TA-Darlehen Bausparvertrag vs Annuitätendarlehen

10Antworten
  1. Avatar von Sascha87
    Sascha87 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    27.02.2019
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard TA-Darlehen Bausparvertrag vs Annuitätendarlehen

    Hallo zusammen,

    kurz zu meiner Person.
    Ich bin 32 Jahre, habe vor 8 Jahren ein Haus gebaut und stehe nun an dem Punkt für die Planung der Anschlussfinanzierung.
    Auf den ersten Blick spricht aus meiner Sicht nix gegen das 1.Angebot oder wie seht ihr das?


    Die Anschlussfinanzierung beginnt Juni 2021
    125.000€

    Nun habe ich zwei Angebote vorliegen.

    1. Angebot
    Schwäbisch Hall FuchsTopZins 10, Zinsfestschreibung 10 Jahre


    TA-Darlehen mit Ablösung durch einen Bausparvertrag
    Bei Zuteilung des Bausparvertrags wird das TA-Darlehen durch den Bausparvertrag abgelöst.
    Voraussichtliche Laufzeit des TA-Darlehens 9 Jahre 8 Monate
    Konditionen für das TA-Darlehen
    Gebundener Sollzinssatz jährlich 1,410 % Sollzinsbindung 10 Jahre


    Daten Ihres Bausparkontos
    Tarifprogramm Fuchs 04, Variante FuchsImmo 1 (XL)
    Zinssatz Bausparguthaben 0,1%
    Gebundener Sollzinssatz für das Bauspardarlehen bei taggenauer Sollzinsberechnung und 100 % Auszahlung jährlich 2,00 % Effektiver Jahreszins ab Zuteilung 2,26 %

    07.2021 - 02.2031 Sollzinsrate: 146,88€ Sparleistung: 493,12€ = 640,00€

    Zins- und Tilgungsbeitrag
    03.2031 - 11.2040 640,00€

    Die Tilgungsdauer Ihres Bauspardarlehens beträgt 9 Jahre 9 Monate

    Effektiver Jahreszins für die Gesamtlaufzeit ab Auszahlung des TA-Darlehens 2,01 %

    Summe der Kosten aus TA-Darlehen und Bausparvertrag ab Berechnungsbeginn:
    24.986,42 Euro.
    Im Effektivzins ist auch das Abschlussentgelt eingerechnet.
    Guthabenzinsen für das Bausparguthaben 278,57 EUR
    Gesamtkosten für den Bausparvertrag ab Berechnungsbeginn 7.948,35 EUR
    Kosten für das TA-Darlehen (Zinszahlungsdarlehen) Sollzinsen 17.038,08 EUR



    2.Angebot

    Ist ein Annuitätendarlehen

    125.000€
    Zinsbindung 20 Jahre
    Sollzinsatz 2,05%
    Effektiv: 2,07
    Abtrag 640€
    Laufzeit 19 Jahre 10 Monate
    Enthaltene Zinsleistungen: 27.214,03€
    Da das 2. Angebot mit einen Bankwechsel verbunden ist, würde hier noch die Notarkosten hinzu kommen.


    Gruß Sascha

  2. Avatar von utopus
    utopus ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.693
    Danke
    123

    Standard AW: TA-Darlehen Bausparvertrag vs Annuitätendarlehen

    Ich persönlich würde darauf achten nicht zu früh in die Anschlussfinanzierung zu gehen - kostet halt immer einen Aufschlag.
    Mehr als 640€ ist nicht machbar/gewollt? Ich persönlich würde hier lieber etwas drauflegen und dafür mit der Laufzeit/Zinsbindung runtergehen.
    Mein persönlicher Weg währe vermutlich Zinsbindung nur 10 Jahre - dafür nicht 4,5% Tilgung
    sondern eher nur 1,5% Zins und dafür z.B. 6% Tilgung und höhere Rate z.B. 800€ - dann ist nach 10 Jahren auch nicht mehr soviel Restschuld übrig.

    Beim Bausparvertrag sind natürlich Abschlußkosten zu zahlen und in den ersten Jahren wird nicht getilgt, sondern mit niedrigen Zinsen parallel angespart.

  3. Avatar von Hilfe
    Hilfe ist offline

    Title
    Banned
    seit
    03.02.2018
    Beiträge
    798
    Danke
    46

    Standard AW: TA-Darlehen Bausparvertrag vs Annuitätendarlehen

    Finde beides zu teuer. Von wem kommt es ? der Hausbank ?

    Geh doch mal über einen Vermittler

  4. Avatar von Sascha87
    Sascha87 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    27.02.2019
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: TA-Darlehen Bausparvertrag vs Annuitätendarlehen

    Ich persönlich würde darauf achten nicht zu früh in die Anschlussfinanzierung zu gehen - kostet halt immer einen Aufschlag.
    Der Aufschlag des beträgt 0,17%

    Mehr als 640€ ist nicht machbar/gewollt?
    Ich hätte wohl noch erwähnen sollen,das zurzeit noch ein KFW Darlehen läuft, welches mit monatlich 340€ bedient wird.
    Da dieses erst zum Dezember 2022(Kündigung nach 10 Jahren) gekündigt werden kann, ist es dort noch viel zu früh.,
    Daher sind zurzeit nicht mehr als 640€ drin und muss ein Vernünftiger Weg gefunden werden.

    Beim Bausparvertrag sind natürlich Abschlußkosten zu zahlen
    Trotz Abschlusskosten bin ich bei Angebot 1 noch 2200€+Notarkosten billiger

    In den ersten Jahren wird nicht getilgt, sondern mit niedrigen Zinsen parallel angespart.
    Das stört mich etwas weniger, da ich bei beiden die gleiche Laufzeit habe sind die Gesamtkosten interessanter.

    Von wem kommt es ?
    Angebot 1 ist Hausbank(Schwäbisch Hall)
    Angebot 2 wäre eine andere Bank.

    Geh doch mal über einen Vermittler
    Dr. Klein war ich auch schon die hatten 1,98% Angeboten und drängen ziemlich stark Richtung DSL-Bank(zumindest der Vermittler hier vor Ort. Komisch das dort auch alles von der DSL-Bank ist(Block, Kugelschreiber, Mauspad) Ein Schelm der schlechtes denkt.
    Außerdem die positivstes Sachen liest man über die DSL-Bank auch nicht

    Da ist mir der kleine Aufpreis und "Vor Ort Service" dann doch schon lieber.

  5. Avatar von Herrmueller
    Herrmueller ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    15.04.2013
    Beiträge
    1.842
    Danke
    192

    Standard AW: TA-Darlehen Bausparvertrag vs Annuitätendarlehen

    Hallo Sascha,
    was ist den das Haus ungefähre Wert und wie hoch war die Rate bisher ?

    Hätte eine OT Frage dazu:
    Was hattet Ihr denn vor Baubeginn für Kosten geplant und wie waren die Kosten dann wirklich ?

  6. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.197
    Danke
    957

    Standard AW: TA-Darlehen Bausparvertrag vs Annuitätendarlehen

    Sorry Sascha87, das sind beides schlechte Angebote, absolut schlecht. Da hast du 10 Jahre hinter dir und willst dann noch mal 10 Jahre nur Zinsen zahlen?

    Angebot 1

    Völlig falsches Modell, sollte es zwingend gewünscht sein, der völlig falsche Bausparvertrag.

    Angebot 2


    Zinssatz viel zu schlecht, hier macht - so diese Zinssicherheit gewünscht wird - eine Volltilgervariante mehr Sinn und da muss der Zins deutlich günstiger sein.

    Der Ansatz von utopus ist auch zu beachten, zu mal eine 1,5% für 10 Jahre deutlich zu unterbieten sein wird.

  7. Avatar von Sascha87
    Sascha87 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    27.02.2019
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: TA-Darlehen Bausparvertrag vs Annuitätendarlehen

    In welchen Rahmen müsste sich ihrer Meinung nach so eine Finanzierung bewegen.


    was ist den das Haus ungefähre Wert und wie hoch war die Rate bisher ?
    Bei den momentanen Immobilienpreisen um die 260.000€ sind sicherlich realistisch.
    Bisher zahlen wir
    Hausbank 608,51€ monatlich(Der soll abgelöst werden.)
    KFW 1020,50€ vierteljährlich

    Was hattet Ihr denn vor Baubeginn für Kosten geplant und wie waren die Kosten dann wirklich?
    227.000€ waren geplant. Aufgrund einer Menge Eigenleistung sind wir damit auch hingekommen.


    Angebot 1

    Völlig falsches Modell, sollte es zwingend gewünscht sein, der völlig falsche Bausparvertrag.
    Da hier in den ersten 10 jahren nur Zinsen gezahlt werden?
    Zum Vergleich der Modelle habe ich immer die Tilgungsrate,effektiven Zinssatz und Gesamtkosten genommen, da schien mir dieses Angebot besser.
    unter dem Aspekt 20 Jahre bei 640€ Abtrag.

    Angebot 2

    Zinssatz viel zu schlecht, hier macht - so diese Zinssicherheit gewünscht wird - eine Volltilgervariante mehr Sinn und da muss der Zins deutlich günstiger sein.
    Bei beiden Modellen ist es eine Volltilgervariante. 19Jahre und 10Monate
    Ich welchen Bereich sollte sich der Zinssatz ihrer Meinung bewegen?

    Der Ansatz von utopus ist auch zu beachten, zu mal eine 1,5% für 10 Jahre deutlich zu unterbieten sein wird.
    Mir ist schon bewusst, dass ein höherer Abtrag auch ein Verringerung der Laufzeit/Zinssatz bedeutet.
    Fakt sind die 640€ ist der Wert, mit dem ich Arbeiten muss und dort das beste rauszuholen muss.
    Angenommen bei einer 10 Jährigen Zinsbindung würde ich 1% Zinssatz haben und einen Abtrag von 640€, wäre mir das Risiko die Restsumme mit einen deutlich höheren Zinssatz zu bezahlen zu hoch.


    Danke für die bislang gegeben Antworten.

    Viele Grüße

  8. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.197
    Danke
    957

    Standard AW: TA-Darlehen Bausparvertrag vs Annuitätendarlehen

    OT

    Zitat Zitat von Sascha87
    Was hattet Ihr denn vor Baubeginn für Kosten geplant und wie waren die Kosten dann wirklich?
    227.000€ waren geplant. Aufgrund einer Menge Eigenleistung sind wir damit auch hingekommen.
    Schön zu lesen Trotz viel Eigenleistung ist das Haus fertig geworden, zu dem, man kann doch tatsächlich ein Haus für 227.000 Euro bauen

    In welcher Stadt (wegen Einbeziehung regionaler Banken) wurde denn gebaut?

  9. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.787
    Danke
    206

    Standard AW: TA-Darlehen Bausparvertrag vs Annuitätendarlehen

    Zitat Zitat von noelmaxim
    OT
    zu dem, man kann doch tatsächlich ein Haus für 227.000 Euro bauen
    Du vergisst, dass das schon 8 Jahre her ist, mit Preissteigerungen von 4-5% pro Jahr.
    Klassisches Eigentor, würde ich sagen.

  10. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.197
    Danke
    957

    Standard AW: TA-Darlehen Bausparvertrag vs Annuitätendarlehen

    Tneub, das war ironisch gemeint, selbstverständlich baue ich auch heute noch ein Haus für 220.000 Euro.

    Bevor jetzt was kommt!

    Wo? Wieviel Eigenleistung? Mit bzw. unter welchen Bedingungen? Welcher Standard, welche Ausstattung? Welcher Mensch mit welchem Umfeld?

    Es kann hier keine pauschalen Aussagen geben und die Aussage "für 220.000 Euro kann man kein Haus bauen" ist eine pauschale Aussage und stimmt so auch nicht!

  11. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.787
    Danke
    206

    Standard AW: TA-Darlehen Bausparvertrag vs Annuitätendarlehen

    Zitat Zitat von noelmaxim
    Tneub, das war ironisch gemeint, selbstverständlich baue ich auch heute noch ein Haus für 220.000 Euro.

    Bevor jetzt was kommt!

    Wo? Wieviel Eigenleistung? Mit bzw. unter welchen Bedingungen? Welcher Standard, welche Ausstattung? Welcher Mensch mit welchem Umfeld?

    Es kann hier keine pauschalen Aussagen geben und die Aussage "für 220.000 Euro kann man kein Haus bauen" ist eine pauschale Aussage und stimmt so auch nicht!
    Weiß ich doch. Bei dir bekommt man als Bauherr sogar noch was raus.

Ähnliche Themen

  1. Annuitätendarlehen oder TA-Darlehen, mir raucht der Kopf!

    Von SorcererJB im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.04.2016, 08:30
  2. Annuitätendarlehen+Bausparvertrag?

    Von Thomas283 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.12.2014, 10:21
  3. Annuitätendarlehen vs. Endfälliges Darlehen + BSV

    Von samael im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 17.09.2014, 14:24
  4. Annuitätendarlehen vs. Bausparvertrag

    Von Galdan im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 13.03.2014, 13:12
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.01.2014, 11:44
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz