Wohnriester mit Vorausdarlehen kündigen

382Antworten
  1. Avatar von Marie-Marie
    Marie-Marie ist offline
    Themenstarter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    06.11.2018
    Beiträge
    6
    Danke
    1

    Standard Wohnriester mit Vorausdarlehen kündigen

    Guten Abend!

    Folgende Situation:
    Anfang 2012 haben wir 2 Bausparverträge mit Vorausdarlehen bei Schwäbisch Hall abgeschlossen (für mich 50.000€ und für meinen Mann 50.000€). Tarif Fuchs WohnRente 01. Zuteilung erst ca. 2024. Die Zulagen bekommen wir 2 x 154€ für uns und 2 x 300€ für die Kinder.

    Leider sind wir von Anfang an sehr schlecht beraten worden. Uns wurde nicht alles und nicht korrekt über die Wohn Riester Geschichte erklärt.
    Die Besteuerung im Alter und fiktives Wohnförderkonto möchten wir vermeiden.
    Wie soll man jetzt am besten vorgehen? Vertrag nach 10 Jahren kündigen? Dass wir die Zulagen verlieren ist uns klar.
    In unserem Vertrag steht, dass der Darlehensnehmer das Vorausdarlehen nur nach den Bedingungen der §§ 489, 490 Abs. 2 BGB kündigen kann. Bedeutet es erst nach 10 Jahren?
    Wie sieht es dann mit dem Guthaben aus dem Bausparvertrag? Könnte man den Guthaben abzüglich erhaltener Zulagen auszahlen lassen?
    Dieser Satz verwirrt mich : Anstelle der direkten Tilgung wird ein Bausparvertrag im Tarif Fuchs WohnRente 01 angespart. Es wird unwiderruflich vereinbart, dass das Vorausdarlehen durch die aus dem Bausparvertrag bereitgestellten Mittel (Bausparguthaben und Bauspardarlehen) getilgt wird. Bei Zuteilung des Bausparvertrags wird das Vorausdarlehen ohne besondere Erklärung mit den bereitgestellten Mitteln verrechnet.

    Ich wäre sehr dankbar für eure Hilfe!

  2. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    11.682
    Danke
    933

    Standard AW: Wohnriester mit Vorausdarlehen kündigen

    Nein, die fiktive Verzinsung mit 2 % findet nur während der "Sparphase" statt, mit Beginn der Verrentung, bzw. Auszahlungsphase der Riesteranlage wird das fiktiv geführte Konto nicht mehr verzinst.
    Thomas Buhmann

    FAIR HYPO
    B&K Financial Service

    Hauptstraße 22
    38110 Braunschweig

    Telefon: 05307/2048506
    mobil: 0171/3059115
    t.buhmann@fairhypo.de
    https://www.fairhypo.de

  3. Avatar von mznk
    mznk ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    19.03.2017
    Beiträge
    54
    Danke
    2

    Standard AW: Wohnriester mit Vorausdarlehen kündigen

    Zitat Zitat von AKyi
    Bei der Wahl der Option „einmalige Ablösung“ – Ist dort ein Verkauf nach der Ablösung problemlos möglich?

    Wird die Immobilie innerhalb von 20 Jahren nach „der Ablösung mit 30%Rabatt“ verkauft, dann wird „nachversteuert“.

  4. Avatar von repolle
    repolle ist offline

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    01.03.2020
    Beiträge
    6
    Danke
    0

    Standard AW: Wohnriester mit Vorausdarlehen kündigen

    Hallo zusammen,
    hier mal mein abschließendes Bericht zu dem Thema — und eine Frage an euch.

    Ich und meine Frau haben „Fuchs Wohnrente“ im Frühjahr 2010 abgeschlossen — auch wegen des überschwänglichen Lobes für dieses Konstrukt bei Stiftung Warentest (ich weiß mittlerweile warum: das Muster-Ehepaar im Test war relativ alt, Kreditsumme klein und das allgemeine Zinsniveau höher — all das hat Wohnriester-Nachteile kaschiert).

    Der Vertrag war — wie im Test empfohlen — mit festem Zinssatz für die gesamte Laufzeit von 23-24 Jahren ausgestattet und nach 10 Jahren von uns gekündigt. Zulagen und Steuerermäßigungen haben wir in Anspruch genommen.

    Nun sieht es so aus: nach 10 Jahren und 6 Monaten sind gerade mal etwas mehr als 1/3 der Kreditsumme mittels Bausparsumme getilgt. Die restlichen 2/3 werden in den weiteren 10 Jahren durch einen gewöhnlichen Bankkredit abbezahlt — bei etwa gleich gebliebenen Monatsrate: so viel billiger ist das!

    Nun zu meiner Frage:
    Bis zur Rente haben wir noch ca. 25 Jahre. Wie hoch kann das WFK bis dahin noch werden, wie berechnet man das?
    Und wäre es förderschädlich, wenn ein Teil unserer Immobilie zum Büro/Betriebseigentum der Firma meiner Frau werden würde?

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 12.01.2021, 19:28
  2. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.03.2019, 09:26
  3. Wohnriester kündigen und Wechsel zu Annuitätendarlehen

    Von Thomas109 im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 14.12.2018, 10:30
  4. Wohnriester kündigen

    Von Franky_begood im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 02.06.2018, 12:55
  5. frage zu Wohnriester Vertrag vorzeitig kündigen

    Von Catteneo im Forum Sonstige Versicherungen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.09.2015, 13:58
Diese Seite benutzt Cookies Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Infos zum Datenschutz