Finanzierung Hauskauf

+ Antworten
13Antworten
  1. Avatar von Schmiesal
    Schmiesal ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    23.11.2022
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard Finanzierung Hauskauf

    Hallo,

    hier erstmal kurz unsere derzeitige Situation:

    Wir (mein Partner und ich, unverheiratet) werden demnächst ein Haus kaufen. Die Schwiegermutter zieht mit ein und zahlt dafür 150000€. Den Rest des Hauspreises werde ich über einen bereits ausgehandelten Kredit finanzieren und ich werde auch alleine im Grundbuch stehen. Dadurch wollen wir sicherstellen, dass unser gemeinsames Kind das Haus erbt und bei einem möglichen Tod des Partners sein Kind aus erster Ehe keine Schulden bzw Anteile am Haus (die ich dann auszahlen müsste) erbt.

    Nun ist meine Frage, wie die 150000€ der Schwiegermutter in das Haus fließen können, ohne dass Schenkungssteuer anfällt.

    Bei einem Privatdarlehen zwischen ihr und mir, wäre das Problem, dass dieses ja vererbt wird und der Bruder meines Partners dies eventuell einfordert (Beziehung zu ihm ist durchwachsen).

    Sie hätte gerne ein Wohnrecht. Wäre es möglich, dass im Kaufvertrag notiert wird, dass sie den Betrag direkt an die Verkäufer zahlt und dafür ein befristetes Wohnrecht erhält und dadurch keine Schenkungssteuer anfällt?

    Vielen Dank im Voraus für alle Informationen, die uns hier weiterhelfen!

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.691
    Danke
    987

    Standard AW: Finanzierung Hauskauf

    Sie haben doch - wie Sie beschreiben - bereits einen Kredit ausgehandelt, auf weicher Basis und mit welcher Qualifikation seitens des Kreditgebers/Vermittlers fußt dieser Kredit?

  3. Avatar von utopus
    utopus ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    2.156
    Danke
    139

    Standard AW: Finanzierung Hauskauf

    Möglicherweise kann man die 150t€ als Bezahlung für ein entsprechendes Wohnrecht vereinbaren?

    Wie das steuerlich/rechtlich aussieht, sollte man einen Steuerberater/Notar/Anwalt befragen.

  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.691
    Danke
    987

    Standard AW: Finanzierung Hauskauf

    .......oder man wählt gleich einen Berater aus, der sich dieser Institutionen bezüglich eines nachhaltigen Konzeptes inkl. Berücksichtigung der Wünsche bedient!!

    Ich staune mal wieder, dass das keine Selbstverständlichkeit sein soll! Das man sich nicht eines Beraters bedient, der das selbstverständlich alles berücksichtigt und sich derer Experten bedient.

    Warum soll man sich denn alle Bruchstücke einer nachhaltigen Finanzierung zurecht suchen?? Was ist das für ein Berater, der lediglich Konditionen anbietet, ggf. noch ein Konzept erarbeitet, aber nicht weiß, ob das so tragfähig und gemäß den Wünschen und Erfordernissen nachhaltig ist?

    Für mich ist das Murks, nichts nachhaltiges und vertrauenswürdiges, tut mir leid und wenn man ein paar Jahre (oder Jahrzehnte) Finanzierungen begleitet, dann weiß man was zu tun ist und wenn man das mal nicht weiß, dann hat man sein Netzwerk und dazu gehören Notare, Rechtsanwälte, Architekten und Steuerberater!

  5. Avatar von Martin79HN
    Martin79HN ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2014
    Beiträge
    675
    Danke
    40

    Standard AW: Finanzierung Hauskauf

    noelmaxim hat es auf Punkt gebracht!

    Als Anmerkung:
    Sie suchen sich alles zusammen um zu sparen und später haben Sie Murks
    und sehen sich womöglich vor Gericht wieder oder Finanzamt fragt nach!

    Frust, Ärger und Gerichtskosten sind im Vorfeld zu vermeiden und eine saubere Lösung muss her.
    Ihr Berater kann das wohl nicht dann suchen Sie sich einen anderen Fachmann!

    Ich persönlich finde es unfair gegenüber weiterem Erbe der zwischen Zeilen erwähnt wurde. (Schwiegermutter hat wohl 2 Kinder)
    Kein Wunder wenn dieser später oder in Zukunft was gegen hat und sich dann rechtlich beraten lässt.
    Alle beteiligten mit ins Boot holen und Notar, Steuerberater und Finanzberater / Finanzvermittler oder Bank ist hier gefragt.

    Die Schwiegermutter ist nicht Eigentümer vom Haus und war es auch noch nie!
    Ein Wohnrecht einräumen aber ist nicht im Grundbuch und das Wohnrecht kostet eine
    unübliche Hohe Summe. (= vermutlich Einkommen ist dann zu versteuern = höher wie die Schenkungssteuer!)

    Eine saubere Lösung könnte so aussehen 20t geschenkt von Schwiegermutter. (oder 20t Sohn + 20t Sie Ihr Partner schenkt Ihnen dann 20t weiter)
    130t Darlehen zinslos oder verbilligt von Schwiegermutter mit Tilgung. (oder eben 110t oder wegen Mietzahlungen nur 100t)
    Rest Darlehen bei der Bank aufnehmen und die Wohnung der Schwiegermutter
    vermieten und Finanzierungskosten gegenrechnen und die Abschreibung.

    Als Schwiegermutter würde ich mir im 2 Rang eine Grundschuld eintragen lassen. (z.B. 100t)

    Aber bin kein Fachmann sparen Sie nicht am falschen Fleck!

  6. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.147
    Danke
    230

    Standard AW: Finanzierung Hauskauf

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Sie haben doch - wie Sie beschreiben - bereits einen Kredit ausgehandelt, auf weicher Basis und mit welcher Qualifikation seitens des Kreditgebers/Vermittlers fußt dieser Kredit?

    Die Frage ist, was davon der Vermittler weiß. Wenn er nur erfährt, dass 150k EK vorhanden sind, dann kann er dahingehend auch nicht beraten.


    @Schmiesal

    Der Wert des Wohnrecht wird über das Bewertungsgesetz anhand von Alterstabellen bewertet. Wenn jetzt das Wohnrecht 90T€ wert ist und du aber 150T€ bekommst, dann kann das auf eine Teilschenkung hinauslaufen.
    Was euch auf die Füsse fallen kann, dass ihr nicht verheiratet seid. Damit ist natürlich 0 Verwandschaftsverhältnis zur Schwiegermutter gegeben und ihr seid relativ schnell über den Schenkungsfreibeträgen. Deshalb unbedingt den Fachmann einschalten. Da ist sicher Optimierungspotenial.

  7. Avatar von Schmiesal
    Schmiesal ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    23.11.2022
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Finanzierung Hauskauf

    Vielen Dank für alle Antworten!

    Ich hatte einen Funken Hoffnung, dass jemand vielleicht einen ähnlichen Fall kennt.

    Ich werde mich mit allen nötigen Fachmännern beraten, bevor der Finanzierungsvertrag endgültig unterschrieben wird.

  8. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.691
    Danke
    987

    Standard AW: Finanzierung Hauskauf

    Zitat Zitat von tneub
    Die Frage ist, was davon der Vermittler weiß. Wenn er nur erfährt, dass 150k EK vorhanden sind, dann kann er dahingehend auch nicht beraten.
    Achso, dem erzähle ich nichts, um mich dann eines Forums zu bedienen??

    Dann gehört dem TE hier als allererstes als Hilfe mitgeteilt, dass er dem Vermittler seine Wünsche entgegen zu bringen hat, die er mit berücksichtigen möge!

    Ich kann, sollte das so sein, dann ja noch mehr staunen.

  9. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    2.147
    Danke
    230

    Standard AW: Finanzierung Hauskauf

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Achso, dem erzähle ich nichts, um mich dann eines Forums zu bedienen??

    Dann gehört dem TE hier als allererstes als Hilfe mitgeteilt, dass er dem Vermittler seine Wünsche entgegen zu bringen hat, die er mit berücksichtigen möge!

    Ich kann, sollte das so sein, dann ja noch mehr staunen.
    Für mache lässt sich im Rahmen der Anonymität leichter über gewisse Themen reden, als von Angesicht zu Angesicht.
    Vielleicht ist das auch das Problem der Deutschen: In Deutschland redet man doch nicht über Geld.

  10. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.691
    Danke
    987

    Standard AW: Finanzierung Hauskauf

    Sorry, das ist doch Blödsinn!! Ist doch keine Psycho-, oder Eheberatung! Wenn man das nicht mit seinem Berater bespricht, dann sollte man auch nichts kaufen, bzw. finanzieren!

  11. Avatar von Schmiesal
    Schmiesal ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    23.11.2022
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: Finanzierung Hauskauf

    Keine Sorge, ich hab mit meinem Bankberater alles besprochen und ihm nichts verheimlicht.

    Ich habe auch bereits mit anderen Fachmännern bestimmte Punkte geklärt. Nur war mir bei deren Antworten nicht gleich bewusst, dass sich ein neues Problem ergeben hat.

    Wenn sich jemand mit der Materie auskennt, ist es für denjenigen klar, was alles beachtet werden muss . Leider wurde mir der Hinweis mit der eventuell anfallenden Schenkungssteuer nicht direkt gegeben und somit bin ich da erst zufällig darauf gestoßen, weil ich eine Antwort im Rückblick komisch fand.

    Ich scheue mich nicht davor, auch mit Fachkräften zu reden und dafür Geld auszugeben.

    Dieses Forum war nur eine zusätzliche Form, um verschiedene Meinungen einzuholen.

    Bitte verlieren Sie wegen mir nicht die Hoffnung in die Menschheit.

  12. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.691
    Danke
    987

    Standard AW: Finanzierung Hauskauf

    Man muss und wird dafür kein Geld ausgeben müssen, sich einen Fachmann mit Expertise an die Seite zu holen, vielmehr gibt man dieses aus, wenn man das nicht tut!

    Wegen Ihnen verliere zumindest ich die Hoffnung nicht in die Menschheit, da gibt es derzeit ganz andere Dinge im Leben, die Zweifel im Ansatz ersticken lassen müssen :-)

  13. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.371
    Danke
    45

    Standard AW: Finanzierung Hauskauf

    @Schmiesal,
    ihre Aussage nun ja,
    Keine Sorge, ich hab mit meinem Bankberater alles besprochen und ihm nichts verheimlicht.
    1) Was haben Sie nit ihnen besprochen? Er nennt sich leider Bankberater, dies ist er aber leider keinesfalls, da dieser jederzeit gekündigt werden kann!

    Er ist nur ein Hilfsarbeiter seiner Bank bzw. Prinzipals. Denn dieser ist den Weisungen und Arbeitgebertreue gebunden! Diese wickelt auch Sie auf Weisung der Seiner/es AG oder Bank jederzeit ab! Um seine/n Bank/AG zu retten!
    Es ist schon erstaunlich inwieweit Kunden wie Sie, welche sach- und fachliche Fähigkeiten einen Bankberater zugetraut werden! Obwohl diesen weder eine "Prokura" noch "in Vertretung" für eine Unterzeichnungsbefugnis, als Bankberater zusteht!

    Haben Sie für die Finanzierung überhaupt Blätter bekommen? Wenn ja, Handschriftlich oder Ausdruck? Mit Bleistift oder "ohne Gewähr"?

    Sie brauchen ja nur einen Anwalt fragen wer denn da haftet: Die Bank oder der Bankberater! Deshalb darf der Bankberater sehr gerne bisher vieles "vergessen", bis das OLG Kursruhe selbst das "vergessen" zum Haften wegen "unterlassen" zum Schadensersatz geurteilt hat

    Merken Sie sich immer: Nur wer persönlich haftet, wird die meisten Fehler in einer Beratung vermeiden!

    Da ein Bankberater kann dies nicht, da dieser an den Leitfaden seines Prinzcpal halten muss! Und die Bankeninteressen diametral zu den Kundenwunsch grundsätzlich stehen wird.

    bruno68

  14. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.691
    Danke
    987

    Standard AW: Finanzierung Hauskauf

    Man, du Quatschkopf, soll der Kunde sich das Geld backen????

Ähnliche Themen

  1. Finanzierung Hauskauf

    Von HausbauNord im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.01.2020, 16:59
  2. Finanzierung Hauskauf

    Von GinTonic im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.11.2019, 12:40
  3. Hauskauf - Finanzierung

    Von Beckstrade im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.11.2014, 15:03
  4. Finanzierung - Hauskauf

    Von YuT666 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.04.2014, 14:57
  5. Finanzierung Hauskauf

    Von Hauskauf123 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.2013, 07:44