Bitte um Einschätzung: UniImmo: Global WKN: 980555 · ISIN: DE0009805556

5Antworten
  1. Avatar von groschi2
    groschi2 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    19.03.2021
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Bitte um Einschätzung: UniImmo: Global WKN: 980555 · ISIN: DE0009805556

    von o.g. Fond habe ich welche im Portfolio. Bis vor gut einem Jahr ist der ganz gut gelaufen. Aktuell fällt er nur.
    Ich weiß, niemand hat eine Glaskugel und keine Aussage kann zuverlässig sein. Vielleicht hat aber der eine oder andere etwas mehr Backroundwissen.
    Hängt der negative Trend an der Pandemiesituation? Ist dann trotzdem mit sinkenden Kursen zu rechnen oder erwartet hier irgendjemand dass diese Kurse wieder steigen.
    Wie gesagt, keinesfalls verbindliche Aussagen. Ich wäre aber für jedes Statement, für jede Einschätzung dankbar.

  2. Avatar von tneub
    tneub ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.08.2016
    Beiträge
    1.624
    Danke
    191

    Standard AW: Bitte um Einschätzung: UniImmo: Global WKN: 980555 · ISIN: DE0009805556

    Ansich ist der ja die Jahre bis 2019 vorher recht gleichmäßig gelaufen. Ab 2018 sank zwar die Ausschüttung etwas, aber nicht dramatisch.
    Ab 2020 dann ein komplett anderer Jahresverlauf.

    Hast du dir mal die Halbjahrsberichte bzw. Jahresberichte angesehen, ob irgendwelche Sondereffekte beschrieben sind?
    Alternativ mal die Vorjahresberichte hinzuziehen und mal schauen, was sich am Immobilienbestand wertmäßig verändert hat.
    Das ist ein überschaubarer Immobilienbestand, den man sich auch mal einzeln über 2-3 Jahre ansehen kann.

    Das sind ja alles Gewerbeimmobilien weltweit. Ich könnte mir vorstellen, dass vielleicht der ein oder andere Mieter aufgrund von Corona Fläche verkleinert hat, Miete ausgesetzt hat, Insolvent ist o.ä. Damit sinkt die Ertragslage. Im Gegensatz zum deutschen Handelsrecht wird bei IFRS oder USGAAP meines Wissens aktuell bewertet (egal ob nach oben oder unten). Wenn bisher die Immobilien durch steigende Mieten und Immobilienpreise stets aufgewertert wurde, dann gibt es in solchen Situationen dann eben auch Abschläge.

    https://www.union-investment.de/Magn...0_Internet.pdf

  3. Avatar von florianmeier
    florianmeier ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    05.01.2014
    Beiträge
    535
    Danke
    47

    Standard AW: Bitte um Einschätzung: UniImmo: Global WKN: 980555 · ISIN: DE0009805556

    Ich finde diese offenen Immofonds ein ganz fürchterliches Produkt. Da fährt ein Gutachter rum, der den Bestand immer höher bewertet. Und wenn die zu hohe Bewertung auffällt, wird "leider" abgewertete.

    Hier der SEB Immoinvest:

    https://www.handelsblatt.com/finanze...ALxpLZJ3ha-ap5

  4. Avatar von groschi2
    groschi2 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    19.03.2021
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Bitte um Einschätzung: UniImmo: Global WKN: 980555 · ISIN: DE0009805556

    Vielen Dank schon mal für die Antworten!

    ​Eigentlich bin ich kein Aktienfreak. Ich habe nur gemäß vieler Ratschläge der Finanzpresse ca. 1/3 meines Kapitals in den ETF
    https://www.onvista.de/etf/iShares-C...F-IE00B4L5Y983

    angelegt. Aus einem Nachlass erhielt ich vor 1,5 Jahren einen kleinen Anteil o.g. Immobilienfonds. Da er gut gelaufen war, entschied ich mich ihn vorerst zu behalten. Einerseits tut mir der bisherige Verlust nicht wirklich weh, andererseits ärgert es mich etwas. Hätte ich ihn verkauft und statt dessen in meinen Lieblings-ETF investiert, sähe es deutlich besser aus.

    Jetzt geht es mir darum weiteren Schaden zu verhindern.

    Basieren die aktuell schlechten Immobilienbewertungen auf den kurzzeitigen Folgen der Corona-Krise? Gehen die nach den Impfkampagnen schnell wieder auf ihren ursprünglichen Wert oder haben gerade Innenstadtlagen so einen großen Schaden bekommen, dass eher noch mit weiteren Verlusten zu rechnen ist?

    Aber wer weiß das schon?

  5. Avatar von StGe1973
    StGe1973 ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    28.05.2016
    Beiträge
    435
    Danke
    95

    Standard AW: Bitte um Einschätzung: UniImmo: Global WKN: 980555 · ISIN: DE0009805556

    groschi,

    solche Einschätzungen sind extrem schwierig. Büroflächen werden mM defintiv dauerhaft verlieren, zumindest bei Firmen, die mit Homeoffice gute Erfahrungen gemacht haben. Mit Arbeitsplatzsharing benötigen diese Firmen nur noch 50% der bisherigen Flächen, wenn diese Homeoffice weiter einsetzen.

    Das mit den Innentsädten ist die große Frage. Es gibt einerseits die Argumentation, dass diese dauerhaft leiden werden, da in der Krise (fast) alle zum Onlineshopping übergegangen sind. Wie viele davon werden diesen angenehmen Weg des Einkaufens beibehalten werden, kann niemand wirklich einschätzen, aber es wird ein gewisser Anteil sein.

    Andererseits gibt es die Argumentation, dass sich nach der Krise die Menschen nach sozialen Kontakten sehen werden und deshalb die Innenstädte mit Einkaufsmöglichkeiten, Cafes, Restaurants usw. eine starke Belebung erfahren werden.

    Nun ja, das wird man erst nach dem Ende der Krise beantworten können, welche Argumentation richtig war....

    Ist in etwa, wie wenn die Notenbank die Zinsen senkt:

    Wenn die Börse steigt, dann wird argumentiert, dass die sinkenden Zinsen andere Anlagen unattraktiver machen, deshalb Geld in den Aktienmarkt fließt und die aus diesem Grund die Kurse steigen.

    Wenn die Börse sinkt, dann ist die Argumentation, dass die Notenbank dies tut, weil die Wirtschaft schwächer wird, deshalb Gewinne der Unternehmen sinken werden und aus diesem Grund die Kurse fallen.

    Weiß halt niemand vorher, kann man nur in der Retroperspektive beurteilen, wie mit den gewerblichen Immobilien in den Innenstädten.

  6. Avatar von utopus
    utopus ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    20.01.2018
    Beiträge
    1.417
    Danke
    118

    Standard AW: Bitte um Einschätzung: UniImmo: Global WKN: 980555 · ISIN: DE0009805556

    Immobilienpreise können in Zukunft steigen, sinken oder konstant bleiben ;-)

    Kann hier nur von meiner eigenen Erfahrung sprechen - mir persönlich gefällt 100% Homeoffice sehr gut - auch die Lebensmittellieferung mit Picnic ist durchaus mit dem normalen Gang zum Supermarkt vergleichbar - war im ersten Lockdown mehr als 3 Monate nicht im Supermarkt.

    Auch andere Onlinelieferungen (auch Essenslieferdienste) sind durchaus bequem - und gut mit Homeoffice vereinbar. ;-)

    Warum sollte ich in die Innenstadt gehen/fahren, wenn hier "Eintrittspreise" (ÖPNV-Ticket oder Parkplatz) verlangt wird und dann die Menschenmassen durch die man sich quälen muss?

    Bei der Wohnimmobilie ist eher die Internetgeschwindigkeit wichtig - der Pendelweg zur Arbeit ist eher nicht mehr so relevant.

Ähnliche Themen

  1. Finanzierung möglich ? Bitte um Einschätzung

    Von MarcoDo im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 18.05.2020, 16:44
  2. Bitte um objektive Einschätzung zum Hauskauf

    Von TomBrady im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 22.04.2020, 14:36
  3. Hausbau realistisch? Bitte um Einschätzung

    Von KausHaeufer im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 27.09.2019, 14:34
  4. Bitte um Einschätzung: Kombivertrag vs. Annuitätendarlehen

    Von Annuitaetonomus im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 10.05.2017, 11:29
  5. Einschätzung bitte!

    Von sannic. im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 01.05.2014, 16:55
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz