SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

1140Antworten
  1. Avatar von Finanzhanz
    Finanzhanz ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    26.04.2011
    Beiträge
    9
    Danke
    4

    Standard SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Hallo Forum,

    ich will folgende Erfahrung im Internet deponieren: Wie es mir gelang meinen Score von ca. 88% auf 96,27 zu steigern.

    Hintergrund meinen Score zu erfragen war kein Kreditbedarf sondern (wenn ich mich recht erinnere) eine Möglichkeit diesen kostenlos erfahren zu können. Von dem Score von 88,irgendwas % war ich - nachdem ich mich in die Materie eingelesen hatte - schockiert, denn damit gehörte ich wohl zu einer relativ überschaubaren Minderheit mit miesen Karten beim Kreditholen.

    Ich verstand aber nicht warum - zuschulde kommen lassen (bzw. irgendwas was ich in dieser Richtung interpretieren könnte) hatte ich mir nämlich noch nichts wobei ich 2 minderschwere Fälle als Teenager ausklammere, die ca. 20 Jahre her sind.

    "Inspieriert" von Berichten im Netz, dass die SCHUFA ggf. auch falsche Daten oder Daten-Trash über Leute speichert, wollte ich es genau wissen und hab mich bei meinschufa.de registriert um meine Daten genau zu prüfen. Dass das nicht kostenlos zu machen ist, ist eine Schweinerei sondergleichen gegen die man eigentlich juristisch Sturm laufen müsste.

    Und was muss ich sehen: 2 Telefonverträge, die schon ausgelaufen waren (der eine seit Jahren) standen noch drin. Auch ein Kredit - der einzige den ich in meinem Leben je aufgenommen hatte- über 12000 EUR stand drin. Den hatte ich damals nach 2/3 der Laufzeit vorzeitig zurückgezahlt. Ich hatte damals einfach den Kreditgeber gefragt, ob das geht und wenn ja zu welchen Konditionen und der Vergleich zeigte: Wenn du kannst, zahl zurück.
    Außerdem fanden sich Kreditkarten, Girokonten und wer so alles bei der SCHUFA nachgefrat hat wie es um mich steht. Außerdem meine beiden letzten Wohnortadressen (DIEwaren bis aufs i-Pünktchen richtig im Gegensatz zu zahllosen Versandhändlern, die das nicht hinkriegen)

    Die beiden alten Telco-Verträge habe ich dann entfernen lassen (ich bin jetzt bei ALICE die ich im Gegensatz zu den ... in der SCHUFA nicht finden kann), außerdem habe ich - durch Recherche im Internet - mir eine weitere Steigerung meines Gesamt-SCORES durch Kündigung meiner Kreditkarten versprochen - und erhalten (Reduzierung von 4 auf 2), davon eine private KK und eine vom Arbeitgeber. Dran glaben musste auch die ATU-Card, die sich, wie sich herausstellte, keine "harmlose" Kundenkarte ist, sondern wohl irgendwie bei der SCHUFA als vollwertige Kreditkarte läuft.

    Jetzt bin ich auf 96,27 % (nebenbei muss man ggf Monate auf die nächste "Berechnung" warten) damit gehöre ich immer noch knapp zu den 35% vertrauensunwürdigsten Kreditnehmern...
    Höher komme ich wohl nicht da der von mir vorab zurückbezahlte Kredit seltsam "markiert" erscheint, er erscheint so wie eine nicht zurückbezahlte Forderung und wahrscheinlich fließt er auch so in die Wertung ein, gelesen habe ich schon mal ähnliches - ob man es glauben mag oder nicht. Es wird wohl als "Vertragsbruch" gesehen. Ein weiterer Punkt für meinen Anwalt wenn ich mir eines Tages die Kraft und die Zeit dafür nehmen möchte wovon ich eher nicht ausgehe, ich fühle mich eher verarscht und hilflos. 3 Jahre nach der Beendigung, also dmnächst, muss der Eintrag aber gesetzlich raus.

    Letzter Punkt ist der Wohnort - ein schlechter Stadteil in dem ich mal als Student gewohnt habe. In meinen Augen der Gipfel. Fließt - laut Internet- wahrscheinlich auch ein, kann ich natürlich aber nix mehr gegen machen.

    Wollt das alles nicht für mich behalten...

    Mehr zum Thema Scoring:
    Verbraucherinformation
    Scoring
    Dieter Korczak & Michael Wilken
    GP Forschungsgruppe
    München, Juni 2009

  2. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.571
    Danke
    89

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    es gibt ja nicht nur die Schufa die solche Daten vor hält. Versicherungen greifen auch gerne auf andere zu. Namen sind mir leider entfallen. auch hier kann man einmal jährlich eine kostenlose Auskunft anfordern.... vielleicht liegt es ja daran....


    wozu so viele Kreditkarten, warum so schnell nachdem man gerade aus den negativen Bereich raus kommt. Da ist der erneute Absturz vor programmiert.......

  3. Avatar von Ozymandias
    Ozymandias ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    15.12.2019
    Beiträge
    51
    Danke
    6

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Mein Vater hat einen Schufa-Score von 99,61%. 1 Girokonto 1 Kreditkarte seit 20 Jahren sonst nichts. Es kann so einfach sein.

  4. Avatar von Johan69
    Johan69 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    11.10.2020
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Zitat Zitat von titan1981
    es gibt ja nicht nur die Schufa die solche Daten vor hält. Versicherungen greifen auch gerne auf andere zu. Namen sind mir leider entfallen. auch hier kann man einmal jährlich eine kostenlose Auskunft anfordern.... vielleicht liegt es ja daran....


    wozu so viele Kreditkarten, warum so schnell nachdem man gerade aus den negativen Bereich raus kommt. Da ist der erneute Absturz vor programmiert.......
    Ja, das habe ich ja in meinem vorletzten Absatz auch geschrieben - die holen sich ihre Infos hauptsächlich von infoscore (Arvato/Bertelsmann Group) - Auskunft habe ich verlangt - dauert aber bis zu 3 Monate wegen Corona!

    Da ich mittlerweile sehr gut verdiene, aber aufgrund der Tatsache, dass Kollegen leider in Kurzarbeit sind, schon seit über einem Jahr quasi "unbrauchbare" Lohnabrechnungen bekomme, auf denen als Auszahlungsbetrag 0,00 Euro unten stehen und die Commerzbank mit dem Begriff Abschlagszahlung (durch Überstunden und andere Zuschläge auch immer unterschiedlich, aber immer zwischen 3400 und 4200 Euro) enorme Probleme hat - so wie andere Banken leider auch, bin ich auf solche Anbieter angewiesen. Ich muss mitunter sehr flexibel sein und ein Stück weit war es auch ein Experiment. Ich habe gar nicht vor, mich groß zu verschulden. Muss ich auch gar nicht mehr. Von daher ist es - ähnlich wie bei anderen hier - eher ein Experiment.
    Die Kreditkarten sind alle komplett kostenlos - man hat zwischen 25 und 100 Euro geschenkt bekommen und zusätzlich noch lohnende Punktesysteme - wenn man die offenen Salden immer pünktlich und komplett bezahlt - alles kein Problem. Weist eigentlich alles auf finanzielle Zuverlässigkeit hin. Aber die SCHUFA hat ja ihre ganz besondere Art und Weise, so etwas zu beurteilen.
    Hat man eine Kreditkarte mit Kreditrahmen, dann gehen die davon aus, dass man den auch immer ausreizt und in Raten zurück zahlt - wer ist so blöd und zahlt die horrenden Zinsen zwischen 13 und 29,29 Prozent (Advanzia)? Hat man einen Dispo - dann geht die SCHUFA davon aus, dass man den auch ausreizt. Warum? Warum werden negative Dinge konstruiert, die so nicht wirklich gegeben sind?
    Also - keine Angst - einen neuerlichen Absturz wird es nicht geben.
    Die Karte von der TF Bank habe ich gekündigt - die sollte also in den nächsten Tagen gelöscht werden.
    Dann habe ich ja in den Monaten 04 - 06 keine neuen Anfragen gestellt und es verschwinden auch welche, die vorher noch da waren (obwohl die ja "eigentlich" gar nicht einfließen dürfen).
    Also - war vielleicht einfach etwas zu viel in zu kurzer Zeit.
    Ich teile mit, was Anfang Juli der Basisscore sagt.

  5. Avatar von Johan69
    Johan69 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    11.10.2020
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Zitat Zitat von Ozymandias
    Mein Vater hat einen Schufa-Score von 99,61%. 1 Girokonto 1 Kreditkarte seit 20 Jahren sonst nichts. Es kann so einfach sein.

    Mein Vater hat einen Schufa-Score von um die 75 - alles was er hat, ist ein Girokonto mit EC Karte. Die Bank hat ihm ungefragt einen Dispo von 5500 Euro eingerichtet - ich habe ihn schon gewarnt, dass das Probleme verursachen könnte. War ihm egal - er hat mit 72 eh keine großen Pläne mehr. Den Dispo braucht er nie - da er frustriert ist, dass es für sein Geld nichts mehr gibt, hat er immer etliche tausend Euro auf dem Girokonto. Neulich hat er was von Bitcoins gelesen... hoffentlich macht er keine Dummheiten!
    Meiner Meinung nach ist er einer von den 0,4 %, bei denen aufgrund fehlender Daten Geo-Scoring betrieben wurde. Leider sind alleine in seiner Straße drei Leute bei insolvenzbekanntmachungen.de verewigt.
    Es ist eben leider nicht immer so einfach, wie es scheint!

  6. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.571
    Danke
    89

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Ein Dispo ist nicht zwingend negativ nur im ersten Moment. Über längere Zeit ist er positiv. Zudem macht er einem flexibel. Das Problem ist eher dass man sich verdienen muss. Ich möchte auch flexibel sein aus dem Grund kann ich kurzfristig wenn ich es müsste und mein Notgroschen nicht ausreicht. Eine größere Summe über Dispo bekommen. > 50.000€. Und das geht ohne dass ich jemand bei der Bank fragen muss und damit kann man sehr flexibel sein.... Das machen Banken aber auch nicht bei jedem so einen Dispo einräumen.... aber wenn man es hat ist es sicher nicht schlecht.

  7. Avatar von bulle4
    bulle4 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    03.06.2021
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Ist eigentlich etwas dran an dem Gerücht, dass Schufa-Kunden mit einem Schufa-Online-Abo (Meine Schufa kompakt, Schufa plus, Schufa premium) beim Score besser behandelt werden? Ein bestehendes Schufa-Abo könnte als postives Merkmal gewertet werden, denn durch ein kostenpflichtiges Abo wird die Bereitschaft demonstriert, Geld auszugeben für den geordneten Überblick über die eigenen Finanzen.

  8. Avatar von brainy
    brainy ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    02.07.2013
    Beiträge
    966
    Danke
    84

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Wenn diese Schufaabokunden schlechte Scores haben, wird dieses Abo als schlecht gewertet. So meine persönliche Vermutung.

    Die etwas Bildungsnäheren bestellen doch die kostenlose Datenauskunft.

  9. Avatar von Johan69
    Johan69 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    11.10.2020
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Ich habe seit 2007 einen kostenlosen Zugang zu www.meineSCHUFA.de! Der wurde kurz danach wohl kostenpflichtig, und man hat mir auch geschrieben, dass ich bald dafür zahlen müsse, wenn ich den Zugang noch weiter nutzen möchte - einige Wochen später hieß es dann aber, dass der Zugang für uns Bestandskunden kostenlos bleiben würde.
    Seitdem kann ich dort ständig rein schauen.
    Es gibt wohl das Gerücht, dass häufiges checken den Score negativ beeinflusst - das kann ich weder bestätigen noch dementieren - es würde aber zur SCHUFA passen.
    Ich kann allerdings nur alle Einträge checken. Sieht schon erschreckend aus, wenn alle Anfragen ein Jahr stehen bleiben - einmal Check 24 o.ä. mit angeblich SCHUFA-neutralem Kreditvergleich - und man hat 20 neue Einträge. Es heißt zwar, diese würden nur 14 Tage in Auskünften angezeigt und hätten keinen negativen Einfluss auf den Score - aber ich wage dies zu bezweifeln.
    Erhöht die Bank z.B. den Kreditrahmen einer Kreditkarte, weil - wie in meinem Fall - die Rechnungen immer pünktlich und komplett bezahlt werden (und die Bank an mir quasi nichts verdient, weil ich nie Zinsen zahlen muss und die Kreditkarte kostenlos ist und auch noch Bonuspunkte abwirft, die nicht ohne sind), dann geht die SCHUFA einfach davon aus, man habe den bisherigen Kreditrahmen bis zum Anschlag ausgereizt und bezahle nur den notwendigen, geringen Prozentsatz, der dann fällig wird. Da man dann kaum noch Umsätze mit der Karte tätigen kann, erhöhen viele Banken (besonders die Abzocker mit 20% Zinsen oder mehr) ebenfalls den Kreditrahmen. Es entsteht eine Schuldenspirale.
    Ich - der gut genug verdient und eigentlich nur die Vorteile ausnutzen möchte, werde allerdings mit diesen Leuten auf eine Stufe gestellt.
    Score bei etwas mehr wie 82 und die Meldung an alle - bis auf den Online-Handel (warum auch immer) - bei mir bestünde ein sehr hohes Risiko von Kredit- und Zahlungsausfällen.
    Na ja - SCHUFA halt! Die machen, was sie wollen. Ist ja auch irgendwie logisch. Wer steckt hinter der SCHUFA? Hauptsächlich Banken und Handelsunternehmen! Und die profitieren davon, wenn man einen schlechten Score hat, weil man höhere Zinsen zahlen muss. Dazu muss man kein Verschwörungstheoretiker sein.

  10. Avatar von bulle4
    bulle4 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    03.06.2021
    Beiträge
    3
    Danke
    0

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Dann stimmt doch aber an der SCHUFA-Formel bzw. am Algorhythmus etwas nicht. Die Berechnung scheint in den 90ern stecken geblieben zu sein, wo noch keine Vergleichsportale wie Verivox und Check24 existierten.

    Bei Girokonten ist es genau so. Wer sein Konto wechselt, wird als unzuverlässig eingestuft. Diese Einstufung stammt aus einer Zeit, wo Girokonten durchgängig kostenlos waren. Heute steigen die Preise und wer auf den Preis schaut und sein Konto wechselt, wird von der Schufa bestraft. Das ergibt doch keinen Sinn. Der Algorhythmus gibt dann Werte aus, die erratisch sind und sich nicht an der Realität orientieren.

    Frage an Johan69: Ist der Score auf 82 erst abgestürzt, nachdem die 20 Anfragen durch Check24 reingekommen sind? Oder wodurch ist das zu Stande gekommen. Hört sich auf jeden Fall nicht gut an. Du vergleichst als Konsument die Konditionen und wirst auf Grund dessen als Risiko eingestuft. Dabei ist das Gegenteil der Fall.

  11. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.571
    Danke
    89

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Du kennst den Algorithmus der Schufa? Wäre mir neu dass dieser öffentlich ist und ohne zu wissen wie der Algorithms der Schufa funktioniert und alle Rahmenbedingungen kennt würde ich nicht unbedingt sagen dass dieser veraltet ist.

    Dass ein Girokontowechsel negativ ist würde ich so pauschal nicht behaupten. Der Score kann nach unten gehen muss aber nicht unbedingt. Wer häufig Girokonten wechselt also auch viel Bewegung hat der hat einen negativen Trend. Da die Schufa ja auch nicht mitgeteilt bekommt warum ein Kunde ein Girokonto wechselt. Manchmal ist es auch nur ein Umzug der das bedingt.

    Wenn man bei einer Bank ein Girokonto schließt und bei einer anderen Bank mit dem selben Dispo oder höher wieder eröffnet muss das nicht unbedingt so sein.

  12. Avatar von Johan69
    Johan69 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    11.10.2020
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Frage an Johan69: Ist der Score auf 82 erst abgestürzt, nachdem die 20 Anfragen durch Check24 reingekommen sind? Oder wodurch ist das zu Stande gekommen. Hört sich auf jeden Fall nicht gut an. Du vergleichst als Konsument die Konditionen und wirst auf Grund dessen als Risiko eingestuft. Dabei ist das Gegenteil der Fall.[/QUOTE]

    Ich muss da etwas ausholen.
    Zum 31.12.2020 wurden zahlreiche Negativmerkmale (bis auf einen, der erst am 04.01.2021 gelöscht wurde) aus meiner SCHUFA-Übersicht gelöscht, die drei Jahre nach meiner erfolgreich absolvierten Privatinsolvenz noch aufgeführt wurden. Ist gesetzlich so vorgeschrieben und auch vollkommen OK!
    Ich sehe in der Übersicht nur einen Pfeil in einem Schaubild ohne Zahlen (siehe unten), alle drei Monate wird der Basisscore berechnet (siehe ebenfalls unten).

    Jedenfalls stieg dieser Basisscore von 70,70 (Dezember 2020) auf über 93,00 (Januar 2021). Dann habe ich drei Kreditkartenverträge abgeschlossen (wie oben beschrieben die kostenlosen, für Ratenzahler teueren, für mich aber günstigen). Klar, warum gleich drei, ganz einfach, weil ich es endlich konnte. Als Neukunde waren die Kreditrahmen anfangs noch nicht so hoch und ich bin viel (auch im Ausland) unterwegs und auf funktionierende Kreditkarten angewiesen. Da ich es mir bei meiner Privatinsolvenz bzw. bei dem, was dazu geführt hat, mit sehr vielen Banken verdorben habe und dort nach wie vor auf der "schwarzen Liste" stehe (auch OK - wenn man einmal schlechte Erfahrungen mit einem Kunden gemacht hat, ist das durchaus legitim), muss ich da ziemlich improvisieren.
    Diese drei Kreditkarten hatten aber auch gar keine Auswirkung auf die Position von dem oben beschriebenen Pfeil des tagesaktuellen Scorewert. Erst, als die Anfragen bei Check 24 kamen, veränderte sich die Position deutlich ins Negative. Die SCHUFA erklärt dies nicht. Sie ließen sich lediglich dazu hinreißen zu schreiben, dass weder die drei Kreditkarten, noch die Anfragen zu der Verschlechterung geführt hätten. Ich hätte zwar keine Negativeinträge, aber in meiner Vergleichsgruppe (Leute mit ähnlichem Datenbestand) hätte es eben sehr viele Kreditausfälle gegeben - und von daher müsse ich leider damit leben. DAS ist DAS was die SCHUFA zu 100% diskriminierend und erniedrigend macht - da gibt es noch nicht einmal eine Diskussionsgrundlage. Da können sie tausendmal erklären, dass diese Art der "Vorhersagen" auch bei Wettervorhersagen u.ä. genutzt wird - da geht es um das Wetter, bei der SCHUFA um Menschen - das ist schlicht und ergreifend kriminell und widerlich.
    Wenn ich schon die Begründung höre, warum man nichts über die Art und Weise der "Bewertung" verrät. Um zu verhindern, dass es - wie z.B. in den USA - Websites gibt, die die Menschen informieren, wie sie die Werte bei Auskunfteien "beeinflussen" können. Dies sei ja "Missbrauch". Absolut lächerlich. In der Art gibt es das nur in Deutschland!
    Mein infoscore ist z.B. ganz ohne Einträge, bonify bescheinigt mir eine extrem gute Bonität - nur die SCHUFA teilt meine potentiellen Geschäftspartnern mit, ich sei eine "Gefahr für die Allgemeinheit der Finanzwelt" und "mit extremer Vorsicht zu genießen" - nur weil irgendwelche Leute mit ähnlichem Datenbestand die Sau treiben. Klar, habe ich vor mehr als 10 Jahren auch mal getan - aber irgendwann muss es auch mal gut sein. Ich verdiene sehr gut, zahle meine Rechnungen und alles andere pünktlich und es widert einen eben einfach an - aber meine Anwälte raten mir ja leider von einer Klage ab. Die SCHUFA ist zu mächtig, hat zu viel Einfluss und wird niemals einen Dämpfer bekommen - außer bei dem "Wunsch", auch noch die Konten auszuspionieren - das machen mittlerweile aber CHECK 24 und diverse Kreditgeber selbst.

    Ich habe es übrigens trotz der Aussagen der SCHUFA probiert und zwei der drei Kreditkarten gekündigt - Auswirkung auf den tagesaktuellen Score: gar keiner - ich habe sogar den Eindruck, der Pfeil ist noch ein Stück weiter ins Negative gerutscht - wahrscheinlich legt man mir das jetzt auch noch negativ aus, dabei wird die Angabe über die Kreditkarte ja wirklich sofort gelöscht.

    Ich warte jetzt mal die Angabe des Basisscores Anfang Juli ab. Dann berichte ich noch mal hier.

    Auszug aus der meineSCHUFA Website:

    Tagesaktuelle Einschätzung Ihrer Bonität

    Die Positionierung des Zeigers in der Grafik zeigt eine tagesaktuelle Einschätzung des zu Ihrer Person ermittelten Risikos, dass Zahlungsverpflichtungen nicht erfüllt werden können. Es wird beim Anmelden auf dem Portal für Sie ermittelt und dient Ihrer Information und Orientierung. Je näher der Zeiger am linken Rand steht, desto geringer das Risiko, dass Zahlungsverpflichtungen zukünftig nicht erfüllt werden. Die Höhe des Risikos hängt davon ab, wie häufig Zahlungen in Ihrer Vergleichsgruppe (= Personen mit ähnlichem Datenbestand) in der Vergangenheit ausgefallen sind.


    Quartalseinschätzung Ihrer Bonität

    Basisscore: 82,29% von theoretisch möglichen 100%. Ermittelt am: 02.04.2021
    Beim SCHUFA-Basisscore handelt es sich um eine branchenübergreifende Einschätzung Ihrer Bonität, die quartalsweise neu ermittelt wird.
    Der Basisscore wird anhand moderner mathematisch-statistischer Verfahren ermittelt und basiert auf den zu Ihrer Person bei der SCHUFA gespeicherten Daten.

  13. Avatar von titan1981
    titan1981 ist gerade online

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    03.07.2013
    Beiträge
    1.571
    Danke
    89

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Hin und her macht es bei der Schufa schwer.....

    willst du einen besseren Score lass sämtliche Bewegungen dort sein....

  14. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.064
    Danke
    953

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Zitat Zitat von Johan69
    Frage an Johan69: Ist der Score auf 82 erst abgestürzt, nachdem die 20 Anfragen durch Check24 reingekommen sind? Oder wodurch ist das zu Stande gekommen. Hört sich auf jeden Fall nicht gut an. Du vergleichst als Konsument die Konditionen und wirst auf Grund dessen als Risiko eingestuft. Dabei ist das Gegenteil der Fall.
    Ich muss da etwas ausholen.
    Zum 31.12.2020 wurden zahlreiche Negativmerkmale (bis auf einen, der erst am 04.01.2021 gelöscht wurde) aus meiner SCHUFA-Übersicht gelöscht, die drei Jahre nach meiner erfolgreich absolvierten Privatinsolvenz noch aufgeführt wurden. Ist gesetzlich so vorgeschrieben und auch vollkommen OK!
    Ich sehe in der Übersicht nur einen Pfeil in einem Schaubild ohne Zahlen (siehe unten), alle drei Monate wird der Basisscore berechnet (siehe ebenfalls unten).

    Jedenfalls stieg dieser Basisscore von 70,70 (Dezember 2020) auf über 93,00 (Januar 2021). Dann habe ich drei Kreditkartenverträge abgeschlossen (wie oben beschrieben die kostenlosen, für Ratenzahler teueren, für mich aber günstigen). Klar, warum gleich drei, ganz einfach, weil ich es endlich konnte. Als Neukunde waren die Kreditrahmen anfangs noch nicht so hoch und ich bin viel (auch im Ausland) unterwegs und auf funktionierende Kreditkarten angewiesen. Da ich es mir bei meiner Privatinsolvenz bzw. bei dem, was dazu geführt hat, mit sehr vielen Banken verdorben habe und dort nach wie vor auf der "schwarzen Liste" stehe (auch OK - wenn man einmal schlechte Erfahrungen mit einem Kunden gemacht hat, ist das durchaus legitim), muss ich da ziemlich improvisieren.
    Diese drei Kreditkarten hatten aber auch gar keine Auswirkung auf die Position von dem oben beschriebenen Pfeil des tagesaktuellen Scorewert. Erst, als die Anfragen bei Check 24 kamen, veränderte sich die Position deutlich ins Negative. Die SCHUFA erklärt dies nicht. Sie ließen sich lediglich dazu hinreißen zu schreiben, dass weder die drei Kreditkarten, noch die Anfragen zu der Verschlechterung geführt hätten. Ich hätte zwar keine Negativeinträge, aber in meiner Vergleichsgruppe (Leute mit ähnlichem Datenbestand) hätte es eben sehr viele Kreditausfälle gegeben - und von daher müsse ich leider damit leben. DAS ist DAS was die SCHUFA zu 100% diskriminierend und erniedrigend macht - da gibt es noch nicht einmal eine Diskussionsgrundlage. Da können sie tausendmal erklären, dass diese Art der "Vorhersagen" auch bei Wettervorhersagen u.ä. genutzt wird - da geht es um das Wetter, bei der SCHUFA um Menschen - das ist schlicht und ergreifend kriminell und widerlich.
    Wenn ich schon die Begründung höre, warum man nichts über die Art und Weise der "Bewertung" verrät. Um zu verhindern, dass es - wie z.B. in den USA - Websites gibt, die die Menschen informieren, wie sie die Werte bei Auskunfteien "beeinflussen" können. Dies sei ja "Missbrauch". Absolut lächerlich. In der Art gibt es das nur in Deutschland!
    Mein infoscore ist z.B. ganz ohne Einträge, bonify bescheinigt mir eine extrem gute Bonität - nur die SCHUFA teilt meine potentiellen Geschäftspartnern mit, ich sei eine "Gefahr für die Allgemeinheit der Finanzwelt" und "mit extremer Vorsicht zu genießen" - nur weil irgendwelche Leute mit ähnlichem Datenbestand die Sau treiben. Klar, habe ich vor mehr als 10 Jahren auch mal getan - aber irgendwann muss es auch mal gut sein. Ich verdiene sehr gut, zahle meine Rechnungen und alles andere pünktlich und es widert einen eben einfach an - aber meine Anwälte raten mir ja leider von einer Klage ab. Die SCHUFA ist zu mächtig, hat zu viel Einfluss und wird niemals einen Dämpfer bekommen - außer bei dem "Wunsch", auch noch die Konten auszuspionieren - das machen mittlerweile aber CHECK 24 und diverse Kreditgeber selbst.

    Ich habe es übrigens trotz der Aussagen der SCHUFA probiert und zwei der drei Kreditkarten gekündigt - Auswirkung auf den tagesaktuellen Score: gar keiner - ich habe sogar den Eindruck, der Pfeil ist noch ein Stück weiter ins Negative gerutscht - wahrscheinlich legt man mir das jetzt auch noch negativ aus, dabei wird die Angabe über die Kreditkarte ja wirklich sofort gelöscht.

    Ich warte jetzt mal die Angabe des Basisscores Anfang Juli ab. Dann berichte ich noch mal hier.

    Auszug aus der meineSCHUFA Website:

    Tagesaktuelle Einschätzung Ihrer Bonität

    Die Positionierung des Zeigers in der Grafik zeigt eine tagesaktuelle Einschätzung des zu Ihrer Person ermittelten Risikos, dass Zahlungsverpflichtungen nicht erfüllt werden können. Es wird beim Anmelden auf dem Portal für Sie ermittelt und dient Ihrer Information und Orientierung. Je näher der Zeiger am linken Rand steht, desto geringer das Risiko, dass Zahlungsverpflichtungen zukünftig nicht erfüllt werden. Die Höhe des Risikos hängt davon ab, wie häufig Zahlungen in Ihrer Vergleichsgruppe (= Personen mit ähnlichem Datenbestand) in der Vergangenheit ausgefallen sind.


    Quartalseinschätzung Ihrer Bonität

    Basisscore: 82,29% von theoretisch möglichen 100%. Ermittelt am: 02.04.2021
    Beim SCHUFA-Basisscore handelt es sich um eine branchenübergreifende Einschätzung Ihrer Bonität, die quartalsweise neu ermittelt wird.
    Der Basisscore wird anhand moderner mathematisch-statistischer Verfahren ermittelt und basiert auf den zu Ihrer Person bei der SCHUFA gespeicherten Daten.[/QUOTE]

    Wenn ich deinen Bericht so lese, sei mir nicht böse, die Argumentation betrachte, dann macht die Schufa bei dir doch alles richtig.

    Weder ist eine Privatinsolvenz per se verwerflich, noch ist man davor gefeiht, lese ich aber deine Zeilen, dann könnte man meinen, es gibt auch Verbraucher, die darauf hinwirken.

    Schufa ist ein zweischneidiges Schwert, ganz sicher, saber teilweise hat sie a ihre Berechtigung und b gibt sie nicht seiten die Kreditwürdigkeit auch gut wieder, mindestens gibt sie aber einen Hinweis darauf, was passieren könnte und ab und an auch passiert!

  15. Avatar von LadySunshine
    LadySunshine ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    28.02.2017
    Beiträge
    56
    Danke
    7

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Meiner Meinung nach kann man den Pfeil sowieso vergessen.
    Ich dümpele jetzt schon einige Quartale um 98,x bis aktuell 99,31 rum, und dieser Pfeil war immer an derselben Position- für mein Verständnis von einem 99,x Score sogar ziemlich weit entfernt vom linken Rand, jedenfalls nicht so nah am linken Rand wie ich es bei einer Wahrscheinlichkeit von 99,x %, dass ich meinen Verpflichtungen nachkomme, erwarten würde.

  16. Avatar von LadySunshine
    LadySunshine ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    28.02.2017
    Beiträge
    56
    Danke
    7

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Hier mal ein Screenshot davon
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken  


  17. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.064
    Danke
    953

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Sagt die Zahl 99,31 % nicht alles aus?!?

    Zumal, ob 99.31 % oder 100 % (die es nicht gibt!), keiner von beiden hat irgendeine Repressalie zu erwarten, an nichts wird es beiden bezüglich der Kreditwürdigkeit fehlen und ob man ein guter oder schlechter Mensch ist, sollte man an dem Scorewert nicht fest machen!!

  18. Avatar von LadySunshine
    LadySunshine ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    28.02.2017
    Beiträge
    56
    Danke
    7

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    ich habe auch nicht die Befürchtung irgendwelcher Repressalien aufgrund meines Umgangs mit Zahlungsverpflichtungen.
    Meine Antwort bezog sich darauf, dass es Johan augenscheinlich wichtig ist, wo dieser Pfeil steht. und meiner steht trotz 99,x verhältnismäßig weit rechts. Dh in meinen Augen ist dieser Pfeil überflüssig - weil der sowieso nichts aussagt.

  19. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.064
    Danke
    953

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    So sieht es aus.

    Aus meiner Sicht sind Diskussionen oberhalb 99 % bezüglich Schufa grundsätzlich überflüssig, erst recht dann, wenn man seinen Zahlungs-, und Kreditverpflichtungen nachkommt und mit solchen Dingen nicht rumwütet.

  20. Avatar von Johan69
    Johan69 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    11.10.2020
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Wenn ich deinen Bericht so lese, sei mir nicht böse, die Argumentation betrachte, dann macht die Schufa bei dir doch alles richtig.

    Weder ist eine Privatinsolvenz per se verwerflich, noch ist man davor gefeiht, lese ich aber deine Zeilen, dann könnte man meinen, es gibt auch Verbraucher, die darauf hinwirken.

    Schufa ist ein zweischneidiges Schwert, ganz sicher, saber teilweise hat sie a ihre Berechtigung und b gibt sie nicht seiten die Kreditwürdigkeit auch gut wieder, mindestens gibt sie aber einen Hinweis darauf, was passieren könnte und ab und an auch passiert![/QUOTE]


    Puh - ich weiß ehrlich gesagt nicht, was ich noch schreiben soll, um solche SCHUFA-esquen, diskriminierenden "Meinungen" nicht mehr ertragen zu müssen! Ich weiß ehrlich gesagt auch nicht, warum sich hier "Finanzfachleute" mit einer ziemlich snobistischen Arroganz über andere Menschen erheben, obwohl ihnen - im Gegensatz zu mir - die fachmännischen Kenntnisse und Skills fehlen, Texte zu deuten und Menschen zu beurteilen. Es wäre an der Zeit, dies zu unterlassen! Sie haben meine - zugegeben zahlreichen - Worte und meine Argumentation zwar gelesen - aber wohl nicht wirklich verstanden. Ich denke aber, ich habe es eigentlich ziemlich deutlich gemacht:

    Früher - schlechter Mensch bzgl. Finanzen (70-Stunden-Woche im Medienbereich, Burnout, Kaufsucht, mehr ausgegeben als verdient - selbst schuld) - ich verstecke mich nicht hinter Depressionen u.ä. - es gibt viele Menschen, die darunter leiden und nicht "die Sau treiben", so wie ich es getan habe. Deshalb auch nach sauberer SCHUFA und ohne Beanstandung bei den anderen, leider nicht wirklich "wichtigen", Auskunfteien immer noch auf vielen "schwarzen Listen" (die es offiziell natürlich nicht gibt) und daher keine Möglichkeit, normal am Finanzleben teilzunehmen. Wie gesagt: Selbst schuld - aber Vergangenheit! Wenn sauber - dann richtig!

    Ich habe die Zeit genutzt und mir eine neue Karriere aufgebaut, verdiene gut (konnte deshalb auch einiges zurückzahlen) und bin viel unterwegs - die Taschen ständig voller Bargeld, was aber gerade momentan nicht gerne gesehen wird und eben auch - je nach Land - nicht gerade ungefährlich ist. Deshalb eben keine American Express, mit der ich alles bezahlen kann - sondern drei Kreditkarten, die einen Kreditrahmen zur Verfügung stellen - und eben (leider) auch Ratenzahlung anbieten. Die aber komplett kostenlos sind (z.B. kostenlose Bargeldabhebungen im In- und Ausland - wovon ich fast nie Gebrauch mache, da 1. nicht nötig und 2. oft nicht möglich, da die etablierten Banken diese Kreditkartenfirmen und ihre Kunden gerne boykottieren) und sogar durch Punktesysteme bei häufiger Nutzung noch einen Bonus bringen. Warum sollte ich das nicht nutzen, wenn ich meine Rechnungen immer komplett und pünktlich bezahle? Und jetzt komm mir bitte keiner mit Prepaid-Karten. Klar, ich kann Guthaben auf eine Kreditkarte einzahlen - das mache ich ja jetzt auch, wo ich die anderen beiden gekündigt habe. Funktioniert diese aber im Ausland mal nicht - habe ich, außer erneut Bargeld, keine Rückgriffsmöglichkeit. In den USA sind viele Kreditkarten völlig normal - klar, da verschulden sich auch viele - aber so einen "Verein" wie die SCHUFA gibt es dort eben nicht. Eher so was wie infoscore, was ich deutlich begrüße. Auswandern möchte ich deshalb aber trotzdem (noch) nicht.

    Die SCHUFA macht bei mir mitnichten alles richtig - im Gegenteil: Sie macht alles falsch!
    Ich bin ein extrem solventer Mensch mit extrem guter Bonität, ich habe aus meinen Fehlern gelernt - von mir geht keinerlei Gefahr mehr aus!
    Alles, für das sich andere Menschen verschulden, besitze ich bereits. Bis auf ein Haus - was aus unterschiedlichen Gründen auch nicht wirklich nötig ist!
    Ich wäre allerdings gerne in eine neue, tolle Wohnung gezogen - (1350 Euro warm, mit allem drum und dran, keine Großstadt, von daher schon eher gehobene Ausstattung - 3500 Euro Kaution - kein Problem; Unbedenklichkeitsbescheinigung des vorherigen Vermieters - kein Problem; Unbefristeter Arbeitsvertrag - kein Problem; SCHUFA-Auskunft - "wir hätten uns sehr gefreut, Sie als neuen Mieter zu begrüßen. Leider mussten wir uns aufgrund Ihres momentan so schlechten SCHUFA-Scores und der damit einhergehenden Warnung, dass ein sehr hohes Risiko für Zahlungsausfälle besteht, für einen anderen Interessenten entscheiden. Wir wünschen Ihnen...blablabla."

    Sorry, aber die SCHUFA hat vielleicht das Recht und die Aufgabe, Menschen aufgrund von Negativeinträgen zu bewerten - sie hat aber nicht das Recht und die Aufgabe, Menschen abzuurteilen und schwerstens zu diskriminieren, weil sie eben zufällig den gleichen Datenbestand haben wie andere. Wie gesagt - so kann man mit Wettervorhersagen umgehen, aber nicht mit Menschen. Da kommen sehr viel mehr Faktoren zusammen - und wenn die SCHUFA der Meinung ist, Menschen beurteilen zu wollen, dann braucht sie auch die Fachleute dazu. Studierte Pädagogen, die in der Lage sind, Menschen und ihre Geschichte zu analysieren und deren Verhalten aufgrund ihrer eigenen Persönlichkeit "vorherzusagen". Natürlich nimmt man auch dort Vergleiche mit anderen vor - man verurteilt aber nicht per se.

    Lange Rede, kurzer Sinn. Es könnte mir mittlerweile relativ egal sein - ärgert mich aber trotzdem. Und damit bin ich hier ja nicht allein.
    Mein Anwalt meinte schon, dass es für Leute wie mich wahrscheinlich sogar besser sei, wenn die SCHUFA den von ihr so sehr gewünschten Einblick in die Kontos bekommt, da sie dann die wirklichen Tatsachen zugrunde legen könnte (Einkommen, Ausgaben u.s.w.).

  21. Avatar von Johan69
    Johan69 ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    11.10.2020
    Beiträge
    11
    Danke
    0

    Standard AW: SCHUFA Score steigern - meine Erfahrungen

    Zitat Zitat von LadySunshine
    ich habe auch nicht die Befürchtung irgendwelcher Repressalien aufgrund meines Umgangs mit Zahlungsverpflichtungen.
    Meine Antwort bezog sich darauf, dass es Johan augenscheinlich wichtig ist, wo dieser Pfeil steht. und meiner steht trotz 99,x verhältnismäßig weit rechts. Dh in meinen Augen ist dieser Pfeil überflüssig - weil der sowieso nichts aussagt.

    Danke für den Hinweis! Mein Pfeil steht allerdings schon deutlich mehr in der Mitte. Der gezeigte Bereich scheint aber tatsächlich nicht der von 0 bis 100 zu sein, sondern eher von 65 bis 100. Wie gesagt - ich warte jetzt ab, wie Anfang Juli der errechnete neue Basis-Score ausfällt - und sehe dann weiter.

Ähnliche Themen

  1. Schufa Score

    Von SuppenHuhn im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 30.04.2020, 04:17
  2. Meine Erfahrungen zu Mintos (P2P)

    Von CVallen im Forum Geldanlagen: Fest-, Tagesgeld & Investmentfonds
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.08.2019, 21:54
  3. Schufa score

    Von hanes im Forum Kontoführung & Zahlungsverkehr
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.07.2019, 11:14
  4. KFZ Kredit mit erledigter SCHUFA - meine Erfahrungen!

    Von bayern0821 im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.09.2016, 08:19
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz