Erbschaft sicher anlegen

25Antworten
  1. Avatar von drkingschultz
    drkingschultz ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    12.12.2020
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard Erbschaft sicher anlegen

    Guten Tag,

    ich habe mich heute hier angemeldet, weil ich auf der Suche nach unabhängiger Beratung in Finanzfragen bin.

    Kurz zu meiner Person: Ich bin 40 Jahre alt, nicht verheiratet, lebe aber mit meiner Partnerin seit vielen Jahren in eine Eigenheim zusammen.

    Unser finanzielle Situation ist eigentlich recht gut. Wir haben keine Kinder und ein Haushaltsnettoeinkommen von jährlich ca. 58t EUR. Wir geben recht wenig Geld aus, fahren keine teuren Autos und Urlaub ist einmal im Jahr eine Woche in der Rhön. Unser Haus wurde zur Hälfte mit einem Darlehen finanziert, zur anderen Hälfte mit Eigenkapital. Wir zahlen monatlich gut 500 EUR für das Darlehen, welches in ca. 13 Jahren getilgt ist. Dann gehören mir 75% des Hauses, meiner Partnerin 25% (weil ich mehr Eigenkapital eingebracht habe).

    Ich habe ein Sparguthaben von ca. 100t EUR, welches auf einem Tagesgeldkonto liegt. Damit habe ich mal angefangen, als es für Tagesgeld noch ganz vernünftige Zinsen gab. Weiterhin zahle ich 100 EUR im Monat in einen ETF und habe eine Lebensversicherung, welche ich derzeit aber ruhend gestellt habe wegen schlechter Rendite.

    Vor zwei Jahren ist mein Vater verstorben und meine Mutter hat das Haus und Geldvermögen geerbt (mein Bruder und ich natürlich unseren gesetzlichen Anteil, den wir aber nicht eingefordert haben).

    Mein Bruder möchte mit seiner Familie gern in das Elternhaus einziehen und es entsprechend umbauen lassen, damit seine Familie und meine Mutter dort wohnen können. Dafür soll das Haus auf ihn überschrieben werden (Schenkung von meiner Mutter also). Ich soll den entsprechenden Gegenwert in EUR bekommen. Dies auch im Hinblick darauf, das Vermögen meiner Mutter zu schützen, falls sie mal ins Pflegeheim muß.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage: Aufgrund des recht bescheidenen Lebensstiles, brauche ich das Geld (derzeit) nicht wirklich. Ich will also nichts davon kaufen oder es "verprassen". Ich möchte es vor allem sicher anlegen.

    Bedingt durch Corona und die Geldpolitik der EZB sehe ich mittelfristig die Gefahr einer starken Inflation. Daher würde ich das Geld ungern auf Spar- oder Tagesgeldkonten belassen.

    Meine Überlegungen:

    - ich könnte den Hauskredit vorzeitig tilgen (nur meinen Anteil oder auch den von der Partnerin, die dann monatliche Raten an mich statt an die Bank zahlen würde). Damit wäre ca. 1/3 des Geldes "angelegt".

    - ich könnte Edelmetalle kaufen (physisch), was ich aber derzeit eher als ungünstig ansehe aufgrund der hohen Preise

    - ich könnte das Geld im Ausland anlegen auf einem Sparkonto oder dergleichen. Nach meiner Recherche aber nicht so einfach wie gedacht. In der Schweiz offenbar nur mit Wohnsitz möglich, in Norwegen wohl auch nicht ohne Weiteres möglich.

    Ich würde mich über Tips freuen, wie ich das Geld sinnvoll und sicher anlegen kann.

    Achja, es geht insgesamt um ca. 250t EUR.

    Vielen Dank im Voraus.

  2. Avatar von Marc2512
    Marc2512 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    22.12.2019
    Beiträge
    212
    Danke
    14

    Standard AW: Erbschaft sicher anlegen

    https://www.smithsonianmag.com/histo...ver-180964915/

    was historisch so nicht wirklich stimmt.

    Man(n) plappert halt gerne den Mainstream nach: BTC / Tulpenzwiebel...Äpfel-Birnen eben...

    https://makronom.de/tulpenblase-bitcoin-finanzblasen-warum-die-geschichte-der-tulpenmanie-groesstenteils-falsch-ist-25431

  3. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.575
    Danke
    191

    Standard AW: Erbschaft sicher anlegen

    Zitat Zitat von Marc2512
    https://www.smithsonianmag.com/histo...ver-180964915/

    was historisch so nicht wirklich stimmt.

    Man(n) plappert halt gerne den Mainstream nach: BTC / Tulpenzwiebel...Äpfel-Birnen eben...

    https://makronom.de/tulpenblase-bitcoin-finanzblasen-warum-die-geschichte-der-tulpenmanie-groesstenteils-falsch-ist-25431
    Mag sein, dass die Geschichte um die Tulpenzwiebel ein Mythos ist. Ich hab mich weder mit der Tulpenzwiebel noch mit Bitcoin intensiv beschäftigt.
    Nur heiß es ja nicht, das der Bitcoin nicht so reagieren kann, wie die Tulpenzwiebelstory bisher in der Öffentlichkeit wahrgenommen wurde. Nur weil sich die Geschichte um die Tulpenzwiebel nachträglich als falsch herausgestellt hat, heißt das nicht, das Bitcoin ein dauerhaftes Erfolgsmodell wird.
    Der Preis bestimmt sich primär durch Angebot und Nachfrage. Das ist bei Tulpe genauso gewesen, wie beim Bitcoin, aber auch bei Gold.

  4. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.345
    Danke
    118

    Standard AW: Erbschaft sicher anlegen

    Es gibt halt immer wieder kleinere oder größere Blasen - in die man investieren kann - man muss nur früh genug wieder aussteigen.
    Ob das nun Briefmarken, Telefonkarten, Linden$ (SecondLife) oder 2000 der Neue Markt war - vieles davon ist heute deutlich weniger wert - wer weiß was in 20 Jahren die Preise von Lego/Oldtimern/Sneakern machen - oder ob alter Wein/Whisky immer noch so teuer ist?

  5. Avatar von HausundBoden
    HausundBoden ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    20.04.2018
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Erbschaft sicher anlegen

    Die Schweiz nimmt auch Geld aus Deutschland. Allerdings gibt es bei denen auch keine gute Rendite.
    Bei 250.000 € lohnt sich der Gang nach Luxemburg.
    Gründe: Die Anlagen sind meist in Euro. Somit keine Währungsschwankung.
    Luxemburg besteuert die meisten Kapitalerträge pauschal mit 10%.

  6. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.575
    Danke
    191

    Standard AW: Erbschaft sicher anlegen

    Und was sagt das Doppelbesteuerungsabkommen?

  7. Avatar von HausundBoden
    HausundBoden ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    20.04.2018
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Erbschaft sicher anlegen

    Einfach mal googeln, bzw. das eine Versteuerung die z.b. in Luxemburg auf die Einkünfte X nicht nochmals in Deutschland versteuert werden müssen.
    Es ist uns nicht bekannt ob die Formulierung soweit rechtssicher ist.

Ähnliche Themen

  1. 200.000 €-s wartungsfrei und sicher anlegen?

    Von nixwieraus im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.04.2016, 17:56
  2. Wie 40.000€ sicher und mittelfristig anlegen?

    Von Steffi1978 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 31.08.2015, 14:11
  3. 130000 sicher anlegen

    Von eva star im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 02.03.2014, 16:34
  4. Wie 50.000 € sicher anlegen ?

    Von SirSigma im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 08.12.2012, 10:16
  5. Die letzten ersparten 'Kröten' sicher - wirklich "sicher" anlegen?

    Von Mustermann_87 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 26.09.2011, 19:01
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz