Mit neuem Bausparvertrag laufenden Kredit bezahlen ?

+ Antworten
3Antworten
  1. Avatar von Lucky65
    Lucky65 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    23.02.2011
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard Mit neuem Bausparvertrag laufenden Kredit bezahlen ?

    Hallo,
    für Umbauarbeiten an meinem Haus habe ich vor 5 Jahren einen Kredit von 80.000 Euro aufgenommen.(Laufzeit 10 Jahre, Zinssatz 5,75 %) Nach einem Gespräch mit einem Bankberater rät dieser mir nun ich könnte einen Bausparvertrag mit 40% der jetzigen restlichen Kredithöhe ansparen. Für den laufenden Kredit würde ich dann nur die Zinsen zahlen. Alles was ich bisher darüber hinaus gezahlt habe wandert in den Bausparvertrag, so dass für mich die monatlichen Belastungen gleichbleibend sind.
    Meine Frage lautet nun : Ist dieser Weg generell ratsam (unabhängig von meinem Fall) ??

    Gruß Lucky

  2. Avatar von Rosengarten
    Rosengarten ist offline

    Title
    Benutzer
    seit
    22.02.2011
    Beiträge
    96
    Danke
    5

    Standard AW: Mit neuem Bausparvertrag laufenden Kredit bezahlen ?

    Ihr Bankberater ist zunächst kein Berater sondern ein Vermittler/Verkäufer, der die Interesse seine Arbeitgebers zu berücksichtigen hat und der die seitens seines Arbeitgebers vorgegebenen Ziele umzusetzen darf.

    Bausparen gibt es nur in Deustchland, Österreich und einigen wenigen anderen Ländern auf der Welt ? Wenn das doch angeblich so toll ist, warum sind die anderen so blöd und machen das nicht nach ?

    Bausparen ist so was ähnliches wie eine Wette kombiniert mit einen progressiven System (man benötigt immer mehr Kunden, damit das System funktioniert)...staatlich zugelassen. Sie zahlen zunächst abermals Abschlusskosten und werden dann noch mit einem niedrigen Zins (Anlagezins) dafür belohnt. Wenn sie Glück haben, ist der Zins zum gewünschten Zeitpunkt am Markt vielleicht höher, vielleicht auch nicht. Und je nach Marktzins hängt es ab, ob Leute in dieses Produkt noch Geld anlegen und wie viele dann Geld haben wollen. Anders gesagt, nur wenn sich immer wieder Menschen finden, die dort ihr Geld, meist unter Inflation, anlegen, geht das System weiter (wie bei einer Pyramide).

    Keiner kennt den Zins in 5 Jahren, und keine Bausparkasse darf ihnen garantieren, dass sie ihr Geld dann auch wirklich genau zu dem Zeitpunkt bekommen...Wartezeiten bis zu mehrere Jahren sind leider möglich (in den 80ern des letzten Jahrhunderts). Mithin ist die Tilgungszeit bei solchen Verträgen meist auf 7 - 10 reduziert...damit sie das auch ja schaffen, wird ihnen als Lösung ein weiterer BSP an die Hand gegeben (neue Provision).

    Wenn Sie den Weg der Annuität eingeschlagen haben, bleiben sie dabei, da ja nu der Tilgungsbetrag anwächst. Wenn Sie können sparen sie zusätzlich etwas Geld an, damit sie in 5 Jahren möglichst viel tilgen können. Dann stört sie ein erhöhter Marktzins auch nicht wirklich.

    Es stellt sich nur die Frage ob die Bank vor 5 Jahren ihrer Verpflichtung nachgekommen ist und Ihnen mehrer verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten dargestellt hat. Den nur dies wäre eine Beratung. Dazu gehört eben Bausparen genauso wie ein tilgungsfreies Darlehen mit dem ensetzen eine Tilgungsträgers. Und wenn sie in Süddeutschland wohnen auch immer die Frage nach einen Fremdwährungsdarlehen auf Basis Schweizer Franken. Förderung über KFW usw.

  3. Avatar von noelmaxim
    noelmaxim ist offline

    Title
    Erfahrener Benutzer
    seit
    07.03.2010
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    12.618
    Danke
    982

    Standard AW: Mit neuem Bausparvertrag laufenden Kredit bezahlen ?

    Hallo Lucky65,

    das kann man so pauschal nicht beantworten. Folgende Fragen für eine Beurteilung ihrer Frage stellen sich:

    - wird der Bausparvertrag nach Zinsende mit den Sparleistungen die sie beabsichtigen so zugeteilt, dass sie die komplette Restschuld ablösen können?

    - warum 40 % Anspargrad Es gibt Tarife am Markt, die benötigen nur 30 % Ansparung, dies mit einem folgenden Darlehenszins von nom. 2 % !!!

    - wie hoch sind die derzeitzigen Zins-, und Tilgungsbelastungen, bzw, welche sind erforderlich, wenn sie auf das Angebot der Bank eingehen ?

    - welcher Bausparvertrag wurde ihnen angeboten ?

    Beachten sie dabei, dass sie während der Ansparzeit einen immensen Zinsverlust erleiden, denn während sie kontinuierlich 5,75 % zahlen, bekommen sie auf das Tilgungsgeld nur 0,5 bis 1 % Guthabenszins in dem BSV ! Das hat zur Konsequenz, dass sie umso weniger sie in den BSV einzahlen müssen den Bausparvertrag gesünder gestalten können. Dies regelt sich über die Mindestansparung, die für die Zuteilung erfoderlich ist. Desweiteren korrigiert der niedrigste Darlehenszins nach Zuteilung die Verluste aus der Ansparzeit weiterhin.

    Umso niedriger der Darlehenszins bei der Hypothek, umso gesünder die Tilgungsaussetzung in einem BSV, da sind die 5,75 % natürlich ein ganz großer Packen!

    Sollten weitere erhöhte Einzahlungen in den Bausparvetrag nötig sein - wovon ich ausgehe, sonst kann keine Zuteilung innerhalb der Zinsfestschreinbung erwirkt werden - umso eher gilt es darüber nachzudenken, Sondertilgungen ( so sie denn möglich sind, wovon ich ausgehe, denn heut zu Tage darf man ohne Sondertilgunsgoption gar keine Hypothek mehr abschließen ) zu leisten, denn da wird direkt und Monat für Monat das meiste Geld verdient! Möglicherweise ist dann die Restschuld in einem erträglichen Maß, wo man ein gewisses Zinsrisiko nach Ende der Zinsfestschreibung in Kauf nehmen kann, denn der Anschlusszins darf dann auf die Restschuld ja wesentlich höher sein, als der "zu kaufende" Bausparzins, da sie während der Zinsfestscheibung Zinsgewinne gegenüber der Tilgungsaussetzung eingefahren habe ( Zinsdifferenz direkt Tilgung zum Guthabenszins BSV ). Anders gesagt, die Restschuld der Hypothek die mit Sondertilgungen bestückt wird, ist deutlich geringer, als das Bauspardarlehen, unterstellt man, dass man bei beiden Modellen während der Ansparzeit oder der direkten Tilgung der Hypothek die gleichen mtl. Aufwendungen betreibt!

  4. Avatar von Lucky65
    Lucky65 ist offline
    Themen Starter

    Title
    Neuer Benutzer
    seit
    23.02.2011
    Beiträge
    2
    Danke
    0

    Standard AW: Mit neuem Bausparvertrag laufenden Kredit bezahlen ?

    Hallo,

    für mich bedeutet die Antwort in meinem Fall dieser Beratung besser nicht zu folgen.

    Vielen Dank für die umfangreiche Erläuterung.

    Mfg Lucky

Ähnliche Themen

  1. Riesterentnahme zum Betreiten von laufenden Tilgungsraten

    Von Hanomag im Forum Altersvorsorge
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.12.2017, 09:49
  2. Baufinanzierung trotz laufenden kredit

    Von Sorajajc im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.08.2017, 11:11
  3. Alten Kredit mit neuem Kredit ablösen für geerbte Immobilie?

    Von jessica.lehnich im Forum Baufinanzierung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.01.2015, 16:11
  4. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 09:20
  5. Kann ich einen Kredit auch am Ende der Laufzeit komplett bezahlen?

    Von KingGeorg im Forum Allgemeine Kredite
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.11.2010, 10:03