zu versteuern.

    Wenn ich von einem Steuersatz von 25% ausgehe (das würde im Splittingtarif steuerpflichtige Einkünfte von 36T€ voraussetzen und damit genau dem durchschnittlichen Haushaltseinkommen von Rentnerehpaaren entsprechen) wären 5.250 € Steuern zu zahlen. Das ist die "Steuerrendite".

    Das ist weder eine unkalkulierbare Belastung noch lohnt es sich für diesen Betrag, jetzt 21T€ abzulösen.
    Dafür müssten aber beide Ehepartner dann schon in Rente sein.
    Zu Versteuern wäre dann aber aus meiner Sicht 36t€+21t€ = 57t€ oder liege ich damit falsch?

    Wenn man die 21t€ jetzt in einen (z.B. ETF-Riester-Sparvertrag) einzahlen können würde um damit das WFK abzulösen, würden die 21t€ dann ja auch entsprechende Erträge erwitschaften - bei z.B. 4% wären das bis 2045 fast 52t€ die entsprechend verrentet und der Rentenanteil würde dann besteuert.

    Und natürlich hat man dann keine riesterinfizierte Immobilie, die man 20 Jahre nutzen muss - und hat keine so großen Probleme beim Vererben (möglicherweise schädliche Verwendung) ...

  5. Avatar von hallo_spencer
    hallo_spencer ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    16.08.2018
    Beiträge
    166
    Danke
    10

    Standard AW: Wohnriester mit Vorausdarlehen kündigen

    das was @Prediger80 schreibt würde ich auch so sehen.
    Jetzt 21t zu besorgen um die spätere Steuer zu umgehen, macht auf den ersten Blick keinen Sinn. Obwohl, man bekommt ja auch noch dann Rendite vom "neuen" Riester, wogegen man das WFK abgelöst hat. Wie hoch diese ist ....??? Keine Ahnung. Dies müsste man zu der Steuerrendite mit zuzählen.
    Dennoch, man muss jetzt 21t aufnehmen wo 21T noch was Wert ist um es die vielen Jahre zu paren um später die Steuer zu sparen, wo das Geld eh viel weniger Wert ist. 5T Euro Steuern in 20 Jahren sind evtl später vielleicht ein erschwinglicher Betrag.

    Man müsste es gegenüber stellen wieviel Rendite man bekommt wenn man 21T heute in einen anderen Vertrag einzahlt.
    Zum anderen, gibt es überhaupt anbieter die solche Zahlungen zur Minderung WFK annehmen? Und wie sind die garantierten Zinsen. Später will ich das Geld auf einen mal haben und nichts gestückeltes in Form von Rente ausbezahlt bekommen.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.03.2022, 06:22
  2. Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 13.12.2021, 16:57
  3. Wohnriester kündigen

    Von Franky_begood im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 15.09.2021, 11:33
  4. Wohnriester kündigen und Wechsel zu Annuitätendarlehen

    Von Thomas109 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 14.12.2018, 09:30
  5. frage zu Wohnriester Vertrag vorzeitig kündigen

    Von Catteneo im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.09.2015, 12:58