Hausbau realistisch? Bitte um Einschätzung

+ Antworten
12Antworten
  1. Avatar von KausHaeufer
    KausHaeufer ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    31.03.2015
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard Hausbau realistisch? Bitte um Einschätzung

    Guten Tag zusammen,

    wir haben ein Haus vom Bauträger in Aussicht, das wir sehr gerne kaufen würden (Neubau). Allerdings stellt sich uns die Frage, ob unser Einkommen dafür wirklich ausreicht. Der Haushaltsplan sagt ja, die Risikoaversion sagt OhOhOh.

    Folgende Parameter:
    Hauskosten all in 370.000 (wirklich alles Berücksichtigt: auch Nebenkosten, Außenanlagen etc.). Haus steht im nördlichen Speckgürtel von Hamburg.

    Familieneinkommen (netto):
    2.490 Er
    1.570 Sie
    204 Kindergeld (ein weiteres Kind unterwegs, keine weiteren geplant)
    = 4.264 (1. Kind) = 4.468 (2. Kind)

    Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und Baukindergeld brauchen nicht berücksichtigt zu werden. Eigenkapital von 75.000 soll eingebracht werden. Gesunder Puffer bleibt vorhanden; daraus wird auch der temporäre Verdienstausfall für 1,5 Jahre für Gehalt "Sie" beim zweiten Kind kompensiert.

    Frage 1: Passt das oder machen wir uns unglücklich? Ich weiß jeder tickt anders, aber würde man das aus Sicht eines Finanzierers als "gesund" bewerten? Das Thema ist, dass eine Mietalternative hier in der Region auch kein Schnapper ist. Hier müssten wir 1200 Kaltmiete bezahlen.

    Frage 2: Mit welcher monatlichen Belastung müsste man rechnen? Zinsen gerne 20 Jahre fest. Tilgungswechsel erwünscht, Sondertilgung mind. 5% p.a. Laufzeit 25-30 Jahre (Haus wäre damit vor Renteneintritt abbezahlt)

    Herzlichen Dank!
    KausHaeufer

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.110
    Danke
    1017

    Standard AW: Hausbau realistisch? Bitte um Einschätzung

    Zitat Zitat von KausHaeufer

    Folgende Parameter:
    Hauskosten all in 370.000 (wirklich alles Berücksichtigt: auch Nebenkosten, Außenanlagen etc.). Haus steht im nördlichen Speckgürtel von Hamburg.

    Familieneinkommen (netto):
    2.490 Er
    1.570 Sie
    204 Kindergeld (ein weiteres Kind unterwegs, keine weiteren geplant)
    = 4.264 (1. Kind) = 4.468 (2. Kind)

    Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und Baukindergeld brauchen nicht berücksichtigt zu werden. Eigenkapital von 75.000 soll eingebracht werden. Gesunder Puffer bleibt vorhanden; daraus wird auch der temporäre Verdienstausfall für 1,5 Jahre für Gehalt "Sie" beim zweiten Kind kompensiert.

    .........aber würde man das aus Sicht eines Finanzierers als "gesund" bewerten?

    Laufzeit 25-30 Jahre (Haus wäre damit vor Renteneintritt abbezahlt)

    Alles gut, passt, mach-, und darstellbar!

  3. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.110
    Danke
    1017

    Standard AW: Hausbau realistisch? Bitte um Einschätzung

    252.800,00 € / 25 Jahre Volltilgung / nom. 1,45 % / eff. 1,48 % / Zins-, und Tilgungsrate 1.009,09 € / Tilgungssatz 3,340 % / Sondertilgungsoption 5,00 % / BZ freie Zeit 12 Monate

    50.000,00 € / 10 Jahre / nom. 0,75 % / eff. 0,78 % / Zins-, und Tilgungsrate nach einem Jahr 189,76 € / Tilgungssatz 3,804 % / BZ freie Zeit 1 Jahr /Zinsrate 1. Jahr 31,25 €

  4. Avatar von Aipnos
    Aipnos ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    09.10.2014
    Ort
    Hennef (Sieg) NRW
    Beiträge
    190
    Danke
    38

    Standard AW: Hausbau realistisch? Bitte um Einschätzung

    Hallo Klaus,

    von mir auch "grünes" Licht.

    um genaue Konditionen geben zu können, bräuchte ich den Ort, wo das Häuschen gebaut wird?

    ich würde hier statt "Volltilger" eher in was flexibles gehen, d.h. für die Zeit in "Elternzeit" eher niedrigere Rate, und sobald Frau wieder Geld nach Hause bringt, hebt man das an.
    Somit könnte man auch auf 25-30 Jahre Rückzahlung planen.
    also sanfter Start, mit 900-1000 EUR mtl. und dann anpassen, was das Einkommen her gibt, oder mit Sondertilgung arbeiten.

  5. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.110
    Danke
    1017

    Standard AW: Hausbau realistisch? Bitte um Einschätzung

    Aiponos, bei dem Volltilgerangebot kann die Tilgung auf 2 % herab gesetzt werden. Hier wird dann für diese Zeit wo der Tilgungssatz von 3,34 % nicht eingehalten wird der Zinssatz gemäß dem Volltilgerabschlag um 0,1 % erhöht! Tilgungssatzwechsel zwischen 2 % - 5 % ist in dem Angebot beinhaltet.

    Bei den meisten Banken, insbesondere bei denen mit guten Konditionen und einer Zinsfestschreibungszeit ab 20 Jahren, ist eine Tilgung unter 2 % gar nicht mehr möglich.

  6. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.959
    Danke
    201

    Standard AW: Hausbau realistisch? Bitte um Einschätzung

    Zitat Zitat von KausHaeufer
    Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld und Baukindergeld brauchen nicht berücksichtigt zu werden.
    Darf ich da mal nachfragen wieso ? Oder wolltest Du gar kein Angebot sondern "nur" ein geht oder geht nicht ?

  7. Avatar von KausHaeufer
    KausHaeufer ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    31.03.2015
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Hausbau realistisch? Bitte um Einschätzung

    @HerrMueller
    Natürlich, danke der Nachfrage

    Wofür wäre das denn relevant? Für Sondertilgungen? Diese wären für mich immer optional und kein planbarer Bestandteil einer Finanzierung.

    @noelmaxim
    Danke für die Indikation. Kurze Rückfrage: Warum beläuft sich die Kreditsumme auf 302.800? Benötigt werden 295.000. Die 50.0000 müssten dann nach 10 Jahren neu finanziert werden, richtig?

  8. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.959
    Danke
    201

    Standard AW: Hausbau realistisch? Bitte um Einschätzung

    Ich denke es wäre relevant für Noelmaxims Volltilgervariante, welche ja dann eigentlich zu lange kalkuliert ist.....
    Wenn da zwischendurch mit Baukindergeld Sondertilgungen möglich sind verringert sich ja die Laufzeit und evtl. der Zinssatz.

  9. Avatar von KausHaeufer
    KausHaeufer ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    31.03.2015
    Beiträge
    5
    Danke
    0

    Standard AW: Hausbau realistisch? Bitte um Einschätzung

    Zitat Zitat von Herrmueller
    Ich denke es wäre relevant für Noelmaxims Volltilgervariante, welche ja dann eigentlich zu lange kalkuliert ist.....
    Wenn da zwischendurch mit Baukindergeld Sondertilgungen möglich sind verringert sich ja die Laufzeit und evtl. der Zinssatz.
    Ah ok, verstehe. D.h. Zinsen lieber nur 20 Jahre fest und den Rest im Idealfall durch Sondertilgungen geleistet haben? Klingt logisch. Auch wenn wir keine Sondertilgungen geleistet hätten, wäre der Restbetrag nach 20 Jahren vermutlich nicht kriegsentscheidend. Wie würde sich denn der Zinssatz verändern bei Zinsen 20 Jahre fest?

  10. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.959
    Danke
    201

    Standard AW: Hausbau realistisch? Bitte um Einschätzung

    Das müssen Dir die Fachleute hier ausrechnen, aber wenn es um das bestmögliche Konzept geht, sollte man das schon mit einberechnen.

    Baukindergeld sind ja bei Euch dann 24.000 EUR, wenn man das jährlich mit 2.400 EUR als Sondertilgung einbringt dann ist der Effekt nach hinten hinaus ja eine wesentlich schnellere Tilgung und niedrigere Zinskosten.

  11. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.110
    Danke
    1017

    Standard AW: Hausbau realistisch? Bitte um Einschätzung

    Zitat Zitat von KausHaeufer
    @HerrMueller
    Natürlich, danke der Nachfrage

    Wofür wäre das denn relevant? Für Sondertilgungen? Diese wären für mich immer optional und kein planbarer Bestandteil einer Finanzierung.

    @noelmaxim
    Danke für die Indikation. Kurze Rückfrage: Warum beläuft sich die Kreditsumme auf 302.800? Benötigt werden 295.000. Die 50.0000 müssten dann nach 10 Jahren neu finanziert werden, richtig?
    Nun ja, 370.000 Euro zzgl. Erwerbsnebenkosten abzgl. 75.000 Euro ergeben nicht zwingend 295.000 Euro

    Andere Frage, werden Eigenleistungen in das Bauvorhaben eingebracht? Was kostet das Grundstück?

  12. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.110
    Danke
    1017

    Standard AW: Hausbau realistisch? Bitte um Einschätzung

    • 245.000,00 € / 20 Jahre Volltilger / nom. 1,27 % / eff. 1,29 % / Zins-, und Tilgungsrate 1.159,67 € / Tilgungssatz 4,441 % / Sondertilgungsoption 5,00 % / BZ freie Zeit 12 Monate

      50.000,00 € / 10 Jahre fest / nom. 0,75 % / eff. 0,78 % / Zins-, und Tilgungsrate nach dem 1. Jahr 189,76 € / Tilgung 3,804 % / BZ freie Zeit 1 Jahr / Zinsrate 1. Jahr 31,25 €

      Tilgungsänderungsoption 2 % - 5 % (gegen Aufschlag von 0,1 % ab dem Zeitpunkt wo die Volltilgung unterbunden wird) integriert. Zinssatz ohne Volltilgung 0,1 % höher wie oben angegeben, entsprechend nom. 1,37 % / eff. 1,39 %. Tilgungsstufen ab 2 % bis 5 % frei wählbar.

      KfW Restschuld nach 10 Jahren 32.259 Euro.

  13. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    13.110
    Danke
    1017

    Standard AW: Hausbau realistisch? Bitte um Einschätzung

    • 245.000,00 € / 20 Jahre fest / nom. 1,37 % / eff. 1,39 % / Zins-, und Tilgungsrate 688,04 € / Tilgungssatz 2 % / Sondertilgungsoption 5,00 % / BZ freie Zeit 12 Monate

      50.000,00 € / 10 Jahre fest / nom. 0,75 % / eff. 0,78 % / Zins-, und Tilgungsrate nach dem 1. Jahr 189,76 € / Tilgungssatz 3,804 % / BZ freie Zeit 1 Jahr / Zinsrate 1 Jahr 31,25 €


      Restschuld nach 20 Jahren 132.000 Euro bei KfW 32.295 Euro. Tilgungssatzwechsel bei Baustein eins zwischen 2 % und 5 % integriert.

      Restschuld bei 3 % Tilgung bei Baustein 1 75.998 Euro, bei einer Zins-, und Tilgungsrate von 892,21 Euro.

Ähnliche Themen

  1. Finanzierung möglich ? Bitte um Einschätzung

    Von MarcoDo im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.05.2020, 17:44
  2. Bitte um objektive Einschätzung zum Hauskauf

    Von TomBrady im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.04.2020, 15:36
  3. Bitte um Einschätzung: Kombivertrag vs. Annuitätendarlehen

    Von Annuitaetonomus im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.05.2017, 12:29
  4. Einschätzung Finanzierung Gewerbe/Wohnen bitte

    Von klausdieter2001 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.05.2014, 13:35
  5. Einschätzung bitte!

    Von sannic. im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.05.2014, 17:55