Selbstanzeige Gesundheitsfrage falsch beantwortet

+ Antworten
4Antworten
  1. Avatar von mi1603
    mi1603 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    01.04.2024
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Selbstanzeige Gesundheitsfrage falsch beantwortet

    Hallo liebe Forums-Mitglieder,


    Ich habe momentan ein Problem, was mich sehr belastet. Ich bin seit Januar, als ich mein Referendariat begonnen habe, bei der LVM privat krankenversichert. Ich hatte damals auch die gesamte Krankenkassenakte weggeschickt. Darauf kamen zwei Nachfragen zu meiner Migräne und einem einmaligen Hexenschuss. Soweit so gut, wurde ich angenommen mit 25 Euro Risikozuschlag für die Migräne.


    Nun habe ich aber mit Erschrecken festgestellt, dass ich eine Fehlstellung nicht angegeben habe. Ich war im Nov 23 beim Orthopäden aufgrund von Fußschmerzen nach einem Städtetrip. Dort wurde gesagt, es wäre nichts außer dass ich wohl einen angeborenen Knicksenkfuß habe. Der macht sonst auch keine Probleme, habe lediglich Einlagen verschrieben bekommen.


    Ich habe den vergessen anzugeben, weil die Behandlung zu frisch war und nicht in der Krankenkassenakte steht. Das habe ich damals wirklich nicht gesehen.


    Meinen Makler vor Ort habe ich es Freitag gesagt. Er meinte, ich soll es einfach nicht melden und die Einlagen selber bezahlen. Ich kann das aber nicht mit meinem Gewissen vereinbaren. Ich muss das nachmelden.

    Ich habe schon intensiv recherchiert und weiß was passieren könnte. Was würdet ihr mir raten? Es selber jetzt nachmelden in der Hoffnung, nur nachträglich einen Risikozuschlag zu bekommen?


    Vielen Dank schon mal

  2. Avatar von Zapp73
    Zapp73 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    06.08.2023
    Beiträge
    229
    Danke
    25

    Standard AW: Selbstanzeige Gesundheitsfrage falsch beantwortet

    Halb Deutschland hat n Knick-Senk-Fuß.

  3. Avatar von bruno68
    bruno68 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    19.01.2013
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    1.752
    Danke
    55

    Standard AW: Selbstanzeige Gesundheitsfrage falsch beantwortet

    @mi1603,

    Erstmal warum LVM?

    2) Sie sind nicht privat versichert, sondern 50 % Beihilfe versichert in Art und Umfang der gesetzlichen Leistungen! Es ist daran zu erkennen, wie viel steuerlich des gezahlten Beitrages in der Steuererklärung angerechnet wird.

    Bsp:

    Wenn ein Beitrag von monatlich 250 € bezahlt wird und davon 240 € steuerlich von der Steuerpflicht abgezogen werden, so sind dies die 4 %, die ein zusätzliches Kranken oder Genesungsgeld entspricht.
    Aber werden 500 € bezahlt und nur 250 € steuerlich anerkannt, dann wird wohl 1-Bett, Chefarzt, Kur, Reha und, und enthalten!

    Was aber den den Beitrag erheblich beeinflusst ist der Selbstbehalt, dieser kann bis 5.000 € pro Jahr betragen, aber der Gesundheitsschaden im Dez./Jan. des Folgejahres auftritt, beträgt der SB dann 10.000 €

    Auch lese ich hier, dass dies Krankenakte nicht eingetragen ist? Wie kann dies sein? Etwa privat bezahlt? Es muss ja eine Überweisung vom Arzt gegeben haben!

    Auch schreiben sie hier: "Ich hatte damals auch die gesamte Krankenkassenakte weggeschickt."

    Damit hat die PKV, die volle Übersicht, aber was für eine Verfahren haben Sie gewählt? Einzelnachfrage oder pauschaler Zugriff auf die Krankenakte? Da Sie aber die gesamte Akte zugesendet haben, nehme ich mal an, dass Sie das pauschale Verfahren angewandt haben.

    Aber ich rate auch die Einlagen selber zu bezahlen und die 50 % über den Dienstherren einzureichen und erstattet zu bekommen!

    bruno68

  4. Avatar von mi1603
    mi1603 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    01.04.2024
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Selbstanzeige Gesundheitsfrage falsch beantwortet

    Hallo,

    es hat sich tatsächlich mit der LVM geklärt. Mus 10 Euro mehr im Monat zahlen und gut isty

    Genau, die LVM hatte pauschale Einsicht auf meine Krankenkassenakte. Ich habe nichts zu verbergen. Nur war der Besuch beim Orthopäden noch nicht abgerechnet seitens der alten Krankenkassen, wieso er ausgerechnet in dieser Akte nicht drin stand.

    Das klang gerade so, als wenn die LVM schlecht ist?

  5. Avatar von Peter Wolnitza
    Peter Wolnitza ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    14.04.2011
    Ort
    Nidderau
    Beiträge
    231
    Danke
    57

    Standard AW: Selbstanzeige Gesundheitsfrage falsch beantwortet

    Zitat Zitat von mi1603
    Hallo,

    es hat sich tatsächlich mit der LVM geklärt. Mus 10 Euro mehr im Monat zahlen und gut isty

    Genau, die LVM hatte pauschale Einsicht auf meine Krankenkassenakte. Ich habe nichts zu verbergen. Nur war der Besuch beim Orthopäden noch nicht abgerechnet seitens der alten Krankenkassen, wieso er ausgerechnet in dieser Akte nicht drin stand.

    Das klang gerade so, als wenn die LVM schlecht ist?
    Lass es mich mal so sagen:

    Bruno hat NULL PLan von PKV und schwurbelt sich gerne Unsinn zusammen - wie auch im aktuellen Posting, mit dem er versucht hat, Deine Fragen zu beantworten und wiede rmal Dinge erklären wollte, die absolut nicht relevant sind und die er offensichtlich selber nicht verstanden hat - aber an der Stelle geb ich ihm ausnahmsweise Recht: LVM und PKV ist absoluter Abstiegsplatz Bundesliga. Ohne geringste Chance auf Relegationsplatz.

    Der PKV die Arztunterlagen zu schicken, ist übrigens so ziemlich das Verkehrteste, was man machen kann. Ergebnis siehst Du ja gerade. Liegt vermutlich aber auch daran, dass Dein angeblicher Makler ein ahnungsloser LVM Vertreter ist. Ein richtiger Makler, der Ahnung vom Thema hat und nicht an eine Gesellschaft gebunden ist, hätte so einen Blödsinn gar nicht zugelassen.

Ähnliche Themen

  1. Gesundheitsfragen falsch beantwortet

    Von FragAnon im Forum Krankenversicherung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.01.2024, 20:29
  2. Mein Elster: Was mache ich falsch?

    Von Schinderhannes im Forum Neuigkeiten und Ankündigungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.02.2021, 22:47
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.09.2014, 14:37
  4. von Bankmitarbeiter falsch beraten

    Von floria1919 im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.11.2010, 06:42
  5. Falsch getankt, wer zahlt den Schaden?

    Von Ben im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 13:41