Finanzierung Eigentumswohnung

+ Antworten
6Antworten
  1. Avatar von laola
    laola ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    10.07.2016
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Finanzierung Eigentumswohnung

    Hallo zusammen,

    ich beabsichtige den Kauf einer Eigentumswohnung. Hierfür habe ich bisher ein Finanzierungsangebot eingeholt. Da ich Neuling auf diesem Gebiet bin, erhoffe ich mir hier einige Meinungen zu diesem Finanzierungsangebot, um einzuschätzen was ich davon halten kann...

    Hier die Eckdaten:

    Finanzierungsbedarf: 273.000€;

    Annuitätendarlehen: 198.000€; 1,89% Sollzins, 15 Jahre Zinsbindung, keine Sondertilgung, mon. 641,85€
    KfW: 50.000€; 1,4% Sollzins, 10 Jahre Zinsbindung, mon. 179,97€
    Zwischenfinanzierung (es werden 25.000€ über das Land in Form einer Förderung einfließen, diese müssen also nur zeitweise vorfinanziert werden und werden, nach Erhalt der Förderung getilgt); 2,75% Sollzins, mon. 57,28€

    Die Restzahlung nach 15 Jahren wird dann über meinen Bausparverrtrag getilgt, den ich bis dahin monatlich mit 191€ weiter bespare.


    Vielen Dank!

  2. Avatar von ErikL
    ErikL ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    22.02.2016
    Beiträge
    8
    Danke
    0

    Standard AW: Finanzierung Eigentumswohnung

    Ich persönlich finde die Zinsen in Ordnung, Finanzierungen über Bausparer lehne ich kategorisch ab da:

    1. Meist in dieser Kombi Höhere Effektiv Zinsen wie nur bei Darlehen -1% der BS-Summe grob sind nur Kosten für Konto/Abschluss/Bearbeitungsgebühr
    2. Bausparer schließt der Vermittler meist für sich ab (Provision) unso
    3. Zinsen im Bereich 0,10-0,30 - Geld nicht besser zur Darlehenstilgung nehmen
    4. Garantierter Zinssatz um das Geld später zur Auszahlung is zu bekommen, ist höchstwahrscheinlich höher wie normale Zinsen zu diesem Zeitpunkt - Diese werden nur minimal bis gar nicht steigen m. Me

  3. Avatar von Ex-Studentin
    Ex-Studentin ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.01.2015
    Beiträge
    202
    Danke
    11

    Standard AW: Finanzierung Eigentumswohnung

    Hi laola,
    wie alt bist du denn? Laut baufi-Rechner brauchst du 33 Jahre zum Abbezahlen. Das ist nicht ohne. Die 1000€ Belastung im Monat auch nicht. Mit Nebenkosten (Hausgeld, Strom, Rücklagen etc..) bist du da ja schnell bei 1400€. Mit entsprechendem Gehalt natürlich kein Thema.

    Wie viel ist denn aktuell im Bausparvertrag eingezahlt?
    Wieso verzichtest du die ersten 10 Jahre auf Sondertilgung? 5% sind ja eigentlich standardmäßig dabei.

    Liebe Grüße
    Ex-Studentin

  4. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.620
    Danke
    982

    Standard AW: Finanzierung Eigentumswohnung

    Um das Finanzierungsangebot einschätzen zu können, ist es erforderlich die Kosten, insbesondere den Kaufpreis und die Modernisierungs-, und Renovierungskosten zu kennen. Ohne Ermittlung des Beleihungsauslaufs können die Konditionen nicht bewertet werden.

  5. Avatar von laola
    laola ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    10.07.2016
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Finanzierung Eigentumswohnung

    Vielen Dank für die bisherigen Antworten.

    Insgesamt soll die Finanzierung in 21 Jahren abgeschlossen sein. 15 Jahre das Darlehen über die Bank, anschließend 6 Jahre Bausparvertrag.
    Ich bin 30 Jahre alt. Die monatliche Belastung sollte kein Problem sein, da ich verbeamtet bin und somit ein festes Einkommen garantiert habe.

    In meinem Bausparvertrag befinden sich aktuell 25000€. Der Vertrag sichert mir einen Zins von 1,4%

    Kaufpreis der Wohnung: 265.000€ zzgl Notarkosten etc. die von der Bank aufgrund meines im Bausparvertrag gebundenen Eigenkapitals mitfinanziert werden. Als Gesamtkosten wurden also knapp 300.000€ angenommen. Abzüglich des Eigenkapitals ergab sich der Finanzierungsbedarf von 273.000€
    Es handelt sich um einen Neubau. Renovierungskosten sollten daher vorerst keine aufkommen. :-)

    Grüße
    laola

  6. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.620
    Danke
    982

    Standard AW: Finanzierung Eigentumswohnung

    Hallo laola,

    dein Finanzierungskonzept ist schlecht, die Konditionen ebenfalls!

    Der BSV sollte samt Bauspardarlehensanspruch - ggf. auch über eine kurze Zwischenfinanzierung wenn noch nicht sofort zugeteilt, vor allem mit einer Teilung sollte dies für die Zuteilung von Nöten sein - als Eigenkapital sofort einfließen und nicht längerfristifg vorfinanziert werden. Zahlzins im Verhältnis zu dem Guthabenszins in dem BSV wenn er weiterläuft lassen effektiv die 1,4% sau schlecht aussehen nach Zuteilung. Dabei ist nicht der Effektivzeins gemeint, den der BSV aus 1,4% Darlehenszins abbildet, sondern die effektiv zu zahlenden Zinsen der Vorfinanzierung im Verhältnis zu den jämmerlichen Gutahbenszinsen! Hier grenzt der BSV ein fürchterlich teures Darlehen nach Zuteilung ab!

    Das Bauspardarlehen dürfte auch nicht so hoch sein, Zinsen sind auf das Guthaben nicht zu zahlen und der Beleihungsauslauf der dann noch benötigten Mittel (nach Einsatz des Bausparguthaben und des Bauspardarlehens aus dem zugeteilten BSV) ist weiter gesenkt, was weiter bessere Konditionen nach sich zieht.

    Was für Fördermittel die zwischenfinanziert werden müssen werden denn eingebracht?

  7. Avatar von bobodda
    bobodda ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    22.07.2016
    Ort
    21244 Buchholz
    Beiträge
    181
    Danke
    23

    Standard AW: Finanzierung Eigentumswohnung

    Hallo laola,

    es ist auch meine Meinung, das das Konzept verbesserungswürdig ist.
    Gerade in der vorteilhaften Position als Beamter halte ich es für sinnvoll meine Finanzierung in der Niedrigzinsphase zu komplettieren,
    um keine oder nur minimale Zinsrisiken für die Zukunft auszuschließen.

    Die 25k EUR in dem Bausparvertrag über 15 (sinnvoller schon mal 10) Jahre vorzufinanzieren ist sicherlich nicht optimal.
    Auf der anderen Seite kann ein sicherer und Niedriger Zins in 15 Jahren auch Gold wert sein.
    Auch durch "Finanzierungskosten erhöhter Zinssatz".
    In dieser Luxussituation niedriger Zinsen wird das leider übersehen und zukünftige Zinsen mit dem heutigen extrem Niveau vergleichen.

    Teilung des Bausparvertrages (um das Kapital herauszubekommen) scheint eine gute Idee zu sein.
    Mit "Blanko-Darlehen" sicherlich auch.

    Wie immer die Wünsche des Kunden:

    Je nachdem wie viel monatlich aufgewandt werden kann oder soll, würde ich über verschiedene Darlehensteile und -laufzeiten designen.

    Gerne errechne ich Ihnen einen Vorschlag - bitte kontaktieren Sie mich.

    Boris Obodda

    Financial Styling

    0171 327 41 92

    boris@obodda.de

Ähnliche Themen

  1. Finanzierung Eigentumswohnung

    Von TwistedHead im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.01.2020, 21:21
  2. Finanzierung Eigentumswohnung

    Von Bleizwerg im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 29.03.2019, 13:18
  3. Finanzierung Eigentumswohnung

    Von sassa im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.12.2018, 07:36
  4. Finanzierung Eigentumswohnung

    Von CImmo im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.05.2017, 13:02
  5. Eigentumswohnung Finanzierung mit Kfw 124

    Von Benutzername im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 29.10.2014, 10:50